Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • DIABLO 2

    Diablo 2: Tipps für Amazone, Totenbeschwörer, Barbar, Zauberin und Paladin

    Im Kampf gegen Diablo haben Sie die Qual der Wahl. Wir geben Tipps zu jedem der fünf Charaktere.

    Direkt zu den Charakteren:
    Die Amazone
    Der Barbar
    Die Zauberin
    Der Paladin
    Der Totenbeschwörer
    Mit unseren Tipps holen Sie das Beste aus Ihrer Lieblingsklasse heraus!Mit unseren Tipps holen Sie das Beste aus Ihrer Lieblingsklasse heraus!Quelle: Blizzard
    Fertigkeiten
    Eine Wissenschaft für sich: Keine Diablo-2-Neuerung ist so komplex und erklärungsbedürftig wie die der Fertigkeiten. PC Games erklärt Schritt für Schritt, welche Fertigkeiten es gibt und worauf Sie achten sollten. Die Grundfertigkeiten jedes Charakters werden genauer beschrieben.

    Wie man Fertigkeiten erlernt
    In Diablo 2 können Sie sich für eine von fünf Charakterklassen entscheiden: Der Barbar, die Zauberin, der Totenbeschwörer, die Amazone oder der Paladin. Jeder Charakter hat Stärken und Schwächen. Durch intensives Monster-Bekämpfen und Aufgaben-Lösen können Sie in der Diablo 2-Hierarchie aufsteigen und dadurch die Stärken verbessern und/oder die Schwächen mindern. Anders als bei Diablo 1 bekommen Sie beim Aufstieg auf den nächst höheren Charakterlevel nicht nur Punkte, die Sie auf Werte wie Stärke, Ausdauer oder Geschicklichkeit verteilen dürfen. Zusätzlich gibt es pro zusätzlichen Level einen Fertigkeitspunkt. Die Funktion der "Fertigkeitenbäume" muss man sich wie die Technologiebäume vorstellen, wie man sie zum Beispiel aus Echtzeitstrategiespielen kennt - ehe man ein bestimmtes Gebäude errichten kann, müssen zunächst die vorhergehenden Technologien erforscht sein.

    Die Grenzen der Fertigkeiten
    Jeder Charakter verfügt über drei Fertigkeitsbereiche, in denen er sich weiter entwickeln kann. Es gibt jedoch Grenzen. Sie können beispielsweise nur eine Fertigkeit voll erlernen, die anderen Fertigkeiten werden nur teilweise oder gar nicht ausgebildet. Dadurch gibt es eine Unmenge von Variationen innerhalb der Charakterklassen.

    Es gibt insgesamt 150 Fertigkeiten (5 Charaktere à 3 Fertigkeitsbereiche à 10 Fertigkeiten). Je nachdem, was Sie auswählen, können Sie äußerst unterschiedliche Charaktere erschaffen. Und das mit nur wenigen verschiedenen Fertigkeiten. Beispiel: Ein Totenbeschwörer, dessen Fertigkeitspunkte alle auf Skelett beleben und Skelett-Beherrschung verteilt sind, unterscheidet sich stark von einem Totenbeschwörer, der sich auf Flüche, Gift und Knochen spezialisiert hat - Sie müssen verschiedene Kampfstrategien anwenden.

    Im Einzelspielermodus können Sie beim einmaligen Durchspielen insgesamt etwa 35 Fertigkeitspunkte verteilen. Das hört sich nach einer ganzen Menge an. Doch für jede Fertigkeit können bis maximal 20 Punkte vergeben werden. Daraus folgt, dass Sie nur ein paar wenige entwickeln können. Suchen Sie sich einfach welche heraus, von denen Sie sich einen Vorteil erhoffen und experimentieren Sie etwas. Auf den folgenden Seiten versorgen wir Sie mit detaillierten Infos über jede Fertigkeit und jede Charakterklasse. Dazu gibt es Strategien, wie Sie die Fertigkeiten am besten einsetzen und kombinieren.

    Schon vorher wissen, was man investiert
    Wenn Sie die Fertigkeitspunke verteilen, erhalten Sie die unterschiedliche Vorteile in einem bestimmten Bereich. Wenn Sie lediglich wissen möchten, was der nächsthöhere Level Ihnen bringt, fahren Sie einfach mit dem Mauszeiger über das Fertigkeitssymbol. Dadurch wird der aktuelle Status angezeigt, als auch Details über den nächsten Level.

    Level 1, 6, 12, 18, 24 und schließlich Level 30 sind erforderlich, um bestimmte Fertigkeiten überhaupt erlernen zu können. Unsere Übersichten zeigen Ihnen, welche Erfahrung Sie jeweils mitbringen müssen.

