Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Darkspore: Hands-on-Test zum neuen Spore-Game - Eine echte Gamescom-Überraschung

    PC Games hatte auf der Gamescom 2010 erstmals die Chance, Darkspore anzuspielen. Und was Electronic Arts hier präsentierte, überraschte uns. Das neue Spore wirkt wie Diablo mit Knuddelgrafik und interessanten neuen Features.

    Darkspore erinnert an das Gameplay von Diablo. Darkspore erinnert an das Gameplay von Diablo. Quelle: EA Thomas Vu und Paul Sottosanti von Maxis präsentierten Darkspore auf der Gamescom 2010 und PC Games war dabei, um sich einen ersten Eindruck vom Spiel zu machen – und wir durften sogar selbst Hand anlegen. Wir konnten eine Mission aus Darkspore spielen und nahmen drei Kreaturen mit auf die Reise, die jeweils über eigene Stärken und Schwächen verfügen. So existieren Unterstützer, Tanks und Zauberer. Jede Klasse hat sechs der sogenannten Special-Skills und ist einer Schadensklasse zugeordnet – Plasmakreatur, Naturkreatur und weitere. So ist es nicht ratsam, eine Naturkreatur gegen einen Gegner derselben Klasse einzusetzen.

    Einmal im Spiel, erinnert Darkspore fast an Diablo. Die linke Maustaste nutzen Sie, um zu laufen oder anzugreifen, mit den Nummerntasten lösen Sie spezielle Moves aus. Mit den Tasten Q,W und E schalten Sie zwischen den einzelnen Kreaturen hin und her. Damit Sie nicht zu oft wechseln, ist ein Cool Down eingebaut. Töten Sie einen Gegner, erhalten Sie neben Power-Ups auch Gesundheits- und sogenannte DNA-Punkte, die Sie zwischen den Missionen für die Verbesserung Ihrer Kreaturen einsetzen können. Jede Hauptmission soll mindestens ein Neben-Quest enthalten. So mussten wir in der uns gezeigten Version beispielsweise drei Obelisken aktivieren, um einen Teleporter zum Endboss nehmen zu können. Außer den bereits angesprochenen Skills existieren sogenannte Katalysatoren, die Sie zwischendurch erhalten und passiv wirken. So teilen Sie beispielsweise mehr Schaden aus.

    In Darkspore warten genügend Gegner darauf, von Ihnen verhauen zu werden. In Darkspore warten genügend Gegner darauf, von Ihnen verhauen zu werden. Quelle: EA Nach jeder Mission erhalten Sie eine Auswertung. So bekamen wir drei Goldmedaillen, weil wir alle Gegner erledigten, alle Quests erfüllten und keine unserer Kreaturen verloren. Je nach Bewertung, erhöht sich die Chance darauf, als Belohnung ein seltenes Item zu erhalten. Diese dürfen Sie dann im Editor einzelnen Kreaturen zuordnen. Diese verfügen über eine Menge zufälliger Werte und sollen einen spürbaren Unterschied machen. Um die Komplexität noch zu erhöhen: auch der Spieler-Charakter erhält Erfahrungspunkte, um Aufwertungen zu erfahren. So kompliziert das jetzt klingen mag, so einfach und flüssig spielt sich Darkspore allerdings.

    Die Stärken und Schwächen von Darkspore
    Mit Darkspore hat Electronic Arts und tatsächlich überrascht. Das unterhaltsame Spielprinzip und die vielen Level fordern und halten bei Laune, die Details, Items und Statistiken erfreuen sammelwütige Spieler. Lediglich das Leveldesign wirkt etwas zu linear. Auch die anfängliche Unübersichtlichkeit könnte manchen Spieler abschrecken. Wie sich das Spiel bis zum Release im kommenden Jahr entwickelt, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Die heute gespielte Mission gefiel uns allerdings sehr gut.

  • Darkspore
    Darkspore
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Maxis
    Release
    28.04.2011
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von NicknameVergeben
    Also wenn die das Aussehen der Welt noch n bisschen verbessern, werde ich mir das Spiel auf jeden Fall kaufen. Ich…
    Von Schatzisuch
    Das Spiel war richtig gut. Hat definitiv Potenzial  Hat sich wie ein gutes Diablo ohne Itemdrops angespielt ^^
    Von Lindemann017
    ... klingt ja sehr interessant... wird im Auge behalten!! 

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Kona Release: Kona Ravenscourt , Parabole
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von NicknameVergeben Neuer Benutzer
        Also wenn die das Aussehen der Welt noch n bisschen verbessern, werde ich mir das Spiel auf jeden Fall kaufen. Ich habe auch noch einige Fragen zu denen, die das Spiel gespielt haben.
        Kann man die Kamera drehen oder nicht?Ist das Spiel NUR online oder auch Offline und stimmt es, dass es im Februar raus kommt, hab ich nämlich iwo gehört?
        Danke für Antworten.
      • Von Schatzisuch Benutzer
        Das Spiel war richtig gut. Hat definitiv Potenzial  Hat sich wie ein gutes Diablo ohne Itemdrops angespielt ^^
      • Von Lindemann017 Neuer Benutzer
        ... klingt ja sehr interessant... wird im Auge behalten!! 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
768579
Darkspore
Darkspore: Hands-on-Test zum neuen Spore-Game - Eine echte Gamescom-Überraschung
PC Games hatte auf der Gamescom 2010 erstmals die Chance, Darkspore anzuspielen. Und was Electronic Arts hier präsentierte, überraschte uns. Das neue Spore wirkt wie Diablo mit Knuddelgrafik und interessanten neuen Features.
http://www.pcgames.de/Darkspore-Spiel-20861/News/Darkspore-Hands-on-Test-zum-neuen-Spore-Game-Eine-echte-Gamescom-Ueberraschung-768579/
19.08.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/08/darkspore_gamescom_2010__002_.jpg
spore,die sims 3,gamescom,ea electronic arts,die sims mittelalter
news