Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Diablo 3-Klassenguide und Builds: Die unterschiedlichen Spielweisen des Hexendoktors

    Auch der Hexendoktor aus Diablo 3 muss zwischendurch immer mal wieder "umgerüstet" werden, um mit allen Bedrohungen in Sanktuario fertig werden zu können. In unserem Build-Guide erläutern wir euch, welche Taktiken gegen welche Arten von Gegnern am vielversprechendsten sind.

    Diablo 3-Klassenguide mit Builds zum Hexendoktor: Auch die Hexendoktor-Spieler unter den Diablo 3-Fans kennen das - kleine Monster sind auch in großen Gruppen keine Gegner für euch und für stärker gepanzerte Dämonen braucht man eventuell mal etwas länger, aber wirklich gefährlich werden sie euch auch nicht. Aber dann kommt so ein vermaledeites Elite-Pack um die Ecke und zerlegt euch schneller als ihr gucken könnt. Hier haben wir den klassischen Fall eines falschen Builds.

    Denn natürlich gibt es Spezialgegner, die durch ihre zufällig generierten Verzauberungen wirklich lästig werden können. Meistens schafft jedoch schon die Änderung einiger Skills Abhilfe. Damit ihr auf eurer Jagd nach immer besseren Gegenständen nicht verzweifelt, bieten wir euch hier einige Tipps zu Fähigkeiten-Kombinationen für jede Situation. Blättert einfach durch den Index des Artikels, um auch auf die nachfolgenden Seiten zu gelangen. Wenn ihr zusätzliche Informationen zum Hauptspiel Diablo 3 benötigt, findet ihr diese auf unserer dazugehörigen Themenseite.

    Der Hexendoktor gegen Bossgegner

    Der Hexendoktor hat herausragende Fähigkeiten für den Kampf gegen Bossgegner. Anders als Begegnungen mit großen Gegnergruppen dauern die Kämpfe gegen Bosse und Elitegegner lange. Schaden wegzustecken und zu vermeiden wird hier genauso wichtig, wie Schaden auszuteilen. Mit dem auf dieser Doppelseite vorgestellten Fertigkeiten-Build bezwingen Sie die Bosse auf Alptraum (und Hölle), ohne mit der Wimper zu zucken.

    Kein Nahkampf

    Die stärksten Fertigkeiten des Hexendoktors haben leider eine kurze Reichweite. Zombieangreifer und Rune Zombiebären verursachen einen extrem hohen Schaden. Berühmt geworden ist die Spielweise mit dieser Kombi durch ein Youtube-Video gegen den Schlächterdämon, in welchem der Boss in weniger als zehn Sekunden das Zeitliche segnet. Leider gibt es die Rune erst ab Stufe 54. Außerdem haben Sie gegen einige Bosse und viele Elitegegner kaum eine Chance, längere Zeit im Nahkampf anzugreifen. Unsere Empfehlung: Bleiben Sie gegen starke Ziele auf Distanz und vergessen Sie die Zombiebären.

    Schon wieder Giftpfeil?

    Giftpfeil mit der Rune Splitter bleibt auch in Alptraum (und später Hölle) Ihre beste Waffe gegen einzelne starke Gegner und damit Ihr Hauptangriff. Suchen Sie sich eine sichere Position und wirken Sie so viele Giftpfeile wie möglich auf den Feind. Je schneller dessen Lebenspunkte schmelzen, desto weniger Zeit hat er, den Kampf zu gewinnen. Nur wenn mehrere Gegner auftauchen oder beschworen werden, kümmern Sie sich zuerst um diese per Terrorfledermäuse. Das Mana dafür haben Sie dank der kostengünstigen Giftpfeile jederzeit bereit. Nutzen Sie immer die Taste "Shift", um Giftpfeile zu wirken, damit Sie nicht aus Versehen auf den Feind zutorkeln statt anzugreifen. Denken Sie aber auch daran, dass Sie Giftpfeile nur wirken können, wenn Sie stehen bleiben und rechtzeitig ausweichen, wenn Flächenangriffe drohen oder der Feind auf Sie zustürmt.

    Die passiven Skills

    Diese drei passiven Fertigkeiten bringen dem Hexendoktor den meisten Schaden auf Reichweite.

    Zwischen Licht und Schatten

    Eine grundsätzliche Erhöhung Ihres Schadens um satte 20 Prozent ist gegen keinen starken Gegner verkehrt. Die erhöhten Manakosten können Sie ignorieren. Die manaintensiven Terrorfledermäuse wirken Sie nur selten.

