Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Crackdown 3 in der Gamescom-Vorschau: Zerstörungsorgie für Xbox One

    Auf der Gamescom 2015 konnten wir erstmals einen Blick auf Crackdown 3 werfen - und es bei den Entwicklern anspielen. Quelle: Microsoft

    Hier knallt's richtig: Im Rahmen der Gamescom 2015 stellte Microsoft erste Gameplay-Szenen aus Crackdown 3 für Xbox One vor. Die waren längst überfällig, denn seit der Ankündigung auf der E3 im vergangenen Jahr war es still um die Action-Spielwiese geworden. Auf der Gamescom durften wir hinter verschlossenen Türen an einer Gameplay-Präsentation teilnehmen - und Crackdown 3 im Mehrspieler-Modus selbst spielen. Fans der Zerstörungseffekte in Red Faction dürften sich in Crackdown 3 direkt wohlfühlen.

    Crackdown 3 in der Gamescom-Vorschau! Lange mussten Fans der actiongeladenen Xbox-Reihe auf erstes Gameplay-Material zu Crackdown 3 für Xbox One warten, auf der derzeit in Köln stattfindenden Spielemesse war es endlich soweit. Microsoft gewährte im Rahmen seiner Gamescom-Pressekonferenz erste Einblicke in die von einem Team um Dave Jones (Original-Crackdown) entwickelte Zerstörungsorgie. Ja, es ist eine Orgie! Denn: In Crackdown 3 lässt sich alles zerstören. Alles. Die gesamte Stadt. Als Red Faction-Fans wurden wir schnell hellhörig und wollten Crackdown 3 unbedingt ausprobieren. Bei einer Entwicklerpräsentation hatten wir schließlich die Möglichkeit dazu, doch dazu später mehr.

    In Crackdown 3 schlüpft ihr in die Rolle eines mit Superkräften ausgestatteten Agenten, der es in einer fiktiven Metropole mit zahlreichen Gangstern aufnimmt. Paradox: Um für Recht und Ordnung zu sorgen, stiftet der Held Chaos und Zerstörung. Dafür stehen ihm zahlreiche Waffen zur Verfügung - von Pistolen über Maschinengewehre bis hin zu Raketenwerfern. Um die Widersacher aus dem Weg zu räumen, kann sich der Agent auch die Umgebung zu nutze machen. Durch die physikalisch korrekten Berechnungen der einstürzenden Häuser ergeben sich praktische Situationen: Steht ein Gegner etwa unter einer Brücke, schießt der Held mit seinem Raketenwerfer beide Enden in die Luft. Das Resultat ist beeindruckend: Die Brücke stürzt in sich zusammen, die herunterfallenden Bauteile begraben den Bösewicht.

    Crackdown 3: In Schutt und Asche geballert

          

    Die Entwickler betonen immer wieder, dass sich in Crackdown 3 die vollständige Stadt in Schutt und Asche legen lässt. Wer es richtig krachen lassen will, der zielt mit seinem Raketenwerfer auf eines der Hochhäuser und bringt es zum Einsturz. Das Coole: Die Bauwerke bestehen aus verschiedenen Materialien. Um ein Haus mit verbauten Stahlträgern einstürzen zu lassen, benötigt ihr deutlich mehr Munition als etwa bei einem Objekt, das ausschließlich aus Beton besteht. Die Einstürze schauen optisch beeindruckend aus. Teils explodieren gesamte Stockwerke, manchmal sackt das Haus wie bei einer kontrollierten Sprengung in sich zusammen - je nachdem, wo und wie ihr es beschießt.

    Wie physikalisch korrekt die Zerstörung in Crackdown 3 berechnet wird, demonstrierten uns die Entwickler in einer kurzen Demo. Darin war eine Betonwand platziert, in die der Entwickler mit einem Maschinengewehr zunächst einen Kreis feuerte. War der Kreis vollständig in die Mauer hineingeschossen, löste sich das Innenteil heraus und fiel auf den Boden. Sehr cool. Brachialer wurde es, als der Entwickler mit einer Schrotflinte zu Werke ging. Mit der schoss er direkt mehrere Löcher in die Wand. Nach ein paar Salven hatte er schließlich ein riesiges Loch reingeballert, groß genug, um mit dem Agenten hindurchlaufen zu können.

