Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • 50 Meisterwerke: Heute mit Command & Conquer Tiberiumkonflikt, Generäle und Day of the Tentacle

    Zum Jubiläum 20 Jahre PC Games bietet euch die PC Games-Redaktion ein Sonderheft mit ausführlichen Berichten zu den 50 der wichtigsten PC-Spiele der letzten 20 Jahre. Ab dem 12. Dezember könnt ihr das 116 Seiten starke PC Games-Sonderheft erwerben. Täglich gibt es von uns zwei bis drei PC Klassiker in der Vorstellung. Heute gibt es Command & Conquer: Tiberiumkonflikt, C&C Generals sowie das geniale Kult-Adventure Day of the Tentacle.

    20 Jahr PC Games! Zum Jubiläum eurer Lieblings-Zeitschrift für PC Spiele hat die PC Games-Redaktion mit dem 116 Seiten starken Sonderheft "50 Meisterwerke" 50 der besten PC Spiele der vergangenen 20 Jahre zusammengestellt. Dabei gibt es ausführliche Berichte und Stimmen der damaligen Tester aus der PC Games-Redaktion. Darüber hinaus freuen Leser auf die beiliegende DVD. Etwa drei Stunden kommentiertes Videomaterial liegt dem PC Games-Sonderheft "50 Meisterwerke" begleitend zu den ausführlichen Berichten im Heft bei. Im Zeitschriftenhandel findet ihr das PC Games Sonderheft "50 Meisterwerke" ab dem 12. Dezember. In unserem Computec-Shop dürft ihr das PC Games Sonderheft bereits vorbestellen. Folgende drei PC Klassiker stellen wir euch heute vor: Command & Conquer: Tiberiumkonflikt, C&C Generals sowie Day of the Tentacle. Solange der Vorrat reicht!

    Mit Command & Conquer: Tiberiumkonflikt setzten die Westwood-Studios das mit Dune 2 eingeführte Echtzeit-Strategie-Konzept fort. Nunmehr durften auch mehrere Einheiten per Lasso-Auswahl gleichzeitig befehligt werden. Statt des immer gleichen "Bau-eine-Armee-und-hau-alle-weg"-Strategie gab es nun auch Missionen, in denen der Spieler einzelne Einheiten befehligte. Kultstatus erlangte Command & Conquer durch seine Zwischensequenzen vor und nach jeder Mission. Reale Schauspieler agierten vor gerenderten Hintergründen, mittendrin ein damals noch unbekannter junger Mann namens Joe Kucan. C&C-Fans kennen ihn als Kane, den Anführer der Bruderschaft von Nod, terroristisches Gegenstück der repressiven UN-Nachfolgeorganisation GDI.

    In Command & Conquer: Generäle gab es weder GDI noch NOD oder trashige Zwischensequenzen. Deutsche hatten es anfangs schwer, das Strategiespiel im Laden zu finden, denn hierzulande wurde es kurz nach dem Release indiziert. Jugendschützer der BpjM warfen dem Titel Kriegsverherrlichung vor, gerade vor dem Hintergrund des damals aktuellen Irak-Konflikts. Einige Monate später veröffentlichte EA das Spiel darum ein zweites Mal in einer gekürzten Version unter dem heute gültigen Namen. Bis auf eine Mission, die komplett entfernt wurde, waren die Schnitte in dieser Fassung aber nur kosmetischer Natur: Zivilisten flogen ersatzlos raus, Orte und Einheiten erhielten neue Bezeichnungen und Soldaten wurden durch Cyborgs ersetzt, ähnlich wie im ersten C&C. Tester Felix Schütz erinnert sich: "Ich gehörte Anfang 2003 noch zu der Fraktion, die von einem C&C vor allem coole Solo-Kampagnen und trashige Videos erwartete. Generäle bot beides nicht und war mir daher völlig schnuppe – bis ich's dann endlich selbst spielen konnte. Dann war ich von der irren 3D-Grafik, der taktischen Tiefe und der wuchtigen Action so positiv überrascht, dass für mich lange Zeit keine andere Panzerschlacht mehr infrage kam."

