Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • E3 2012: Die Pressekonferenz von EA - Keine Überraschungen und eine Show von der Stange

    Microsoft legte die Messlatte mit seiner E3 2012-Pressekonferenz niedrig an. Electronic Arts schaffte es zwar deutlich mehr zu begeistern, kam über eine durchschnittliche Show, die mehr wie eine lästige Pflicht wirkte, allerdings nicht hinaus. Waschechte Überraschungen? Fehlanzeige. Dafür gab es feines Gaming-Futter für alle Zuschauer.

    Die E3-Pressekonferenz von Electronic Arts lässt sich mit einem Wort beschreiben: vorhersehbar. Genau das war es nämlich, was die wenig spektakuläre Show ausmachte. Schon im Vorfeld war klar, dass EA Battlefield 3, Sim City, Medal of Honor und Co. zeigen würde. Bis zuletzt hatten Zuschauer auf eine Überraschung gewartet. Doch diese blieb aus. Kein Mirror's Edge 2, kein Command & Conquer: Generals 2. Dafür stellte Electronic Arts die Fans bereits existierender Franchises mit ausführlichen Gameplay-Eindrücken zufrieden. Alles begann mit einer Vorstellung von Dead Space 3, dem neu angekündigten Horror-Shooter. Natürlich wurde im Koop-Modus gespielt, schließlich stellt dieser einen zentralen Aspekt des Spiels dar. Der Release ist für Februar 2013 geplant. Es folgte eine Präsentation von Madden NFL 13, einem der größten Franchises von Electronic Arts in den USA. Kleine Notiz am Rande: als der Teaser zu Madden NFL 13 begann, dachte so mancher, er würde Mirror's Edge 2 präsentiert bekommen. Die Musik erinnerte frappierend an den ersten Teil. Für die meisten deutschen Spieler war die Vorstellung eher uninteressant, ist Football hierzulande doch eher eine Nischensportart.

    Deutlich interessanter, vor allem für PC-Spieler, war da schon ein erster Einblick in Sim City. Bislang gab es nämlich nur InEngine-Videos zu sehen, welche nicht die Qualität des Spiels wiederspiegelten. Lucy Bradshaw von EA Maxis verschaffte euch einen ersten Eindruck vom Spiel. Auch Anhänger von Social-Games dürfen sich freuen, denn schon bald soll der Facebook-Ableger Sim City Social erscheinen. Es folgte, was schon bekannt war. Battlefield 3 Premium wurde angekündigt, ein neuer Service für Hardcore-Fans. Hier zahlt ihr einmal 50 Euro und erhaltet dafür alle DLCs und zahlreiche weitere Goodies. Der gezeigte Trailer war ebenfalls bekannt, ein Highlight war der Dice-Auftritt also keineswegs. Dasselbe gilt für den SWTOR-Auftritt und den Ausblick auf kommende Inhalte für das Online-Rollenspiel.

    Deutlich interessanter wurde es erst danach, denn Electronic Arts zeigte ausführliche Gameplay-Szenen aus Medal of Honor: Warfighter, dem kommenden Frostbite 2-Shooter aus dem Hause Danger Close. Hier zeigte sich, dass die Entwickler zahlreiche neue Features hinzugefügt haben, um beispielsweise Türen aufzubrechen. Außerdem dürft ihr kleine Fahrzeuge steuern, um so Feinde aufs Korn zu nehmen.

    FIFA 13 war natürlich auch am Start, die gesamten Features kennen wir aber bereits aus Hands-on-Tests. Neuigkeiten gab es auf der E3-Pressekonferenz nicht. Auch Need for Speed: Most Wanted kam kaum überraschend, wurde das Spiel doch schon im Vorfeld der E3 bestätigt. Dafür gab es allerdings erste Gameplay-Szenen aus dem von Criterion entwickelten Spiel. Noch fehlen eingefleischten Fans die Most Wanted-Momente, dazu zählen auch diverse Quick Time Events. Außerdem stellt Most Wanted erneut unter Beweis, dass EA scheinbar die Nummerierung vergessen hat. Sim City ist eigentlich Sim City 5, Need for Speed: Most Wanted ist eigentlich Most Wanted 2 und Medal of Honor: Warfighter sollte eigentlich Medal of Honor 12: Warfighter heißen. Weil mit Medal of Honor allerdings ein Reboot erfolgte, würden wir auch Medal of Honor 2: Warfighter akzeptieren.

    Zum Abschluss der Pressekonferenz gab es zahlreiche Gameplay-Szenen aus Crysis 3 und damit hatte sich dann die Electronic Arts-Pressekonferenz auch erledigt. Sicher war sie kurzweiliger als die Microsoft-Pressekonferenz, insgesamt wirkte sie allerdings nur wie ein Pflichtprogramm. Das können andere besser. Wir schielen hier beispielsweise auf Ubisoft. Wer stets auf dem Laufenden sein will, der sollte übrigens nicht unsere E3-Themenseite verpassen. Dort laufen alle Meldungen von der Messe zusammen.

    09:17
    E3: Die EA-Pressekonferenz - Meinungen und Analysen
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Dosentier
    Hat sich Valve eigentlich schon zu Wort gemeldet?Bin da irgendwie nicht so auf dem Laufenden 
    Von Enisra
    Blödsinn, die kosten genauso viel wie vor 20 Jahrenund naja, warum stellen die eigentlich überhaupt da wen mit nem…
    Von z3ro22
    tja man muss auch mal sparen games sind einfach extrem teuer geworden.
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von Dosentier Erfahrener Benutzer
        Hat sich Valve eigentlich schon zu Wort gemeldet?
        Bin da irgendwie nicht so auf dem Laufenden 
      • Von Enisra Erfahrener Benutzer
        Zitat von z3ro22
        tja man muss auch mal sparen games sind einfach extrem teuer geworden.
        Blödsinn, die kosten genauso viel wie vor 20 Jahren

        und naja, warum stellen die eigentlich überhaupt da wen mit nem Controller auf die Bühne wo im Hintergrund das Video abläuft? Damit die nicht so leer ist…
      • Von z3ro22 Erfahrener Benutzer
        tja man muss auch mal sparen games sind einfach extrem teuer geworden.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
888682
Electronic Arts
E3 2012: Die Pressekonferenz von EA - Keine Überraschungen und eine Show von der Stange
Microsoft legte die Messlatte mit seiner E3 2012-Pressekonferenz niedrig an. Electronic Arts schaffte es zwar deutlich mehr zu begeistern, kam über eine durchschnittliche Show, die mehr wie eine lästige Pflicht wirkte, allerdings nicht hinaus. Waschechte Überraschungen? Fehlanzeige. Dafür gab es feines Gaming-Futter für alle Zuschauer.
http://www.pcgames.de/Electronic-Arts-Firma-15412/News/E3-2012-Die-Pressekonferenz-von-EA-Keine-Ueberraschungen-und-eine-Show-von-der-Stange-888682/
05.06.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/06/electronic_arts_e3_2012_003.jpg
ea electronic arts,e3
news