Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dota 2: Blizzard und Valve streiten sich um Markennamen

    Valve entwickelt Dota 2 und nun droht ein möglicher Rechtsstreit mit Blizzard um den Markennamen Defense of the Ancients. Der Name Dota war bislang nicht rechtlich geschützt, da er lediglich für eine Warcraft 3-Mod verwendet wurde und Blizzard keinen Handlungsbedarf sah. Entsprechende Bemühen von Valve will Blizzard nun abblocken, da der WoW-Entwickler Dota für sein eigenes geistiges Eigentum hält.

    Wem gehört der Name Dota? Valve entwickelt derzeit an Dota 2 und will sich die Namensrechte sichern. Blizzard möchte entsprechende Bemühen des Half-Life-Entwicklers abblocken und zieht vor Gericht. Der Name Defense of the Ancients trat ursprünglich als Name einer Mod für Warcraft 3 auf. Im Jahr 2010 unternahm Valve erste Versuche, sich den Namen für das eigene Projekt Dota 2 zu sichern. Zu dieser Zeit kommentierte Blizzard das ganze zwar etwas unfreundlich, wie kotaku.com schreibt, unterließ jedoch jegliche Schritte, Valve an seinem Vorhaben zu hindern. Jetzt wo Blizzard sein eigenes Dota-Spiel herausbringen möchte, geht der Streit vor Gericht.

    Der Name Dota ist bislang nicht gesichert, Valve sieht hier also Handlungsbedarf, um sein Spiel unter diesem Namen auf den Markt bringen zu können. Blizzard argumentiert, dass Valve keinerlei historische Bezüge zum Namen Dota aufweise, ganz im Gegensatz zu ihnen selbst. Die Warcraft 3-Mod Dota hat nun schon einige Jahre auf dem Buckel und Fans würden Dota unweigerlich mit Blizzard in Verbindung bringen. Weiter heißt es, dass im Falle eines Erfolgs für Valve, Schaden für Blizzard entstünde, da der Entwickler und die Fans seit Jahren am Aufbau der Marke arbeiteten.

    Blizzard sah bislang keinen Bedarf, die Marke zu sichern, da die Originalmod Dota Warcraft 3 benötigt. Die Mod braucht also von Blizzard lizenzrechtlich gesicherte Komponenten. Blizzard sieht sich hier also in einer besseren Position. Das Originalschreiben vom "Trial and Appeal"-Board vom US Patent and Trademark Office – praktisch das Antragsformular – zum Dota-Fall Blizzard vs. Valve lest ihr auf der offiziellen Webseite.

    Was glaubt ihr, wie der Fall ausgehen wird? Sollte Valve die Namensrechte erhalten, da sie nun erstmalig entsprechende Vorkehrungen treffen? Praktisch: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Oder sollte die US-Institution Blizzard Recht geben und Valves Antrag ablehnen? Nutzt die Kommentarfunktion und schreibt uns eure Meinung! Nachfolgend zweigen wir euch Screenshots und ein Video zum Valve-Projekt Dota 2, das derzeit in der Beta steckt.

  • Dota 2
    Dota 2
    Publisher
    Valve Software
    Developer
    Valve Software
    Release
    09.07.2013
    Es gibt 25 Kommentare zum Artikel
    Von DiePoente
    Ach, wirklich? Wie können die dir unsympathisch sein, wenn sie so unglaublich Communityfreundlich sind? Sie servieren…
    Von aut-taker
    Die sichern sich nicht "plötzlich" den Namen. Icefrog, der bedeutenste Dota-Modder und Entwickler, hat mit denen schon…
    Von trinity_reloaded
    jepp, seh ich genauso. blizzard hatte ja (mir unverständlich) nichtmal was dagegen, das die den namen für ihr spiel…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 25 Kommentare zum Artikel

      • Von DiePoente Erfahrener Benutzer
        Zitat von trinity_reloaded
        jepp, seh ich genauso. blizzard hatte ja (mir unverständlich) nichtmal was dagegen, das die den namen für ihr spiel nutzen. aber jetzt auch noch rechtlich sichern...das ist dann doch etwas zu viel des guten.

        valve war mir schon immer unsympatisch (obwohl…
      • Von aut-taker Erfahrener Benutzer
        Die sichern sich nicht "plötzlich" den Namen. Icefrog, der bedeutenste Dota-Modder und Entwickler, hat mit denen schon vor 1-2 Jahren eine Kooperation angefangen, und Valve hat halt das Potential erkannt und aus dem Mod ein Game gemacht, wie so oft. Blizzard hat all die Jahre von Dota profitiert (Wc3…
      • Von trinity_reloaded Erfahrener Benutzer
        Zitat von MrBigX
        Is immer wieder schön, wenn sich Leute eine Namen, der schon seit Jahren existiert, plötzlich sichern lassen wollen.
        Ich bin dagegen, dass Valve sich den Namen sichert.
        jepp, seh ich genauso. blizzard hatte ja (mir unverständlich) nichtmal was dagegen, das die den namen für…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
867638
Dota 2
Dota 2: Blizzard und Valve streiten sich um Markennamen
Valve entwickelt Dota 2 und nun droht ein möglicher Rechtsstreit mit Blizzard um den Markennamen Defense of the Ancients. Der Name Dota war bislang nicht rechtlich geschützt, da er lediglich für eine Warcraft 3-Mod verwendet wurde und Blizzard keinen Handlungsbedarf sah. Entsprechende Bemühen von Valve will Blizzard nun abblocken, da der WoW-Entwickler Dota für sein eigenes geistiges Eigentum hält.
http://www.pcgames.de/Dota-2-Spiel-21922/News/Dota-2-Blizzard-und-Valve-streiten-sich-um-Markennamen-867638/
10.02.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/12/95336_dota2bounthunter_orig.jpg
dota,strategie,valve
news