Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dragon Age: Projekt Akabar - Deutsches Mod-Team entwickelt Erweiterung - Update

    Dragon Age Akabar kommt: Pünktlich zum Release des Dragon Age: Origins DLC Return to Ostagar und zur Ankündigung des ersten Addons Dragon Age: Awakening startet in Berlin ein ganz besonderes Mod-Projekt, wie es bisher einmalig ist.

    Eine frühe Version der Festung, wie sie im Spiel vermutlich aussehen wird. Das Bild stammt aus Dragon Age: Origins-Editor. Eine frühe Version der Festung, wie sie im Spiel vermutlich aussehen wird. Das Bild stammt aus Dragon Age: Origins-Editor. Quelle: PC Games Update vom 2. März 2010:
    Mittlerweile hat das Team um Wayne Schlegel nicht nur fleißig entwickelt, sondern auch gebloggt. Auf dragonage.buffed.de erfahren Sie mehr über die Menschen hinter dem Mod-Projekt und können sich erste Bilder der Mod ansehen.

    Originalmeldung:
    210 Tage. 18 Menschen. Ein Projekt. Das sind die groben Daten hinter der Dragon Age-Modifikation Akabar. Was diese Mod so sehr von anderen unterscheidet, wird an diesen Zahlen schon recht gut sichtbar. Die Entwicklung beruht nämlich auf einer Challenge, die Publisher EA und die Rollenspielschmiede Bioware gegenüber Projektleiter und Modding-Urgestein Markus "Wayne" Schlegel aussprachen: Ein halbes Jahr Zeit, um aus einer Gruppe von Games Academy-Studenten ein hochmotiviertes Team zu formen und pünktlich zur Gamescom in Köln eine coole DA-Mod abzuliefern. Markus nahm diese Herausforderung an und machte sich an die Planung. Ende Januar schließlich war es soweit und der Projektleiter reiste nach Berlin, um dort erstmalig sein Team zu treffen. Wir waren dabei vor Ort, im Audimax der Games Academy, und sprachen mit den Verantwortlichen. Update 15.2.2010: Unsere Kollegen von dragonage.buffed.de (dort berichten Wayne und sein Team regelmäßig) haben ein Video von der Veranstaltung mitgebracht.

     

    Das obligatorische Gruppenfoto – ein Großteil des Team Akabar vereint. Das obligatorische Gruppenfoto – ein Großteil des Team Akabar vereint. Quelle: PC Games Diese zeigten sich gewaltig stolz auf das Projekt mit dem Codenamen Akabar. Der Rektor und Gründer der Games Academy, Thomas Dlugaiczyk, freut sich beispielsweise über die Kooperation mit einem der größten Unternehmen der Branche und betont, wie wichtig und prägend dieses praxisnahe Arbeiten für die Studenten sei. Umso einmaliger wird die ganze Angelegenheit, da die 17 ausgewählten Studenten nicht etwa von einem Dozenten oder professionellen Entwickler angeführt werden, sondern vom 37-jährigen Lehrer, Familienvater und erfahrenen Modder Markus "Wayne" Schlegel.

    Das Team hinter Dragon Age: Projekt Akabar
    Projektleiter Markus „Wayne“ Schlegel. Projektleiter Markus „Wayne“ Schlegel. Quelle: PC Games Jener Markus Schlegel alles andere als ein unbeschriebenes Blatt in der Modding-Szene. Sein Pool of Radiance-Remake und seine A Hunt through the Dark-Reihe für Neverwinter Nights 1 & 2 brachten ihm bereits zahlreiche Kritiker- und Community-Awards ein. Dank dieser Empfehlungen durfte er auch als einer von nur vier Europäern zum zweiten Dragon Age-Builder-Event nach Kanada reisen und dort die Rollenspielgötter von Bioware persönlich treffen. Von diesem Trip profitiert Markus nun auch bei seinem neuesten und bisher wohl anspruchsvollsten Unterfangen, Projekt Akabar.

    So orientiert sich sein Team an der selben Struktur, die auch die Dragon Age-Macher selbst anwenden: Statt die gesamte Gruppe an einem riesigen Brocken herumfummeln zu lassen, bilden jeweils ein Scripter, ein Leveldesigner und ein Autor für Quests und Dialoge einen schlagkräftigen kleinen Verband, der einem bestimmten Bereich zugewiesen ist. So kümmert sich beispielsweise eines der Trios um die Innenräume der Burg, während ein anderes das Abenteurer-Camp vor der Festung mit Leben füllt.
    Doch auch ansonsten macht das Team einen absolut professionellen Eindruck. Die Teamleitung betont zwar, dass der Spaß und der Community-Gedanke im Vordergrund stünden, doch wir zeigten uns dennoch beeindruckt: Schon so manch professionelles Studio machte auf den ersten Blick einen weitaus chaotischeren Eindruck!

