Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • End of Nations: Gamescom-Vorschau zum Free-2-Play Strategiespiel + Screenshots und Gamescom-Trailer

    End of Nations wird ein Free-2-Play-Strategiespiel, das kündigten die Entwickler bereits. PC Games ließ es sich auf der Gamescom nicht nehmen, um den Entwicklern diesbezüglich auf den Zahn zu fühlen und die neuesten Details zum Game zu erfahren.

    Auf der Gamescom zeigten uns die Entwickler die neueste Version von End of Nations, dem kommenden Free-2-Play-Strategiespiel mit MMOG-Anleihen. Präsentiert wurde eine Schlacht im sogenannten Conquest-Modus, dem Herz von End of Nations. Zu Beginn dürft ihr für jede Fraktion zwei Commander wählen. Im gezeigten Fall war es die Liberation Front mit den Commandern "Spartan" und "Patriot". Während der Spartan ein offensiv ausgelegter Typ ist, sorgt der Patriot für defensive Boni. Diese Wahl wirkt sich logischerweise auf die Skills aus, die ihr während des Spiels nutzen dürft. Verbesserungen während des Spiels inbegriffen.

    Bevor der Präsentator weitere Details nennen konnte, kam er auch schon auf das Bezahlsystem zu sprechen. Demzufolge soll es kein Pay-2-Win-Spiel werden. Ihr sollt also lediglich Sachen kaufen können, die euch das Leben erleichtern. Beispielsweise Features, die Zeit sparen. Konkret nannte man XP-Boosts und InGame-Geld-Pakete. Ferner soll es neue Farben, Muster und weitere Elemente für den Einheiteneditor geben.

    Die Weltkarte von End of Nations ist in Zonen aufgeteilt, um die ständig Krieg geführt wird. Jeder Spieler kann zu jeder Zeit jede Zone angreifen. Die Entwickler spielen allerdings noch mit dem Gedanken, das Gameplay an das Brettspiel Risiko anzupassen. Diesem Gedanken folgend, kann man lediglich Zonen angreifen, die an die Gebiete der eigenen Fraktion grenzen. Das wiederum würde zu Fronten führen. Zum Release werden nocht nicht alle Zonen spielbar sein. Der Grund dahinter ist einfach, denn die Entwickler wollen Maps nachreichen. Jede Zone wiederum hat eine eigene feste Map auf der gespielt wird. Erobert eine Fraktion die komplette Weltkarte, endet die aktuelle Saison und die Welt wird zurückgesetzt. Jeder Spieler behält dabei seine Erfahrung sowie die angesammelten Items und Technologien.

    Auf jeder Karte gibt es unterschiedliche Sorten von Kontrollpunkten. Die normalen Versionen verschaffen stetig neues Einkommen, das für das Platzieren und Nachkaufen von Truppen benötigt wird. Es gibt aber auch Fabriken und Turmkontrollen, die bestimmte Möglichkeiten gewähren, wenn man sie hält. Nimmt man den Feinden etwa die Defensiv-Turm-Fabrik ab, kann dieser seine Fähigkeit nicht länger nutzen, Abwehrtürme mit einem Luft-Drop auf dem Schlachtfeld anzufordern. Verschlissene Einheiten können übrigens jederzeit nachgefordert werden und spawnen am der Front nächstgelegenen Landepunkt. Das natürlich nur, wenn man die nötigen Credits dafür besitzt. Landezonen können wiederum vom Feind erobert werden, was einen selbst zurückdrängt. Es handelt sich dabei quasi um vorgelagerte Frontbasen.

    Weiter verrieten die Entwickler, dass es einen umfangreichen Clan-Support geben wird, über konkrete E-Sport-Ambitionen habe man allerdings noch nicht nachgedacht. Es sei aber durchaus möglich, wenn End of Nations dementsprechenden Zuspruch erhält. Mehr über das Strategiespiel erfahrt ihr auf unserer End of Nations-Themenseite.

    01:22
    End of Nations: Gamescom-Trailer (2011)
    Spielecover zu End of Nations
    End of Nations
  • End of Nations
    End of Nations
    Publisher
    Trion Worlds
    Developer
    Petroglyph
    Release
    30.09.2012
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Sirius89
    Es sieht ja schon gut aus und ich hab da auch richtig bock drauf irgendwie aber F2P! :(Maaaaaaaaaal sehen.
    Von Khaine_2
    hmm sieht toll aus aber mal sehen wie es ankommt.. hab mir einst ENDWAR gekauft und das hatte das gleiche Spielprinzip…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Sirius89 Erfahrener Benutzer
        Es sieht ja schon gut aus und ich hab da auch richtig bock drauf irgendwie aber F2P! :(

        Maaaaaaaaaal sehen.
      • Von Khaine_2 Erfahrener Benutzer
        hmm sieht toll aus aber mal sehen wie es ankommt.. hab mir einst ENDWAR gekauft und das hatte das gleiche Spielprinzip, zumindenst danach zu urteilen was hier zu sehen/lesen war, es ging daran zugrunde weil es "zu simpel" war.... anscheinend braucht ein Echtzeitstrategie spiel mindestens 15 Einheiten pro seite wo dann in der Regel nur 2-4 eingesetzt werden mit es nicht zu simpel ist 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
840091
End of Nations
End of Nations: Gamescom-Vorschau zum Free-2-Play Strategiespiel + Screenshots und Gamescom-Trailer
End of Nations wird ein Free-2-Play-Strategiespiel, das kündigten die Entwickler bereits. PC Games ließ es sich auf der Gamescom nicht nehmen, um den Entwicklern diesbezüglich auf den Zahn zu fühlen und die neuesten Details zum Game zu erfahren.
http://www.pcgames.de/End-of-Nations-Spiel-22624/News/End-of-Nations-Gamescom-Vorschau-zum-Free-2-Play-Strategiespiel-Screenshots-und-Gamescom-Trailer-840091/
19.08.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/08/end_of_nations_gamescom_2011_008.jpg
end of nations,strategie,trion
news