Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • DirectX 12 und Direct3D 12: Bessere Optik, mehr Leistung - Erste Details zur Grafik-API

    Microsoft gewährte auf der diesjährigen GDC erste Einblicke in DirectX 12. Die neue Grafik-API kommt mit Direct3D 12 und soll voraussichtlich zum Weihnachtsgeschäft 2015 erhältlich sein. Sämtliche Microsoft-Plattformen (PC, Xbox One und Windows Phone) sollen von der neuen Schittstelle profitieren. Der Redmonder Konzern verspricht mehr Details und Performance bei gleichzeitig geringerem GPU-Overhead.

    Microsoft macht ernst: Auf der GDC 2014 enthüllt der Redmonder Konzern DirectX 12 und die damit verknüpfte Grafik-API Direct3D 12. Nach Angaben des Unternehmens wurde die Schnittstelle überarbeitet, um sie schneller und leistungsfähiger zu gestalten. Direct3D 12 würde detailreichere Szenarien mit mehr Objekten ermöglichen und schöpfe die vollen Möglichkeiten moderner GPU-Hardware aus. Konzipiert sind DirectX 12 und Direct3D 12 für alle aktuellen Microsoft-Plattform, gemeint sind damit Desktop-PCs, Notebooks, die Xbox One aber auch Windows Phones.

    In puncto Architektur weist DirectX 12 verblüffende Ähnlichkeiten zu Mantle auf. Microsoft will Probleme der Vorgängerversion behoben haben, State Objects sollen beispielsweise linear auf alle Kerne verteilt werden können. Außerdem bietet die neue Grafik-API eine bessere Low-Level-Hardware-Abstraktion, was der Performance in Spielen zugute kommen soll. Games unter Direct 3D 12 sollen von der geringeren GPU-Overhead profitieren. Auf der GDC zeigte Turn 10 das Rennspiel Forza 5 auf der Xbox One. Auf der aktuellen Next Gen-Konsole läuft der grafisch opulente Titel bereits mit einer Low-Level-API.

    Dank Direct3D 12 könne man ähnliche Ergebnisse wie auf der Xbox One auch auf dem PC und Windows Phones erzielen. Microsoft demonstrierte dies mit einer Tech Demo. Interessantes Detail: DirectX 12 soll bereits auf vielen derzeit erhältlichen Rechnern laufen. Die Anschaffung einer neuen Grafikkarte soll nur in wenigen Fällen notwendig sein. Microsoft spricht von 80 Prozent aller Gamer-PCs, die derzeit verkauft werden und mit DirectX 12 kompatibel sind. Neben Direct3D 12 beinhaltet DirectX 12 noch eine Reihe von Tools, die das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt zeigen möchte. Angepeilt ist der Release von Microsofts neuer Grafikschnittstelle für das Weihnachtsgeschäft 2015.

    Werbefrei auf pcgames.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    03:14
    Battlefield 4: DirectX 11 versus DirectX 11.1 versus Mantle
    Spielecover zu Battlefield 4
    Battlefield 4
  • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von openworldgamer
    Stimmt schon,aber durch DirectX kann eben jeder in den Genuss einer Low Level API kommen (sofern das Spiel diese…
    Von Sonmace
    erst 2016 also, bis dahin hat sich mantel viel weiter verbreited, will nvidia/intel so lange warten ? da wird…
    Von openworldgamer
    Sollte DirectX 12 ähnlich performen wie Mantle wäre das auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Mantle…
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von openworldgamer Erfahrener Benutzer
        Zitat von Sonmace
        erst 2016 also, bis dahin hat sich mantel viel weiter verbreited, will nvidia/intel so lange warten ? da wird sicherlich voher noch viel passieren.

        Stimmt schon,aber durch DirectX kann eben jeder in den Genuss einer Low Level API kommen (sofern das Spiel diese nutzt),egal ob nVidia,AMD oder Intel.
      • Von Sonmace Neuer Benutzer
        erst 2016 also, bis dahin hat sich mantel viel weiter verbreited, will nvidia/intel so lange warten ? da wird sicherlich voher noch viel passieren.
      • Von openworldgamer Erfahrener Benutzer
        Sollte DirectX 12 ähnlich performen wie Mantle wäre das auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Mantle war/ist wohl eine echt tolle Sache,aber keine Lösung,da viele Spiele Mantle wahrscheinlich nicht nutzen würden,da es eben nur auf AMD Karten funktioniert.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1114376
DirectX 12
DirectX 12 und Direct3D 12: Bessere Optik, mehr Leistung - Erste Details zur Grafik-API
Microsoft gewährte auf der diesjährigen GDC erste Einblicke in DirectX 12. Die neue Grafik-API kommt mit Direct3D 12 und soll voraussichtlich zum Weihnachtsgeschäft 2015 erhältlich sein. Sämtliche Microsoft-Plattformen (PC, Xbox One und Windows Phone) sollen von der neuen Schittstelle profitieren. Der Redmonder Konzern verspricht mehr Details und Performance bei gleichzeitig geringerem GPU-Overhead.
http://www.pcgames.de/DirectX-12-Software-255525/News/DirectX-12-Mehr-Performance-Details-zur-Grafik-API-1114376/
21.03.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/03/dx12-pc-games_b2teaser_169.jpg
directx 12,microsoft,grafik
news