Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Diablo 3 mit Online-Zwang und Auktionshaus: Stimmungsbild aus Fan- und Gaming-Communitys

    Seit gestern steht fest: Diablo 3 erscheint zum Release mit einem Online-Zwang sowie einem Auktionshaus für den Item-Handel. Fast überall gibt es zahlreiche Diskussionen um Blizzards Neurungen für das kommende Hack'n'Slay. Wir haben verschiedene Fan- und Gaming-Webseiten nach Meinungen durchforstet und präsentieren hier eine Zusammenfassung des Stimmungsbilds.

    Blizzard ließ gestern die Info-Bombe zu Diablo 3 platzen. Neben neuen Spieleindrücken, ausführlichen Vorschauen und mehr gab es auch neue Fakten, die nicht jeden Fan erfreuen. Einerseits ist hier der Online-Zwang zu nennen, der euch Diablo 3-Ausflüge in die Kampagne beispielsweise im Zug ohne 3G- oder Hotspot-Verbindung (je nach Unterstützung) verbietet. Andererseits stellte Blizzard das neue Auktionshaus vor. Diablo-Spieler, die ihre Items zu Geld machen, müssen damit keinen Umweg mehr über eBay & Co. machen. Viele befürchten, dass man nach dem Release von Diablo 3 Nachteile hat, wenn man nicht zusätzliches Geld investiert. Hintergründe und Fakten, wie es um diese Sorge steht, erfahrt ihr im separaten Artikel zum Diablo 3-Auktionshaus. Die Meldung zum Diablo 3-Online-Zwang gibt es hier. An dieser Stelle haben wir jetzt für euch Stimmen und Meinungen von verschiedenen Fan- und Community-Seiten zusammengefasst.

    Auf diablofans.com ist User Prosthesy folgender Meinung: "Ehrlich gesagt denke ich, dass sich die meisten Sorgen darüber machen, dass es nun möglich ist, einen Charakter instant auszustatten. Und zwar mithilfe einer Kreditkarte und nicht mit Skill. Aber denkt daran, dass erst einmal jemand diese Gegenstände finden muss. Derjenige muss sich dafür entscheiden, das Item für echtes Geld zu verkaufen. Für ihn wäre das eventuell lohnenswerter als das Item anderweitig zu verwerten, wie zum Beispiel gegen Gold zu verkaufen, für einen anderen Charakter aufzuheben oder seinem Freund zu schenken."

    UncleLou hat auf eurogamers.net geschrieben: "Ich habe kein Problem damit. Es wird keine Abo-Gebühren geben und man weiß, dass Blizzard Spiele für Jahre/Jahrzehnte unterstützt. Wenn dies zum Support beiträgt, warum nicht? Es ist ja nicht so, dass irgendwer dazu gezwungen wird [das Echtgeld-Auktionshaus] zu nutzen."

    In den Kommentaren zu einem Artikel auf 1up.com schreibt estmaddog:"Blizzard sammelt jede Menge Gebühren ein: eine Gebühr dafür, dass man einen Gegenstand ins Auktionshaus stellt, eine Gebühr dafür, dass das Item verkauft wird, und noch eine Gebühr, um das Geld auszuzahlen (wenn man sich dafür entschieden hat, das Geld auf sein BattleNet-Account zu übertragen). Das ist kein Feature für die Spieler, sondern es ist ein Weg für Blizzard ihre Einnahmen kräftig zu erhöhen."
    Der User Nathan von ausgamers.com meint: "Die Spieler, die Geld für Items ausgeben, – und damit das klar ist, die Leute werden das tun, egal ob mit oder ohne Blizzards Erlaubnis – können dies letztendlich auf die Art und Weise machen, die vom Entwickler unterstützt wird."

    Im Forum von diablo3.ingame.de hat User krazyivan erklärt, dass es den Echtgeld-Markt bei einem modernen, item-basierenden Game über Ebay so und so gegeben hätte. "Blizzard hat im Grunde den Mittelsmann ausgeschaltet und streift die Auktionsgebühren ein, die sonst Ebay verdient hätte. Damit wird D3 hoffentlich langfristig finanziert, da es ja keine monatlichen Gebühren gibt! Das einzige, worüber ich mir in dem Zusammenhang Sorgen mache ist, dass durch die Legalität des Goldverkaufens sich bald alle Chinafarmer auf D3 konzentrieren werden, weil sie da nicht gebannt werden."

