Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Endless Legend: Fantasy-Rundenstrategie im Early-Access-Check mit Anspielvideo

    Endless Legend: Das Rundenstrategiespiel im Fantasy-Szenario bietet euch klassische 4X-Spielekost. Quelle: PC Games

    Mit Fallen Enchantress und Age of Wonders 3 sind Anhänger von rundenbasierten Fantasy-Strategiespielen ja schon gut mit aktuellen Vertretern versorgt. Trotzdem haut das Entwicklerteam Amplitude Studios mit Endless Legend recht ungeniert in die gleiche Kerbe. Was die seit dem 24. April auf Steam verfügbare Frühzugangs-Version bietet, erklären wir im Early-Access-Check.

    Das Indie-Entwicklerteam Amplitude Studios bewies schon mit seinem Weltraumspiel Endless Space ein gutes Händchen für gute Strategiekost. In Endless Legend geht es weg vom Weltraum und hinein in eine bunte Fantasy-Welt, die sich vor Genre-Vertretern wie Age of Wonders 3 oder auch der HOMM-Reihe nicht zu verstecken braucht. Seit dem 24. April gibt es Endless Legend als Early-Access-Version auf Steam zu kaufen. Was euch im Spiel erwartet, verrät unsere Vorschau.

    Ordentlicher Spielumfang in Sicht

    Endless Legend wird in der fertigen Version acht spielbare Fantasy-Völker bieten, von denen jetzt schon vier in der Alpha-Version enthalten sind. Hinter den Wild Walkers und Vaulters verbergen sich menschenähnliche Vertreter, die Broken Lords stellen Geister-Ritter-Wesen dar, während die Necrophages eine Monsterrasse repräsentieren. Jede Fraktion besitzt individuelle Eigenschaften und spielt sich daher anders. Im verfügbaren Freispielmodus könnt ihr die Zahl der teilnehmenden Parteien sowie etliche Parameter für die zufällig generierte Spielwelt einstellen. Dazu zählen Dinge wie Kartengröße, Terrainzusammensetzung und Klima. Für die rundenbasierten Kämpfe könnt ihr festlegen, ob es ein Rundenlimit geben soll oder nicht.

    In der Hexfeld-Fantasylandschaft angekommen, steht euch zunächst ein Held mit drei Einheiten zur Verfügung. Zunächst gilt es, eine erste Siedlung zu errichten, was in bester Civ-Manier geschieht. Die Spielwelt von Endless Legend besteht aus einzelnen Regionen, die sich aus mehreren Hex-Feldern zusammensetzen. Pro Region lässt sich eine Stadt errichten. Da die Terrainfelder unterschiedliche Werte für die vier Grundrohstoffe Nahrung, Industrieproduktion, Wissenschaft, Gold (Dust), und Einfluss besitzen, müsst ihr hier schon gut überlegen, wo ihr siedelt. Dabei spielt das gewählte Volk eine Rolle. Die Broken Lords etwa sind als Energiewesen nicht auf Nahrung angewiesen, benötigen dafür Unsummen der Währung Dust im Spiel. Denn während menschliche Fraktionen wie die nordisch angehauchten Vaulters oder die elfenähnlichen Wild Walkers die Fähigkeit besitzen, angeschlagene Einheiten zu regenerieren, können die Truppen der Broken Lords nur gegen die Bezahlung von Dust geheilt werden. Die Wahl des Volkes macht sich daher schon nach kurzer Zeit in der Spielweise bemerkbar und ihr müsst euch eine passende Strategie zurechtlegen.

    Die Spielwelt erkundet ihr ganz klassisch mit euren Armeen. Dabei folgt ihr mit jeder Fraktion einer eigenen Hauptquest-Reihe, stöbert Nebenaufgaben auf und erweitert Zug um Zug euer Territorium. Dabei sorgen Elemente wie ein in bislang sechs Epochen aufgeteilter Forschungsbaum für eine Vielzahl an Erweiterungsmöglichkeiten in den Gebieten Militär, Wissenschaft und Industrie, Erweiterung des Imperiums und Wirtschaft/Bevölkerung. Ob ihr dabei diplomatisch oder kriegerisch vorgeht, bleibt ganz euch überlassen.

