Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • DUKE NUKEM FOREVER

    Duke Nukem Forever im Test: Macht Spaß, obwohl Grafik und Technik veraltet sind

    Ein Duke kommt selten allein, gerne mal viel zu spät und leider ohne den ganz großen Knall. Spielenswert ist Duke Nukem Forever aber allemal! Über die Oldschool-Technik müsst ihr dabei aber großzügig hinwegsehen.

    Duke Nukem ist ein Relikt längst vergangener Tage, als Action noch simpel war, niemand wusste, wer Michael Bay ist, und Jean Claude van Damme für anspruchsvolle Unterhaltung stand. Und auch Forever ist wie ein 80er-Jahre-Actionfilm: eine hanebüchene Story, halbnackte Frauen, flache Charaktere und eine überzogene Hauptfigur, die cooler kaum sein könnte. Gemessen an heutigen Standards kann Duke Nukem Forever eigentlich fast nur durchfallen – vor allem auch in technischer Hinsicht. Die Frage, die ihr stellen müsst, ist aber nicht "Wie gut ist der Duke?", sondern "Was sind meine Ansprüche an den Duke?" - und natürlich auch "Was hält die PC Games vom Duke?"

    Hier die Antwort: Duke Nukem Forever hat vermutlich nicht das Zeug dazu, eine längst gefestigte Meinung zum Spiel zu ändern – oder anders ausgedrückt: Das Abenteuer ist gut genug, um Fangelüste zu befriedigen, es offenbart aber auch ausreichend Schwächen, sodass sich Kritiker und Ketzer schon mal genüsslich die Hände reiben können. Aber sind wir doch mal ganz ehrlich: Eure Kaufentscheidung ist ja vermutlich schon vor 14 Jahren gefallen, oder? Für uns ist an der ganzen Sache nur eines tragisch: Duke Nukem Forever ist jetzt entmystifiziert. Nachfolgend lest ihr, was uns an Duke Nukem Forever gefallen hat. Auf Seite 2 folgen die Kontrapunkte. Wenn ihr schon im Duke-Fieber seid und fleißig zockt, dann schaut euch auch unsere Duke Nukem Forever Komplettlösung an. Anhand detaillierter Videos helfen wir euch durch alle kniffligen Passagen von Duke Nukem Forever.

    Duke Nukem Forever (PC) im Test: Grafik und Technik veraltet, das Gameplay klassisch - Spaß macht es trotzdem. (9) Duke Nukem Forever (PC) im Test: Grafik und Technik veraltet, das Gameplay klassisch - Spaß macht es trotzdem. (9) Quelle: PC Games Der Duke ist endlich wieder da und er bleibt sich selbst treu
    Es ist vollbracht. Duke Nukem Forever ist nach 14 Jahren Entwicklungszeit endlich fertig – und das Abenteuer um den blonden Alien-Aufmischer bleibt seinen Wurzeln treu: kompromisslose Action, cooles Machogehabe, kreative Spielideen, leicht bekleidete Damen – alles, was einen echten Duke ausmacht, ist vorhanden. Überraschend: Obwohl wir darauf gewettet hätten, dass keiner auch nur annähernd so cool rüberkommen kann wie der englische Originalsprecher des Duke, John St. John, so hat uns die deutsche Stimme, die viele als die von Bruce Willis wiedererkennen dürften, doch eines besseren belehrt. Die Lokalisierung ist, bis auf ein paar wenige, eher lustige als nervige Ausrutscher (z.B. "Es ist arschkicking time!"), erstaunlich gut gelungen. Allerdings ist die Surround-Abmischung der deutschen Fassung danebengegangen: Teilweise könnt ihr das teutonische Machogelaber des Dukes kaum verstehen, weil es im Klangteppich untergeht. Praktischerweise ist das Spiel aber multilingual.