    Passiv-Fertigkeiten (eigens gekennzeichnet) haben den Vorteil, dass Sie sie nicht gesondert aktivieren müssen: Sobald Sie einen Punkt auf diese Fertigkeit verteilt haben, profitieren Sie ab sofort von den jeweiligen Vorteilen.

    Was über Fertigkeiten nicht im Handbuch steht
    Bisher unveröffentlichter Abschnitt.

    Die Fertigkeiten besitzen Obergrenzen

    Jede Fertigkeit kann bis zu Stufe 20 entwickelt werden. Dazu können noch Aufwertungen durch spezielle Gegenstände, durch den Schrein der Fertigkeit und den Kampfaufruf des Barbaren kommen. Die maximale Stufe beträgt 30.

    Fertigkeiten sind abhängig vom Charakterlevel
    Je höher die Level-Voraussetzungen für eine Fertigkeit sind, desto nützlicher sind diese im allgemeinen (Ausnahme: passive Fertigkeiten). Betrachten Sie viele der früh verfügbaren Fertigkeiten daher nur als Durchgangsstation für die wirklich beeindruckenden Fertigkeiten im späteren Verlauf. Verschwenden Sie also keine Punkte. Beispiel: Mehr als 1 Punkt für den Feuerblitz der Zauberin ist nicht sinnvoll, denn jeder weitere Punkt wäre bei Feuerball effektiver eingesetzt.

    Oft ist es besser, Punkte aufzusparen
    Sie können Fertigkeitspunkte für später sparen. Allerdings erhöht sich die Level-Voraussetzung einer Fertigkeit mit jedem darauf vergebenem Punkt um eins, so dass Sie nicht schon früh sehr viele aufgesparte Punkte in eine Fertigkeit investieren können. Beispiel.: Die Zauberin habe 3 Punkte nach dem Aufstieg in Level 12. Sie kann aber nur einen bei Feuerball einsetzen (Voraussetzung ist gerade Level 12). Natürlich kann sie einen weiteren Punkt gleichzeitig in Blitzschlag (Level 12) investieren. Nach dem Aufstieg in die Stufe 13 kann sie wieder je maximal einen Punkt für Feuerball und Blitzschlag vergeben. Der Nutzen im Aufsparen von Punkten liegt also (nur) in der gleichzeitigen Verfügbarkeit mehrerer relativ guter Skills.

    Die Qual der Wahl
    Als Faustregel gilt: Wenn Sie partout nicht wissen, wie Sie einen Fertigkeitspunkt einsetzen sollen, wählen Sie eine passive Fertigkeit beziehungsweise eine Aura. Dann ist die Chance am größten, dass Sie auch im weiteren Verlauf davon profitieren werden.

  • Diablo 2

    Diablo 2

    Plattform
    PC
    Publisher
    Vivendi
    Developer
    Blizzard
    Release
    17.05.2001

    Es gibt 7 Kommentare zum Artikel

    Von sleazy83
    Jap kann da nur zustimmen vor knapp einer Woche hat es mich wieder gepackt, u.a. auch wegen neueren D3 infos. Also fix die D2 und LOD CD gesucht installiert, 10 min. mit brechreiz für die Grafik gekämpft und los gings. Spiele zusammen mit einer Amazone und ich als Nekro bin komplett auf Skelettbeherschung,…
    Von Forsaker
    Allgemein kann man sagen, dass man (egal wie gut man sich selbst vorbereitet) Fehler machen wird, die früher oder später zum Neubau des Chars führen könnten. Ich habe schon Level 95 Chars neu aufgebaut, weil ich einige Punkte falsch gesetzt hatte. Das passiert auch alten Hasen noch täglich, da man nicht…
    Von corax
    Synergien heißt das Wort
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2014 PC Games Hardware 12/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 12/2014 Games Aktuell 12/2014 buffed 04/2014 XBG Games 12/2014
    PC Games 12/2014 PCGH Magazin 12/2014 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    4PLAYERS VIDEOGAMES ZONE GAMES AKTUELL PC GAMES HARDWARE BUFFED READMORE GAMEZONE
article
649755
Diablo 2
Diablo 2: Tipps für Amazone, Totenbeschwörer, Barbar, Zauberin und Paladin
http://www.pcgames.de/Diablo-2-PC-16073/Tipps/Diablo-2-Tipps-fuer-Amazone-Totenbeschwoerer-Barbar-Zauberin-und-Paladin-649755/
01.07.2008
http://www.pcgames.de
tipps