Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dragon Age: Origins: Die zehn häufigsten Fragen zu Modifikationen - so sind Sie perfekt vorbereitet

    Neue Quests, neue Gebiete, neue Features: Mods verlängern den Spielspaß erheblich. Das gilt gerade für das Mega-Rollenspiel Dragon Age: Origins, denn Bioware unterstützt die Community nach Kräften. Die Experten von PC GAMES POWER PLAYER beantworten die häufigsten Fragen zum Thema "Mods für Dragon Age".

    Dieses FAQ ist ein winziger Ausschnitt eines großen Dragon-Age-Guides in der Erstausgabe von PC GAMES POWER PLAYER. Dieses FAQ ist ein winziger Ausschnitt eines großen Dragon-Age-Guides in der Erstausgabe von PC GAMES POWER PLAYER. Quelle: PC Games Der nachfolgende Artikel ist Teil eines riesigen Dragon-Age-Guides aus der PC GAMES POWER PLAYER 06-07/10 (aktuell im Handel oder hier bequem nach Hause bestellen). Auch in der kommenden Ausgabe 08-09/10, die am 14. Juli in den Handel kommt, gibt es wieder ein riesiges Dragon-Age-Special - diesmal dreht sich alles um den Formwandler. Das neue Heft können Sie ab sofort vorbestellen.

    1. Was sind Mods?
    Modifikationen oder kurz „Mods“ sind kleine Programme und Erweiterungen, die Ihr Erlebnis in Dragon Age komplett verändern können. Die Autoren (Modder) basteln an den Dateien des Ursprungsspiels herum. Die daraus entstandene Mod kann dann jeder Spieler auf seinem Rechner installieren und somit genau das erleben, was der Modder verändert hat. Solche Veränderungen reichen von einfachen Attributen auf Gegenständen bis hin zu neuen Quests oder Charakteren und steigern nicht selten die Atmosphäre. Im Normalfall sind Modifi kationen aller Art kostenlos, da die Autoren am geistigen Besitz von Bioware herumspielen und somit kein Geld damit verdienen dürfen.

    2. Sind Mods denn erlaubt?
    Ja, Bioware begrüßt kostenlose Mods sogar ausdrücklich. Die Entwickler von Dragon Age haben einige Schnittstellen und Programme herausgebracht, damit die Modder am Spiel basteln können. Einige Ideen von Modifi kationen wurden sogar „geklaut“ und ins Add-on Awakening eingebaut, etwa die Talentneuverteilung mit einem Buch. Einige besondere
    Mod-Projekte werden sogar speziell von Bioware betreut und gefördert. Ein gutes Beispiel dafür ist das Mod-Projekt Akabar, das von einem Team aus Moddern und Studenten der Games Academy produziert wird und Dragon Age um eine Spielzeit von rund acht Stunden erweitern soll.

    So sieht die erste Doppelseite des Dragon-Age-Guides in der zweiten Ausgabe von PC GAMES POWER PLAYER aus. So sieht die erste Doppelseite des Dragon-Age-Guides in der zweiten Ausgabe von PC GAMES POWER PLAYER aus. 3. Wo bekomme ich solche Mods?
    Modifikationen für Dragon Age gibt es unzählige, entsprechend auch mehrere Homepages im Internet. Am bekanntesten ist die von uns empfohlene, englischsprachige Seite www.dragonagenexus.com, auf der die wohl größte Sammlung an Mods auf einem Haufen zu finden ist. Mehrere hundert Autoren versammeln sich dort, bieten die Mods an und liefern
    sogar noch Unterstützung bei Problemen. Eine brauchbare deutsche Seite für Dragon-Age-Mods gibt es bisher nicht. Um Mods auf www.dragonagenexus.com herunterzuladen, müssen Sie sich allerdings registrieren. Ansonsten stehen Ihnen nur die kleinen Modifi kationen mit einer Maximalgröße von 2 Megabyte zur Verfügung.

