Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Driver: San Francisco im Hands-on-Test auf der E3 2010

    Mit Driver: San Francisco will Ubisoft die in den neunziger Jahren grandiose- und später qualitativ stark abfallende Reihe wiederbeleben. Auf der E3 hat PCGames einen ersten Eindruck erhalten.

    Driver und Driver 2 waren echte Meilensteine. Dann kam das erfolgreiche GTA 3 von Rockstar und Ubisoft versuchte ein ähnliches Konzept, was der Serie allerdings schadete: Driver 3 wurde ein miserables Spiel. Mit Driver: Parallel Lines versuchte man die Marke wieder aus dem Archiv zu holen - mit mäßigem Erfolg. Driver: San Francisco soll sich jetzt wieder "Back to the Roots" begeben und das liefern, was Driver stark machte: Rasante Autofahrten. Auf der E3 konnte es PCGames-Redakteuer Jürgen Krauß anspielen.

    Driver? Bloß nicht!
    Bilder aus Driver: San Francisco. Bilder aus Driver: San Francisco. Quelle: Ubisoft So hohe Erwartungen hat man an Driver einfach nicht mehr, deswegen direkt das Fazit vorweg: Überraschend positiv! Alles in allem scheint Ubisoft sich den Gedanken "Zurück zu den Wurzeln" wirklich auf eine große Leinwand im Entwicklerstudio geschrieben zu haben. Man möchte die Stärken des ursprünglichen Driver wieder in den Vordergrund stellen und nicht versuchen ein kopiertes GTA zu machen. Im besten Fall sogar die Spur vorzugeben, wie zum Beispiel mit dem "Shift"-Feature. Mit diesem Feature kann durch einen Knopfdruck von Auto zu Auto gesprungen werden.

    Wie kam Hautpdarsteller John Tanner an diese Fähigkeit? Tanner hatte einen Unfall und lag danach im Koma, als er wieder erwacht, weiß er nicht, dass er im Koma lag und kann nun von Auto zu Auto zu springen. Wenn man die sehr bizarre Storyerklärung für diese Fähigkeit von Tanner außen vorlässt, dann ist die "Shift"-Funktion zumindest aus Gameplay-Sicht sehr interessant und sogar ein bisschen revolutionär. Sie beschleunigt das Tempo enorm und bietet einige interessante spielerische Kniffe. Spielerisch konzentriert man sich dennoch auf die Wurzeln. Soll heißen, dass alles Bekannte aus dem ersten und zweiten Teil wieder beachtet wurde: Driften, Fahren durch "Backalleys", und so weiter.

    Driver? Autofahren!
    Außerdem wurden über 100 Autos in das Spiel integriert, darunter lizenzierte Wagen, wie ein Fiat 500 oder der bekannte DeLorean aus "Zurück in die Zukunft". Auch San Francisco wurde abwechslungsreich und sehr authentisch nachgebaut. Jürgen Krauß konnte mehrere Ecken direkt wiedererkennen.

    Der Mehrspielermodus konnte vor Ort angespielt werden. Der gespielte Modus ist für vier Spieler ausgelegt. Es gibt ein Zielfahrzeug, das vom Computer gesteuert wird und gelbe Streifen hinter sich herzieht. Übrigens ähnlich wie im Singleplayermodus bei Verfolgungsjagden. Wer am nähesten an das Zielfahrzeug herankommt und auf der gelben Spur fährt, bekommt Punkte. Derjenige, der als erstes 100 Punkte hat, gewinnt. Der Clou an der Sache: Jeder konnte ständig "Shift" benutzen und in das nächste Auto springen. Dadurch wurde es sehr abwechslungsreich und spaßig!

  • Driver: San Francisco
    Driver: San Francisco
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft Reflections
    Release
    29.09.2011
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von jale077
    boa geil
    Von HYP82
    Mich erinnerts an die Agenten aus Matrix. Schwupp und schon konnten die sich in die Person versetzen, die gerade am…
    Von Enisra
    hmmmdieses Shift erinnert mich irgendwie an Wheelman, da gab´s doch auch irgendwie sowas

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von jale077 Neuer Benutzer
        boa geil
      • Von HYP82 Erfahrener Benutzer
        Mich erinnerts an die Agenten aus Matrix. Schwupp und schon konnten die sich in die Person versetzen, die gerade am nähsten am Ziel dran war 
      • Von Enisra Erfahrener Benutzer
        hmmm
        dieses Shift erinnert mich irgendwie an Wheelman, da gab´s doch auch irgendwie sowas
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
754698
Driver: San Francisco
Driver: San Francisco im Hands-on-Test auf der E3 2010
Mit Driver: San Francisco will Ubisoft die in den neunziger Jahren grandiose- und später qualitativ stark abfallende Reihe wiederbeleben. Auf der E3 hat PCGames einen ersten Eindruck erhalten.
http://www.pcgames.de/Driver-San-Francisco-Spiel-22182/Specials/Driver-San-Francisco-im-Hands-on-Test-auf-der-E3-2010-754698/
17.06.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/06/driver2.jpg
e3,driver san francisco,driver,ubisoft
specials