Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Spieleherstellerverband BIU zum Deutschen Computerspielpreis: "Was internationale Produktion bedeutet, ist Auslegungssache"

    Nach den Spiele-Entwicklern von GAME steht PC Games der Publisher-Verband BIU Rede und Antwort: Was lief gut, was lief schlecht, was muss nächstes Jahr besser werden - und warum durften eigentlich nicht Uncharted 2 und Dragon Age als beste internationale Spiele gewinnen?

    Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware BIU vertritt Microsoft, Nintendo, Sony, Electronic Arts, Ubisoft, Activision Blizzard, Konami, Koch Media, THQ, Namco Bandai und SEGA. Diese Unternehmen kommen auf einen Marktanteil von satten 80 % in Deutschland. Gleichzeitig ist der BIU Mitveranstalter der Kölner Spielemesse Gamescom und einer der Ausrichter des Deutschen Computerspielpreises.

    Unser Gesprächspartner Olaf Wolters (rechts) heißt Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit auf dem Roten Teppich willkommen. Unser Gesprächspartner Olaf Wolters (rechts) heißt Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit auf dem Roten Teppich willkommen. Unser Interviewpartner Olaf Wolters ist der Geschäftsführer dieses Lobby-Verbands und vertritt die deutsche Spieleindustrie gegenüber der Politik und den Medien; unter anderem setzt sich der BIU für Themen wie Jugendschutz und den Kampf gegen die Softwarepiraterie ein.

    Herr Wolters, wie beurteilen Sie insgesamt den Ablauf, die Sieger und die Preisverleihungsgala des diesjährigen Deutschen Computerspielpreises?
    Aller Kritik zum Trotz, die vor und nach dem Deutschen Computerspielpreis zu hören und zu lesen war, sind wir mit der Veranstaltung sehr zufrieden - und wir gratulieren den Gewinnern des Abends, die allesamt zu Recht auf der Bühne standen.
    Der Abend selbst war - wie es sich für einen Award der Unterhaltungsindustrie gehört - sehr unterhaltsam und kurzweilig. Mit Johanna Klum und Klaas Heufer-Umlauf haben uns zwei angesagte Moderatoren durch den Abend geführt und mit Laudatoren wie Matthias Schweighöfer oder Oli P., der die nominierten Spiele sogar mit seinem Sohn vorab getestet hat, konnten wir beweisen, dass wir Preisverleihungen in der Film- oder Musikindustrie in Nichts nachstehen.
    Darüber hinaus hat die Verleihung eindrucksvoll gezeigt, wie hoch das Niveau von Spielen Made in Germany ist! Computerspiele sind als Kulturgut in Deutschland angekommen und werden als solches auch von der Politik akzeptiert und gefördert – das ist für uns die zentrale Botschaft des Deutschen Computerspielpreises.

    Das in Mainz entwickelte Anno 1404 räumt als Dawn of Discovery den Preis für das beste Internationale Spiel ab. Immerhin die Übersetzung fand in Hong Kong statt. Das in Mainz entwickelte Anno 1404 räumt als Dawn of Discovery den Preis für das beste Internationale Spiel ab. Immerhin die Übersetzung fand in Hong Kong statt. Explizit die Nachnominierung für den Preisträger des „besten internationalen Spiels“ hat ein in dieser Form überraschend negatives Presseecho verursacht – vom Stern über die Welt bis zum Spiegel. Fühlen Sie sich fair behandelt?
    Ärgerlich ist zunächst, dass sich die Diskussion ausschließlich um die Entscheidung beim Besten Internationalen Spiel dreht. Dadurch geraten die Gewinner in den anderen Kategorien in den Hintergrund oder werden sogar abqualifiziert. Das ist aus meiner Sicht ungerecht. Alle Gewinner sind verdiente Gewinner und dürfen eine angemessene Berichterstattung erwarten.
    Schließlich hat eine unabhängige Jury, bestehend aus Fach-und Hauptjury, die Preise vergeben und bereits die jeweilige Nominierung durch die Fachjury ist schon eine Auszeichnung. Welches Spiel letztlich nominiert, nachnominiert und final ausgezeichnet wird, liegt einzig und allein bei der Jury des Deutschen Computerspielpreises. Die Jury hat es sich in diesem Jahr offenkundig nicht leicht gemacht, gerade in der Kategorie Bestes Internationales Spiel. Und wie so oft bei Jury-Entscheidungen hagelt es Kritik. Wir kennen das von vergleichbaren Awards aus der Musik- und Filmindustrie. Letztlich muss sich in der Jury eine 2/3-Mehrheit für einen Titel entscheiden. Als BIU freuen wir uns, dass die Jury in diesem Jahr mit Dragon Age erstmals ein Spiel nominiert hat, dass sich eindeutig an Erwachsene richtet, und mit Uncharted 2 ein Spiel auf die Short-List gerückt ist, das ab 16 freigegeben ist. Wir erkennen hier einen Trend in der Politik, sich auch mit Spielen, die Unterhaltung für Erwachsene bieten, auseinanderzusetzen und sind zuversichtlich, dass mit der Zeit auch diese Spiele einen festen Platz beim Deutschen Computerspielpreis finden werden.

    Laut Regelwerk dürfen BIU, GAME und BVDW jeweils drei Vorschläge für das Beste Internationale Spiel festlegen. Welche Titel wurden außer den drei Nominierten eingereicht?
    Jeder der Verbände durfte drei Spiele nominieren – vom BIU wurden die Titel Dragon Age, Uncharted 2 und Scribblenauts nominiert. Aus den insgesamt neun nominierten Spielen hat die Fachjury dann drei ausgewählt, die der Hauptjury zur Entscheidung vorlagen. Ferner wurden auch Spiele wie Assassin's Creed 2, Runes of Magic und Professor Layton nominiert.

