Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dragon Age 2: Umstieg auf Frostbite sorgte für Einstellung des Addons

    Dragon Age 2: Umstieg auf Frostbite sorgte für Einstellung des Addons. (9) Quelle: BioWare

    Für Dragon Age 2 sollte eigentlich das Addon "Exalted March" erscheinen. Wie Creative Director Mike Laidlaw nun verriet, war vor allem der Umstieg auf die Frostbite-Engine für die Einstellung des Projekts zuständig. Am Ende entstand daraus der Nachfolger Dragon Age: Inquisition.

    Seit Dragon Age: Inquisition ist nun bereits einige Zeit vergangen und Dragon Age 2 liegt noch weiter zurück. Im März jährt sich die Veröffentlichung der Story um Hawke, den Champion von Kirkwall, bereits zum sechsten Mal. Für das überhastet veröffentlicht wirkende Rollenspiel mussten die Entwickler damals viel Kritik einstecken. Die Arbeiten an neuen Inhalten wurde nach zwei DLCs vorzeitig abgebrochen. Die geplante "Exalted March"-Erweiterung wurde nie verwirklicht. Dennoch scheint einige Fans das Thema auch heute noch nicht los zu lassen, was den Creative Director der Dragon Age-Reihe, Mike Laidlaw, nun dazu veranlasst hat, auf Twitter ein paar Details zu den damaligen Entscheidungen zu verraten.

    "Zuallererst. Warum haben wir [das Addon] eingestellt? Es ist leicht anzunehmen, dass es was mit den Reaktionen auf Dragon Age 2 zu tun hat, aber das ist nicht so. Es war der Wechsel auf die Frostbite-Engine", schreibt Laidlaw. Dem Team habe sich damals die Möglichkeit geboten für künftige Projekte diese neue Engine zu übernehmen. Da diese jedoch noch nie "RPG Stuff" umzusetzen hatte, stand viel Arbeit vor dem Team. Der Versuch Exalted March und den Engine-Wechsel umzusetzen, hätte Nachteile für beide Projekt mit sich gebracht. Also entschied Executive Producer Mark Darrah die Arbeiten an der Erweiterung einzustellen und die Kräfte auf das zu richten, aus dem später dann Dragon Age: Inquisition hervorgehen sollte.

    Mike Laidlaw mit einem T-Shirt, auf dem ein Hinweis zur Region Estwatch versteckt war. Mike Laidlaw mit einem T-Shirt, auf dem ein Hinweis zur Region Estwatch versteckt war. Quelle: Twitter / Mike Laidlaw Viel weiter als über die Konzeptphase hinaus habe es Exalted March nicht geschafft, erklärt Mike Laidlaw. Die Erweiterung sollte die Story rund um das rote Lyrium weiter verfolgen. Während die Kirche ziemlich aufgebracht über die Vorgänge in Kirkwall war, begannen die Qunari die chaotischen Freien Marchen anzugreifen. So sollte es wieder an Hawke hängen bleiben, dafür zu sorgen, dass die Dinge nicht völlig außer Kontrolle geraten. Dabei sollte sich der Held mit Starkhaven und den Piraten der Armada zusammenschließen. Während eines Panels auf der PAX West trugen die Entwickler sogar schon T-Shirts mit einem Galgenmännchen-Hinweis auf die Region Estwatch, wo die Missionen rund um die Felicisima Armada stattfinden sollten.

    Man hätte einige interessante Geschichten zu erzählen gehabt. So sollte der Spieler zum Beispiel mehr über die Familie von Sebastian erfahren, den Herrschern des Stadtstaates Starkhaven. Mike Laidlaw ist allerdings der Überzeugung, dass die Einstellung die richtige Entscheidung war, um sich auf die neue Engine und damit den Nachfolger zu konzentrieren. Einige der Ideen aus Exalted March wurden in den nachfolgenden Romanen Asunder sowie The Masked Empire aufgegriffen. Diese führten wiederum zu den Ereignissen von Dragon Age: Inquisition, dass rund drei Jahre nach der Einstellung des Addons für Dragon Age 2 veröffentlicht wurde.

    Quelle: Mike Laidlaw (Twitter)

    01:10
    Dragon Age 2: Das Zeichen der Assassinin - Launch Trailer
    Spielecover zu Dragon Age 2
    Dragon Age 2
  • Dragon Age 2
    Dragon Age 2
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bioware
    Release
    10.03.2011
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von FalloutEffect
    Vielleicht hätte dieses Addon DA2 und vorallem Hawke noch ein würdigeres Finale eingebracht, wenn man es veröffentlich…
    Von Nyx-Adreena
    Du hast den noch schlimmer jammernden Magier vergessen, der dann auch noch eine tragende Rolle im Spiel hatte.…
    Von linktheminstrel
    sind doch immer wieder im angebot und bis zu 80% heruntergesetzt... isabela mochte ich aufgrund ihres zügeellosen…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    Cover Packshot von The Sexy Brutale Release: The Sexy Brutale Tequila Works , Tequila Works
    • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel

      • Von FalloutEffect Erfahrener Benutzer
        Vielleicht hätte dieses Addon DA2 und vorallem Hawke noch ein würdigeres Finale eingebracht, wenn man es veröffentlich hätte. So hatte ich jedenfalls keine Probleme Hawks im Inqusitionteil im Nichts zu opfern 
      • Von Nyx-Adreena Erfahrener Benutzer
        Du hast den noch schlimmer jammernden Magier vergessen, der dann auch noch eine tragende Rolle im Spiel hatte. [emoji3]
        Wie hieß er noch gleich? Den fand ich im Gegensatz zu Fenris tatsächlich unerträglich, weil letzterer im Zusammenspiel mit Varric im späteren Verlauf immerhin eine gewisse Selbstironie…
      • Von linktheminstrel Erfahrener Benutzer
        Zitat von Feynmann
        Mehr Geschichten mit Isabela zu erleben wäre toll. Schade eigentlich, dass die DLC zu Dragonage 2 immer noch soviel kosten. Und warum mußte ich eigentlich die ganzen tollen Drachen in Inquisition töten. Ich fand das irgendwie traurig.
        sind doch immer wieder im angebot und…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1218007
Dragon Age 2
Dragon Age 2: Umstieg auf Frostbite sorgte für Einstellung des Addons
Für Dragon Age 2 sollte eigentlich das Addon "Exalted March" erscheinen. Wie Creative Director Mike Laidlaw nun verriet, war vor allem der Umstieg auf die Frostbite-Engine für die Einstellung des Projekts zuständig. Am Ende entstand daraus der Nachfolger Dragon Age: Inquisition.
http://www.pcgames.de/Dragon-Age-2-Spiel-21975/News/Umstieg-auf-Frostbite-sorgte-fuer-Einstellung-des-Addons-1218007/
12.01.2017
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/03/PC_BOP_Partycombat7_WM_b2teaser_169.jpg
dragon age,rollenspiel,bioware
news