Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Alljährliche Fortsetzung der Fußballserie

    Anhand von gepunkteten Linien werden die Laufwege der Mitspieler angezeigt. Anhand von gepunkteten Linien werden die Laufwege der Mitspieler angezeigt. Bevor die geladenen Journalisten aus aller Welt überhaupt auch nur einen Blick auf FIFA 2002 werfen durften, mussten sie selbst Talent im Umgang mit dem Leder beweisen: Im Centre Technique National Fernand-Sastre bei Paris, dem Übungsgelände der französischen Nationalmannschaft, stand eine lockere, aber umfangreiche Trainingssession auf dem Programm. Angeleitet von Profi-Kickern und Trainerlegenden (unter anderem Lothar Matthäus, Giovanni Trapattoni, Ian Rush und Lawrie McMenemy), wurden gezielte Pässe, Kopfbälle, Einwürfe und sogar Jubelposen geübt. Nach der anschließenden Präsentation überzeugten wir uns in zahlreichen Partien davon, dass die angekündigten Features den neuen FIFA-Teil deutlich ändern und verbessern- das neue Pass-System macht's möglich. Das gilt für die PC-Version genauso wie für die PS2-Variante, die wir unter die Lupe genommen haben: Die Spielmechanik ist plattformübergreifend identisch.
    In FIFA 2002 geben Sie bei jedem Abspiel mit dem Analog-Stick des Gamepads die exakte Richtung vor (wer die Tastatur benutzt, kann die Richtung nur in 45-Grad-Schritten festlegen- das Programm errechnet dann die genaue Position). Je länger Sie auf die Pass-Taste drücken, desto stärker bolzt der Akteur den Ball zum Mitspieler. Effektive, realistische Spielzüge sind damit endlich möglich. Die Mannschaftskameraden denken besser mit und sprinten regelmäßig in den freien Raum. Das wird durch eine gepunktete Linie angezeigt, die vom entsprechenden Kicker zum Ziel seines Laufs zeigt. Mit einem genauen Pass in die Tiefe lassen sich selbst Beton-Abwehrreihen austricksen. Dafür ist einige Übung erforderlich, denn auch die Defensivspieler sind nicht doof und durchschauen offensichtliche Zuspiele. Wie man am besten in welcher Situation passt, verrät ein ausführliches Tutorial, das auch FIFA-Veteranen ausgiebig nutzen sollten. Denn auch in der Abwehr müssen sich wohl etliche Zocker umstellen: Wer bisher gegnerische Spieler gerne mit der Blutgrätsche umsenste, wird in FIFA 2002 schnell ohne Mannschaft dastehen. Die Schiedsrichter greifen rigoros durch, Attacken von hinten werden fast ausnahmslos mit dem roten Karton bestraft- Fair Play ist Trumpf.
    Die Spielmodi fallen gewohnt umfangreich aus: Dank zahlreicher Lizenzen dürfen Sie in 16 Ligen um die Meisterschaft kämpfen, etwa in den höchsten Klassen Deutschlands, Spaniens, Frankreichs oder der US-Profi-Liga. Zudem nehmen Sie mit einer von 75 Nationalmannschaften an der Qualifikation zur Endrunde der Weltmeisterschaft 2002 teil. Ermüdung und Verletzungen im Team verlangen von Ihnen laut EA Sports mehr Fingerspitzengefühl bei Aufstellung und Taktik. Bei aller Freude über die längst überfälligen inhaltlichen Änderungen darf man nicht vergessen, dass die Serie auch technisch weiterentwickelt wird. Der Detailgrad der Akteure ist dank eines tiefen Griffs in die Polygon-Kiste beeindruckend, die Animationen realistisch. Als Kommentatoren fungieren in der deutschen Version Wolf-Dieter Poschmann und Jörg Dahlmann, die nun bei strittigen Aktionen auch schon mal kontrovers diskutieren. Schließlich erhörten die Entwickler das jahrelange Flehen der Fans und versehen das Spiel mit einer frei konfigurierbaren Steuerung.
    Fazit: FIFA 2002 verspricht, endlich der Bezeichnung "Fußballsimulation" gerecht zu werden. Leider führen Alleingänge mit schnellen Spielern- etwa Elber- nach wie vor fast immer zum Torerfolg; das sollte EA Sports noch abstellen.

    Bildergalerie: FIFA 2002
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (4 Bilder)
  • FIFA 2002
    FIFA 2002
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    15.10.2001
    • Es gibt 17 Kommentare zum Artikel

      • Von SebDoerner
        Ich meine zwar auch, dass es absolut bescheuert von EA ist, dass man auf immer gleichem weg ein tor erzielen kann, aber es ist doch schon erstaunlich welche fülle an modi, einstellmöglichkeiten usw. ins spiel integriert werden. So kann man liegen in aller welt, freundschaftsspiele und die wm-qualifikation…
      • Von chancenvergeber
        Jaja, Fifa 2001 war ne herbe Enttäuschung, da hätte man auch 2000 behalten können. Kein gutes Gameplay wie schon angesprochen, aber die Regeln und Wettbewerbe sind zum Teil ebenfalls falscht:
        Im DFB-Pokal gibt es Golden Goal, das ist vielleicht im Amiland so, aber nicht in Deutschland. Ne 2.Liga hätte auch…
      • Von schleichertron
        Wird fifa nicht in europa entwickelt? wenn nich sollten sie s vielleicht machen lassen. ich find ja auch cool. aber es ist halt noch viel zu verbessern.
        und die updates gibts für jedes ea game.
        cu in hell 4 the sequel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
10874
FIFA 2002
Alljährliche Fortsetzung der Fußballserie
http://www.pcgames.de/FIFA-2002-Spiel-23289/News/Alljaehrliche-Fortsetzung-der-Fussballserie-10874/
20.08.2001
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2001/11/10798passwege.jpg
news