Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dragon Age: Inquisition - Cutscenes aus technischen Gründen mit 30 FPS-Lock

    Dragon Age: Inquisition mit Framelock in den Zwischensequenzen. (2) Quelle: Bioware

    Dragon Age: Inquisition ist in seiner Bildwiederholrate im Grunde nicht limitiert. Einzige Ausnahme stellen Zwischensequenzen dar, wie Producer Mark Darrah über Twitter bestätigt hat. Der Framelock habe in diesen Szenen jedoch rein technische Ursachen. Die Entwickler von Bioware hoffen das Problem noch zu lösen und die Beschränkung wieder aufheben zu können.

    In Nordamerika ist heute Releasetag von Dragon Age: Inquisition und die Entwickler von Bioware haben dies gestern mit einem Livestream-Marathon und zahlreichen Mitteilungen auf Twitter gefeiert. Dabei hat Executive Producer Mark Darrah bestätigt, dass die Framerate in Zwischensequenzen aus technischen Gründen auf 30 Bilder pro Sekunde begrenzt wurde. Das gilt nicht für den normalen Spielablauf. Man hoffe aber diese Einschränkung noch nachträglich aufheben zu können.

    "Wir haben die Framerate in Zwischensequenzen auf 30 begrenzt. Wir hatten Probleme, dass die Szenen ohne Lock nicht mehr synchron verliefen. Wir hoffen diese Beschränkung zu entfernen", gibt Mark Darrah in einem Twitter-Statement offen zu. In einem weiteren Tweet versichert er außerdem, dass es keine Design-Entscheidung war: "Wir machen das nicht, um es 'cineastischer' zu gestalten. Ein rein technisches Problem".

    Wenn ihr trotz der möglichen technischen Probleme auch die Zwischensequenzen in Dragon Age: Inquisition ohne Framelock erleben wollt, hat der Executive Producer zusätzlich den Tipp eines reddit-Users verlinkt. Dieser zeigt in einem kurzen Video, wie ihr mit einer einfachen Befehlszeile in den Eigenschaften eurer DA:I-Verknüpfung die Beschränkung aufhebt. Die Verwendung erfolgt natürlich auf eigene Gefahr, da Bioware keine Verantwortung für mögliche Probleme übernimmt. Dragon Age: Inquisition erscheint bei uns am 20. November 2014 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One.

    02:06
    Dragon Age: Inquisition - Biowares Mammut-Rollenspiel im Launch-Trailer
    Spielecover zu Dragon Age: Inquisition
    Dragon Age: Inquisition
  • Dragon Age: Inquisition
    Dragon Age: Inquisition
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bioware
    Release
    20.11.2014
    Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von Svatlas
    Wer so ehrlich ist, dem verzeiht man auch Fehler. Da sollten sich einige mal ein Beispiel nehmen.
    Von Desotho
    Es ist zumindest eine erfrischend ehrliche Begründung.
    Von Shadow_Man
    Bei Zwischensequenzen ist das wirklich egal. Nur wenn man "selbst steuert", dann sollte das nicht sein.

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von Svatlas Erfahrener Benutzer
        Wer so ehrlich ist, dem verzeiht man auch Fehler. Da sollten sich einige mal ein Beispiel nehmen.
      • Von Desotho Erfahrener Benutzer
        Es ist zumindest eine erfrischend ehrliche Begründung.
      • Von Shadow_Man Erfahrener Benutzer
        Bei Zwischensequenzen ist das wirklich egal. Nur wenn man "selbst steuert", dann sollte das nicht sein.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1143016
Dragon Age: Inquisition
Cutscenes aus technischen Gründen mit 30 FPS-Lock
Dragon Age: Inquisition ist in seiner Bildwiederholrate im Grunde nicht limitiert. Einzige Ausnahme stellen Zwischensequenzen dar, wie Producer Mark Darrah über Twitter bestätigt hat. Der Framelock habe in diesen Szenen jedoch rein technische Ursachen. Die Entwickler von Bioware hoffen das Problem noch zu lösen und die Beschränkung wieder aufheben zu können.
http://www.pcgames.de/Dragon-Age-Inquisition-Spiel-21976/News/Cutscenes-aus-technischen-Gruenden-mit-30-FPS-Lock-1143016/
18.11.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/11/dragon_age_inquisition_review_assets_0007-pc-games_b2teaser_169.png
dragon age,rollenspiel,bioware
news