Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Divinity: Original Sin - 66% der Finanzierung auf Kickstarter gesichert und neue Informationen - Leser-News von LordCrash

    Larian Studios aus Belgien haben für ihr Rollenspiel Divinity: Original Sin nach fünf Tagen bereits 2/3 der geforderten Finanzierungssumme erreicht. Dies haben die Entwickler, die für ihre bisherigen Divinity Rollenspiele bekannt sind, zum Anlass genommen, mehr Informationen bezüglich der Spielewelt, der Geschichte des Spiels und dem Singleplayermodus zu veröffentlichen.

    In ihrem bereits vierten Update innerhalb von fünf Tagen haben die Entwickler des klassisch-isometrischen Rollenspiels Divinity: Original Sin weitere Informationen bezüglich der Story durchsickern lassen. So sollen die Ereignisse in Original Sin vor dem Beginn der Geschichte von Divine Divinity stattfinden und natürlich auch in der Fantasywelt Rivellon spielen.
    Kernelement der Hintergrundgeschichte von Divinity: Original Sin ist eine gemeihmnisvolle magische Kraft mit dem Namen "The Source", die nicht wirklich von Menschen kontrolliert werden kann und die in vielen Prophezeihungen durch heraufbeschworenes Chaos zur Vernichtung der Welt führen soll.

    "A strong mind may resist corruption, yes, but in the case of the Source things are quite different. Many prophecies foretell that from the Source, Chaos will spawn: Chaos, the herald of the End Times!"

    Es gibt nur eine einzige Prophezeihung, die diesem Weltuntergang widerspricht, und diese Prophezeihung wurde von dem Geheimbund Rat der Sieben verfolgt. Die Mitglieder, die sich selbst Source Hunters nennen, versuchen alles, damit diese eine Prophezeihung wahr wird und jagen überall in Rivellon Anwender dieser magischen Kraft. Allerdings gibt es gewaltige Widerstände gegen diesen Rat und so wurde vor den Geschehnissen in Original Sin die Trutzburg der Source Hunter geschleift und die wenigen verbliebenen Mitglieder sind verstreut. Gleichzeitig wird Rivellon von einem neuen König regiert, der im Verdacht steht, seinen Vater und Vorgänger ermordet zu haben. Welche Aufgabe bzw. Stellung der Spieler in dieser Welt haben wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

    In zwei ausführlichen Videos präsentierten die Entwickler der Larian Studios darüber hinaus sowohl das Co-op, als auch das Singleplayergameplay. Beim Co-op Modus übernimmt jeder Spieler einen Charakter, der zusätzlich noch einen Gefolgsmann anwerben und ein Wesen beschwören kann. Eine Party besteht somit aus maximal 6 Charakteren/Einheiten. Die Besonderheit des Co-op Modus liegt in einem innovativen Dialogsystem, das unterschiedliche Meinungen der Mitspieler ermöglicht. Stimmen die Spieler in einem Dialog nicht überein, entscheidet das System anhand von Statistiken und Charakterwerten wie Charisma und Einschüchterungskraft welcher Spieler siegreich aus der Diskussion hervorgeht. Im Sinpleplayerspiel hingegen kann der Spieler beide Hauptcharaktere komplett selbst steuern (samt Dialogoptionen) oder einen von der KI steuern lassen. Dazu kann man dem zweiten Charakter eine vorgfertigte Einstellung verpassen, die für entsprechende Äußerungen in Dialogen sorgen soll. Darüber hinaus gehen die Entwickler in einem der Videos auf bisher fehlende Features ein, die durch die entsprechende Finaanzierung auf Kickstarter noch ihren Weg ins Spiel finden könnten. Dazu gehören zum Beispiel mehr Fraktionen, ausgefeiltere Gefolgsleute und eine noch mehr Interaktionsmöglichkeiten mit der Spielewelt. Die entsprechenden Videos findet ihr unterhalb der Newsmeldung.