    Chasewystone gab auf 1up.com zu bedenken: "Ich habe nichts von irgendwelchen Sicherheitsvorkehrungen gehört. Wie funktioniert es denn genau, wenn jemand ein Gegenstand für Echtgeld ins Auktionshaus setzt? Und wie geht das beim Kauf von Items aus dem AH?" Wenn Blizzard keine wirklich sichere Methode für diese Prozesse hat, sieht der User schwarz. "Ich sehe schon jede Menge Probleme auf die Eltern zukommen, die sich wundern warum ihre Telefonrechnung auf einmal so gestiegen ist. ‚Mmmh ich dachte ich zahle 14.99 US-Dollar im Monat für den WoW-Account meines Kindes… warum ist diese Rechnung über 100 US-Dollar???'" Zu unserer Umfrage zu Diablo 3 gelangt Ihr über den Link, die Auswertung folgt bald.


  • Diablo 3
    Diablo 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    15.05.2012
    Es gibt 12 Kommentare zum Artikel
    Von Vordack
    *hust**aufwach*Was hat D3 bitte mit "diesem Staat" zu tun?*sichankopfklatschundungläubigkopfschüttel*
    Von MarcoBOO65
    ich habe Diablo I +II sehr lange und mit viel Freude gespielt.und habe seit der ersten Ankündigung des dritten Teils…
    Von Angeldust
    Und warum sollte einen das kümmern wenn irgendwer am anderen Ende der Welt nen paar Dollar für irgendwas ausgegeben…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 12 Kommentare zum Artikel

      • Von Vordack Erfahrener Benutzer
        Zitat von MarcoBOO65
        i
        Eine Möglichkeit wie früher das Battlenet ist ok, so habe ich als Kunde , die Möglichkeit der Wahl. In diesem Staat wird schon genug Diktiert.
        *hust*
        *aufwach*
        Was hat D3 bitte mit "diesem Staat" zu tun?
        *sichankopfklatschundungläubigkopfschüttel*
      • Von MarcoBOO65 Neuer Benutzer
        ich habe Diablo I +II sehr lange und mit viel Freude gespielt.
        und habe seit der ersten Ankündigung des dritten Teils gespannt darauf gewartet..

        Doch alleine wegen des ONline zwangs , werde ich mir das Spiel nicht kaufen..
        Es ist eine Unverschämtheit ohne gleichen ....

        Eine Möglichkeit wie früher das Battlenet ist ok, so habe ich als Kunde , die Möglichkeit der Wahl. In diesem Staat wird schon genug Diktiert.
      • Von Angeldust Erfahrener Benutzer
        Zitat von Boemund
        Kann ich mir gut vorstellen, dass die Aussicht auf ein paar Euros so manchen überzeugen. Das ändert aber nichts daran, dass Diablo 3 ein Spiel wird bei dem Fortschritt/Erfolg oder worum es auch immer geht, nicht mehr nur vom Spieler sondern auch von dessem Geldbeutel…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
837082
Diablo 3
Diablo 3 mit Online-Zwang und Auktionshaus: Stimmungsbild aus Fan- und Gaming-Communitys
Seit gestern steht fest: Diablo 3 erscheint zum Release mit einem Online-Zwang sowie einem Auktionshaus für den Item-Handel. Fast überall gibt es zahlreiche Diskussionen um Blizzards Neurungen für das kommende Hack'n'Slay. Wir haben verschiedene Fan- und Gaming-Webseiten nach Meinungen durchforstet und präsentieren hier eine Zusammenfassung des Stimmungsbilds.
http://www.pcgames.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-mit-Online-Zwang-und-Auktionshaus-Stimmungsbild-aus-Fan-und-Gaming-Communitys-837082/
02.08.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/08/diablo_3_beta_017.jpg
diablo,action-rollenspiel
news