    Duke Nukem Forever (PC) im Test: Grafik und Technik veraltet, das Gameplay klassisch - Spaß macht es trotzdem. (6) Duke Nukem Forever (PC) im Test: Grafik und Technik veraltet, das Gameplay klassisch - Spaß macht es trotzdem. (6) Quelle: Games Aktuell Kurzweiliges Abenteuer mit langer Spielzeit und vielen Tempowechseln
    Der altehrwürdige Alien-Vertrimmer verwendet freilich viel Zeit aufs Waffenschwingen – vorzugsweise auf das großkalibriger Argumentverstärker. Dank Minen, Rohrbomben, Hologrammen und anderem Kram sind die Feuergefechte durchweg spannend und unterhaltend. In der neun- bis zehnstündigen Kampagne hagelt es aber nicht nur blaue Bohnen, sondern auch allerhand Blödeleien und Rätsel. Während das Rumgealbere sich lediglich positiv aufs Ingame-Ego auswirkt und oft mit Fäkalien, Permanentmarkern oder narzisstischen Einlagen vor einem Spiegel zu tun hat, fordern die Knobeleien teils ernsthaft Hirnschmalz: Da müssen Fässer in Container gesteckt werden, um das Teil zum Kippen zu bringen, Kräne richtig positioniert, um Klettereinlagen zu ermöglichen, und Rohre korrekt verschoben, um Dampf an die gewünschte Stelle zu leiten. Gordon Freeman wäre sicher stolz auf seinen blonden Kollegen! Was die Abwechslung betrifft, orientiert sich der Duke also an seinem indizierten Vorgänger, nutzt aber auch die Möglichkeiten, die "moderne" Spielengines bieten: Von Physik- bis Schrumpfrätseln, von Tauch- bis Fahreinlagen ist wirklich an jeder Ecke etwas Neues geboten.

    Oldschool (Bosse, Level, etc.)
    Wir haben es hier nicht nur mit einem Held der alten Schule zu tun, auch alles Andere erinnert angenehm an längst vergangene Shooter-Tage. Teil dieses "Antik"-Konzepts ist beispielsweise, dass ihr einen mit Feinden gefüllten Bereich in der Regel erst verlassen könnt, wenn ihr alle Gegner erledigt habt, vorher versperrt eine verschlossene Tür oder Ähnliches den Weg – ganz wie in den Anfängen des Genres. Auch fällt auf, dass ihr hier und da an einen Durchgang gelangt, für den ihr einen "Öffner" braucht, den ihr erst in den angrenzenden Gebieten suchen müsst. Auch ein beliebtes, wenn auch schon beinahe wieder vergessenes Spielelement. Hat hier jemand "Codekarte" gesagt?


  • Duke Nukem Forever

    Duke Nukem Forever

    Plattform
    PC
    X360
    PS3
    Publisher
    2K Games
    Developer
    3D Realms
    Release
    10.06.2011

    Es gibt 121 Kommentare zum Artikel

    Von Vordack
    Ich hab lustigerweise vor kurzem Doom 3 wieder installiert (ohne Mods). DNF sieht mMn um Welten besser aus ;)
    Von Neawoulf
    Veraltet heißt ja nicht gleich schlecht. Ich hab mir das Spiel vor kurzem gekauft und war positiv überrascht, nachdem ich immer wieder gehört habe, wie schlecht die Grafik sein soll. Ist halt ungefähr auf dem Niveau von Doom III, das für mich auch heute noch sehr gut aussieht. Allerdings schwankt die…
    Von Jodahush
    Tut mir leid, ich verstehe nicht, was an der Grafik von DNF veraltet sein soll. Auf meinem Rechner kommen selbst die Badezimmerkacheln fotorealistisch rüber u. das ganze noch ohne ruckeln. Ich weiss nicht was andere Games so bieten, aber z.B. Sirious Sam 3 (glänzt durch andere Stärken aber) und Borderlands…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Sniper Elite 3 Release:

    Sniper Elite 3

    Rebellion
    Cover Packshot von Knightmare Tower Release:

    Knightmare Tower

    Cover Packshot von Lifeless Planet Release:

    Lifeless Planet

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2014 PC Games Hardware 08/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 08/2014 Games Aktuell 07/2014 buffed 04/2014 XBG Games 05/2014
    PC Games 08/2014 PCGH Magazin 08/2014 EDGE 267 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES HARDWARE BUFFED GAMES AKTUELL VIDEOGAMES ZONE READMORE GAMEZONE 4PLAYERS