Digitalkamera

Hersteller:
k.A.
Übersicht News(3) Tests Tipps Specials Bilder Videos(11) Downloads

X-E1: Fujifilm präsentiert neue Systemkamera im Retro-Look

07.09.2012 16:08 Uhr
|
Neu
|
Die Fujifilm X-E1 ist eine Systemkamera, die sich im Retro-Look präsentiert. Die Kamera im Retro-Look kann als Alternative zur teureren X-Pro1 gesehen werden. Der Preis der Fujifilm X-E1 liegt dabei ohne Objektiv unter 1000 Euro und ist damit recht niedrig angesetzt.

Die Fujifilm X-E1 kommt im November 2012 für 899 Euro in den Handel. Die Fujifilm X-E1 kommt im November 2012 für 899 Euro in den Handel. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Fujifilm hat die neue X-E1 vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Systemkamera, die sich im Design eindeutig am Retro-Look orientiert. Sie verfügt über einen 16 Megapixel-Sensor, wie er auch bei der X-Pro1 zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zu der X-Pro1 ist die neue X-E1 allerdings wesentlich günstiger. Mit dem Sensor sollen beispielsweise professionelle Unschärfe-Effekte möglich sein.

Der Bildschirm der Fujifilm X-E1 ist 7,1 Zentimeter groß und zeigt 460.000 Bildpunkte. Ein integrierter Blitz kann aus dem Gehäuse herausspringen, wenn der entsprechende Knopf gedrückt wird. Besonders interessant an der Fujifilm X-E1 ist der OLED-Sucher, der mit über zwei Millionen Bildpunkten für kontrastreiche und detaillierte Abbildungen von Motiven sorgen soll und eine genaue Fokussierung ermöglicht.

Auch Videos kann die Fujifilm X-E1 aufnehmen. Diese Videos werden in einer Bildwiederholungsrate von 24 Bildern pro Sekunde aufzeichnet. Mit verschiedenen Filtern lässt sich beispielsweise ein Schwarz-Weiß-Modus erreichen. In den Handel kommt die Fujifilm X-E1 im November 2012, der Preis soll bei 899 Euro ohne Objektiv liegen.

Daniel Herbig Google+
Erfahrener Benutzer
07.09.2012 16:08 Uhr

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Auf Kickstarter läuft derzeit eine Finanzieringskampagne für ein DSLR-Objektiv, dessen Technik im Grunde 170 Jahre alt ist. Dabei bleibt es auch weitestgehend bis auf ein paar wenige notwendige Änderungen. Das Petzval-Portrait-Objektiv lässt sich für interessante Kompositionen verwenden. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
In der PCGH-Redaktion ist die Speedcam Visario g2 1500 angekommen. Daniel Waadt stellt die Highspeed-Kamera kurz vor und zeigt erste Aufnahmen. Die Speedcam Visario g2 1500 wurde uns zur Verfügung gestellt von Vizaar AG. Die Kamera kann mit bis zu 10.000 Bildern pro Sekunde aufnehmen. PC Games Hardware plant das Filmen von diversen Produkten mit 1.000 Bildern pro Sekunde. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Die kompakte Canon EOS 100D soll die DSLR sein, die man gern überallhin mitnimmt. Sie liefert Fotos und Videos von einem 18 Megapixel fassenden APS-C Sensor, bietet einen optischen Sucher und die Steuerung über einen Touchscreen. Die Auslieferung der EOS 100D startet im April zu 800 Euro. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Reinhard und Marco haben mit der Thermografiekamera VarioCAM einen CPU-Turmkühler von Deepcool aufgenommen. Man sieht wie effizient die Kühlung arbeitet, solange der Lüfter läuft. mehr... [2 Kommentare]
Neu
 - 
Die Firma InfraTec unterstützt PC Games Hardware bei der Messung von Wärmentwicklung mit der VarioCAM hr research, die zusammen mit Zubehör wie einer Makrolinse rund 40.000 Euro kostet. Bei der VarioCAM hr research handelt es sich um eine Thermografiekamera, die in der Forschung und Entwicklung eingesetzt wird. Wir interviewen Rainer Rauschenbach von InfraTec. mehr... [0 Kommentare]