Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Diablo 3: Video-Interview von der Gamescom - Auktionshaus, Online-Zwang, Inferno und mehr

    "Diablo 3 war seit jeher als Online-Spiel mit Online-Services geplant", sagt Jay Wilson von Blizzard im exklusiven Video-Interview mit PC Games. Was der Designer noch so über das Auktionshaus, den Inferno-Schwierigkeitsgrad und die Beta zu sagen hat, erfahrt ihr in dieser Meldung.

    Auf der derzeit laufenden Gamescom hatte PC Games nicht nur die Chance, das Action-Rollenspiel Diablo 3 anzuspielen, wir konnten auch mit Blizzard über das Game sprechen. Natürlich kommen wir dabei auf die derzeit wohl wichtigsten Dinge zu sprechen: das Auktionshaus, den Online-Zwang, die Beta und den neu vorgestellten Inferno-Schwierigkeitsmodus. Jay Wilson, Lead Designer von Diablo 3, sagte im Gespräch, dass man die Beta für das Ende des dritten Quartal 2011 plane. Demnach wolle man definitiv im September starten, ein konkretes Datum habe man allerdings noch nicht. "Die Beta wird einen kleinen Teil des Spiels wiederspiegeln. Ungefähr die erste Hälfte des ersten Aktes. Und darüber hinaus gibt's nur den ersten Schwierigkeitsgrad. Für uns ist das eigentlich nur ein Hardware-Test. Deswegen geben wir auch nur so wenig von der Spielwelt preis", so Wilson.
    Ebenfalls interessant: der Inferno-Schwierigkeitsmodus. "Der ist so schwer, dass du im dritten Schwierigkeitsmodus schon ziemlich lange verweilen musst, um deinen Charakter möglichst gut auszustatten. Erst dann seid ihr bereit, auch im Inferno-Modus zu bestehen.

    Ferner geht Wilson im Interview auf den Online-Zwang von Diablo 3 ein. Er bestätigt nochmals, dass Blizzard damit Cheatern und Hackern einen Riegel vorschieben will. "Wir glauben aber auch, dass der Online-Modus die bestmögliche Spielerfahrung bietet. Es gibt tatsächlich nur wirklich wenige Spieler, die nicht die ganze Zeit online sind und sich dann selbst etwas kaputt machen, weil sich einen Offline-Charakter erstellen, mit dem sie dann aber nicht am Online-Erlebnis teilnehmen können. Wir haben von Anfang an den Plan gehabt, dass Diablo 3 ein Online-Game mit einem Online-Service wird, das uns erlaubt, persistente Freundeslisten, Chats und Charaktere anzubieten. Selbst wenn ihr Diablo 3 deinstalliert, wir speichern euren Charakter für euch, falls ihr irgendwann wiederkommt. Und all das kostenlos." Mehr über das Spiel erfahrt ihr nicht nur im folgenden Video-Interview, sondern auch auf unserer Diablo 3-Themenseite. Das Video-Interview liegt derzeit nur in englischer Sprache vor. Wir werden uns bemühen, zeitnah auch eine übersetzte Fassung anzubieten.

    11:17
    Diablo 3 - Gamescom 2011 Video-Interview
  • Diablo 3
    Diablo 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    15.05.2012
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 21 Kommentare zum Artikel
    Von TomyTom
    Ja das dachten auch viele Firmen die ein 24/7 Alway Online durchziehen wollten...............auch diese haben ihr…
    Von TheChicky
    Seufz...wo genau hab ich für ALLE gesprochen? Wo genau hab ich in meinem Post von einem superduper Blizzard gesprochen…
    Von reckonstar
    Die Diskussion nur um den Onlinezwang ist auch geschickt eingefädelt von Jay Wilson. Es geht bei der ganzen Diskussion…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    Cover Packshot von The Sexy Brutale Release: The Sexy Brutale Tequila Works , Tequila Works
    • Es gibt 21 Kommentare zum Artikel

      • Von TomyTom Neuer Benutzer
        Ja das dachten auch viele Firmen die ein 24/7 Alway Online durchziehen wollten...............auch diese haben ihr Lehrgeld, teilweise bitter und teuer, zahlen müssen.
        Es gibt auch heute noch Flecken auf der Welt, bei eine Onlineverbindung möglich ist, egal was man da auch anstellt, weil es die Natur einfach…
      • Von TheChicky
        Zitat von reckonstar


        Naja! Wenn du nicht solch ein User bist, dann frage ich mich, warum Du dich genötigt siehst, hier ebenso für alle zu sprechen!

        Und übrigens! Ist klar alle Spielehersteller, auch Blizzard, tragen immer einen Heiligenschein über ihrem Firmennamen ;)
        Seufz...wo genau hab…
      • Von reckonstar Erfahrener Benutzer
        Die Diskussion nur um den Onlinezwang ist auch geschickt eingefädelt von Jay Wilson. Es geht bei der ganzen Diskussion nicht nur um den Onlinezwang, es geht auch um ein Echtgeld-AH, keine Skilltrees, Grafik die auf den bisher gezeigten Video einfach nur noch unterirdisch aussieht. Da ist der Onlinezwang bei…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
840078
Diablo 3
Diablo 3: Video-Interview von der Gamescom - Auktionshaus, Online-Zwang, Inferno und mehr
"Diablo 3 war seit jeher als Online-Spiel mit Online-Services geplant", sagt Jay Wilson von Blizzard im exklusiven Video-Interview mit PC Games. Was der Designer noch so über das Auktionshaus, den Inferno-Schwierigkeitsgrad und die Beta zu sagen hat, erfahrt ihr in dieser Meldung.
http://www.pcgames.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-Video-Interview-von-der-Gamescom-Auktionshaus-Online-Zwang-Inferno-und-mehr-840078/
19.08.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/08/Diablo_III_beta_Wizard_vs_skeleton_summoner.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
news