Crysis (PC)

Release:
14.11.2007
Genre:
Action
Publisher:
Electronic Arts

Crysis

13.11.2007 19:26 Uhr
|
Neu
|

Crysis [Quelle: Siehe Bildergalerie] Kann dieses Spiel mehr, als nur verdammt gut aussehen? Nach zahlreichen Vorschauartikeln und ungeduldiger Warterei hielten wir endlich die ersehnte Testversion in den Händen - und grinsten dabei wie Schulkinder am ersten Ferientag. Wir spielten Crysis ausführlich, kämpften uns durch Dschungel und klirrend kalte Eiswelten. Das Grinsen wurde immer breiter, hinter dem Testrechner bildeten sich Trauben verzückt blickender Redakteure. Nach einer Woche Testmarathon wissen wir: Crysis sieht nicht nur unverschämt gut aus, es macht auch unverschämt viel Spaß!

Crysis [Quelle: Siehe Bildergalerie] Dabei beginnt der Ausflug in den Dschungel ganz harmlos: Dreh- und Angelpunkt der Ereignisse ist eine kleine Insel im Südchinesischen Meer. In der Rolle eines Elitesoldaten, Spitzname Nomad, stürzen Sie zu Beginn des Abenteuers per Fallschirm gen Erde, unter Ihnen die besagte Insel, in schummriges Mondlicht getaucht. Ihr Ziel ist es, einige Wissenschaftler aus den Händen der Nordkorea­ner zu befreien. Erstere haben im Dschungel nämlich etwas Mysteriöses entdeckt, Letztere beanspruchen den Fund für sich. Dass das ein anständiger Amerikaner nicht zulassen darf, ist klar. Und so tritt Ihre Einheit auf den Plan, um
die Geschehnisse zurechtzubiegen. Was Sie wirklich im grünen Dickicht der Insel erwartet, wird erst später klar, Ihre erste Aufgabe ist eine reine Spähmission.

Crysis [Quelle: Siehe Bildergalerie] Schon nach kurzer Zeit geht alles gewaltig schief. Teammitglieder verschwinden, merkwürdige Geräusche durchdringen den Dschungel und Erdbeben lassen den Boden erzittern. Wenn Sie Crysis ebenso sehnlich erwartet haben wie wir, wissen Sie es bereits: Hier sind Außerirdische am Werk! Mitten im Dschungel befindet sich nämlich das uralte Raumschiff einer fremden Rasse, das plötzlich zu unheilvollem Leben erwacht und dabei nicht nur Ihre Existenz, sondern gleich die gesamte Menschheit bedroht. Im Gegensatz zu Gordon Freeman in Half-Life 2 ist Crysis-Held Nomad alles andere als schweigsam. Er hält regen Funkkontakt mit seinen Kameraden und lässt ab und an einen kantigen Spruch vom Leder, wie man das von Action-Helden eben erwartet. Die Story ist klischeetriefend, aber spannend und kinoreif inszeniert.

Die vier Teammitglieder, die Sie begleiten, sind ebenfalls nicht auf den Mund gefallen. Tatsächlich hat Entwickler Crytek den Jungs jede Menge Leben eingehaucht, sodass Sie schon nach wenigen Spielminuten wissen, wie die Individuen der Truppe ticken. So ist der Anführer "Prophet" ein knallharter Muskelbube, der seine Truppe ohne Rücksicht auf Verluste durch den Dschungel scheucht. Kollege "Psycho" dagegen ist ein störrischer Engländer, der sich nichts gefallen lässt und gern mal die Klappe aufreißt. Später treffen Sie auf allerlei Soldaten, Zivilisten oder Gegner, die in Sachen Mimik, Ausdruck und Bewegung nicht nur locker mit den Figuren des Genre-Primus Half-Life 2 mithalten können, sondern sie sogar übertreffen. Immer wieder begegnen Ihnen auf dem Eiland solch glaubwürdige Charaktere, etwa die hübsche Forschertochter Helena oder der fiese General Kyong, ein Unsympath wie er im (Dreh-)Buch steht. Der Kopf der koreanischen Armee führt nicht nur eine zahlenmäßig überlegene Streitmacht ins Feld, er trachtet auch nach der vermeintlichen Macht des Artefakts.

Erfahrener Benutzer
Moderation
13.11.2007 19:26 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
01.07.2011 21:28 Uhr
Ich muss zugegeben, Crysis ist anfangs sehr packend...
jedoch ist das Ende ein Witz ACHTUNG SPOILER (ab dem Raumschiff kommen keine menschlichen Gegner mehr)
SPOILER ENDE
....
das wurde in Warhead viel viel besser gemacht ,mal kämpft man gegen Menschen, dann Aliens ,dann wieder Menschen und dann mal gegen…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
10.03.2011 06:34 Uhr
Crysis warhead hatte ich mir vor crysis gekauft weil crysis zu der zeit nicht mehr zu kriegen war(zumindest in bs).
Und ich war "endtäuscht", warhead hatte zwar eine perfekte steuerung und eine beeindruckende optik...aber das "spiel" war irgendwie blutleer, langweilig, hat einen nicht gefesselt. Ausserdem…
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
31.10.2010 03:41 Uhr
Naja auch wenns ewig her ist, ich geb mal meinen Senf ab...

Immer dieses Half Life 2

Hat mal einer nachgemessen wieviele Kilometer man in diesem Spiel zurücklegt?!
Allein durch sinnloses Gelaufe und Fahren von A nach B und wieder zurück haben sie die Spielzeit verdopelt!

Das hat bei mir den Spielspass…