Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Crysis, Haze, Bioshock - die Qual der Anschau-Wahl

    Crysis Crysis Haben mich gestern noch Quake Wars und Battlefied 2142 begeistert, locken mich heute ganz andere Spiele. Denn bei Electronic Arts, Ubisoft und 2K Games wurden Ego-Shooter der Extraklasse gezeigt! Alle zugehörigen Screens finden Sie in unserer Galerie.

    Den Anfang hat Crysis aus der Coburger Spieleschmiede Crytek gemacht. So grün und dicht war noch kein Spieledschungel. So schön durfte noch kein Spieler einen ganzen Urwald zerlegen. Zur virtuellen Hölle mit Krombacher und dem Regenwaldschutzprogramm! Dazu trägt unser hält noch ein fesches Nano-Kampfanzug-Outfit, der entweder Stärke, Geschwindigkeit oder die Panzerung erhöht. Go-go-Gadgeto-Nanofummel! Und dann die Animationen! So schön habe ich Gegner noch nie das Magazin wechseln sehen. Dazu gab es einen grandiosen Kampf mit einem haushohen Hightech-Monster-Roboter-Vieh zu bewundern. Einfach nur spektakulär. Erscheinungstermin von Crysis? 2007.

    Als wenn das noch nicht reicht, geht es am Ubisoft-Stand im gleichen Tempo weiter. Haze wird gezeigt, ein Ego-Shooter mit ebenfalls exzellenter Grafik. Die Entwickler spielen eine Runde für uns Probe. Die Hauptfigur arbeitet als "Soldat" für die paramilitärische Schutztruppe des Hightech-Riesens Mantel. Die erstklassig ausgerüsteten Trooper sitzen in einem Transporthubschrauber, der über einen mittelamerikanischen Dschungel dem Angriffsziel entgegen fliegen. Als der Gegner unseren Heli beschießt, beginnt einer der anderen Soldaten spontan an zu johlen und zu jubeln. Na, der hat Spaß an seinem Job. Sofort bei der Landung entwickelt sich ein handfestes Feuergefecht mit Guerilleros auf einer malerischen Dschungellichtung. Als fast alle Gegner ausgeschaltet sind, will sich einer der wenigen Überlebenden Revoluzzer ergeben und legt die Waffe nieder. Plötzlich löst sich ein Schuss. Einer der virtuellen Kameraden hat den unbewaffneten Mann kaltblütig abgeknallt. Argh! Das Bild wird auf einmal schwarz-weiß und ein roter Schriftzug erscheint: "Administration Malfunction". Kurz darauf gewinnt die Umgebung wieder an Farbe. Der Eindruck entsteht, dass die Kollegen - und vielleicht man auch selbst - von der Mantel Corporation gesteuert werden und sich soeben ein "Betriebsunfall" ereignet hat. Oder stehen die Kollegen unter Drogen? Die Entwickler grinsen bedeutungsschwer, wollen aber nicht mehr erzählen. Erscheinungstermin? 2007.

    Kurz vor Messeschluss gab es dann noch einen Leckerbissen: Bioshock. Die Macher des legendären System Shock 2 haben auf Basis der Unreal-3-Engine einen potenziellen Hit im Programm. Der Spieler findet sich unversehens in einer phantastischen Unterwasserstadt der Vierziger Jahre wieder, in der Hand ein stark modifizierter Revolver. Und überall fies zugerichtete Leichen. Da taucht ein langer Schatten auf. Langsam schlurft eine massige Gestalt in Tiefseetaucher-Montur um die Ecke, in der Hand eine Art länglicher Waffe. Der auf Landgang befindliche Taucher hält auf ein Loch in der Wand zur Linken zu und schlägt mit der metallischen Hand gegen die Täfelung. Starr vor Schreck sehe ich, wie ein blasses, mageres Kind aus dem Loch kriecht und den Taucher auffordert, ihm zu folgen. An einer Leiche macht das Duo halt. Die Kleine holt eine Art Riesenspritze heraus, stößt diese in den toten Körper und saugt ihm Blut aus. Anschließend nimmt das Horror-Balg einen hastigen Zug aus der soeben gefüllten Ampulle, verschluckt sich aber und spuckt einen Teil der roten Flüssigkeit auf den Boden. Igitt! Als wir einen Schritt auf das Kind zugehen, bekommt sie Angst und der große Typ hebt instinktiv die Waffe. Na, dann nehmen wir eben einen anderen Weg. Im nächsten Raum sieht es nicht besser aus: Leichen, Verwüstung und eine durchgeknallte Tussi, die mit zwei Fleischerhaken auf uns losgeht. Wenn man sonst keine Hobbies hat... Ach ja: Erscheinungstermin? Natürlich 2007

    Als die Gänsehaut endlich verebbt ist und ich mich auf den Weg zum Hotel mache, kann ich nur noch an eines denken: Wie oft noch schlafen bis 2007?

  • E3
    E3
    Es gibt 30 Kommentare zum Artikel
    Von Iceman
    Es ging mir ja vor allem um Neuvorstellungen. Wer die Messe "gewonnen" oder "verloren" hat ist sowieso ne rein…
    Von Bonkic
    alles kalter kaffe - nicht eine einzige wirkliche neuvorstellung dabei.....
    Von Shadow_Man
    Oha, da hat mein Kommentar ja für Wirbel gesorgt *g* Hätte schreiben sollen, dass die E3 für mich enttäuschend war.…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
469682
E3 2012
Crysis, Haze, Bioshock - die Qual der Anschau-Wahl
http://www.pcgames.de/E3-Event-237008/News/Crysis-Haze-Bioshock-die-Qual-der-Anschau-Wahl-469682/
12.05.2006
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2006/03/1143608854166.JPG
news