    Unser Video zu Endless Legend

    06:02
    4x-Fantasy Endless Legend angespielt: Wie gut ist der Early Access?
    Spielecover zu Endless Legend
    Endless Legend

    Wissen ist Macht – dank der guten Menüführung

    Die Menüs in Endless Legend sind gut durchdacht und strukturiert aufgebaut; stellen somit ein hilfreiches Instrument dar, um nach und nach alle wichtigen Fäden im eigenen Fantasy-Imperium effektiv zu ziehen. Schmankerl wie der Einheiten-Editor, die vielen gut platzieren Tooltipps und Info-Tafeln im Forschungsbaum sind mit jeder Menge Information für den Spieler gefüllt. Allerdings gibt es in der Early-Access-Version keinerlei Tutorials oder Hilfestellungen, so dass sich das Spiel in dieser Form primär an erfahrenere Spieler richtet. In den ersten Spielzügen besteht auch die vielleicht die Gefahr, Endless Legend zu schnell als "nur ein weiteres 4X-Spiel" einzustufen. Die Feinheiten erschließen sich erst nach und nach. So steht ab der Runde 20 einer Partie erstmals ein schönes Unique-Feature zur Verfügung – der so genannte Empire Plan.

    Boni für vorausschauende Spieler – der Empire Plan

    Jedes der spielbaren Völker in Endless Legend hat Zugriff auf ein Kreismenü, in dem man für die vier Forschungsbereiche Militär, Wissenschaft und Industrie, Erweiterung des Imperiums und Wirtschaft/Bevölkerung zusätzliche Verbesserungen auf Zeit einstellen kann. Damit lassen sich zum Beispiel Kosten für den Bau von Einheiten und Gebäuden, zusätzliche Geldeinkünfte oder ein höherer Zufriedenheits- und Wissenschaftswert in den Städten festlegen. Wie hoch die Boni ausfallen, hängt von investierten Einflusspunkten ab, die ihr durch eure Spielweise bedingt, aktuell produziert. Die jeweils gewählte Einstellung im Empire-Plan-Menü gilt für die nächsten 20 Spielzüge, bevor sie wieder angepasst werden kann. Dieses kleine Beispiel veranschaulicht schon, wie dicht einzelne Elemente im Spiel miteinander verzahnt sind und ein gerüttelt Maß an strategischem Verständnis des Spielers erfordern.

    Für Taktiker: Die Kämpfe in Endless Legend

    Die Armeen im Spiel bestehen aus kleinen Trupps. Anfangs vier, später auch mehr Truppentypen plus Heldenanführer lassen sich dabei in einem Stack (Stapel) zusammenfassen. Armeen, die auf benachbarten Feldern platziert sind, lassen sich zur Unterstützung einsetzen. Sobald es zum Gefecht kommt, könnt ihr zwischen automatischem oder manuellem Kampf wählen. Ersteres funktionierte zumindest in den Anfangsgefechten meist gut, Letzteres ist aber natürlich der weitaus interessantere Part. Besonders schön fällt der Zoom von der Karten- in die Kampfansicht aus, die Kamera schwenkt ins Gelände und ihr legt vor Kampfbeginn eine grundsätzliche Strategie fest. Unterschieden wird dabei zwischen Offensiv, Defensiv und Stellung halten, was das Verhalten der Einheiten betrifft, wenn sie keine gezielten Befehle des Spielers ausführen. Der Initiativwert einer Einheit bestimmt, wann sie in der eigenen Kampfrunde dran ist. Die Einheit mit der höchsten Initiative agiert zuerst. Eine oben im Kampfbildschirm eingeblendete Leiste gibt Auskunft darüber, welche Einheit wann dran ist. Nachdem man seinen Einheiten die Ziele zugewiesen hat, gilt dieser Befehl zwingend zwei Kampfrunden lang. Somit ist der Gefechtsmodus eine Mischung aus vom Spieler vorgegebenen Befehlen sowie durch die Voreinstellung, Initiative und Reihenfolge automatisch ablaufenden Aktionen. Als Spieler hat man durch dieses System nicht immer das Gefühl, seine Truppen ordentlich zu kontrollieren. So stürzen sich bei aggressiv eingestellter Strategie selbst schwer angeschlagene Truppen weiter stur auf den Feind, was ärgerlich ist. Um das zu vermeiden, habt ihr immerhin die Möglichkeit, die zuvor gewählte Strategie auch im laufenden Gefecht für jeden Trupp in der Armee zu ändern. Trotzdem wäre es besser, wenn man nach jeder Kampfrunde auch neue Befehle wie zum Beispiel einen taktischen Rückzug, erteilen könnte. Wenn es schlecht läuft, ist ein zu schwacher Trupp schon nach der ersten Kampfrunde so stark verletzt, dass er die zweite noch zu absolvierende Runde nicht überleben wird, da er noch an den Angriffsbefehl gebunden ist.

