Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • FIFA 13: Hands-on-Test - EAs neues Fußballspiel in der Vorschau - mit neuen Screenshots

    Wir waren bei EA in Köln und durften FIFA 13 anspielen. Im Hands-on-Test lest ihr unsere Eindrücke auf Basis einer frühen Testversion nach und schaut euch neue Screenshots zum kommenden Fußballspiel an. Was ändert sich im Vergleich zu FIFA 12? Wo gibt es Verbesserungen und wo sind alte Fehler zu finden? Schaut rein!

    Wir waren bei EA in Köln und bringen unseren Hands-on-Test zu FIFA 13 mit. Neben neuen Screenshots, die ihr euch in der Galerie anschauen könnt, überließ uns der Publisher eine frühe Testversion, die wir ausgiebig gespielt haben. Hier lest ihr Gameplay-Eindrücke nach zum neuen Pass-System, das für mehr Realismus sorgen soll, zur aufgebohrten KI (Künstliche Intelligenz) und zur verbesserten Defensive. Zudem gibt es ein offizielles Statement zur aktualisierten Impact Engine, die im Vorjahr bereits unter anderem für schönere Animationen und eine authentischere Physik sorgte.

    Das Pass-System hat EA vor allem bei der Ballannahme überarbeitet. Hat ein Spieler den Ball zu hart abgespielt, besteht die Gefahr, dass die Kugel verspringt. Das Risiko besteht natürlich auch bei der Ballannahme aus der Bewegung heraus, je nach Spielerstärke eines virtuellen Kickers lässt sich jenes Risiko verringern. Ein Top-Spieler etwa hat weniger Probleme mit Fehlpässen als beispielsweise ein Durchschnittskicker. Hier gibt es also für Veteranen, die gerne mit schwächeren Mannschaften spielen, durchaus Herausforderungen.

    Ein nächster großer Punkt ist die KI (Künstliche Intelligenz). Offensiv-Spieler agieren nun besser und authentischer auf unterschiedliche Angriffsstrategien und -situationen. Die CPU analysiert das Spielgeschehen aktiver und passt die Laufwege der Kicker entsprechend an. Die KI-gesteuerten Mitspieler suchen ständig nach Lücken in der Abwehr und nutzen sie aus. Als ballführender Spieler habt ihr also mehr Möglichkeiten bei der Angriffsgestaltung. Was bei FIFA 12 bereits für Freude sorgte, darf auch bei FIFA 13 nicht fehlen. Konkret geht es um individuelle Tricks einzelner Stars. Bei der Anspiel-Session von FIFA 13 konnten wir mit David Silva etwa vom englischen Meister Manchester City den Torhüter des AC Mailand spielend leicht austricksen. Dafür war lediglich eine Körpertäuschung nötig. Danach legten wir uns den Ball vorbei und konnten locker ins leere Tor einschieben. Eine komplizierte Tastensteuerung war nicht notwendig. Für die Körpertäuschungen mussten wir lediglich den Analogstick des Controllers betätigen.

    Die Abwehr in FIFA 13 hat ordentlich zugelegt. Die Abwehr in FIFA 13 hat ordentlich zugelegt. Quelle: Electronic Arts Die Abwehr agiert ebenso aufmerksamer und vor allem glaubwürdiger. Einzelne Defensivspieler hielten bei Pässen etwa öfter den Fuß dazwischen. Klärende Kopfbälle waren präziser und landeten häufiger bei den eigenen Spielern. Auch der Körpereinsatz der Abwehrspieler war besser. In FIFA 13 wird es möglich sein, im Laufduell seinen Körper einzusetzen, um sich zwischen den Ball und den Gegenspieler zu bringen - ohne gleich einen Pfiff wegen eines Fouls zu riskieren. Etwas, das ebenso positiv auffiel: Im Zweikampf konnten Abwehrspieler häufig den Ball vom Gegner wegspitzeln. So gelangten sie zwar nicht in Ballbesitz, doch der Angriff wurde erfolgreich gestört.