    4. Wie installiere ich Mods?
    Dafür gibt es verschiedene Wege in Dragon Age. Die gängigste Variante ist es, die Modifi kation herunterzuladenund dann manuell in einen speziellen Ordner zu schieben. Den finden Sie im Normalfall unter \Eigene Dateien\Bioware\DragonAge\packages\core\override. Viele Spieler mit schwächeren Systemen bevorzugen, den Ordner direkt im Dragon-Age-
    Verzeichnis ihrer Festplatte anzulegen. Dafür öffnen Sie den Pfad, wohin Sie Ihr Dragon Age installiert haben. Dort wählen Sie dann wieder \packages\core\ und erstellen dann einen neuen Ordner namens \Override, in den Sie fortan alle Mods normal reinkopieren können. Eine zweite Möglichkeit ist der DAO-Mod-Manager, ein separates Programm, das Sie unter anderem auch auf www.dragonagenexus.com laden können. Damit lassen sich Ihre Mods dann nicht nur installieren, sondern auch fix deinstallieren und sogar die Download Contents (DLCs) verwalten. Das Programm empfehlen wir Einsteigern jedoch nicht. Wir erklären Ihnen bei unseren Mod-Empfehlungen immer, wie Sie sie auch ohne Mod-Manager und nur mit geringfügig höherem Aufwand Zusatzinhalte installieren.

    Die kommende PC GAMES POWER PLAYER enthält erneut einen umfangreichen Guide zu Dragon Age: Origins. Die kommende PC GAMES POWER PLAYER enthält erneut einen umfangreichen Guide zu Dragon Age: Origins. 5. Einige Mods funktionierten bereits, plötzlich aber nicht mehr?
    Das kann viele Gründe haben. Die zwei häufigsten Fehlerquellen sind aber folgende: Zum einen sorgen Patches für das Hauptprogramm dafür, dass die eine oder andere Mod ihre Macken bekommt. Da hilft leider nur, auf ein Update der Mod zu warten oder sie so lange zu deaktivieren. Die zweite Möglichkeit ist ein nicht aktiver DAO:Inhaltsupdater. Einige Mods und die DLCs benötigen ihn, nur leider schaltet Windows den Dienst regelmäßig aus. Um das zu prüfen, wechseln Sie in Windows zu Systemsteuerung – System – Sicherheit – Verwaltung und starten dort die Funktion „Dienste“. Suchen Sie in der Liste nach dem Eintrag „Dragon Age Origins: Updater“ und aktivieren Sie den Dienst mit einem Klick auf „Den Dienst starten“.

    6. Wie deinstalliere ich Mods?
    Die Deinstallation ist ziemlich einfach. Sie löschen einfach die zur Mod gehörenden Dateien aus dem \Override-Ordner. Das funktioniert daher, weil die Mods in Dragon Age keine Dateien ersetzen, sondern nur „ausschalten“. Das Spiel prüft jede Datei zunächst, ob sie im \Override-Ordner noch einmal existiert oder sogar komplett neu ist. Wenn das Spiel die Datei dort nicht fi ndet, lädt es einfach die alte Ursprungsdatei, die bei der Installation von Dragon
    Age erstellt wurde. Oft müssen Sie allerdings mehrere Dateien löschen, damit eine Modifikation komplett ausgeschaltet ist. Deshalb empfehlen wir, jede Modifikation in einem
    Unterordner im \Override-Verzeichnis zu installieren, egal wie klein sie auch erscheinen mag. Das System erkennt die Mods nämlich in allen Unterordnern des \Override-Ordners und Sie finden bei einer Deinstallation blitzschnell alle Dateien.