    Video-Fazit von der gamescom zu Crackdown 3 für Xbox One

          
    02:55
    Crackdown 3: Video-Fazit zur Zerstörungsorgie von der Gamescom

    Zerstörung mit Freunden in Crackdown 3

          

    In Crackdown 3 lassen sich komplette Stadtviertel in Schutt und Asche legen. Das schaut optisch durchaus beeindruckend aus. In Crackdown 3 lassen sich komplette Stadtviertel in Schutt und Asche legen. Das schaut optisch durchaus beeindruckend aus. Quelle: Microsoft Wer die Zerstörungsorgie nicht allein erleben will, der kann Crackdown 3 auf Wunsch auch zusammen mit Freunden zocken. Die Entwickler haben einen Koop-Modus vorgesehen, in dem sich zusammen mit Freunden die gleiche Story erleben lässt wie in der Einzelspieler-Kampagne. Einen klassischen Mehrspieler-Modus bietet Crackdown 3 ebenfalls. Auch hier lässt sich eine Story spielen. Allerdings sei die "etwas anders als in der Einzelspieler- oder Koop-Kampagne". Weiter aus dem Fenster wollten sich die Entwickler bisher nicht aus dem Fenster lehnen. Mit näheren Infos dürfte in den kommenden Wochen und Monaten zu rechnen sein.

    Damit sich die Spielwelt von Crackdown 3 auch vollständig zerballern lässt, greifen die Entwickler auf die Cloud-Technologie zurück. Dank der Cloud können bestimmte Rechenprozesse auf Server ausgelagert werden und müssen nicht stationär von jeder Konsole einzeln berechnet werden. Das ist vor allem im Mehrspieler-Modus von Vorteil, wenn sich Dutzende Spieler in der virtuellen Metropole tummeln. Wie ein verifizierter, aber anonymer Entwickler der Cloud-Technik Anfang des Jahres im Online-Forum von Neogaf mitteilte, sei die Rechenleistung von Microsofts Spielekonsole schlichtweg zu schwach für die Engine des neuen Crackdown.

    Am Ende der Präsentation durften wir endlich selbst Hand an Crackdown 3 legen. Die Entwickler hatten eine kleine Mehrspielerrunde organisiert, an der wir und drei weitere anwesende Medienvertreter teilnahmen. Wie könnte es auch anders sein: In der kleinen Mehrspieler-Demo hatten die Entwickler das Ziel ausgerufen, für mächtig Zerstörung zu sorgen. Wir sollten mit einem Raketenwerfer ein Hochhaus ins Visier nehmen und es zum Einsturz bringen. Das ließen wir uns selbstverständlich nicht zwei Mal sagen: Mit unserem fetten Ballermann schossen wir - und die anderen Mitstreiter - aus allen Rohren, bis das Bauwerk explodierte und zusammenkrachte. Was für ein Spektakel! Gerne hätten wir an dieser Stelle weitergespielt, doch dann war die Anspielzeit bereits vorbei. Weiter geht's im nächsten Jahr, wenn Crackdown 3 für Xbox One in den Handel kommt.

    Crackdown 3 gamescom-Fazit

          
    02:55
    Crackdown 3: Video-Fazit zur Zerstörungsorgie von der Gamescom
  • Crackdown 3
    Crackdown 3
    Publisher
    Microsoft
    Release
    2017

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1166982
Crackdown 3
Gamescom-Vorschau - Zerstörungsorgie für Xbox One
Hier knallt's richtig: Im Rahmen der Gamescom 2015 stellte Microsoft erste Gameplay-Szenen aus Crackdown 3 für Xbox One vor. Die waren längst überfällig, denn seit der Ankündigung auf der E3 im vergangenen Jahr war es still um die Action-Spielwiese geworden. Auf der Gamescom durften wir hinter verschlossenen Türen an einer Gameplay-Präsentation teilnehmen - und Crackdown 3 im Mehrspieler-Modus selbst spielen. Fans der Zerstörungseffekte in Red Faction dürften sich in Crackdown 3 direkt wohlfühlen.
http://www.pcgames.de/Crackdown-3-Spiel-55924/News/Gamescom-Vorschau-Zerstoerungsorgie-fuer-Xbox-One-1166982/
06.08.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/08/crackdown-3-04-pc-games_b2teaser_169.png
crackdown 3,shooter,microsoft
news