Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Crytek: Crysis-Entwickler schließt "riesigen" Lizenzdeal ab

    Crytek hat einen Lizenzdeal mit einem noch unbekannten Partner abgeschlossen. Quelle: EA

    Das in finanzelle Schieflage geratene Entwicklerstudio Crytek konnte offenbar eine lukrative Partnerschaft an Land ziehen. Ein "riesiger" Lizenzdeal mit einem bis dato unbekannten Unternehmen soll den Fortbestand der Crysis-Entwickler sichern. Crytek werkelt derzeit an Arena of Fate und Hunt: Horrors of the Gilded Age.

    Nachdem Crytek im vergangenen Jahr in finanzielle Bedrängnis kam, scheint es beim in Frankfurt ansässigen Entwicklerstudio wieder bergauf zu gehen. Die Talentschmiede konnte mit einem bislang unbekannten Unternehmen einen Lizenzdeal aushandeln. Die Vertragsdetails sind nicht bekannt, Crytek-Mitgründer Faruk Yerli spricht jedoch von einem "riesigen" Deal. "Er [der Deal] ist wirklich groß, vielleicht der größte überhaupt. Ich kann nicht näher ins Detail gehen, aber hoffentlich können wir in Kürze mehr gemeinsam mit der Nennung des Partner bekannt geben." Der PR-Chef des Unternehmens, Jens Schäfer, räumt mit den Spekulationen auf, Crytek habe in der Vergangenheit nach neuen Investoren gesucht. "Eine Menge Leute hatten den Eindruck, wir müssten einen Investoren oder etwas in der Art suchen, was jedoch nicht der Fall war", erläutert Schäfer. "Wir schlossen einen Lizenzdeal ab."

    Im Sommer 2014 wurden die finanziellen Probleme von Crytek publik. Auslöser für die Schieflage war nach Meinung von Unternehmenschef Cevat Yerli die geplante Umstrukturierung Cryteks zum Entwickler von Free2Play-Spielen. Die Transformation erwies sich als kostspielige Angelegenheit. Mit Bekanntwerden der Notlage bei Crytek meldeten sich mutmaßliche Mitarbeiter mit schweren Vorwürfen. Demnach hätte Crytek betroffenen Angestellten längere Zeit das Gehalt nur teilweise oder überhaupt nicht ausgezahlt. Die Unternehmenskultur bei Crytek sei allgemein von Misstrauen gegenüber der Führungsriege geprägt gewesen, wofür unter anderem der Richtungswechsel hin zu MOBA- und Free2Play-Titeln verantwortlich war. Trotz bedrohlicher Schieflage wären Crytek-Mitgründer Cevat und Avni Yerli mit ihren Ferraris vorgefahren. Der nun geschlossene Lizenzdeal könnte möglicherweise etwas mit Cryteks Bestreben, auf dem VR-Segment neue Maßstäbe zu setzen, zu tun haben. Faruk Yerli ließ jüngst durchblicken, dass Crytek mit Virtual Reality experimentiert.

    Quelle: Develop

    01:26
    Crysis 3: Der Launch-Trailer
    Crysis 3
  • Es gibt 20 Kommentare zum Artikel
    Von Walker212
    Okay, ich hätte meinen Gedanken von heute morgen wohl doch noch etwas ausformulieren sollen. War noch früh. Ich will…
    Von belakor602
    Ich kann nicht mehr :-D:top:
    Von Shadow_Man
    "Wir haben uns darauf festgelegt, dass wir ab jetzt nur noch Anime- und Manga-Spiele machen werden. Da unserer Meinung…
    • Es gibt 20 Kommentare zum Artikel

      • Von Walker212 Neuer Benutzer
        Zitat von Enisra
        StudiVZ...?
        Okay, ich hätte meinen Gedanken von heute morgen wohl doch noch etwas ausformulieren sollen. War noch früh. Ich will mal soviel sagen. Ich glaube, dass Facebook ein möglicher Partner von Crytek sein könnte. Warum? Facebook hat Oculus gekauft, braucht ein Zugpferd,…
      • Von belakor602 Erfahrener Benutzer
        Zitat von Shadow_Man
        "Wir haben uns darauf festgelegt, dass wir ab jetzt nur noch Anime- und Manga-Spiele machen werden. Da unserer Meinung nach diesen Spielen die Zukunft gehört und keine anderen mehr gemacht werden. Deshalb haben wir uns die Lizenz für Fuchigago 04 gesichert", sagte Yerli, der sich während des Gesprächs Hasenohren aufsetzte und sich an seinem Kleid zupfte.

        :ugly: :-D
        Ich kann nicht mehr :-D:top:
      • Von Shadow_Man Erfahrener Benutzer
        "Wir haben uns darauf festgelegt, dass wir ab jetzt nur noch Anime- und Manga-Spiele machen werden. Da unserer Meinung nach diesen Spielen die Zukunft gehört und keine anderen mehr gemacht werden. Deshalb haben wir uns die Lizenz für Fuchigago 04 gesichert", sagte Yerli, der sich während des Gesprächs Hasenohren aufsetzte und sich an seinem Kleid zupfte.

        :ugly: 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1153798
Crytek
Ende der Krise? Crysis-Entwickler schließt "riesigen" Lizenzdeal ab
Das in finanzelle Schieflage geratene Entwicklerstudio Crytek konnte offenbar eine lukrative Partnerschaft an Land ziehen. Ein "riesiger" Lizenzdeal mit einem bis dato unbekannten Unternehmen soll den Fortbestand der Crysis-Entwickler sichern. Crytek werkelt derzeit an Arena of Fate und Hunt: Horrors of the Gilded Age.
http://www.pcgames.de/Crytek-Firma-20818/News/Ende-der-Krise-Crysis-Entwickler-schliesst-riesigen-Lizenzdeal-ab-1153798/
17.03.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/06/Crysis_3_screen_2_-_Prophet_and_the_bow_b2teaser_169.jpg
crytek,crysis,spielemarkt
news