    Eine weitere Besonderheit von Divinity: Original Sin soll der sehr umfangreiche Editor sein, der ganz in der Tradition von Neverwinter Nights 1+2 benutzt werden kann, um komplett eigene Abenteuer zu entwerfen. Dafür stellen die Larian Studios den Spielern die gleichen Tools zur Verfügung, die sie selbst für die Entwicklung von Original Sin verwendet haben. In einem weiteren Videobeitrag werden die einzelnen Schritte zur Erstellung einer einfachen Quest gezeigt und diese dann in der Spieleengine präsentiert. Auch dieses Video findet ihr unterhalb der Newsmeldung.

    Bereits in ihrem dritten Kickstarterupdate veröffentlichten die Larian Studios eine relativ umfangreiche FAQ zu Divinity: Original Sin, deren wichtigste Punkt ich hier noch einmal übersetzt und aufgelistet habe (das ausführlichere Original auf englisch findet ihr hier:

    DRM?
    Weder die Retailversion noch die digitalen Versionen über Gog.com oder Larianvault haben irgendeine Form von DRM. Die Steamversion kann komplett offline gespielt werden und hat praktisch auch kein DRM.

    Mac and Linux Versionen?
    Die Fokus liegt aktuell auf der Windowsversion, aber die Entwickler möchten auf alle Fälle Linux- und Mac-Versionen nachreichen. Diese werden dann für Besitzer der Windowsversion des Spiels gratis sein.

    Verfügbare Sprachen?
    Bisher bestätigt sind englisch, deutsch, französisch, polnisch and russisch. Die Übersetzungen werden von Distributionspartnern in diesen Ländern vorgenommen und es könnten noch weitere (z.B. italienisch) dazukommen, falls dort noch Partner gefunden werden.

    LAN Modus?
    Ja, man wird lokal über LAN im Co-op spielen können.

    Kann man im Co-op auch mit Leuten spielen, die über Spielversionen aus verschiedenen Distributionskanälen verfügen (z.B. Gog vs. Steam)?
    Ja, aber dann natürlich nicht per Steamworks.

    Wird man im Singleplayermodus auch mit zwei Spielercharakteren spielen müssen?
    Ja, sogar mit bis zu 6/8 Charakteren (inkl. Gefolgsleute und beschworene Kreaturen). Das Spiel ist als Partyspiel ausgelegt und die Kämpfe sind mit einem einzelnen Charakter kaum zu bewältigen. Man kann aber einen Charakter stehen lassen und nur mit einem Charakter aktiv spielen, falls man das unbedingt möchte.

    Mitlevelnde Monster?
    Nein, Monster leveln nicht mit der Spierlparty mit. Es wird sehr schwierig sein, gegen höherlevelige Monster zu bestehen.

    Stört der Co-op Modus, wenn man nur im Singleplayermodus spielen möhte?
    Nein, man wird nicht einmal mitbekommen, dass es diesen Modus überhaupt gibt.

    Greifen Gefolgsleute in Dialoge ein?
    Nein, nur die beiden Hauptcharaktere können in Gesprächen aktiv werden. (Aber es besteht die Möglichkeit, diese Option bei selbst erstellten Abenteuern im Editor auf alle Partymitglieder zu erweitern.)

    Wie sieht die Charakterentwicklung aus?
    Es handelt sich um ein klassenloses System. Zu Spielbeginn sucht man sich seine Werte frei aus und legt die eigenen Fähigkeiten fest. Danach kann man seinen Charakter frei entwickeln und Fähigkeiten von verschiedenen Schulen erwerben, von denen vier magischer Natur sind (Erde, Wind, Feuer, Wasser) und andere für Nah- und Fernkämpfer gedacht sind. Die exakte Anzahl dieser Kampfschulen hängt noch vom Erfolg der Kickstarterkampagne ab.
    Pro Levelaufstieg bekommt man einen Fähigkeitspunkt und einen Charakterwertpunkt. Das derzeitige Levellimit liegt be ca. 20.

    Zurücksetzbare Charakterwerte?
    Das wird an vielen Stellen (aber nicht überall) möglich sein, aber es wird etwas kosten.