    Bioware-Meisterwerk Dragon Age: Origins: Das vielfach ausgezeichnete Rollenspiel war für den Deutschen Computerspielpreis in der Kategorie 'Bestes internationales Spiel nominiert'. Bioware-Meisterwerk Dragon Age: Origins: Das vielfach ausgezeichnete Rollenspiel war für den Deutschen Computerspielpreis in der Kategorie "Bestes internationales Spiel nominiert". Quelle: Bioware Dragon Age: Origins und Uncharted 2 gehören nach Meinung der Fachleute zu den hochwertigsten Produktionen der letzten zwölf Monate, gingen aber leer aus. Welche Argumente haben letztlich dazu geführt, dass diese nominierten Titel nicht als preiswürdig in der Kategorie „Bestes internationales Spiel“ eingestuft wurden?
    Die Jurybegründung ist natürlich bei der Jury abzufragen. Vom BIU ist bei den Jurysitzungen keiner dabei.
    (Anm. d. Red.: Wir haben selbstverständlich auch beim Jury-Vorsitzenden nachgefragt. Wir erwarten die Antwort noch in dieser Woche und werden diese auf pcgames.de veröffentlichen)

    Wie hat die entsprechende Fachjury für das beste internationale Spiel auf die Entscheidung der Hauptjury reagiert?
    Auch das können wir mangels Teilnahme nicht beantworten.

    Das populäre Online-Rollenspiel Runes of Magic von Frogster (ist in Berlin zu Hause) zählte zu den Bewerbern für das Beste Internationale Spiel. Das populäre Online-Rollenspiel Runes of Magic von Frogster (ist in Berlin zu Hause) zählte zu den Bewerbern für das Beste Internationale Spiel. Quelle: Frogster Laut Statuten des Deutschen Computerspielpreises dürfen in der Kategorie „Bestes internationales Spiel“ ausschließlich „im Ausland hergestellte Spiele“ vorschlagen werden. Dies trifft auf den nachnominierten und gleichzeitig siegreichen Titel Dawn of Discovery nicht zu. Muss Related Designs/Ubisoft den Preis für das Beste Internationale Spiel zurückgeben?
    Nein, natürlich nicht. Im Reglement steht lediglich „Der Sonderpreis "Bestes internationales Spiel" wird für bis zu drei Spiele aus internationaler Produktion verliehen. Was internationale Produktion bedeutet, ist Auslegungssache und wird im Zweifel von der Hauptjury geklärt. Dies gilt für alle auslegungsbedürftigen Begriffe im Reglement. Im Ergebnis kann man sagen, dass „Anno 1404“ in der internationalen Version auch ein internationales Spiel ist: Die Lokalisierung wurde in Hong Kong vorgenommen und englische Texte in London eingespielt.

    Beim deutschen Jugendspiel hat mit The Whispered World ein ursprünglich nicht nominiertes Spiel gewonnen, so dass die drei ursprünglich Nominierten de facto ohne Aussicht auf die Trophäe angereist sind. Nach übereinstimmenden Aussagen wurde keines der vier Studios über diese Entscheidung informiert. Wie kam es zur Verschiebung des Siegertitels von der einen in die andere Kategorie?
    Laut Reglement kann die Hauptjury aus dem Pool aller Spiele jeweils nachnominieren und auch einen Preis zusprechen.

    Von Jurorenseite war zu hören und zu lesen, dass eine Änderung des Regelwerks dringend erforderlich ist – beispielsweise eine Fokussierung auf Spiele für Kinder und Jugendliche oder eben die Erweiterung des Spektrums um Spiele für Erwachsene (nach den Statuten sind derzeit alle USK-gerateten Titel zugelassen). Gibt es aus Ihrer Sicht Korrekturbedarf und wenn ja, in welcher Hinsicht?
    Wir dürfen wir nicht vergessen, dass der Deutsche Computerspielpreis in diesem Jahr gerade erst zum zweiten Mal verliehen wurde. Und nach zwei Jahren ist jetzt sicherlich der richtige Zeitpunkt gekommen, sich im Kreis der Initiatoren über die Kriterien, die dem Preis zugrunde liegen, sowie die Kategorien, in denen Auszeichnungen vergeben werden, zu unterhalten – darüber besteht sowohl auf Seiten der Politik als auch auf Seiten der Industrie Konsens. Ob es Korrekturen geben wird und wie diese aussehen könnten, werden wir zu gegebener Zeit mitteilen.

  • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von MisterSmith
    Blödsinn und eine dreiste Lüge.www.deutschercomputerspielpreis.de/16.0.html
    Von Prof-G
    Zur Vermeidung von Generationenkonflikten wäre es naheliegend, zusätzlich zu denbeiden Hauptgruppen "bestes…
    Von Loki2643
    Haben die Antworten "wirklich" etwas mit den Fragen zu tun? Da hat mal wieder jemand geschickt die Fragen ignoriert…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
746953
Deutscher Entwicklerpreis
BIU weist Kritik am Deutschen Computerspielpreis zurück
Nach den Spiele-Entwicklern von GAME steht PC Games der Publisher-Verband BIU Rede und Antwort: Was lief gut, was lief schlecht, was muss nächstes Jahr besser werden - und warum durften eigentlich nicht Uncharted 2 und Dragon Age als beste internationale Spiele gewinnen?
http://www.pcgames.de/Deutscher-Entwicklerpreis-Event-218946/News/BIU-weist-Kritik-am-Deutschen-Computerspielpreis-zurueck-746953/
05.05.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/05/Deutscher_Computerspielpreis_Wolters.jpg
anno 1404,dragon age,uncharted 2
news