F1 Championship Season 2000 (PC)

Release:
01.01.2001
Genre:
Rennspiel
Publisher:
Electronic Arts
Übersicht News Tests(1) Tipps Specials Bilder(1) Videos Downloads

Schumis Schlitterpartie

07.03.2001 15:51 Uhr
|
Neu
|

Schlitterpartie: Monaco im Regen stellt die wohl größte Herausforderung an den virtuellen Formel-1-Piloten dar. Aufgewirbeltes Wasser und der rutschige Asphalt fordern höchste Konzentration. Schlitterpartie: Monaco im Regen stellt die wohl größte Herausforderung an den virtuellen Formel-1-Piloten dar. Aufgewirbeltes Wasser und der rutschige Asphalt fordern höchste Konzentration. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Gemessen am gewohnt hohen EA-Sports-Standard konnte F1 2000 nur schwerlich als Erfolg bezeichnet werden. Vor allem aufgrund des hypersensiblen Fahrverhaltens und des Fehlens eines dynamischen Wettersystems wurde die Fahrsimulation vom Genreprimus Grand Prix 3 zu Recht auf die Plätze verwiesen. Mit Season 2000 soll nun verloren gegangener Boden gutgemacht werden. Die wichtigste Neuerung betrifft natürlich das Wettersystem: In jedem Rennen kann der Spieler nun zwischen drei Optionen wählen (sonnig, bewölkt und regnerisch). Realismusfanatiker entscheiden sich für die Einstellung Saison 2000 und erleben so das Rennen unter denselben Wetterbedingungen wie die Fahrer in der abgelaufenen Meisterschaft. Wissensdurstige Formel-1-Neulinge können sich außerdem in der Fahrschule die nötigen Tricks und Kniffe beibringen lassen. In einem zweisitzigen Arrows zeigt Ihnen Ihr Trainer verschiedene Manöver, die Sie dann in einem bestimmten Zeitlimit nachfahren müssen.
Ansonsten finden sich im Hauptmenü alle bekannten Spielmodi vom schnellen Rennen bis zur kompletten Meisterschaft 2000. Auf der Strecke hat sich ebenfalls nur wenig verändert: Die Grafik kann noch immer nicht mit Grand Prix 3 mithalten, wohingegen der Sound mit brüllenden Motoren, mahlenden Getrieben und ausführlichem Boxenfunk zu den erfreulicheren Aspekten des Spiels gehört. Vor allem die Grafik sorgt für übermäßigen Frust im Cockpit. Selbst wenn alle Details aktiviert werden, kann der Look des Spiels bestenfalls als guter Durchschnitt bezeichnet werden. Zudem liefert bei dieser Einstellung nur ein sehr schneller PC in allen Situationen eine halbwegs flüssige Darstellung. Das Fahrverhalten lässt sich zwar über verschiedene Hilfen dem eigenen Können anpassen, in der schwierigsten Einstellung wirken die Boliden aber auch außerhalb des Grenzbereichs unrealistisch nervös. Insgesamt liefert EA Sports zwar ein ordentliches Spiel ab, das jedoch zu wenig Innovation bietet, um für Besitzer des Vorgängers interessant zu sein.

   
Bildergalerie: F1 Championship Season 2000
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (4 Bilder)
F1 Championship Season 2000 (PC)
Spielspaß-Wertung

70 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
Moderation
07.03.2001 15:51 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar