Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Die Sims 4 in der E3-Vorschau: Kim Jong-un macht sich in die Hose

    Gespräche sind nicht auf zwei Sims beschränkt, es können mehrere Leute gleichzeitig miteinander diskutieren. Quelle: Electronic Arts

    Das große Spiel des Lebens geht in eine neue Runde: Wir haben uns Die Sims 4 auf der E3 2014 angeschaut und verraten euch in unserer Vorschau alles zu den neuen Emotionen der virtuellen Männlein, der komfortablen Steuerung und der Online-Galerie zum Download von Zimmern, Häusern und Sims. Ach ja, Chuck Norris und ein gewisser koreanischer Diktator sind auch dabei!

    Wir sind zwar nicht vor Lachen tot umgefallen, aber das ein oder andere Mal haben wir dann doch gekichert wie ein kleines Mädchen: Die 20-minütige E3-Präsentation von Die Sims 4 war ein großer Spaß. Vielleicht der größte der ganzen Messe zwischen all diesen grau-braunen Shootern und epischen Rollenspielen.

    Schräge Outfits gehören auch in Die Sims 4 zum ganz besonderen Charme der Serie. Schräge Outfits gehören auch in Die Sims 4 zum ganz besonderen Charme der Serie. Quelle: Electronic Arts Zum einen, weil das Spiel so sympathisch daherkommt, wie man das von der Reihe gewohnt ist, mir kräftigen Farben, ins Groteske übertriebenen Animationen und Gesichtsausdrücken sowie lustigen Zufallssituationen am laufenden Bland, der eigenständigen Sims-KI sei Dank. Zum anderen ist es den beiden Maxis-Produzenten Ryan Vaughan und Graham Nardone zu verdanken, die ihre Präsentation mit viel Enthusiasmus und einer gehörigen Portion Ironie angingen - und deren authentisch nachgebaute Sims-Avatare ihren Vorbildern nicht nur zum Verwechseln ähnlich sahen, sondern auch mit dem nordkoreanischen Dikator Kim Jong-un in einer WG wohnten und sich von Chuck Norris Tipps in Sachen Muskeltraining geholt haben. Kim backt übrigens für sein Leben gerne Kuchen!

    Noch einmal mit Gefühl

    Im Fitnessstudio lassen sich Frustation und Ärger in Muskelmasse umwandeln. Im Fitnessstudio lassen sich Frustation und Ärger in Muskelmasse umwandeln. Quelle: Electronic Arts In Die Sims 4 dreht sich alles um Emotionen und die Gefühlslage und welche Auswirkungen es hat, wenn eure selbst erstellten und in von eurer Hand gebauten Polygon-Puppenhäusern wohnenden Sims sich langweilen, gut gelaunt sind oder gerade mächtig Frust schieben. Schlechte und gute Erfahrungen, hervorgerufen durch Interaktion mit anderen Sims, Objekten oder Tätigkeiten, verpassen einem Sim einen Status wie "Steht unter Spannung" oder "Ist sauer", der für mehrere virtuelle Stunden oder gar Tage andauert. Das hat unmittelbare Auswirkungen: Schlecht gelaunte Sims neigen in Gesprächen dazu, zu stänkern, und verpesten so etwa die Atmosphäre auf einer Party oder schrecken potenzielle Lebenspartner durch ihre ruppige Art ab, was in einem Punkteverlust der Beziehungen resultiert.

    Selbst Gelächter kann für Gefahr sorgen: In der Präsentation setzte Dikator Kim Jong-un seine absurd überzeichnete Kuchen-Maschine (ein Monstrum von meterlangen Rohren und Dampfkesseln) in Brand und nässte sich vor Todesangst ein. Seine Mitbewohner Ryan und Graham fanden das so irre witzig, dass sie einen hysterischen Lachanfall erlitten - und prompt starben!

    Allerdings bringt jede Laune auch Boni mit sich: Ein athletischer, verärgerter Sim kann seine Wut etwa in besonders effektive Sit-ups kanalisieren und dadurch seinen Sport-Skill schneller erhöhen. Spezielle, emotionspezifische Aktionen werden bei einem Klick auf Objekte oder Sims im sich öffnenden Aktionsmenü entsprechend farbig markiert. Auch die bei der Charaktererstellung gewählten Persönlichkeitsmerkmale eines Sims erlauben Zugang zu besonderen Aktionen, ein Spiele-Nerd kann etwa aufgeregt über die neuesten Videospiele plaudern. Drei dieser "Traits" dürfen wir auswählen, sie bestimmen Hobbys oder das Verhalten anderen Sims gegenüber. Außerdem wählen wir ein Lebensziel aus mehreren Kategorien wie Wissen, Popularität, Liebe oder Geld.