    Zu einem erfolgreichen Spiel gehört ein üppiges Add-On: The Awakening ergänzt die Welt von Dragon Age um neue Quests und Figuren. Zu einem erfolgreichen Spiel gehört ein üppiges Add-On: The Awakening ergänzt die Welt von Dragon Age um neue Quests und Figuren. Quelle: Bioware 7. Gibt es Probleme mit Mods?
    Modifi kationen sind im Regelfall nicht vom Entwickler Bioware geprüft. Somit gibt es keine Garantie, dass die Mod funktioniert oder die veränderten Dateien die Installation nicht „infi zieren“ und zerstören. Wer also mit vielen Mods spielt, muss immer damit rechnen, das Spiel eventuell irgendwann neu zu installieren. Bei sehr neuen Mods in den Datenbanken
    sollten Sie zusätzlich eine aktive Firewall oder andere Warnsysteme aktiv haben. Die Mods auf www.dragonagenexus.com werden aber geprüft, bevor sie für jedermann ladbar sind.
    Bedenken Sie nur, dass nahezu alle Autoren ihre Mods für die ganze Welt schreiben, also in Englisch. Jede Datei, die von einer Mod verändert wird, wechselt dann auch in die Erstellungssprache. Wer keine guten Fremdsprachenkenntnisse besitzt, sollte auf Mods
    deshalb lieber verzichten. Sprachdateien werden übrigens nicht angetastet, außer Sie laden gezielt eine Mod, die sie verändert. So kann es vorkommen, dass Ihre NPCs zwar auf Deutsch sprechen, die Texte jedoch in englischer Sprache ausgegeben werden.

    8. Machen Mods meinen PC kaputt?
    Nein, die Modifikationen greifen nur auf das Spiel selbst zurück. Ihr Rechner wird nicht beeinflusst, außer natürlich bei Grafi kaufwertungen durch Mods. Die bringen gerade ältere Modelle schnell mal zum Absturz, was aber an Überlastung liegt und nicht an der Modifikation selbst.

    9. Wieso kann ich meine Charaktere nicht weiterspielen?
    Ein weiteres fieses Problem entsteht bei Ihren Speicherständen. Wenn Sie einen Charakter mit vielen Modifi kationen spielen und Sie das Spiel danach neu installieren müssen, kann es passieren, dass Ihr Spielstand nicht mehr normal ladbar ist oder Fehler hat. Besonders Mods, die das Aussehen verändern, Extra-Quests liefern oder besondere Items gewähren,
    führen häufi g zu unspielbaren Spielständen, wenn die Modifi kationen nicht mehr aktiv sind. Die Items zum Beispiel verschwinden bei deaktivierter Mod einfach.

    10. Wie kann ich selber Mods erstellen?
    Um selber eine Modifi kation zu erstellen, brauchen Sie zunächst gute Englischkenntnisse. Das ist nötig, da die unzähligen Mod-Programme alle auf Englisch erstellt sind. Auch einige Programmierkenntnisse können nicht schaden. Aufgrund von massenhaften Programmen, die Modifi kationen an Dragon Age vornehmen können, gehen Sie dann auf www.dragonagenexus.com und schauen in das Forum. Dort sammeln sich sehr viele Modder, die Ihnen sicherlich einige Ratschläge für den Einstieg geben können. Wenn Sie sich erst mal kleine Ziele setzen, werden Sie schnell lernen und größere Erfolge feiern.

  • Dragon Age: Origins
    Dragon Age: Origins
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bioware
    Release
    05.11.2009
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von RedDragon20
    Ich warte ja immernoch auf eine Mod, die die Vegetation und Beleuchtung von DA:O verbessert. Schärfere…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von RedDragon20 Erfahrener Benutzer
        Ich warte ja immernoch auf eine Mod, die die Vegetation und Beleuchtung von DA:O verbessert. Schärfere Umgebungstexturen bringen mir auch nichts, wenn die Vegetation einfach wie hingeklatscht aussieht. Eine Natural - Environments und ein Graphic Extender, wie es sie für Oblivion gibt, wäre top. Bessere…
    • Aktuelle Dragon Age: Origins Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
763493
Dragon Age: Origins
Tipps aus PC GAMES POWER PLAYER
Neue Quests, neue Gebiete, neue Features: Mods verlängern den Spielspaß erheblich. Das gilt gerade für das Mega-Rollenspiel Dragon Age: Origins, denn Bioware unterstützt die Community nach Kräften. Die Experten von PC GAMES POWER PLAYER beantworten die häufigsten Fragen zum Thema "Mods für Dragon Age".
http://www.pcgames.de/Dragon-Age-Origins-Spiel-21978/Tipps/Tipps-aus-PC-GAMES-POWER-PLAYER-763493/
11.07.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/05/Dragon_Age_Origins__Darkspawn_Chronicles_1.jpg
dragon age
tipps