Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Diablo 3: Ultimate Evil Edition - Das bietet die Next-Gen-Fassung in FullHD und mit 60 FPS

    Mit Drygha fiel einige Male der Endboss unserer Testversion. Quelle: Blizzard

    Mit der Diablo 3: Ultimate Evil Edition kommen auch Konsolenspieler in den Genuss der Erweiterung Reaper of Souls. Allerdings gibt es diese nur im Paket mit dem Hauptspiel. Wir durften einen ersten Blick auf eine Vorab-Version der Diablo 3: Ultimate Evil Edition für die Playstation 4 werfen. Ob die neue Version gegenüber PC und PS3 sogar einen spielerischen Mehrwert bieten könnte, klären wir in unserer heutigen Vorschau.

    In unserer Vorab-Version der Diablo 3: Ultimate Evil Edition starten wir direkt mit Level-60-Charakteren im fünften Akt. Was sofort auffällt: Die Optik macht auf der angespielten PS4-Version einiges her. Mit Full HD in 1080p und flüssigen 60 FPS schnetzeln wir uns durch die Weiten der Westmark. Bodentexturen sowie Effekte kommen klar daher und bieten ein stimmiges Bild. Sogar bei Effektfeuerwerken bleibt die Bildwiederholrate stabil hoch. Die getestete PS4-Version muss sich hier vor der PC-Variante nicht verstecken. Auf der Xbox One werden Spieler mit 900p bedient, ob das ein merklicher Unterschied ist, können wir aufgrund fehlender Anspielmöglichkeit noch nicht beurteilen. Auf Microsofts Konsole sind aber trotz niedrigerer Auflösung 60 FPS garantiert.

    Diese exquisite Essenz wird auf jeden Fall in das Inventar von Spieler Zwei gepackt. Diese exquisite Essenz wird auf jeden Fall in das Inventar von Spieler Zwei gepackt. Quelle: Blizzard Raffgierigen Ninjalootern hat Blizzard klar den Kampf angesagt und ihr Treiben mit einem neuen Feature unterbunden. Jegliches gedropte Item kann von jedem Gruppenmitglied aufgesammelt werden. Der Clou dabei: Das neu eingeführte System erkennt automatisch, für welche Klasse das Item am geeignetsten ist beziehungsweise wer es am ehesten benötigt. Die Armbrust wird, sobald sie ein Spieler aufsammelt, direkt in das Inventar des Dämonenjägers gepackt, der Barbar wird mit seinem Streitkolben bedient. Solltet ihr den erhaltenen Gegenstand aus diversen Gründen nicht benötigen, könnt ihr diesen einfach über das Postsystem an einen Freund senden. Solltet ihr euch im gleichen Spiel befinden, ist natürlich auch handeln möglich. Mit nicht identifizierten Gegenständen klappt das genauso. So lasst ihr eurem Kumpanen sogar noch den Reiz der Überraschung offen.

    Die Steuerung ist bereits aus dem Hauptspiel von PS3 und Xbox 360 bekannt. Per Controller steuert ihr mit dem linken Stick präzise und direkt euren Charakter. Mit dem rechten Stick führt ihr Ausweichrollen aus, die in dieser Form bei der PC-Version nicht möglich sind. Das Interface wurde von der Konsolenversion des Hauptspiels übernommen und ist daher bereits bekannt. Mit dem Dualshock 4 der PS4 ergänzt Blizzard sogar noch die bisherige Controller-Interaktion mit Hilfe des Touchpads. Berührt ihr das Bedienfeld auf der linken Seite, öffnen sich eure Fähigkeiten. Auf der rechten Seite befindet sich euer Inventar und per Wisch über das Feld blendet ihr eure aktuelle Quest ein. Definitiv eine sinnvolle Nutzung der Vorzüge des PS4-Controllers.