    Nicht nur unter Genre-Fans, sondern in der gesamten Branche gilt die Lucas-Arts-Produktion Day of the Tentacle aus dem Jahre 1993 als eines der besten Adventures aller Zeiten. Wir stimmen zu, denn in der Fortsetzung von Maniac Mansion passt (bis heute) einfach alles zusammen. Doch hinter dem Anwesen fault ein stinkender Sumpf, verseucht durch grünen Schleim, der sich aus der Rückseite des Hauses ins Wasser ergießt. Zwei Tentakelwesen gehen dort spazieren; das Purpur-Tentakel trinkt von dem giftigen Gemisch, es mutiert – und beginnt mit der Eroberung der Welt. Drei Spielfiguren – Bernard, Hoagie und die irre Laverne – verteilen sich auf drei Zeitebenen, was den Boden für kreative Puzzles bereitet: Durch Zeitreise-Toiletten, sogenannte Chron-O-Johns, "spülen" die Charaktere untereinander Gegenstände hin und her, manipulieren sogar die Menschheitsgeschichte. Ein irre gutes Spiel mit tollen Anspielungen auf Filme sowie geschichtliche Ereignisse.

    Kauftipp: Das PC Games Sonderheft "50 Meisterwerke" kann ab sofort zu einem günstigen Preis von 5,99 Euro in unserem Computec Abo-Shop vorbestellt werden und liegt dann ab dem 12. Dezember 2012 in eurem Briefkasten.

    36:10
    Let's Play "Retro": Battlefield 1942 - Wie alles begann
    Battlefield 1942
  • Command & Conquer - Der Tiberiumkonflikt
    Command & Conquer - Der Tiberiumkonflikt
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Westwood Studios (US)
    Release
    1995
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Sheggo
    wenn ich an C&C zurück denke... erste GDI-Mission... Landung an der Küste... ich muss es echt mal wieder zocken! ;)mir…
    Von sauerlandboy79
    Für mich ist das allererste "Alarmstufe Rot" der Inbegriff von C&C-Feeling at its best ! Danach kam nie was Besseres…
    Von Turican76
    Generals war das letzte halbwegs gute C&C,was aber auch nicht die Qualität der waren Westwood Teile erreicht.

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von Sheggo Erfahrener Benutzer
        wenn ich an C&C zurück denke... erste GDI-Mission... Landung an der Küste... ich muss es echt mal wieder zocken! ;)
        mir fällt sogar wieder der Geruch des damaligen Korkfußbodens im Hobbyraum ein :P

        Alarmstufe Rot haben wir dann immer auf LANs und PS2-Link-Partys gezockt...

        Generäle fand ich persönlich…
      • Von sauerlandboy79 Erfahrener Benutzer
        Zitat von Turican76
        Generals war das letzte halbwegs gute C&C,was aber auch nicht die Qualität der waren Westwood Teile erreicht.
        Für mich ist das allererste "Alarmstufe Rot" der Inbegriff von C&C-Feeling at its best ! Danach kam nie was Besseres. 
      • Von Turican76 Erfahrener Benutzer
        Generals war das letzte halbwegs gute C&C,was aber auch nicht die Qualität der waren Westwood Teile erreicht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1037930
Command & Conquer - Der Tiberiumkonflikt
50 Meisterwerke: Heute mit Command & Conquer Tiberiumkonflikt, Generäle und Day of the Tentacle
Zum Jubiläum 20 Jahre PC Games bietet euch die PC Games-Redaktion ein Sonderheft mit ausführlichen Berichten zu den 50 der wichtigsten PC-Spiele der letzten 20 Jahre. Ab dem 12. Dezember könnt ihr das 116 Seiten starke PC Games-Sonderheft erwerben. Täglich gibt es von uns zwei bis drei PC Klassiker in der Vorstellung. Heute gibt es Command & Conquer: Tiberiumkonflikt, C&C Generals sowie das geniale Kult-Adventure Day of the Tentacle.
http://www.pcgames.de/Command-und-Conquer-Der-Tiberiumkonflikt-Spiel-20272/News/50-Meisterwerke-Heute-mit-Command-und-Conquer-Tiberiumkonflikt-Generaele-und-Day-of-the-Tentacle-1037930/
30.11.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/11/50_Meisterwerke_2.0.JPG
command and conquer,strategie,ea electronic arts
news