Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Company of Heroes 2: Besuch bei Relic - Mit True Sight und der Essence-Engine 3.0 befreit ihr Russland von den Nazis

    Die hochdekorierte Echtzeittaktik-Serie Company of Heroes nimmt sich mit neuer Engine die Ostfront vor. Beim Nachfolger zum Taktikspiel-Hit steht die Ostfront des Zweiten Weltkriegs im Mittelpunkt, vom Überfall Nazi-Deutschlands auf die Sowjetunion im Juni 1941 bis zur Eroberung Berlins 1945. Wir haben uns Company of Heroes 2 bei Entwickler Relic genauer angesehen.

    110 Spieleentwickler arbeiten derzeit bei Relic Entertainment in Vancouver an Company of Heroes 2, das Studio besteht seit 1997 und ist seit seinem Debüttitel Homeworld eine feste Größe im Strategiegenre. Die Fachpresse reagierte entzückt, als Company of Heroes 2006 veröffentlicht wurde (PC Games-Gesamtwertung: 90 %). Das Spiel bewies Dauerbrennerqualitäten; neben zwei offiziellen Erweiterungen erschienen Mods aus der Fanszene und es gibt immer noch eine aktive Online-Community. Im März 2012 waren laut Relic 254.000 aktive Spieler in Multiplayer-Schlachten verwickelt, nicht schlecht für ein rund sechs Jahre altes Spiel.

    Am grundsätzlichen Spielprinzip wird bei Company of Heroes 2 nicht groß gerüttelt. "Siege sollen taktisch sein. Wir wollen, dass die Spieler gewinnen, indem sie schlau spielen und die Umgebung ausnutzen", betont Game Director Quinn Duffy. "Company of Heroes ist eines dieser Spiele, die größer sind als die Summe ihrer Teile. Durch Hinzufügen einiger neuer taktischer Features geben wir dem Spieler beim Nachfolger eine größere Auswahl, das taktische Toolset wird erheblich größer. Durch die dynamischen Systeme ändert sich der Spielverlauf ständig und Entscheidungen müssen neu überdacht werden." "Kommandiere die sowjetische Rote Armee in einem schonungslosen Feldzug, um Mütterchen Russland zu befreien", lautet die Ein-Satz-Zusammenfassung von Quinn Duffy.

    Die Handlung von Company of Heroes 2 wird aus der Sicht eines ehemaligen russischen Soldaten erzählt, der in seiner neuen Aufgabe als Kriegskorres­pondent Zugang zu Informationen der Befehlsleitung hat. "Er sieht die Mängel der sowje­ti­schen Ideologie ebenso wie den Heldenmut der Soldaten", meint Duffy. Vier Jahre umfasst die Ostfront-Kampagne von Company of Heroes 2, sie erstreckt sich vom deutschen Überfall auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 bis zum Einmarsch der Roten Armee in Berlin im Mai 1945.

    Company of Heroes 2: Die neue Grafik-Engine

    Company of Heroes 2 von Relic soll an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen. (3) Company of Heroes 2 von Relic soll an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen. (3) Quelle: Relic Produzent Greg Wilson erhält das Wort und erklärt die Vorzüge der neuen Version 3.0 von Relics Essence-Engine, die für Company of Heroes 2 benutzt wird. Er verspricht "Technologie auf Augenhöhe mit modernen Shootern wie Call of Duty und Battlefield". Die erste Generation des Strategiespielmotors kam im Vorgänger zum Einsatz, Warhammer 40K: Dawn of War 2 wurde mit der zweiten Version ausgestattet. Zu den grafischen Verbesserungen von Essence 3.0 gehören ein neuer Wasser-Renderer, High-Dynamic-Range-(HDR-)Lichtberechnung sowie "Screen Space Ambient Occlusion" (SSAO), eine "hochtrabende Bezeichnung für Objekte, die sich basierend auf dynamischem Licht in einem Level selbst schattieren", erklärt Wilson.
    "Während sich Objekte umher bewegen, fangen sie Licht von verschiedenen Quellen auf, zum Beispiel Mündungsfeuer oder Flammen". Außerdem unterstützt die neue Engine DirectX 11, damit die Grafik auf High-End-Systemen "spektakulär" aussieht, versichert der Relic-Produzent.

    Company of Heroes 2: True Sight

    Als "revolutionär" bezeichnet Greg Wilson "True Sight", ein neues 3D-Sichtliniensystem in Company of Heroes 2: "So etwas gab es bisher nicht in Echtzeitstrategiespielen, es hat gewaltige Auswirkungen auf den Spielablauf". True Sight berechnet die Sichtweite einer Einheit abhängig von der Umgebung, es ist "ein sehr dynamisches System", wie Quinn Duffy ausführt: "Objekte blockieren deine Sicht in der Welt, zum Beispiel Bäume, Häuser oder Fahrzeugwracks. Ich weiß nicht genau, was sich hinter einem Gebäude befindet, und muss deshalb an Aufklärung denken".

    Schneetreiben und Animationen der Infanteristen von Company of Heroes 2 beeindrucken, als wir nun eine längere Beispielmission vorgespielt bekommen, die im Winter 1942 angesiedelt ist. General Winter war von entscheidender Bedeutung im historischen Konflikt und auch an der simulierten Ostfront von Company of Heroes 2 spielen Terrain und Wetter eine große Rolle. Das Schneetreiben im Demo-Level sieht so echt aus, dass wir am liebsten zu unseren Fäustlingen greifen würden. Schnee sammelt sich allmählich auf statischen Objekten an und wird durch Explosionen weggeblasen. Die Leveldesigner können sogar verschiedene Schneetiefen definieren, mit weitreichenden taktischen Implikationen.