    06:18
    Diablo 3: Ultimate Evil Edition auf PS4 angespielt: Das ist besser
    Spielecover zu Diablo 3: Ultimate Evil Edition
    Diablo 3: Ultimate Evil Edition


    Interessant klingt auch das Nemesis-System. Sollte euch ein Monster in die ewigen Jagdgründe schicken, so erscheint dieses via Portal im Spiel eines Freundes. Fällt auch dieser dem Wesen zum Opfer, stattet es bis zu vier weiteren Freunden einen Besuch ab. Sollte einer dieser Kollegen das Monster erledigen, so erhalten alle vorherigen Opfer eine Belohnung. Diese Funktion konnten wir in unserer Version der Diablo 3: Ultimate Evil Edition nicht ausprobieren, sie dürfte aber definitiv zusätzliche Würze in das Spielerlebnis bringen. Das Nemesis-System klingt nach einer echten Bereicherung für Solospieler.

    Außerdem spendiert Blizzard der Diablo 3: Ultimate Evil Edition den sogenannten Lehrlingsmodus. Habt ihr bereits einen hochgelevelten Charakter und ein Freund startet erst mit seinem Abenteuer, werden dessen Werte bei Spieleinstieg automatisch an eure angepasst. Eine sinnvolle Ergänzung, gerade wenn man zu Hause im Offline-Koop einem Freund Diablo 3 näher bringen möchte, dieser aber noch keinen eigenen Charakter erstellt hat. Ein schneller und einfacher Spieleinstieg wird so gewährleistet. Kleine Notiz am Rande: Charaktere aus dem Hauptspiel für PS3 und Xbox 360 können in die Diablo 3: Ultimate Evil Edition übernommen werden. Per USB-Stick oder Cloud ist euer Charakter auch stets auf den Konsolen eurer Freude verfügbar.

    Mit Drygha fiel einige Male der Endboss unserer Testversion. Mit Drygha fiel einige Male der Endboss unserer Testversion. Quelle: Blizzard Der erste Eindruck der Diablo 3: Ultimate Evil Edition auf der PS4 ist positiv. Wie sich aber die neuen Funktionen in das Spiel einfügen, die in der angespielten Version nicht verfügbar waren, können wir zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sagen. Spaßige Stunden zu viert vor dem Team bei einem gemeinsamen Höllentrip sind aber auf jeden Fall garantiert. Gerade in der aktuellen Generation sind wirklich gute Offline-Multiplayer-Titel rar gesät, da kommt eine solche Umsetzung gerade recht.. Sobald wir die Release-Version unter die Lupe genommen haben, bekommt ihr natürlich alle notwendigen Informationen auf unserer Themenseite zur Diablo 3: Ultimate Evil Edition serviert.

  • Diablo 3: Ultimate Evil Edition
    Diablo 3: Ultimate Evil Edition
    Publisher
    Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    19.08.2014
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Wamboland
    Frage bleibt halt - warum keine Nemesis Monster in der PC Version? :/

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Darksiders: Warmastered Edition Release: Darksiders: Warmastered Edition Nordic Games , Kaiko
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Wamboland Erfahrener Benutzer
        Frage bleibt halt - warum keine Nemesis Monster in der PC Version? :/
    • Aktuelle Diablo 3: Ultimate Evil Edition Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1128934
Diablo 3: Ultimate Evil Edition
PS4-Version angespielt - Das bietet die Next-Gen-Fassung in Full HD und mit 60 FPS
Mit der Diablo 3: Ultimate Evil Edition kommen auch Konsolenspieler in den Genuss der Erweiterung Reaper of Souls. Allerdings gibt es diese nur im Paket mit dem Hauptspiel. Wir durften einen ersten Blick auf eine Vorab-Version der Diablo 3: Ultimate Evil Edition für die Playstation 4 werfen. Ob die neue Version gegenüber PC und PS3 sogar einen spielerischen Mehrwert bieten könnte, klären wir in unserer heutigen Vorschau.
http://www.pcgames.de/Diablo-3-Ultimate-Evil-Edition-Spiel-21368/Specials/PS4-Version-angespielt-Das-bietet-die-Next-Gen-Fassung-in-Full-HD-und-mit-60-FPS-1128934/
16.07.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/07/Drygha_Diablo_3_Ultimate_Evil-buffed_b2teaser_169.JPG
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
specials