Die Gilde 2: Renaissance (PC)

Release:
27.07.2010
Genre:
Strategie
Publisher:
JoWooD Entertainment AG
Übersicht News Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Die Gilde 2: Renaissance im Test: Keine Perle, aber ein funktionierendes Gilde-Spiel

29.08.2010 11:23 Uhr
|
|
Weniger Bugs, stabiles Gameplay, sinnvolle Neuerungen. Die Gilde 2: Renaissance ist zwar keine Perle, aber immerhin ein funktionierendes Gilde-Spiel. PC Games sagt Ihnen im Test, warum die Erweiterung ein Neustart ist.

Wie von der Community gewünscht, können Sie in Renaissance wieder eine Gruft betreiben. Ein makabres Gewerbe! Wie von der Community gewünscht, können Sie in Renaissance wieder eine Gruft betreiben. Ein makabres Gewerbe! [Quelle: Siehe Bildergalerie] Das junge Studio Runeforge­ tritt mit Die Gilde 2: Renaissance ein schweres Erbe an. Die eigenständig lauffähige Erweiterung schafft es, viele Fehler des Hauptspiels und von Die Gilde 2: Venedig auszubügeln. Trotzdem ist sie nicht perfekt. Vordergründig ist Renaissance ein typisches Add-on, das einige neue Gebäude, Berufe und Waren bringt. So dürfen Sie auf vielfachen Wunsch der Community als Totengräber tätig werden und Knochen und Ektoplasma „produzieren“. Auch als Gaukler, Kneipenwirt, Bankkaufmann, Müller, Steinmetz, Söldner oder Obstbauer können Sie sich nun verdingen.

Ebenfalls neu sind die Szenarien Rheinland, Siebenbürgen und Alpen, die von den Entwicklern hübsch gestaltet wurden und auch für die neuen Berufe Herausforderungen bieten. Wem die Weltkarten in den Vorgängerspielen zu klein waren, für den hat Runeforge selbige vergrößert. Außer einigen neuen Effekten bleibt die Grafik allerdings weiterhin altbacken.

Wer nicht achtgibt oder Modernisierungen vernachlässigt, riskiert brennende Betriebe. Das Feuer kann sich auf ganze Stadtteile ausbreiten. Wer nicht achtgibt oder Modernisierungen vernachlässigt, riskiert brennende Betriebe. Das Feuer kann sich auf ganze Stadtteile ausbreiten. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Besonderes Lob gebührt dem Studio jedoch für die mühselige Arbeit, die künstliche Intelligenz zu verbessern und die zahlreichen Bugs der Vorgängerspiele auszubügeln. Zwar ist auch Renaissance nicht von Programmfehlern frei. Immer noch hängen hier und da Marktkarren fest oder es flackert die Grafik. Von der völligen Unspielbarkeit eines Venedig ist Runeforges Add-on aber weit entfernt. Mehrspieler-Freunde dürfte besonders freuen, dass die Entwickler den Netzwerk-Code überarbeitet haben. Online- und LAN-Partien laufen jetzt nur noch sehr selten asynchron. Und wenn, dann dürfen Sie abspeichern und die Partie neu angehen.

Die Gilde 2: Renaissance (PC)
Spielspaß-Wertung

71 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
Bügelt viele Fehler der Vorgängerspiele aus
Immer noch etliche Bugs
Atmosphärische Musik, gute Sprachausgabe
Benutzerführung veraltet
Stimmige Lichteffekte
Grafikmodelle altbacken
   
Christian Schlütter
Kein Reinfall, sondern ein guter Neuanfang!
Was habe ich Prügel bezogen, als ich Runeforge versehentlich als unerfahrenes Studio bezeichnet habe. Ja, dort arbeiten zwei ehemalige 4Head-Entwickler und zwei erfahrene Modder. Und das merkt man Die Gilde 2: Renaissance auch an. Die Wünsche der Community sind gut umgesetzt, der Netzwerkcode verbessert und viele der Bugs, die das indische Studio Trine Venedig verpasst hatte, sind ausgebügelt. Trotzdem bleibt es ein Spiel, das zwar Fans der Serie zufriedenstellt, aber immer noch Programmfehler hat und Neulinge im Regen stehen lässt. Vielleicht wäre es an der Zeit, Runeforge Geld für ein echtes Gilde 3 zu geben?
   
Erfahrener Benutzer
Moderation
29.08.2010 11:23 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
29.09.2010 16:25 Uhr
Sind auch features der beiden anderen addons (Seeeäuber der Hanse, Venedig) enthalten, oder nur Sachen des Hauptspiels und die von Renaissance?
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
30.08.2010 14:49 Uhr
Zitat: (Original von Grollvs;8892418)
Wenn es eigenständig lauffähig ist, lohnt es sich dann trotzdem noch das Hauptspiel zu kaufen, oder ist das Hauptspiel hier noch vollständig integriert? Oder habe ich mit Renaissance nur die neuen Inhalte, aber ohne die Inhalte des Hauptspiels?

Die Gebäude und Karten aus dem Hauptspiel sind alle integriert. Lediglich das Tutorial und der Kampagnenmodus ist nicht enthalten.
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
30.08.2010 02:33 Uhr
Wenn es eigenständig lauffähig ist, lohnt es sich dann trotzdem noch das Hauptspiel zu kaufen, oder ist das Hauptspiel hier noch vollständig integriert? Oder habe ich mit Renaissance nur die neuen Inhalte, aber ohne die Inhalte des Hauptspiels?