Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dungeons 2 im Test: Auf den Spuren des Dungeon Keepers

    Dungeons 2 liefert, was Dungeon Keeper 3 einst versprach - neben der Untergrund-Ebene spielen wir auch auf der Oberwelt. Quelle: PC Games

    Auf gutem Wege, aber noch nicht am Ziel: Durch Kalypsos zweite Kerkerei weht ein Hauch vom alten Keeper. In unserem Test zu Dungeons 2 schauen wir, ob der radikale Kurswechsel nach dem mäßigen ersten Teil gelungen ist und das Spiel damit mehr an die legendären Dungeon Keepers heranreichen kann.

    Gute Spiele, die sich schlecht verkaufen? Kommt leider häufig vor. Es gibt aber auch den umgekehrten Fall, wie etwa bei Dungeons. Das erschien 2011, war spielerisch allenfalls durchschnittlich, kassierte entsprechende Wertungen – und wanderte trotzdem reichlich über die Ladentheke. Hersteller Kalypso (Tropico 5, Legends of Pegasus) versuchte damals vergeblich, ein Strategiespiel im Fahrwasser von Dungeon Keeper auf die Beine zu stellen.

    Das Problem: Um es möglichst weit von Bullfrogs Original abzuheben, bauten die Entwickler Realmforge Studios allerlei fragwürdige, halbgare Elemente und Ideen in ihr Werk ein – das verlieh dem Titel zwar einen ganz eigenen Anstrich, doch der Spielspaß blieb meistens auf der Strecke. Mit Dungeons 2 wagen Kalypso und Realmforge darum einen radikalen Kurswechsel: Der zweite Teil hat außer dem Namen nur noch wenig mit dem Erstling gemein, das Gameplay wurde von Kopf bis Fuß umgekrempelt.

    Das absolute Böse

    Schon im ersten Level zeigt sich Dungeons 2 von einer neuen Seite: Wir übernehmen die Kontrolle über den Dungeon Lord, einen gewaltigen und unbezwingbaren Kämpfer, der im Spiel schlicht als "Das absolute Böse" bezeichnet wird. Diesen mordenden Hünen steuern wir durch ein kreischbuntes Fantasy-Setting, das auch ebensogut aus Warcraft 3 stammen könnte. Das Besondere: Während wir uns munter durch Horden edler Ritter, Elfen und Zwerge meucheln, verändert sich auch die Landschaft um uns herum: Bäume verdorren, Lava quillt durch Risse hervor, Wohnhäuser zerfallen zu brennenden Ruinen und selbst putzige Wildtiere verwandeln sich in hässliche Biester. So schön und konsequent böse hat das noch kein Strategiespiel dargestellt! Doch der Auftritt des Dungeon Lords ist nur von kurzer Dauer: Der Oberschurke wird von tapferen Helden überwältigt und mit einem Fluch belegt – und so fristet er sein Dasein nun als körperloser Geist.

    Dungeon Keeper light

    Trotz Oberwelt verbringen wir die meiste Spielzeit damit, unseren Dungeon in Schuss zu halten. Trotz Oberwelt verbringen wir die meiste Spielzeit damit, unseren Dungeon in Schuss zu halten. Quelle: PC Games Die Sache ist klar: Um wieder zu Kräften zu kommen, soll der Dungeon Lord eine elf Missionen lange Kampagne überstehen. Weil unser Bösewicht aber keinen Körper mehr hat, muss er sich anders behelfen – er lässt nun lieber seineUntergebenen für ihn schuften. Der Mauscursor in Form einer riesigen dämonischen Hand dient ihm dabei als einzige Verbindung zur Außenwelt. Wer nun an Dungeon Keeper denkt, liegt ziemlich richtig: Dungeons 2 rückt deutlich an Peter Molyneux' Kultspiel heran und guckt sich viele Spielmechaniken in den Grundzügen ab. Im Untergrund scheuchen wir also unsere Arbeiterkreaturen umher und lassen sie Gänge und Räume graben, welche wir zuvor markiert haben. In die freigeschaufelten Bereiche bauen wir dann verschiedene Gebäude, etwa eine Schatzkammer, eine Höllenschmiede oder ein Lazarett. Neue Kreaturen kommen allerdings nicht von alleine zu uns, die müssen wir stattdessen gegen Gold im Dungeon-Zentrum anheuern.

    Das Böse schläft nicht. Es säuft.

    Die Truppenauswahl ist anfangs gering: Unsere Horde umfasst lediglich Orks, Schlangenwesen, Goblins und Trolle, die wir allerdings in der Trainingsarena noch in zwei Stufen weiterentwickeln können. So wird aus der Naga-Bogenschützin beispielweise eine mächtigere Naga-Königin, die befreundete Truppen mit Heilmagie versorgt. Später in der Kampagne dürfen wir mit den Dämonen außerdem eine zweite Fraktion spielen. Die bringt neben eigenen Gebäuden und Spielmechaniken auch frische Einheiten mit sich, sodass wir insgesamt auf 24 Kampftruppen plus zwei Arbeitertypen kommen.