    Muss man alle Charaktere/Wesen im Kampf steuern?
    Ja. Im Singleplayermodus steuert man die komplette Party selbst, im Co-op Modus nur den eigenen Charakter und maximal einen Gefolgsmann und ein beschworenes Wesen. Die KI wird keinen automatisierten Kampf erlauben.

    Partysteuerung außerhalb von Kämpfen?
    Außerhalb von Kämpfen steuert man alles in Echtzeit. Im Singleplayermodus folgen alle nicht aktivierten Partymitglieder dem aktuell ausgewählten Spielercharakter (es sei denn, man befiehlt einzelnen Partymitgliedern stehen zu bleiben).
    Im Co-op Modus steuert jeder Spieler selbst seinen Teil der Party. Es ist auch möglich, sich von seinem Co-op Partner zu entfernen und sogar selbst Kämpfe auszutragen, in die der andere Spieler eingreifen kann oder auch nicht.

    Friendly-fire im Kampf?
    Ja, sowohl im Kampf als auch außerhalb kann man seine eigenen Partymitglieder verletzen und töten.

    Geteilte Beute?
    Nein, Beute bekommt der erste, der sie aufhebt. Aber man kann Gegenstände zwischen Spielercharakteren austauschen.

    Haben NPCs Tagesabläufe?
    Bisher nicht, aber eventuell bei erfolgreicher Kickstarterkampagne.

    Voraussichtliche Spieldauer von Divinity: Original Sin?
    Durchschnittlich vielleicht 40 Stunden, auch wenn das zum aktuellen Zeitpunkt noch schwer zu sagen ist. Wenn man aber die Welt ausgiebig erforschen will, sollte man mindestens 60 Stunden einplanen.

    Wie groß ist die Welt?
    Derzeit besteht die Welt aus vier großen Zonen, zwischen denen es eine kurze Ladezeiten geben wird. Jede Zone wird aber auf alle Fälle so groß sein, dass man mehrere Stunden ohne Ladebalken spielen können wird. Je nach Erfolg der Kickstarterkampagne könnten auch noch mehr Zonen hinzukommen.

    Speichersystem?
    Man wird jederzeit und überall speichern können.

    Wird es Schleichen, Schlösserknacken, Taschendiebstahl geben?
    Ja, alles.

    Wie wird Crafting funktionieren?
    Simples Drag and Drop System (ohne benötigte Fähigkeiten)

    Haben Gefolgsleute Persönlichkeiten, kann man sie anpassen?
    Die Ausrüstung und die Charakterwerte von Gefolgsleuten lassen sich anpassen, nachdem man sie angeworben hat. Allerdings besitzen sie aktuell keine Persönlichkeiten, was sich durch die Kickstarterkampagne noch ändern kann.

    Wie läuft die Questvergabe ab, gibt es Ausrufezeichen über dem Kopf von Questgebern?
    Nein, in Divinity: Original Sin muss man wie in Rollenspielklassikern ala Baldurs Gate 2 die Welt gut erforschen und selbst nach Questgebern und -zielen suchen. Die Ausrufezeichen, die in den aktuellen Gameplayvideos noch auftauchen, werden im späteren Spiel nicht mehr vorhanden sein.

    Komplette Vertonung?
    Eine komplette Vertonung ist zu teuer für das Projekt. Daher wird aktuell eine teilweise Vertonung von wichtigen Dialogen und Kommentaren angestrebt (vergleichbar mit Baldurs Gate 2).

    Was passiert, wenn ein Partymitglied stirbt?
    Gestorbene Partymitglieder im Kampf lassen sich zu einem gewissen Preis wiederbeleben. Sterben alle Partymitglieder, ist das Spiel zu Ende.

    Als besondere Aufmerksamkeit gegenüber den Backen auf Kickstarter bekommt jeder Unterstützer in Divinity: Original Sin einen weiteren einzigartigen Gegenstand, die "Zandalor's Trunks of Epic Intelligence", die dem Spieler ein eigens kreiertes Easteregg offenbaren sollen, nachdem man die Unterwäsche (virtuell) angelegt hat. Allerdings gibt es das Gerücht, dass diese Unterwäsche eine eigene Meinung zu vielen Dingen in Rivellon hat.....

