Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Der Transportgigant

    In den Anfangsjahren sind Segler und Dampfschiffe  eine gute Alternative zu Pferden. In den Anfangsjahren sind Segler und Dampfschiffe eine gute Alternative zu Pferden. Kohle für Kohlen, Mäuse für Kaffee, Kröten für Müll - Transportgiganten verschiffen gegen Geld einfach alles. Per Bahn, Schiff, Flugzeug oder LKW. Am Anfang war das Pferd. Das hafergetriebene Bio-Fuhrwerk ist im Transportgigant-Startjahr 1850 das Rückgrat jedes Speditionsunternehmens. Ob auf Kieswegen oder Holzschienen, an Pferden führt kein Weg vorbei. Die ersten Eisenrösser sind nicht nur vergleichsweise langsam, sondern ihre Zugkraft lässt auch ebenso zu wünschen übrig wie ihre Zuverlässigkeit. Einzig Segelschiffe stellen für längere Strecken eine echte Alternative zu den Warmblütern dar. Wenn die technologische Entwicklung im Jahr 2050 ihr Ende findet, sieht das ganz anders aus: Am Himmel ziehen riesige Frachtjets ihre Bahnen, Hubschrauber düsen durch Häuserschluchten und am Boden schnellen Magnetschwebebahnen über futuristische Hochtrassen. Noch nie sind so viele verschiedene Flugzeugtypen, Fahrzeuge und Schiffe über den Bildschirm geflitzt wie in Transportgigant.

    Koteletts für die Städter

    Züge haben an Bahnübergängen Vorfahrt. Staunend sieht das Pferdegespann die eiserne Konkurrenz vorüberziehen, von der es bald ersetzt wird. Züge haben an Bahnübergängen Vorfahrt. Staunend sieht das Pferdegespann die eiserne Konkurrenz vorüberziehen, von der es bald ersetzt wird. Anders als beispielsweise in Port Royale 2 handeln Sie in Transportgigant nicht mit Waren. Sie produzieren sie auch nicht wie im indirekten Vorgänger Industriegigant 2. Sie sind einzig und allein dafür zuständig, die Güter von A nach B zu befördern. Auf den elf großen Spielkarten, angesie-delt in Nordamerika und Europa, finden sich neben Städten unter anderem Raffinerien, Schlachthäuser, Bauernhöfe, Holzfällercamps, Sägewerke und Kohlegruben. Die einen gewinnen Rohstoffe, die anderen verarbeiten sie, Ihre Aufgabe ist die Lieferung. Beispielsweise verfrachten Sie Korn von einer Farm zum Schweinezüchter, von dort geht ein Tiertransport in Richtung Schlachthof, die Koteletts bringen Sie anschließend in die Stadt. Das Wirtschaftssystem ist begrenzt beeinflussbar. Will heißen: Wenn Sie die Schweinefarm mit Korn beliefern, produziert der Betrieb vielleicht bald entsprechend mehr. Wird eine Fabrik dagegen lange ignoriert, schließt sie eventuell ihre Pforten. So dynamisch wie die Welt eines Port Royale 2 ist die von Transportgigant aber nicht. In vielen Industriezweigen haben Ihre Aktionen keine oder nur geringe Auswirkungen auf Preise und Produktion.

    Von Alpenbahn bis Zeppelin

    Die Stadtansicht von Transportgigant Die Stadtansicht von Transportgigant In zwei Kampagnen müssen Sie sich als Unternehmer beweisen. Mal geht's in den 14 Missionen darum, im Wilden Westen Baustellen mit Holz zu beliefern, damit dort Forts gebaut werden können, mal darum, 70 Millionen Dollar als Erdöl-Lieferant zu verdienen, mal darum, 150.000 Fahrgäste pro Jahr zur Kundschaft zu zählen. Obwohl die Aufträge recht gut gemacht und nicht selten fordernd sind, ist das eigentliche Filetstück von Transportgigant der Endlos-Modus. Dort dürfen Sie frei von Siegbedingungen Ihren Traum vom Speditionsimperium verwirklichen, wahlweise beginnend im 19., 20. oder 21. Jahrhundert. Wer mag, darf das Spiel bis ins Jahr 9.000 (!) laufen lassen; allerdings stoppt der technische Fortschritt 2050 - es gibt also keine fliegenden Tieflader-Untertassen. Was es stattdessen gibt: satte 130 Fahrzeuge. Ochsenkarren, Containerfrachter, Überschallpassagierjets, Schienenbusse, Dreimaster, Züge mit 64 Waggons, die über den ganzen Bildschirm reichen, sogar Zeppeline. Auch wenn die Namen verfremdet wurden, sind doch alle Vehikel liebevoll ihren wirklichen Vorbildern nachempfunden, bis hin zu den Autos in den Städten.

    Kollisionsgefahr am Gleis

    Dafür sorgt nicht zuletzt die detaillierte Grafik. Die setzt ganz auf 2D-Technik in Iso-Optik. Gebäude, Züge, Flieger, Boote, alles wurde vorab gerendert. Speziell bei den Fabriken und Städten hat die Methode gut funktioniert, auch die Vehikel sehen recht manierlich aus, wenn auch mancher Bewegung ein paar Animationsstufen mehr nicht geschadet hätten - speziell das aus den Vorgängern bekannte "Kurvenruckeln" von Waggons stört die Idylle. Weniger gut sieht es bei der Umgebung aus: Die Landschaft wirkt arg steril und setzt sich allzu deutlich von den Bauwerken ab. Nicht nur grafisch, sondern auch spielerisch ein Problem
    ist die vergleichsweise geringe Auswahl an Streckenbauteilen: Straßen lassen sich nur in zwei Richtungen und nur mit scharfen rechtwinkligen Kurven verlegen. Für Schienen gibt's wenigstens verschiedene Kurvenradien, dort stört aber insbesondere, dass lediglich zwei Arten Weichen zur Verfügung stehen. Das ist in Verbindung mit der Neigung der Züge, lieber durcheinander hindurchzufahren als bestehende Ausweichgleise zu nutzen, äußerst unglücklich. Zu allem Übel versteckt sich der Streckenbau in einem unübersichtlichen und unkomfortablen Menü, das unnötig verschachtelt und kompliziert wirkt. Die Bedienung war bei älteren "Giganten" besser.

    Bildergalerie: Der Transportgigant
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (3 Bilder)

    Der Transportgigant (PC)

    Spielspaß
    71 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Der Transportgigant
    Der Transportgigant
    Publisher
    JoWooD Entertainment AG
    Developer
    JoWooD Entertainment AG
    Release
    11.06.2004

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
317840
Der Transportgigant
Der Transportgigant
http://www.pcgames.de/Der-Transportgigant-Spiel-21273/Tests/Der-Transportgigant-317840/
04.06.2004
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2004/06/1_Transport01.jpg
tests