Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Diablo 3: Reaper of Souls - Saisonreise - Langeweile auf Etappe 2

    Geschafft. Die zweite Etappe ist beendet. Quelle: PC Games

    Ein großes Feature von Patch 2.3.0 für Diablo 3: Reaper of Souls ist die Saisonreise, die seit dem Saisonstart am vergangenen Freitag als zusätzlicher Motivator dient. Auch wir haben uns auf die Saisonreise begeben. Im zweiten Teil seiner Artikelreihe berichtet Matthias Dammes, wie seiner Mönchin Gwynne auf der zweiten Etappe ein wenig die Langeweile überkam.

    Die vierte Saison von Diablo 3: Reaper of Souls ist in vollem Gange und der Kampf um die Spitzenpositionen auf den Ranglisten tobt unvermindert. Auch ich habe mich Anfang der Woche auf meine Saisonreise begeben. Im ersten Teil dieser Artikelreihe habe ich euch von meiner Mönchin Gwynne und ihren Erlebnissen während der ersten Etappe berichtet. Sie hatte es auf Level 35 geschafft, ihre Handwerker verbessert und erste Kämpfe gegen Bosse bestritten. Inzwischen habe ich auch die zweite Etappe hinter mich gebracht und setze entsprechend die Schilderung meiner Eindrücke mit diesem Artikel fort.

    Doch zunächst möchte ich etwas zum besseren Verständnis klarstellen. Ich weiß, dass viele Spieler, die bis ins kleinste Detail mit Diablo 3 vertraut sind und ihre Spielweise über die letzten Seasons immer weiter verbessert haben, bereits wenige Stunden nach dem Start in die Season Level 70 erreicht haben und längst auf der Jagd nach immer besseren Bestzeiten in Großen Nephalemportalen sind. Ich gehöre nicht zu diesen Spielern. Ich spiele Diablo 3 in der Regel allein, weil ich ungebunden mein eigenes Spieltempo bestimmen will und auch meine insgesamt zur Verfügung stehende Zeit begrenzt ist. Ich bin ein eher gemächlicher Spieler. Es ist nicht mein Ziel nach nur 48 Stunden Große Nephalemportale der Stufe 60 zu spielen.

    Etappe 2 enttäuscht

    Auch das Herstellen eines Gegenstands stellt keine große Herausforderung dar. Auch das Herstellen eines Gegenstands stellt keine große Herausforderung dar. Quelle: PC Games Entsprechend habe ich mich auch auf die Saisonreise als Feature gefreut. Mit kleinen Zielen Schritt für Schritt zum Level 70 Charakter klang wie für mich geschaffen. In der ersten Etappe funktionierte das Ganze auch noch recht gut, auch wenn es eine kleine Länge gegen Ende gab. In der zweiten Etappe nun verliert das System allerdings völlig seinen Zauber. Zu den acht neuen Zielen gehören Aufgaben, wie das Leveln der Handwerker auf Stufe 10, das vollständige Ausrüsten des Begleiters und das Herstellen eines Gegenstands beim Schmied. Da ich inzwischen genügend Gold und Rohstoffe angehäuft habe, sind diese fünf Ziele innerhalb von fünf Minuten erledigt.

    Hinzu kommen die beiden Ziele ein Nephalemportal sowie einen der fünf Aktbosse im Schwierigkeitsgrad Schwer zu bezwingen. Da ich jedoch bereits von Anfang an auf Schwer spiele, sind diese Ziele schon längst erledigt. Ich habe also unmittelbar nach dem Start der zweiten Etappe bereits sieben von acht Zielen abgeschlossen. Offen bleibt nur noch das Ziel den Charakter auf Stufe 60 zu bringen. Nun unterscheidet sich mein Leveln nicht mehr von vorherigen Seasons, da ich einfach wie gewohnt stur Portale und Kopfgelder abfarme, bis Gwynne die erforderliche Stufe erreicht hat. Hier hätte ich mir mehr Abwechslung und eine besser Ausgewogenheit der Aufgaben gewünscht, dass man die verschiedenen Quests verteilt auf den gesamten Levelprozesses von 35 bis 60 erledigt.

