Community

Whatsapp wird kostenpfichtig: Das sagt die PC Games-Community auf Facebook und Co.

21.11.2012 15:00 Uhr
|
Neu
|
Gestern berichteten wird über den Smartphone-Messenger Whatsapp, der nun für die ersten Android-Nutzer kostenpflichtig wurde. Bislang verlängerte sich die kostenlose Testversion immer automatisch - jetzt erhielten die ersten User Zahlungsaufforderungen in Höhe von rund 80 Cent. Wir haben die Stimmen der Community für euch zusammen getragen.

Whatsapp wird kostenpflichtig: So lautete eine Meldung auf PC Games am gestrigen Dienstag, der für viele Kommentare im Artikel und auf Facebook führte. Hauptbestandteil der News war die Meldung über erste Zahlungsaufforderungen, die Whatsapp-Nutzer auf der Android-Plattform zu verzeichnen hatten. Für Benutzer von iPhone und iPad ist dies keine Neuigkeit. iOS-Kunden müssen bereits seit längerem für die Erstinstallation 79 Cent, jetzt sogar 89 Cent auf den virtuellen Ladentisch legen.

Auf der Android-Plattform galt dies bislang nicht. Die kostenlose Testversion, die über ein Jahr läuft, verlängerte sich bisher automatisch selbst. Jetzt wurden allerdings erste Kunden zur Kasse geben und zur Zahlung des Betrags aufgefordert. Auf unserer PC Games Facebook-Page und auch im Whatsapp-Artikel äußerten viele PC Games-User ihre Meinung. Wir haben die Stimmen der Community für euch zusammengetragen.

Pro-Stimmen für kostenpflichtiges Whatsapp

Via Facebook findet PC Games-User Michael zustimmende Worte für die Erhebung des kleinen Betrags:

"Ich benutze zwar das Whatsapp nicht, aber eine jahres gebühr von 1€ verlangen ist doch nicht die Welt....ihr nutzt es Tagtäglich und irgendwo will der Entwickler davon doch auch was haben".

iOS-Nutzer Bernd zahlt, wie viele andere iPhone und iPad-Besitzer, schon lange für Whatsapp. Auf Facebook schreibt er:

"Habe als iPhone User 89 Cent bezahlt. Wo ist das Problem?"

Insgesamt betrachtet hat der Großteil der Community kein Problem damit, rund einen Euro im Jahr für die Nutzung auszugeben, auch Daniel teilt uns via Facebook mit:

"Naja, die ca. 1€ pro Jahr für freies Messaging wäre ich aber gewillt zu zahlen. Ist immernoch billiger als SMS".

"Ich bin ein wenig über einige Mitmenschen entsetzt, insbesondere über deren Aufmerksamkeit beim Akzeptieren von Nutzungsbedingungen. Bereits Ende letzten Jahres stand in den Nutzungsbedingungen, dass nach der einjährigen Testphase der oben genannte Jahresbeitrag fällig wird. Und dieser ist wirklich mehr als fair für diesen Dienst",

schreibt Phagos direkt im Artikel und ruft die Leser zu mehr Aufmerksamkeit mit Nutzungsbedingungen auf.

Kontra-Stimmen für kostenpflichtiges Whatsapp

Aber auch Negativstimmen haben uns erreicht. Diese betreffen aber zum Großteil nicht die Gebühr, sondern die Sicherheitslücken, die in den vergangenen Wochen bekannt wurden. Auf Facebook sucht Phil schon seit längerem nach Alternativen:

"Ich versuch noch meine freunde davon zu ueberzeugen dass es bessere alternativen gibt. Whatsapp ist unsicher, unkooperativ und langsam in der entwicklung. Da gibts bessere.. allerdings haben alle irgendwo auch nen haken :(".

Herbboy verzichtet ganz auf den Messenger, so schreibt er in den Comments:

"Die Kosten sind allerdings trotzdem mehr als fair, trotzdem lass ich die Finger davon, weil mir da zu viele Rechte freigegeben werden müssen UND mehr als 70% meiner Freunde gar kein Smartphone und somit auch nur die klassische SMS haben... und ganz ehrlich: wer nicht "chattet", sondern eher sinnvoll Info-Austausch und Kontakte betreiben will, kann man doch auch email nutzen, wenn man sowieso ein smartphone+internetflat hat - wozu dann whatsapp nutzen? ^^".

Wie ist eure Haltung dazu? Besucht uns auf Facebook oder schaut direkt in unseren Forenthread zum Whatsapp-Artikel und gebt eure Stimme ab! Wir hören euch!

05:39
Monatsvorschau November 2012: Die wichtigsten PC-Spiele
Online-Redakteur
Moderation
21.11.2012 15:00 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
17.12.2012 20:34 Uhr
Kann es sein das so viele Whatsapp nutzen wegen der Möglichkeit Dateien zu versenden?

Ich bin selber nicht in Besitz eines Smartphones, aber soweit ich weiß ist dies über z.b ICQ nicht möglich sich Bilder zu schicken. Die Methode mag ich aber auch nicht sonderlich, auch wenn 1€ im Jahr nicht viel ist zeigt…
Gesperrt
Bewertung: 0
22.11.2012 17:52 Uhr
Zitat: (Original von Onlinestate;9529783)
Was ich halt nicht verstehe, wieso jeder Depp WhatsApp verwendet, aber niemand Facebook, E-Mail, ICQ, GTalk und wie sie alle heißen.
Es gibt ja auch ne Menge Multi-Messenger, die alle gängingen Protokolle können.

Ich meine der Preis ist vollkommen okay, weil die…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
22.11.2012 11:33 Uhr
Zitat: (Original von Onlinestate;9529783)
Was ich halt nicht verstehe, wieso jeder Depp WhatsApp verwendet, aber niemand Facebook, E-Mail, ICQ, GTalk und wie sie alle heißen.
Es gibt ja auch ne Menge Multi-Messenger, die alle gängingen Protokolle können.

Versteh ich auch nicht. Ich chatte zwar nur sehr selten,…