    Electronic Arts zeigte eine frühe Version, die noch nicht final war. Dementsprechend waren Schwächen zu beobachten, die wir nicht unerwähnt lassen wollen. Die Zeitlupen waren unserer Meinung nach noch recht kurz beziehungsweise sehr selten. Fouls, die zu Elfmetern führen beispielsweise, finden keinerlei Beachtung. Pässe selbst waren teilweise nicht genau, sie liefen häufig nicht in die gewünschte Richtung. Die Schiedsrichter-Entscheidungen waren auch manchmal ein wenig unsinnig. Produzent David Rutter verriet zudem, dass die Impact Engine in FIFA 12 lediglich ein grafisches Update war. Spielerische Verbesserungen seien nicht implementiert gewesen. Das soll sich bei FIFA 13 ändern. Der Sprung von FIFA 12 zu FIFA 13 sei daher größer als zuvor. Wir dürfen gespannt sein! Mit dem Release ist traditionell im September 2012 zu rechnen.


    00:48
    FIFA 13: Erstes Teaser-Video
  • FIFA 13
    FIFA 13
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Electronic Arts
    Release
    27.09.2012
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von bitpower109
    Meinte natürlich "Revolution"! Habe es in der Forumsansicht abgeändert, hier in der News wird es anscheinend nicht…
    Von bitpower109
    Für PC Spieler war FIFA12 in der Tat 'DIE' Revolution schlechthin. Für Konsoleros aber tatsächlich nur ein kleines…
    Von marielol
    Ist das nicht schon Strafbar? Ich meine es wurde doch groß angekündigt als "DIE" Revolution?

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von bitpower109 Neuer Benutzer
        Zitat von bitpower109
        Für PC Spieler war FIFA12 in der Tat 'DIE' Revolution schlechthin. Für Konsoleros aber tatsächlich nur ein kleines Update, da die PC Version Technisch immer einige Zeit hinterher hing.

        Die meisten Entwickler reden auch Grundsätzlich nur aus Sicht der Videokonsole.


        Meinte natürlich "Revolution"! Habe es in der Forumsansicht abgeändert, hier in der News wird es anscheinend nicht übernommen. Schade^^
      • Von bitpower109 Neuer Benutzer
        Für PC Spieler war FIFA12 in der Tat 'DIE' Revolution schlechthin. Für Konsoleros aber tatsächlich nur ein kleines Update, da die PC Version Technisch immer einige Zeit hinterher hing.

        Die meisten Entwickler reden auch Grundsätzlich nur aus Sicht der Videokonsole.
      • Von marielol Benutzer
        Zitat von majuh
        "Produzent David Rutter verriet zudem, dass die Impact Engine in FIFA 12 lediglich ein grafisches Update war. Spielerische Verbesserungen seien nicht implementiert gewesen."

        Das ist echt der absolute Knaller. Hieß es damals nicht noch, dass die Impact Engine das Gameplay in FIFA 12 revolutionieren wird?


        Ist das nicht schon Strafbar? Ich meine es wurde doch groß angekündigt als "DIE" Revolution?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
886896
FIFA 13
FIFA 13: Hands-on-Test - EAs neues Fußballspiel in der Vorschau - mit neuen Screenshots
Wir waren bei EA in Köln und durften FIFA 13 anspielen. Im Hands-on-Test lest ihr unsere Eindrücke auf Basis einer frühen Testversion nach und schaut euch neue Screenshots zum kommenden Fußballspiel an. Was ändert sich im Vergleich zu FIFA 12? Wo gibt es Verbesserungen und wo sind alte Fehler zu finden? Schaut rein!
http://www.pcgames.de/FIFA-13-Spiel-23265/News/FIFA-13-Hands-on-Test-Screenshots-Release-886896/
30.05.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/05/FIFA13_Soldado_shot_WM1.jpg
fifa,fußball,ea electronic arts
news