Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • EA Access: Ist EA Access Playstation-Plus-Konkurrenz und will es Sony deshalb nicht auf PS4?

    Dragon Age: Inquisition, FIFA 15 oder Titanfall sind nur einige Spiele, die Teil des EA-Access-Programmes sind, das aktuell nur auf Xbox One verfügbar ist. Quelle: PC Games Hardware

    In einem Interview antwortet Electronic Arts' COO Peter Moore auf die Frage, warum es EA Access nicht auf PS4 gibt, schlicht: "Fragt Sony danach." Sieht der japanische Elektronikriese etwa in dem auf der Xbox One beliebten Dienst EA Access Konkurrenz zu seiner hauseigenen Vertriebsplattform PlayStation Plus?

    Gamespot bat Electronic Arts' COO Peter Moore um ein Interview, in dem es auf das Thema EA Access auf Playstation 4 zu sprechen kam. EA Access ist EAs kostenpflichtiger Abo-Dienst, den es zur Zeit auf Xbox One gibt und der es seinen Abonnenten erlaubt, bestimmte EA-Games schon vor dem Release zu spielen oder auch kostengünstiger zu erwerben.

    Auf die Frage, ob Moore EA Access immer noch auf der PS4 sehen möchte antwortete dieser: "Das spielt keine Rolle. Es ist auf Xbox One und die Kunden lieben es. Wir haben aktuelle Analysen und die Zufriedenheit der Nutzer schießt durch die Decke. EA-Access-Kunden können mehr spielen, sie können früher und vor dem originalen Erscheinungsdatum spielen und sie zahlen weniger für die Spiele, wegen der Nachlässe, die angeboten werden."

    Damit gab sich der Interviewer aber nicht zufrieden, hakte erneut nach und fragte, ob es etwas mit einem Xbox-exklusiven Deal zu tun hätte. Als immer noch keine zufriedenstellende Antwort fiel – Moore antwortete mit "Es ist auf Xbox One" – wurde nochmals nachgebohrt und gefragt, ob Moore darüber reden wolle. Moores schlichte Antwort lautete: "Also, Sony hat darüber geredet. Fragt sie danach. Mehr kann ich dazu nicht sagen." Sony veröffentlichte im Juni des letzten Jahres ein Statement zu dieser Thematik und sagte aus, dass man EA Access evaluiert habe und zu dem Entschluss kam, dass das Programm nicht in Frage käme, da es nicht die Wertigkeit hätte, die PlayStation-Kunden gewöhnt seien.

    Die verschleierte Aussage Moores und Sonys Statement könnten laut Gamepur darauf deuten, dass der japanische Elektronikriese EA Access als Konkurrent für seinen hauseigenen Dienst PlayStation Plus sieht und diesen deshalb nicht auf der Playstation 4 anbieten möchte. Ebenso sieht Gamepur in Moores Aussagen keine exklusive Kooperation zwischen Microsoft und Electronic Arts.

    Wie seht ihr diese Angelegenheit und würdet ihr euch EA Access auch auf der Playstation 4 wünschen? Nutzt die Kommentarfunktion und teilt der Community und uns eure Meinung mit! Mehr zu Electronic Arts lest ihr auf unserer Übersichtsseite.

    Quelle: Gamepur, Gamespot

    00:55
    PC Games Video-News: Sony plant weitere PS4-Remaster-Versionen
  • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
    Von Seegurkensalat
    Es gehört mittlerweile einfach zum guten Ton sofort loszumeckern, wenn man EA, Microsoft oder Ubisoft hört. Zum Thema…
    Von Innerspirit
    "Die Zufriedenheit der Kunden schiesst durch die Decke."Klaro.. EA und das Wort Zufriedenheit in einem Artikel - das…
    Von TheDuffman
    EA Access generiert für EA natürlich mehr Geld als die Verkäufe gebrauchter Spiele durch Gamestop etc. Daran verdient…
    • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel

      • Von Seegurkensalat
        Zitat von Innerspirit
        "Die Zufriedenheit der Kunden schiesst durch die Decke."

        Klaro.. EA und das Wort Zufriedenheit in einem Artikel - das passt einfach nicht. Jedenfalls scheint das die allgemeine Meinung zu sein. Ich jedenfalls hatte noch nie Probleme mit EA (vor allem wegen BF4).…
      • Von Innerspirit
        "Die Zufriedenheit der Kunden schiesst durch die Decke."

        Klaro.. EA und das Wort Zufriedenheit in einem Artikel - das passt einfach nicht. Jedenfalls scheint das die allgemeine Meinung zu sein. Ich jedenfalls hatte noch nie Probleme mit EA (vor allem wegen BF4). Was sich da alles so aufregen. *Am-Kopf-kratz*
      • Von TheDuffman Erfahrener Benutzer
        Zitat von USA911
        Wenn das ganze System nicht mehr Geld generieren würde, als die reinen Vollpreisgewinne der Spiele, dann würde es den Dienst nicht geben.
        EA Access generiert für EA natürlich mehr Geld als die Verkäufe gebrauchter Spiele durch Gamestop etc. Daran verdient EA nämlich gar nichts…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168144
Electronic Arts
Ist EA Access Playstation-Plus-Konkurrenz und will es Sony deshalb nicht auf PS4?
In einem Interview antwortet Electronic Arts' COO Peter Moore auf die Frage, warum es EA Access nicht auf PS4 gibt, schlicht: "Fragt Sony danach." Sieht der japanische Elektronikriese etwa in dem auf der Xbox One beliebten Dienst EA Access Konkurrenz zu seiner hauseigenen Vertriebsplattform PlayStation Plus?
http://www.pcgames.de/Electronic-Arts-Firma-15412/News/Ist-EA-Access-Playstation-Plus-Konkurrenz-und-will-es-Sony-deshalb-nicht-auf-PS4-1168144/
15.08.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/07/Electronic_Arts_Koeln-pcgh_b2teaser_169.jpg
ea electronic arts,ps4 playstation 4,playstation plus
news