Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Cowboys & Aliens - Kino-Review

    Cowboys and Aliens. Ab Donnerstag im Kino. Quelle: Paramount

    James Bond und Indiana Jones kämpfen gegen Außerirdische: origineller Sci-Fi-Western, dem leider schnell die Puste ausgeht.


    Die Idee ist eigentlich so genial, dass man sich fragt, warum niemand früher darauf gekommen ist: Nach Freddie vs. Jason, Alien vs. Predator und ähnlichen Aufeinandertreffen war es wirklich Zeit, dass sich mal ein paar Cowboys mit Außerirdischen bekriegen. Und mit Daniel Craig sowie Harrison Ford hat Iron Man-Regisseur Jon Favreau in seiner Verfilmung des gleichnamigen Comics eigentlich auch genau die richtigen Darsteller. Doch leider gilt im Kino genau wie beim Wildwestduell: Knapp daneben ist auch vorbei.

    Schwer zu kontrollieren
    Da wacht also Daniel Craig als zunächst namen- und erinnerungsloser Cowboy in der staubigen Westernlandschaft Arizonas auf. An seinem Handgelenk trägt er ein futuristisches Metallarmband, das er trotz aller Bemühungen nicht abnehmen kann. Als er sich in ein kleines Städtchen durchgeschlagen hat, kommt nach und nach ein Teil der Erinnerung zurück: Sein Name ist Jake Lonergan, er wird per Haftbefehl gesucht und legt sich deshalb mit dem Sheriff und ein paar Einwohnern an. Bald hat er auch noch Ärger mit dem heimlichen Herrscher der Stadt, dem übel gelaunten Colonel Dolarhyde (Harrison Ford). Doch bevor der sich Lonergan vorknöpfen kann, tauchen ein paar sonderbare Alien-Raumschiffe am Horizont auf, zerstören den halben Ort und kidnappen mit modernen Lasso-Methoden ein paar Einwohner. Weil sich Dolarhydes einfältiger Sohn unter ihnen befindet, will der Colonel Jagd auf die Invasoren machen. Und zwar gemeinsam mit Lonergan, dessen Metallarmband sich als wirkungsvolle, wenn auch schwer zu kontrollierende Laserwaffe entpuppt.

    Starke Bilder
    Was als dreckiger Western mit starken Bildern und geschickt überzeichneten Charakteren begann, entwickelt sich nun zu einem durchaus actionreichen, aber leider auch relativ belang- und spannungslosen Effektespektakel. Vielleicht, weil die reptilienartigen Außerirdischen ein wenig wie billige Kopien des Monsters aus Alien wirken und man nur wenig über sie erfährt. Vielleicht aber auch, weil Lonergans Laser-Armband ihn so gut wie unangreifbar macht, was das Ganze nicht aufregender erscheinen lässt. Allenfalls die Apache-Indianer, die sich in den großartigen Canyon-Landschaften Arizonas in die Schlacht gegen die Außerirdischen einmischen, sorgen noch für einen gewissen Unterhaltungswert.

    Spaß am Spiel
    All das ist schade, denn vor allem in der ersten Hälfte des Films lässt sich erahnen, was Regisseur Jon Favreau und Daniel Craig an der Verfilmung des Comics Cowboys & Aliens gefallen haben muss. Da darf sich der wie immer perfekt durchtrainierte Craig wortkarg durch die Steppe und den Saloon eines kleinen Wildweststädtchens prügeln. Und genießt es ganz offensichtlich, mit einem zu großen Cowboy-Hut auf dem Kopf sein Bond-Image auf die Schippe zu nehmen, wenn er sich in einer Verfolgungsjagd vom Hochplateau in den Canyon stürzt und zielsicher auf einem der Alien-Raumschiffe landet. Fast ebenso inspiriert tritt Harrison Ford in Erscheinung: als übel gelaunter und unrasierter Colonel, der mit seiner Bande ein ganzes Städtchen terrorisiert und immer einen trockenen Spruch auf den Lippen hat. Leider haben die beiden Stars in den Außerirdischen keine adäquaten Leinwandpartner. So bleibt nur ein Trost: Im Vergleich zu einem Western-Töter wie Wild Wild West ist der Film schon wieder richtig gut.

    Für weitere aktuelle News, Reviews und Specials folgen Sie uns auf Twitter.

    Widescreen-Wertung
     

    Action
     
    Spannung
     
    Emotion
     
    Humor
     
    Erotik
     
    Anspruch
     
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Cowboys & Aliens
    Cowboys & Aliens
    Film-Wertung:
     
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
838024
Cowboys & Aliens
Cowboys & Aliens - Kino-Review
James Bond und Indiana Jones kämpfen gegen Außerirdische: origineller Sci-Fi-Western, dem leider schnell die Puste ausgeht.
http://www.pcgames.de/Cowboys-und-Aliens-Film-234701/Tests/Cowboys-und-Aliens-Kino-Review-838024/
22.08.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/08/What_A_Man_-_fox_b2teaser_169.jpg
Cowboys and Aliens, action, western, science-fiction, harrison ford, daniel craig, olivia wilde
tests