    270.000 US-Dollar wurden auf Kickstarter bereits für das isometrische Rollenspiel Divinity: Original Sin gespendet, was in etwa 2/3 des Finanzierungszieles entspricht. Dies haben die Entwickler auch zum Anlass genommen, weitere Reward-Tiers und Add-Ons anzukündigen. Die komplette Liste der neuen Angebote und Änderungen findet wie alles andere, was ich hier angesprochen habee, natürlich auf Kickstarter. Dort könnt ihr auch noch für weitere 23 Tage für das Spiel spenden, falls euch das Konzept zusagen sollte und ihr weitere Features und Inhalte im Spiel sehen und erleben möchtet.

    09:23
    Divinity: Original Sin - Kickstarter Update 1 - Der Editor
    Spielecover zu Divinity: Original Sin
    Divinity: Original Sin
    10:55
    Divinity: Original Sin - Kickstarter Update 2 - Koop und fehlende Features
    Spielecover zu Divinity: Original Sin
    Divinity: Original Sin
    06:17
    Divinity: Original Sin - Kickstarter Update 4 - Singleplayer
    Spielecover zu Divinity: Original Sin
    Divinity: Original Sin
  • Divinity: Original Sin
    Divinity: Original Sin
    Publisher
    Larian Studios
    Developer
    Larian Studios
    Release
    30.06.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Prime85
    Schöne umfangreiche News, danke! Am meisten reizt mich ja an dem Spiel das es keinerlei DRM geben soll und der Co-op…
    Von LordCrash
    Aye, so ist es. Aber viele Features, die das Gameplay und den Umfang des Spiels noch erweitern würden, würde es dann…
    Von Angeldust
    Die KS-Kampagne ist nur für eine Aufstockung des Teams, selbst wenn sie scheitern sollte wird das Spiel kommen :)

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von Prime85 Erfahrener Benutzer
        Schöne umfangreiche News, danke!
        Am meisten reizt mich ja an dem Spiel das es keinerlei DRM geben soll und der Co-op Modus. Zu zweit so ein Spiel im LAN spielen, das wärs (nur wird mir dann bestimmt ein passender Mitspieler/in fehlen). Ich kann mich noch erinnern, als ich damals Dungeon Siege 1 auf einer LAN gespielt habe, dass war das Spiel, mit dem ich auf der LAN-Party am meisten Spaß hatte.
      • Von LordCrash Gesperrt
        Aye, so ist es. Aber viele Features, die das Gameplay und den Umfang des Spiels noch erweitern würden, würde es dann nicht geben (mehr Quests, mehr Entscheidungen, größere Spielwelt, mehr Interaktionen mit der Welt, ausgefeiltere Gefolgsleute, besseres Fraktionensystem, mehr Kampfschulen, noch…
      • Von Angeldust Erfahrener Benutzer
        Die KS-Kampagne ist nur für eine Aufstockung des Teams, selbst wenn sie scheitern sollte wird das Spiel kommen :)

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1063361
Divinity: Original Sin
Divinity: Original Sin - 66% der Finanzierung auf Kickstarter gesichert und neue Informationen - Leser-News von LordCrash
Larian Studios aus Belgien haben für ihr Rollenspiel Divinity: Original Sin nach fünf Tagen bereits 2/3 der geforderten Finanzierungssumme erreicht. Dies haben die Entwickler, die für ihre bisherigen Divinity Rollenspiele bekannt sind, zum Anlass genommen, mehr Informationen bezüglich der Spielewelt, der Geschichte des Spiels und dem Singleplayermodus zu veröffentlichen.
http://www.pcgames.de/Divinity-Original-Sin-Spiel-21794/News/Divinity-Original-Sin-66Prozent-der-Finanzierung-auf-Kickstarter-gesichert-1063361/
03.04.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/04/dos1.jpg
divinity original sin,rollenspiel,divinity 2,larian studios,kickstarter,divinity
news