    02:29
    Die Sims 4: So einfach geht das Erstellen von Häusern
    Spielecover zu Die Sims 4
    Die Sims 4

    In welcher Laune ein Sim gerade ist, lässt sich auf einen Blick anhand seiner Körperhaltung und Mimik ablesen, wodurch Maxis die Bildschirmanzeigen auf ein Minimum zurückfahren kann. Das Interface aus Sims 3 haben die Entwickler leicht überarbeitet, unter anderem ist es jetzt deutlich komfortabler, mit einer Gruppe von Sims zu einem bestimmten Ort zu reisen. Dazu wählt ihr einfach den entsprechenden Menüpunkt im Smartphone, das jeder Sim standardmäßig mit sich herumschleppt. Die Mini-Menschlein können ihr Inventar wie in Die Sims 3 zudem mit vielen weiteren Gegenständen beladen, von gepflückten Früchten und geangelten Fischen über Bücher bis hin zu im Park gesammelten Samen, aus denen sich im eigenen Garten ein Apfelbaum ziehen lässt.

    Das Ausrichten von Partys ist eine wichtige Komponente des Die Sims 4-Alltags, weil sich mit einer gelungenen Feier die Laune mehrerer Sims verbessern lässt. Die Organisation solcher Events fällt ausgesprochen leicht. Ein mehrstufiges, übersichtliches Menü macht das Einladen mehrerer Personen zum Kinderspiel, da ihr einfach die gewünschten Sims aus einer Liste aller Bekanntschaften auswählt. Wenn wir daran denken, wie wir im ersten Die Sims noch jeden Gast einzeln anrufen mussten ...

    Ein Sonderlob verdienen zudem die von Grund auf überarbeiteten Editoren für den Hausbau und die Charaktererstellung, die wir in den verlinkten Vorschauartikeln bereits ausführlicher beleuchtet haben. Durch einfaches Drag&Drop lässt sich das Aussehen der Sims im Detail anpassen. Mit der Maus verändert ihr die Höhe der Fundamente oder zieht Räume weiter auf, wobei die Inneneinrichtung automatisch mitwächst. Ihr könnt sogar ganze Zimmer aufnehmen und komplett verschieben - das wirkt schon jetzt extrem komfortabel und eingängig! Die Sims leben in weitläufigen Gemeinden mit Parks, Läden und Museen. Die Sims leben in weitläufigen Gemeinden mit Parks, Läden und Museen. Quelle: Electronic Arts

    Haus-Download hat begonnen ...

    Typisch Die Sims: Objekte und Figuren sind auf sympathische Art und Weise überzeichnet. Typisch Die Sims: Objekte und Figuren sind auf sympathische Art und Weise überzeichnet. Quelle: Electronic Arts Die Sims 4 erscheint im Gegensatz zum heftig kritisierten Sim City vom gleichen Entwickler ohne Online-Zwang. Dennoch haben sich Maxis und Publisher Electronic Arts etwas einfallen lassen, um die Spieler dazu überreden, die Verbindung zum Internet zu suchen. Das Zauberwort heißt Galerie. In diesem jederzeit aufrufbaren Ingame-Laden dürft ihr einzelne Räume, ganze fertig designte Häuser und sogar individuell gestaltete Sims anderer Spieler aus aller Welt herunterladen - kostenlos und ohne Verzögerung. Bei der Präsentation flutschte das perfekt und wirkte unheimlich cool: Kein passendes Zimmer für die Party? Einfach einen fertigen Raum aussuchen, herunterladen und sofort mit dem Mauszeiger an die gewünschte Stelle verschieben. Ihr benötigt lediglich genügend Simoleons, um euch die mit dem Zimmer oder Haus verbundenen Einrichtungsgegenstände leisten zu können.