    Was gibt's fürs Geld?

    Trotz der noch bestehenden Macken beim Kampfsystem und den noch fehlenden Inhalten in Endless Legend spielt sich die Alpha-Version schon recht gut. Vor allem die unterschiedlichen Eigenschaften der spielbaren Völker und der umfangreiche Forschungsteil sorgen für reichlich Motivation. Dank der einstellbaren Parameter bei Spielstart lassen sich abwechslungsreiche Partien bestreiten. Im Steam-Shop sind derzeit zwei Varianten von Endless Legend erhältlich. Für 29,99€ (aktuell reduziert auf 22,49€) erhaltet ihr den mit dem Classic-Pack den Early-Access-Zugang inklusive der kommenden Updates, einschließlich der Release-Version. Als Bonus winkt der digitale Soundtrack (ab Veröffentlichung des Spiels erhältlich). Das Founder-Pack kostet 39,99€ (aktuell reduziert auf 29,99€) und enthält zusätzliche Bonus-Inhalte für Endless Legend sowie für das ebenfalls von Amplitude stammende Roguelike-Rollenspiel Dungeon of the Endless plus einem 50%-Rabatt auf Endless Space (inkl. Erweiterung). Ein fester Veröffentlichungstermin für das fertige Spiel ist derzeit aber noch nicht bekannt.

  • Endless Legend
    Endless Legend
    Publisher
    Iceberg Interactive
    Release
    19.09.2014
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Wamboland
    Ich hab direkt zugeschlagen und schon 2-3 Partien gespielt. Habe damals den frühen Kauf von Endless Space auch nicht…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Wamboland Erfahrener Benutzer
        Ich hab direkt zugeschlagen und schon 2-3 Partien gespielt. Habe damals den frühen Kauf von Endless Space auch nicht bereut und freue mich schon auf die Umfragen zum Spiel per G2G.

        Noch ist der Umfang natürlich noch nicht ausreichend bei dem Preis, aber da man so immerhin 25% Rabatt bekommt im Vergleich…
    • Aktuelle Endless Legend Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1119111
Endless Legend
Rundenstrategie im Early-Access-Check mit Anspielvideo
Mit Fallen Enchantress und Age of Wonders 3 sind Anhänger von rundenbasierten Fantasy-Strategiespielen ja schon gut mit aktuellen Vertretern versorgt. Trotzdem haut das Entwicklerteam Amplitude Studios mit Endless Legend recht ungeniert in die gleiche Kerbe. Was die seit dem 24. April auf Steam verfügbare Frühzugangs-Version bietet, erklären wir im Early-Access-Check.
http://www.pcgames.de/Endless-Legend-Spiel-54246/Specials/Rundenstrategie-im-Early-Access-Check-mit-Anspielvideo-1119111/
29.04.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/04/endless_legend_alpha_020-pc-games_b2teaser_169.png
endless legend,strategie,indie game
specials