    Company of Heroes 2: Weniger geskriptet

    Company of Heroes 2 von Relic soll an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen. (5) Company of Heroes 2 von Relic soll an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen. (5) Quelle: Relic Im ersten Company of Heroes waren die Kampagnenmissionen stark geskriptet, doch der Nachfolger Company of Heroes 2 verwendet "allgegenwärtige" künstliche Intelligenz; in der Kampagne kommt die gleiche dynamische KI zum Einsatz wie im Gefechtsmodus (Skirmish). Dem Spieler soll das ein durchgängiges Erlebnis in allen Einzelspieler-Modi bescheren. Quinn Duffy warnt: "Wir haben unsere Anstrengungen verdoppelt und eine viel glaubwürdigere KI entwickelt, welche dieselben dynamischen Kampftaktiken einsetzen kann wie der Spieler, zum Beispiel Rauch, Granaten oder Flankenangriffe. Das sorgt für ein viel herausfordernderes Erlebnis".

    Der Wichtigkeit des Multiplayer-Modus sind die Entwickler sich bewusst und wollen diesen Aspekt für Company of Heroes 2 keinesfalls vernachlässigen. Man wird natürlich gegeneinander antreten können, besonderes Augenmerk gilt zudem dem Koop-Modus. Gemeinsam mit Verbündeten gegen Computergegner in die Schlacht zu ziehen, erwies sich nämlich als der bevorzugte Modus für eine "erhebliche" Anzahl von Spielern. Als "zwei sehr unterschiedliche Wege, die Ostfront zu erleben" bezeichnet Duffy die beiden asymmetrischen Armeen. Die deutschen Truppen zeichnen sich durch fortschrittlichere Technologie aus, Upgrades und taktischer Einsatz von Sonderfähigkeiten spielen eine größere Rolle. Die Sowjets setzen eher auf Masse und brachiale Wucht.

    Relic hat noch gut Zeit, die Mehrspieler-Details festzulegen und bekannt zu geben. Der Marschbefehl für Company of Heroes 2 Richtung Einzelhandel steht erst im Laufe des nächsten Jahres an. Bei weiteren Fortsetzungen könnte auch ein anderer Konflikt als der Zweite Weltkrieg im Mittelpunkt stehen, aber fürs Erste sind die Entwickler ganz auf Ostfront eingestellt.

  • Company of Heroes 2
    Company of Heroes 2
    Publisher
    Sega
    Developer
    Relic Entertainment
    Release
    25.06.2013
    Es gibt 21 Kommentare zum Artikel
    Von JerrY1992
    CoH1 gehört immernoch zu den besten Spielen die ich je gespielt habe und kann sich heute noch sehen lassen. Ich freue…
    Von Fellfresse
    hmm ich habe immer gehofft das die sowierts mit ner erweiterung zum ersten coh kommen.oder ist dies mit dem ersten…
    Von Exar-K
    Ich freue mich richtig auf dieses Spiel. Wenn es auch nur annähernd die Klasse des ersten Teils erreicht, bin ich…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 21 Kommentare zum Artikel

      • Von JerrY1992 Erfahrener Benutzer
        CoH1 gehört immernoch zu den besten Spielen die ich je gespielt habe und kann sich heute noch sehen lassen. Ich freue mich riesig das Relic das Spiel komplexer macht und keine casual Scheiße, die Screenshots sehen einfach nur genial aus und besser als jeder CoD Teil!
      • Von Fellfresse Neuer Benutzer
        hmm ich habe immer gehofft das die sowierts mit ner erweiterung zum ersten coh kommen.
        oder ist dies mit dem ersten verknüpfbar und ich habs nur net gecheckt?
        wenn nicht nervts mich bissl weil wieder muss man denn die neuen erweiterungen holen um mit ein spiel alles spielen zu können!
      • Von Exar-K Community Officer
        Ich freue mich richtig auf dieses Spiel. Wenn es auch nur annähernd die Klasse des ersten Teils erreicht, bin ich sofort dabei. Besonders schön ist, dass Relic den Titel nicht vereinfachen will, nur um der breiten Masse zu gefallen. Anscheinend werden, entgegen dem allgemeinen Trend in der Spielebranche, die Komplexität und taktische Tiefe sogar noch erhöht. 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
885191
Company of Heroes 2
Company of Heroes 2: Besuch bei Relic - Mit True Sight und der Essence-Engine 3.0 befreit ihr Russland von den Nazis
Die hochdekorierte Echtzeittaktik-Serie Company of Heroes nimmt sich mit neuer Engine die Ostfront vor. Beim Nachfolger zum Taktikspiel-Hit steht die Ostfront des Zweiten Weltkriegs im Mittelpunkt, vom Überfall Nazi-Deutschlands auf die Sowjetunion im Juni 1941 bis zur Eroberung Berlins 1945. Wir haben uns Company of Heroes 2 bei Entwickler Relic genauer angesehen.
http://www.pcgames.de/Company-of-Heroes-2-Spiel-20320/News/Company-of-Heroes-2-Preview-885191/
22.05.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/05/Company_of_Heroes_2_CompanyofHeroes2_E3_Flamethrower.jpg
company of heroes,strategie,thq
news