Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Divinity 2: Ego Draconis-Interview: Divinity 3 kommt und weitere Patches angekündigt

    Für ein exklusives Interview standen uns Swen Vincke, Chef der Larian Studios und Claas Wolter, Pressesprecher von dtp zur Verfügung. Wir unterhielten uns mit ihnen über die Zukunft von Divninty 2: Ego Draconis, das im Test von PC Games eine Spielspaßwertung von 80 Prozent erhielt. Außerdem sprechen wir mit Swen Vincke über die als Trilogie ausgelegte Serie. Divinity 3 ist also so gut wie sicher.

    Swen Vincke ist Chef der Larian Studios und stand pcgames.de für ein exklusives Interview zur Verfügung. Swen Vincke ist Chef der Larian Studios und stand pcgames.de für ein exklusives Interview zur Verfügung. Quelle: PC Games pcgames.de: Mit dem ersten Patch habt ihr die Minimap ergänzt. Können wir erwarten, dass weitere Patches die angesprochenen Dinge noch ins Spiel einfügen? Wie sehen eure Pläne für weitere Updates aus?

    Wolter: "Mit dem ersten Patch haben wir eine Minimap als Zusatzcontent geliefert, letztes Feedback zum Balancing umgesetzt und kleine Bugs behoben. Mit einem weiteren Patch wollen wir an die an einigen Stellen kritisierten Animationen heran sowie Probleme beheben, die mit dem ganz frisch erhältlichen Windows 7 auftreten - das ist leider noch nicht lang genug am Markt, als dass wir auf dieser Plattform hätten intensiv testen können. Weitere Patchinhalte und weitere Patches gestalten wir nach dem Bedarf bei den Spielern draußen."

    Vincke: "Eines ist uns äußerst wichtig: Wir verfolgen das Feedback der Community in den Foren sehr genau und entscheiden basierend darauf, welche Features kommende Patches liefern werden. Einer der nächsten Patches wird es etwa ermöglichen, die Grafikdetails auf eine noch höhere Stufe zu setzen, sofern die vorhandene PC-Hardware eine dementsprechende Qualität erlaubt. Divinity 2 kann in einer noch höheren Qualität rendern, als dies derzeit ermöglicht wird."

    pcgames.de: Der zum Verkaufsstart veröffentlichte Patch korrigierte das Balancing und die Minimap. Sind diese Mängel vorher nicht aufgefallen? Immerhin handelt es sich dabei um schwerwiegende Punkte, die den Gametestern ins Auge springen sollten.

    Wolter: "Die Minimap in der Form, wie der Patch sie liefert, sollte ursprünglich kein Spielinhalt sein. Wir wollten unsere Questen bewusst etwas schwieriger gestalten, haben mit der Minimap aber auf in Previews - und übrigens auch bei Euch - geäußerte Kritik reagiert, dass wenigen Redakteuren die Questführung nicht gefiel. Die direkte Reaktion auf Presse- und Community-Feedback ist uns immer sehr wichtig, das haben wir auch schon mit Drakensang unter Beweis gestellt. Dadurch, dass wir vornehmlich mit deutschen und europäischen Teams zusammenarbeiten, ist diese Reaktion immer sehr kurzfristig möglich.

    Am Balancing kann man wahrscheinlich immer schrauben - mal ist es Einigen zu schwierig geraten, mal zu einfach. Hier alle gleichermaßen zu befriedigen, ist nahezu unmöglich. Wir erhalten während einer Entwicklung - und insbesondere während der Entwicklung eines so komplexen Projektes - sehr viel Feedback auf alle Elemente des Spiels: Von unseren Testern aus der QA, von den Fachredaktionen, die Vorabversionen spielen und natürlich von uns selbst, denn wir spielen alle Spiele auch selbst. Das versuchen wir, so gut wie möglich umzusetzen.
    Dass trotzdem immer noch kleinere Dinge nachgearbeitet werden müssen, ist bei einem Spiel, das mit Haupt- und Nebenquesten locker mehr als 40 Stunden Spielzeit bietet, kaum verwunderlich. Wir glauben dennoch, ein Spiel in sehr hoher Qualität ausgeliefert zu haben - das wurde uns ja auch mehrfach in der Fachpresse bestätigt."