    Das Fähigkeitensystem aus Die Sims 3 wurde fast unverändert übernommen; Übung macht den Meister, etwa beim Musikspielen. Das Fähigkeitensystem aus Die Sims 3 wurde fast unverändert übernommen; Übung macht den Meister, etwa beim Musikspielen. Quelle: Electronic Arts Besonders beeindruckend ist das übergangslose Einfügen von anderer Leute Sims, die unmittelbar mit den Menschlein in eurem eigenen Savegame interagieren und sich gemäß ihrer von anderen Spielern vorgegebenen Persönlichkeiten verhalten. Fraglich ist jedoch, ob EA bei der Galerie mal wieder der Verlockung des Geldes unterliegt. Nicht umsonst ist das Unternehmen bekannt dafür, Mikrotransaktionen mit echtem Geld in Spiele einzubauen, für die Kunden bereits den Vollpreis bezahlt haben. Die Galerie wirkt geradezu prädestiniert dafür, den Austausch der von Spielern erstellten Inhalte zu monetarisieren. Auf der E3 gab es dazu alllerdings noch keine offizielle Stellungnahme und wir haben auch keine Anzeichen vom Verkauf virtueller Items im Spiel entdeckt. Vorstellbar wäre aber, dass EA gewillten Spielern die virtuelle Währung Simoleons im Austausch gegen harte Euros erwerben lässt.

    Doch das ist bislang nur (pessimistische) Spekulation. Objektiv betrachtet ist die Galerie eine interessante Neuerung, die der seit jeher sehr aktiven Die Sims-Community weitere Gelegenheit geben wird, Inhalte noch einfacher untereinander auszutauschen. Wir hoffen aber, dass Maxis und EA dafür sorgen, dass die Erstellung komplett neuer Möbel und Kleidungsstücke mittels Programmen Dritter weiterhin erlaubt ist - die von Fans erstellten Zusatzobjekte waren schon immer ein Grund für die Langlebigkeit der Lebenssimulation. Hoffentlich entscheiden sich die Entwickler nicht zugunsten der zu erwartenden Add-on-Flut nach dem Release gegen eine Unterstützung solcher Fan-Inhalte.

    Die Sims 4 erscheint am 2. September 2014 exklusiv für den PC.

  • Die Sims 4
    Die Sims 4
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Maxis
    Release
    04.09.2014
    Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von Wamboland
    Ich denke diese 2 Beispiele zeigen schon gut wie gefährlich diese DLC Flut sein kann - bei Die Sims wird da deutlich…
    Von Enisra
    klar, Cousinchen gehts genau sohat auch viele Addons und die Lust ist nicht so da und das ist eigentlich auch ein…
    Von PcJuenger
    Ja klar, stimmt schon. Aber da ist ja zumindest die 0815 Geschichte und die Skins anders. :DUnd selbst mit DLC ist ein…

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Landwirtschafts-Simulator 17 Release: Landwirtschafts-Simulator 17 Focus Home Interactive , Giants Software
    Cover Packshot von Into the Stars Release: Into the Stars
    Cover Packshot von Der Landwirt 2016 Release: Der Landwirt 2016 Bandai Namco , VIS Entertainment
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von Wamboland Erfahrener Benutzer
        Ich denke diese 2 Beispiele zeigen schon gut wie gefährlich diese DLC Flut sein kann - bei Die Sims wird da deutlich übertrieben.
      • Von Enisra Erfahrener Benutzer
        Zitat von PcJuenger
        Da ich Sims 3 mit gefühlten 10 Mio. Addons habe, ist meine Lust auf ein neues Sims ziemlich gedämpft, da ich nicht wirklich bereit bin, nochmal ziemlich viel Geld für Marginalverbesserungen auszugeben. Denn abgesehen von den kleinen Änderungen hier und da wird's ja…
      • Von PcJuenger Erfahrener Benutzer
        Ja klar, stimmt schon. Aber da ist ja zumindest die 0815 Geschichte und die Skins anders. :D
        Und selbst mit DLC ist ein CoD billiger als ein komplettes Sims (okay, dafür kommt Sims auch net im Jahrestakt ^^)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1124758
Die Sims 4
E3-Vorschau: Kim Jong-un macht sich in die Hose
Das große Spiel des Lebens geht in eine neue Runde: Wir haben uns Die Sims 4 auf der E3 2014 angeschaut und verraten euch in unserer Vorschau alles zu den neuen Emotionen der virtuellen Männlein, der komfortablen Steuerung und der Online-Galerie zum Download von Zimmern, Häusern und Sims. Ach ja, Chuck Norris und ein gewisser koreanischer Diktator sind auch dabei!
http://www.pcgames.de/Die-Sims-4-Spiel-21551/News/Die-Sims-4-in-der-E3-Vorschau-1124758/
11.06.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/06/Sims_4_E3_06-pc-games_b2teaser_169.jpg
die sims,e3 2014,maxis,e3,ea electronic arts,simulation
news