Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • DIE VÖLKER 2

    Die Völker machen sich erneut auf, den Siedler-Thron zu erobern - und scheitern wieder.

    Nach dem Motto "Unser Dorf soll schöner werden" haben wir im Spielverlauf eine große Wohnsiedlung (1) aus dem Boden gestampft. Mehrere Farmen (2) und Gasthäuser (3) sorgen für das leibliche, zwei Tempel (4) für das geistige Wohl unserer Anhänger. Den Osten sichert ein Stadtwall (5), den Norden eine Burg gegen Eindringlinge. Die Smileys über den Köpfen der Einwohner zeigen an, dass unsere Schützlinge mit unserer Herrschaft zufrieden sind. Nach dem Motto "Unser Dorf soll schöner werden" haben wir im Spielverlauf eine große Wohnsiedlung (1) aus dem Boden gestampft. Mehrere Farmen (2) und Gasthäuser (3) sorgen für das leibliche, zwei Tempel (4) für das geistige Wohl unserer Anhänger. Den Osten sichert ein Stadtwall (5), den Norden eine Burg gegen Eindringlinge. Die Smileys über den Köpfen der Einwohner zeigen an, dass unsere Schützlinge mit unserer Herrschaft zufrieden sind. Hätte die Menschheit so fleißig Häusle gebaut, wie die digitalen Ebenbilder aus Die Völker 2, würden sich heute wohl selbst auf der Zugspitze Wohnsilos dicht an dicht drängen. Denn siedeln, bauen und erforschen tun sie wie die Weltmeister, die majestätischen Amazonen, der Insektenstamm der Sajiki und die knuffigen Pimmons. Der Städteplaner sind Sie. Aus einem kleinen Dörfchen mit Schule, Wirtshaus, Brunnen und ein paar Reihenhäusern entwickeln Sie nach und nach eine ausgewachsene Kleinstadt, in der Sägewerke brummen, Eisenschmelzen qualmen und Riesenräder die Herzen der Bewohner erfreuen.
    Im Verlauf Ihrer Karriere als Stammeshäuptling haben Sie die verschiedensten Aufgaben zu bewältigen. Mal gilt es, verbündete Völker zu beschenken, mal soll Ihr Dorf auf 250 Einwohner anwachsen, mal müssen Sie die gleiche Summe Gold erwirtschaften. Was sich in der Theorie abwechslungsreich anhört, ist in der Praxis weit weniger aufregend: Egal, wie die Aufträge auch aussehen mögen, fast immer geht es eigentlich nur darum, eine große Siedlung zu errichten und fleißig Güter zu produzieren.
    Nur wenn das Missionsziel Eroberung heißt, müssen Sie aufrüsten. Sobald Sie eine Burg errichtet haben, klopfen fahrende Ritter an Ihrer Pforte, die gegen bare Münze in Ihre Dienste treten. Jeder Held bringt seine eigene kleine Armee mit. Mal folgen ihm eine Hand voll Bogenschützen und ein paar Schwertkämpfer, mal befehligt er Bombarden, die gegnerische Gebäude zu Klump schießen können. Da jeder Ritter eine eigenes Schlösschen als Unterschlupf verlangt, gebieten Sie also nie über gewaltige Armeen, sondern schicken meist kleine Stoßtrupps ins Feindesland. Lediglich zur Verteidigung Ihres Dörfchens können Sie ein paar Gardisten ausbilden, die dann auf der Stadtmauer patrouillieren. Entsprechend simpel ist das Kampfsystem  der Stärkere gewinnt.

    Bildergalerie: Die Völker 2
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (5 Bilder)

    Die Völker 2 (PC)

    Spielspaß-Wertung
    77 %
    Leserwertung
    (1 Vote):
    71 %
  • Die Völker 2

    Die Völker 2

    Plattform
    PC
    Developer
    JoWooD Entertainment AG
    Release
    15.06.2001
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 09/2014 PC Games Hardware 10/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 10/2014 Games Aktuell 09/2014 buffed 04/2014 XBG Games 05/2014
    PC Games 09/2014 PCGH Magazin 10/2014 EDGE 267 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES HARDWARE BUFFED GAMES AKTUELL VIDEOGAMES ZONE READMORE GAMEZONE 4PLAYERS