    Gefäß für den Geist

    Besonders gegen starke Gegner ist ein Extraleben immer eine exzellente Wahl. Wenn Sie durch diese passive Fertigkeit in die Geisterwelt geraten, schlucken Sie sofort einen Heiltrank.

    Dschungelstärke

    Noch mehr Defensive? Ja, denn Dschungelstärke wirkt sich auch auf Ihren Koloss aus. Damit lebt dieser deutlich länger und Sie haben mehr Möglichkeiten, den Feind anzugreifen.

    Seelen ernten für mehr Intelligenz

    Jeder Bossgegner hat bestimmte Phasen, in denen Sie gefahrlos Schaden verursachen können. Diese müssen Sie erkennen. Auch Elitegegner lassen sich wertvolle Sekunden von Ihrem Koloss und Templer ablenken. Jetzt heißt es: Feuer frei! Damit die Giftpfeile umso härter treffen, bereiten Sie diesen Angriffsmoment als Hexendoktor aber vor. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst viele Stapel Seelenernte von beschworenen Monstern abziehen. Dank der Rune ‚Eine Seele übrig' halten diese bis zu 60 Sekunden. Sind die Stapel ausgelaufen, ernten Sie notfalls einen Stapel vom Boss selbst. Das ist besser als gar nichts und erhöht Ihren Schaden. Suchen Sie sich auch vor dem Kampf eine möglichst große Gegnergruppe und ernten Sie fünf Stapel Intelligenz. Damit starten Sie den Kampf mit einem großen Schadensplus.

    Der Trick mit Voodoo

    Sind Sie auf einer sicheren, guten Position, platzieren Sie zusätzlich einen Großen Bösen Voodoo. Dadurch steigt Ihre Angriffsgeschwindigkeit noch einmal um 20Prozent und dank der Rune Tanz des Zuschlagens Ihr Schaden um weitere 30 Prozent. Das Voodoo- Totem bleibt 20 Sekunden lang bestehen. Selbst wenn Sie also einem Angriff ausweichen, kehren Sie möglichst schnell zum Totem zurück, um den Effekt zu nutzen. Setzen Sie das Totem aber nur, wenn Sie sich absolut sicher sind. Bei 120 Sekunden Abklingzeit verschwenden Sie sonst Ihre stärkste Schadensverbesserung.

    Geistwandler, der Notfallknopf

    Der schönste Schaden nützt Ihnen gegen Bossgegner und starke Elitegruppen nichts, wenn Sie schneller sterben, als die Gegner besiegt sind. Achten Sie deshalb immer auf Ihre eigenen Lebenspunkte und weichen Sie starken Angriffen (arkane Energiestrahlen, Säurepfützen, explodierende Geschosse) aus. Wenn Sie keine Möglichkeit mehr haben, auszuweichen oder Ihre Lebenspunkte bedrohlich zur Neige gehen, hilft nur eines: Geistwandler! Ziehen Sie sich in der Geisterwelt auf eine sichere Position zurück und nutzen Sie die volle Dauer der Fertigkeit für 15 Prozent zusätzliche Heilung. Das Beste daran: Gegner verlieren Sie in der Geisterwelt aus den Augen und greifen Ihren Begleiter an.

    Für Inferno geeignet?

    Auf Alptraum und Hölle ist der Kampf gegen starke Gegner mit diesem Build kein Problem. Auf Inferno müssen Sie Ihre Skills jedem Boss einzeln anpassen und Großer Böser Voodoo gegen eine defensive Fähigkeit austauschen, etwa Zombiewall.


    01:19
    Diablo 3: Der Truck des Teufels
  • Diablo 3
    Diablo 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    15.05.2012

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
975439
Diablo 3
Diablo 3-Klassenguide und Builds: Die unterschiedlichen Spielweisen des Hexendoktors
Auch der Hexendoktor aus Diablo 3 muss zwischendurch immer mal wieder "umgerüstet" werden, um mit allen Bedrohungen in Sanktuario fertig werden zu können. In unserem Build-Guide erläutern wir euch, welche Taktiken gegen welche Arten von Gegnern am vielversprechendsten sind.
http://www.pcgames.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/diablo-3-build-guide-hexendoktor-witch-doctor-975439/
06.07.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/03/Diablo_3-beta-062.jpg
diablo,action-rollenspiel,blizzard
news