Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Destiny: Skill vor Level - Bungie verteidigt Eisenbanner-PvP

    Der Skill im PvP-Modus von Destiny ist nach Meinung von Bungie viel wichtiger als die eigene Ausrüstung. Hochwertige Items würden einem dennoch gewisse Vorteile gewähren. Quelle: Bungie

    Bungie reagiert auf die Kritik auf das Eisenbanner-Event in Destiny. Demnach hängt der Erfolg im PvP-Modus zu 80 Prozent vom eigenen Skill ab. Eine hochwertige Ausrüstung allein sei deshalb kein Garant für einen Sieg. Auch zu den Beschwerden über Rage Quiiter hat Bungie Stellung bezogen.

    Destiny steht in der Kritik, genauer gesagt das Eisenbanner-Event. Insbesondere Veteranen mit legendärer und exotischer Ausrüstung äußerten sich in den vergangenen Wochen negativ zur PvP-Veranstaltung. Sie führten als Beispiel heran, dass Low-Level-Chars mit Startbewaffnung leichtes Spiel gegen hochgezüchtete Level 30-Hüter hätten. Wie Bungies Senior Designer Derek Carroll im Weekly Update zu Protokoll gibt, hätte die Präsentation des Eisenbanner-Events mit dem Claim "Power Matters!" für Missverständnisse gesorgt. Demnach spielt der eigene Level und die Ausrüstung zwar eine Rolle, aber nicht in dem Umfang, wie von Destiny-Veteranen vermutet. "Power ist sicherlich wichtig, aber ebenso auch der Skill", erklärt Carroll. Der Sieg sei zu gut 80 Prozent von dem eigenen Skill abhängig.

    Die restlichen 20 Prozent würden auf die Ausrüstung entfallen. Bungie hätte das PvP-System in Destiny jedoch so gestaltet, dass selbst perfekt ausgestattete Hüter keine Low-Level-Charaktere mit einem Schuss aus dem Sturmgewehr erledigen können. Um die PvP-Gefechte fair und spannend zu halten, sei der Vorteil auf maximal sieben Level beschränkt. "Der Schmelztiegel ist als unterhaltsames, kompetitives Spielerlebnis für Spieler aller Fähigkeitsstufen gedacht. Die Eisenbanner-Playlist richtet sich hingegen an die Hardcore-Gruppe am Ende des Spektrums." Carroll äußerte sich auch zu den Berichten über Rage Quitter. Der Bungie-Angestellte gibt zu Bedenken, dass man auch im Falle einer Niederlage Rufmarken, Erfahrungspunkte und Items bekommt. Wie bei allen anderen Spielaspekten würde man aber Statistiken analysieren, um daraus gegebenenfalls Lehren für Veranstaltungen in der Zukunft ziehen zu können.

    Quelle: Bungie

    05:13
    Destiny: Testvideo - Die Shooter-MMO-Revolution bleibt aus
  • Destiny
    Destiny
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Bungie Studios (US)
    Release
    09.09.2014
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Dai-shi
    Es wäre aber schon mal ein guter Anfang. Immerhin besser als nichts, oder?
    Von Enisra
    naja, schonmal WoW gespielt? da gab es auch einen halbstündigen oder 1h Debuffhat die Leute dennoch nicht…
    Von Dai-shi
    Jessas, wie oft nochmal? Es gibt kein richtiges "Autoaim" in Destiny; nur eine Zielhilfe, die den Geist auf gibt,…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    Cover Packshot von LEGO City: Undercover Release: LEGO City: Undercover Warner Bros. Interactive , TT Games
    Cover Packshot von Troll and I Release: Troll and I Spiral House
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von Dai-shi Erfahrener Benutzer
        Zitat von Enisra
        naja, schonmal WoW gespielt? da gab es auch einen halbstündigen oder 1h Debuff
        hat die Leute dennoch nicht interessiert :-|
        Es wäre aber schon mal ein guter Anfang. Immerhin besser als nichts, oder?
      • Von Enisra Erfahrener Benutzer
        Zitat von Dai-shi

        Das könnte man aus der Welt schaffen, in dem man nach dem vorzeitigen verlassen, des Schlachtfeldes, einen Debuff bekommt, mit dem man sich 10 Minuten nicht mehr für ein PvP Match anmelden kann... schon ist der Drops gelutscht.
        naja, schonmal WoW gespielt? da gab es auch einen halbstündigen oder 1h Debuff
        hat die Leute dennoch nicht interessiert 
      • Von Dai-shi Erfahrener Benutzer
        Zitat von Shredhead
        Wenn Skill so entscheidend wäre, gäbe es jawohl kein Autoaim.
        Jessas, wie oft nochmal? Es gibt kein richtiges "Autoaim" in Destiny; nur eine Zielhilfe, die den Geist auf gibt, sobald das Ziel sich schneller bewegt. (und im PvP ist es so hektisch, das die wenigsten ruhig…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1139032
Destiny
Skill vor Level - Bungie verteidigt Eisenbanner-PvP
Bungie reagiert auf die Kritik auf das Eisenbanner-Event in Destiny. Demnach hängt der Erfolg im PvP-Modus zu 80 Prozent vom eigenen Skill ab. Eine hochwertige Ausrüstung allein sei deshalb kein Garant für einen Sieg. Auch zu den Beschwerden über Rage Quiiter hat Bungie Stellung bezogen.
http://www.pcgames.de/Destiny-Spiel-21308/News/Skill-vor-Level-Bungie-verteidigt-Eisenbanner-PvP-1139032/
13.10.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/10/saladin_02-pc-games_b2teaser_169.jpg
destiny,ego-shooter,activision
news