    Die Mod mit dem Projektnamen Akabar
    Erste Konzeptskizzen zu Lage und Aufbau der namensgebenden Wächter-Festung Akabar. Erste Konzeptskizzen zu Lage und Aufbau der namensgebenden Wächter-Festung Akabar. Quelle: PC Games Genug des Vorgeplänkels, kommen wir zur Mod selbst. Deren Mittelpunkt und Fundament bildet die Wächter-Festung Akabar, die mächtig zwischen den Felsen des Frostgipfel-Gebirges aufragt. Stil und Funktion des Bauwerks orientieren sich am Wächter-Stützpunkt Ostagar. Doch die Bergfeste Akabar scheint heruntergekommen und verlassen. Sobald der Spieler sich den alten Gemäuern jedoch nähert, bemerkt er seinen Irrtum. Vor dem Burgtor lagert eine bunte Truppe aus Abenteurern und Händlern, im Innenhof und den Räumen der Festungsanlage wandern hingegen Dämonen und lebende Tote umher. Die Aufgabe des Spielers wird es sein, das Geheimnis um den Fall der einst stolzen Feste Akabar zu lösen und obendrein deren Ruinen und untoter Besatzung so manch wertvolle Schätze und Artefakte zu entreißen.

    Am Runden Tisch diskutiert das Team Ideen und verteilt die anfallenden Arbeiten. Am Runden Tisch diskutiert das Team Ideen und verteilt die anfallenden Arbeiten. Quelle: PC Games Zu Beginn der Arbeiten gingen die Entwickler von etwa 2-4 Stunden Spielzeit für dieses Unterfangen aus. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir in dem alten Gemäuer letzten Endes wohl noch so manche Stunde mehr verbringen werden. Zumal die Macher großen Wert darauf legen, den Geist des Hauptspiels einzufangen. Dementsprechend arbeiten die Autoren bereits an spannenden Quests, tiefgründigen Charakteren und vielleicht auch der einen oder anderen moralischen Entscheidung im Spielverlauf.
    Aktuell finden wir eigentlich nur ein einziges Haar in der schmackhaften Mod-Suppe: Da die Vorkommnisse im Frostgipfel-Gebirge rund zehn Jahre vor der Handlung der Hauptkampagne angesiedelt werden, können wir logischerweise nicht mit der Party losziehen, die uns während der Rettung Fereldens so ans Herz wuchs. Schade! Allerdings konnten wir den Entwicklern zu guter letzt noch einige Geheimpläne entlocken, die die Modifikation mit dem Hauptspiel verbinden würden - seien Sie also gespannt, denn die Ideen des Teams Akabar wirken bislang durchgehend stimmig und spannend.

  • Dragon Age: Origins
    Dragon Age: Origins
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bioware
    Release
    05.11.2009
    Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
    Von Vidaro
    finde das Projekt ja schon bewundernswert dass sie dies ohne Probleme mit dem instabilen Editor hinbekommen! Wo ist…
    Von SebastianThoeing
    Jap, es gibt momentan einen Fehler. Wir sind aber bereits dran. Grüße, Sebastian
    Von NinjaWursti
    das video geht bei mir auch nicht.

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel

      • Von Vidaro Erfahrener Benutzer
        finde das Projekt ja schon bewundernswert dass sie dies ohne Probleme mit dem instabilen Editor hinbekommen!

        Wo ist eigentlich das großkotzige Projekt The Rift geblieben was ja glaub 30 stunden spielzeit versprach hätte ja eigentlich schon erscheinen müssn xD
      • Von SebastianThoeing Erfahrener Benutzer
        Jap, es gibt momentan einen Fehler. Wir sind aber bereits dran.

        Grüße,
        Sebastian
      • Von NinjaWursti Erfahrener Benutzer
        das video geht bei mir auch nicht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 01/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
704404
Dragon Age: Origins
Dragon Age: Projekt Akabar - Deutsches Mod-Team entwickelt Erweiterung - Update
Dragon Age Akabar kommt: Pünktlich zum Release des Dragon Age: Origins DLC Return to Ostagar und zur Ankündigung des ersten Addons Dragon Age: Awakening startet in Berlin ein ganz besonderes Mod-Projekt, wie es bisher einmalig ist.
http://www.pcgames.de/Dragon-Age-Origins-Spiel-21978/Specials/Dragon-Age-Projekt-Akabar-Deutsches-Mod-Team-entwickelt-Erweiterung-Update-704404/
02.03.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/02/01_Concept.jpg
dragon age,mod
specials