    Vincke: "Wir bieten den Spielern in Divinity 2 sehr viele verschiedene Spielelemente sowie sehr viel Freiheit in allen möglichen Belangen - das allein macht Divinity 2 zu einer starken Balancing-Herausforderung, die wir, wie ich finde, sehr gut gemeistert haben. Zu den letzten Balancing-Änderungen haben wir uns aufgrund von kurzfristig erhaltenem Feedback entschieden. Absolut überlebensnotwendig waren die Balancing-Änderungen nicht, ganz im Gegenteil: Wir reden hier ja nicht darüber, dass wir das Spiel leichter machen mussten, damit die Spieler eine Chance haben, durchzukommen, sondern wir haben das Spiel in den späteren Gebieten ja sogar noch ein bisschen schwieriger gemacht, damit die Spieler gefordert werden, noch stärker den spielerischen Tiefgang, den Divinity 2 von vornherein bietet, zu erleben."

    pcgames.de: Divinity 2 weist einige Schwächen in Sachen Bedienkomfort auf - zum Beispiel wenige Einzeichnungen auf der Karte, der Spieler darf die selbst gesetzten Fähnchen auf der Karte nicht benennen oder Items im Handelsmenü sind nicht sortieren (etwa nach dem Verkaufswert). War dies seitens der Entwickler so beabsichtigt oder fehlte am Ende einfach die Zeit, um solche "Details" umzusetzen?

    Wolter: "Diese genannten Dinge waren tatsächlich in der ursprünglichen Game Design-Fassung so beabsichtigt und unser internes Testing hat uns auch bestätigt, dass diese Design-Ideen so angenommen und verstanden werden, wie sie gedacht waren - unsere Tester reagierten positiv darauf und sagten zum Beispiel, dass sie eine Sortierfunktion im Inventar gar nicht für nötig hielten, weil viele ihr Inventar gern selbst sortieren und verwalten möchten. In Sachen 'wenige Einzeichnungen auf der Karte‘ folgen wir den traditionellen Rollenspielen und wollten dem Spieler nicht zu viel vorwegnehmen."

    Vincke: "Mit einem unserer nächsten Patches werden wir auf Eure Wünsche und das Feedback der Community reagieren und entsprechende Features nachliefern. Wir verfolgen die Anmerkungen der Community sehr aufmerksam und nehmen uns diese sehr zu Herzen."

  • Divinity 2: Ego Draconis
    Divinity 2: Ego Draconis
    Publisher
    dtp
    Developer
    Larian Studios
    Release
    24.07.2009
    Es gibt 20 Kommentare zum Artikel
    Von Tax-Swiftfoot
    An sich ein gutes Spiel auch Atmosphärisch wenn da nur diese kränkelnden und teils ärgerlichen Sachen wiezB:…
    Von trippleyyy
    cool teil 3  !
    Von AzraelSEt
    @ Shadow_Man:Dann spiel doch Version 1.0 von Morrowind, dann wirst du schnell merken, das zu wenig Hilfe bzw.…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Kona Release: Kona Ravenscourt , Parabole
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
691864
Divinity 2: Ego Draconis
Divinity 2 - Interview - Patches - Divinity 3
Für ein exklusives Interview standen uns Swen Vincke, Chef der Larian Studios und Claas Wolter, Pressesprecher von dtp zur Verfügung. Wir unterhielten uns mit ihnen über die Zukunft von Divninty 2: Ego Draconis, das im Test von PC Games eine Spielspaßwertung von 80 Prozent erhielt. Außerdem sprechen wir mit Swen Vincke über die als Trilogie ausgelegte Serie. Divinity 3 ist also so gut wie sicher.
http://www.pcgames.de/Divinity-2-Ego-Draconis-Spiel-21800/Specials/Divinity-2-Interview-Patches-Divinity-3-691864/
06.08.2009
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2009/08/swen_vincke.jpg
specials