    Gwynne am Ende von Etappe 2. Gwynne am Ende von Etappe 2. Quelle: PC Games Ich hoffe, dass die Saisonreise nun wieder ein wenig interessanter wird, da sich die eigentliche Levelphase von Gwynne nun dem Ende nähert und das Endgame bereits am Horizont zu erkennen ist. Doch die dritte Etappe ist dann wieder ein Fall für den nächsten Artikel dieser Reihe. Wie immer freue ich mich natürlich über Kommentare mit Meinungen und Anregungen zu dieser Form der Berichterstattung. Wer sich noch einmal den Beginn von Gwynnes Reise durchlesen möchte, kann das im Artikel zum Start in Season 4. Auf unserer Themenseite zu Diablo 3: Reaper of Souls findet ihr weitere interessante News und Artikel, wie zum Beispiel unseren Guide zum Kuhlevel und dem Reich der Schätze, die über Kanais Würfel zu erreichen sind.

    02:50
    Diablo 3: Reaper of Souls - Video-Guide: Kuhlevel über Kanais Würfel öffnen
    Spielecover zu Diablo 3: Reaper of Souls
    Diablo 3: Reaper of Souls
  • Diablo 3: Reaper of Souls
    Diablo 3: Reaper of Souls
    Publisher
    Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    25.03.2014
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von GranatenHorst
    Mir ging es in etwa genauso wie Dir, die Etappenziele sind schnell erreicht, nur noch Level 35 bzw 60 waren noch offen…
    Von Wamboland
    Nach 3 Stunden war ich 70 und hatte 5 Uralte Stufe 70 Items an - wurde aber auch gezogen, weil das leveln einfach…
    Von MatthiasDammes
    Etappe benötigt zum Abschluss Level 60, also habe ich derzeit dieses Level. ;)Gebraucht habe ich vielleicht 3-4…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von GranatenHorst Neuer Benutzer
        Mir ging es in etwa genauso wie Dir, die Etappenziele sind schnell erreicht, nur noch Level 35 bzw 60 waren noch offen. Ohne Spoilern zu wollen nach Etappe IV ist nicht Schluss sondern es geht erst richtig los. Meinen S4 Char habe ich bisher auch nur Solo gespielt, genau wie Du um in meinem Eigenen Tempo…
      • Von Wamboland Erfahrener Benutzer
        Nach 3 Stunden war ich 70 und hatte 5 Uralte Stufe 70 Items an - wurde aber auch gezogen, weil das leveln einfach langweilig ist nach dem 10 Char oder so 
      • Von MatthiasDammes Redakteur
        Zitat von KrischanLP
        Es wäre auch mal interessant zu lesen wie lange du für deine Etappen gebraucht hast. Am Ende von Etappe 1 warst du Lvl 35. Jetzt am Ende von Etappe 2 bzw. inmitten von Etappe 3? hast du nicht mehr gesagt welches Level du hast und auch nicht wie lange du von 35 bis…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1170111
Diablo 3: Reaper of Souls
Saisonreise - Langeweile auf Etappe 2
Ein großes Feature von Patch 2.3.0 für Diablo 3: Reaper of Souls ist die Saisonreise, die seit dem Saisonstart am vergangenen Freitag als zusätzlicher Motivator dient. Auch wir haben uns auf die Saisonreise begeben. Im zweiten Teil seiner Artikelreihe berichtet Matthias Dammes, wie seiner Mönchin Gwynne auf der zweiten Etappe ein wenig die Langeweile überkam.
http://www.pcgames.de/Diablo-3-Reaper-of-Souls-Spiel-21370/Specials/Saisonreise-Etappe-2-1170111/
04.09.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/09/diablo_3_saisonreise_etappe2_0010-pc-games_b2teaser_169.jpg
diablo,action-rollenspiel,blizzard
specials