    Jede Kreatur lässt sich in zwei Richtungen trainieren. So werden aus Goblins beispielsweise solche Gob-o-bots, feuerspuckende Mechs. Jede Kreatur lässt sich in zwei Richtungen trainieren. So werden aus Goblins beispielsweise solche Gob-o-bots, feuerspuckende Mechs. Quelle: PC Games Die Monsterviecher müssen natürlich in unserem Kerker schuften, denn kaum ein Gebäude funktioniert von alleine. Trolle basteln selbstständig Upgrades in der Schmiede zusammen, Nagas sorgen für Magienachschub an Manakristallen, während Sukkuben und Orks derweil durch die Reihen laufen und ihre Artgenossen anspornen. Arbeiter brauen in der Zeit Bier in der Taverne, das Einheiten der Horde brauchen, um glücklich zu sein. Außerdem wird alle paar Minuten eine Goldzahlung an die Untergebenen fällig – sonst verweigern sie uns die Gefolgschaft.

    Einfach mal draufhauen

    Durch Portale stiefeln regelmäßig feindliche Helden in unser gemütliches Verlies. Wer das erste Dungeons kennt und nun erschrocken zusammenzuckt, darf ganz beruhigt sein: In Dungeons 2 muss man Helden nicht mehr mit Deko-Objekten locken, die gesamte Prestige-Mechanik wurde ersatzlos gestrichen. Stattdessen marschieren Gegner einfach auf direktem Wege zum Zentrum des Kerkers. Wird dort unsere Kraftquelle zerstört, ist die Mission gescheitert. Darum bauen wir einige Fallen in die Gänge, um die Edelleute zu schwächen, bevor wir ihnen dann unsere Kreaturen auf den Hals hetzen. Auch das erinnert an Dungeon Keeper und ist soweit nichts Ungewöhnliches.

    35:58
    Let's Play Dungeons 2: Kerker-Simulation angespielt
    Spielecover zu Dungeons 2
    Dungeons 2
  • Dungeons 2
    Dungeons 2
    Publisher
    Kalypso Media GmbH
    Developer
    Realmforge
    Release
    24.04.2015
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
    Von FelixSchuetz
    Tun wir halt nicht. 
    Von Herbboy
    Ich hab letzte Woche die Retail-Edition bekommen, da ist noch ein schöner Kühlschrankmagnet dabei, Postkarten,…
    Von Aglareba
    Auf alle Fälle muss da noch am Ballancing (in Gefechten) gefeilt werden:- Die Steine sind zu mächtig, da man mit 2…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Hand of Fate 2 Release: Hand of Fate 2
    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    • Es gibt 9 Kommentare zum Artikel

      • Von FelixSchuetz Redakteur
        Zitat von Herbboy
        aber ich seh darüber hinweg, auch da es ja ein Produkt aus unseren Landen ist ;)
        Tun wir halt nicht. 
      • Von Herbboy Community Officer
        Ich hab letzte Woche die Retail-Edition bekommen, da ist noch ein schöner Kühlschrankmagnet dabei, Postkarten, Soundtrack. Bisher hab ich 5-6 Missionen gespielt, und es macht mir viel Spaß. Es gibt einige kleinere Kritikpunkte, z.B. das teils umständliche Bauen und Nutzen von Räumen, aber ich seh darüber hinweg, auch da es ja ein Produkt aus unseren Landen ist 
      • Von Aglareba Benutzer
        Auf alle Fälle muss da noch am Ballancing (in Gefechten) gefeilt werden:
        - Die Steine sind zu mächtig, da man mit 2 Stück die "Helden" praktisch direkt killen kann.
        - Der Zauber mit dem man sich wieder manifestieren kann, hat eine geringere Abklingzeit als Helden kommen: Sobald man den hat, braucht man…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1156748
Dungeons 2
Test: Auf den Spuren des Dungeon Keepers
Auf gutem Wege, aber noch nicht am Ziel: Durch Kalypsos zweite Kerkerei weht ein Hauch vom alten Keeper. In unserem Test zu Dungeons 2 schauen wir, ob der radikale Kurswechsel nach dem mäßigen ersten Teil gelungen ist und das Spiel damit mehr an die legendären Dungeon Keepers heranreichen kann.
http://www.pcgames.de/Dungeons-2-Spiel-54662/Tests/Im-Test-So-gut-wie-Dungeon-Keeper-1156748/
20.04.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/04/dungeons_2_test_0001-pc-games_b2teaser_169.jpg
dungeons 2,strategie,kalypso
tests