Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Civilization 6: Die Zivilisationen im Überblick Updated
    Quelle: Firaxis

    Civilization 6: Die Zivilisationen im Überblick

    Die Zivilisationen waren schon immer das Herzstück eines guten Civilization-Spiels. Die zahlreichen Gandhi-Memes zu Civ 5 zeugen davon. Wir sammeln alle Zivilisationen von Civilization 6 in diesem Artikel zusammen und ergänzen ihn immer weiter, sobald weitere Völker vorgestellt werden.

    Einer der wichtigsten Elemente eines Civilization waren schon immer die vielen verschiedenen Zivilisationen, die der Spieler durch die Weltgeschichte führen kann. Die einzelnen Völker verfügen jeweils über eigene Stärken und Schwächen. Ihre teils lustigen oder charismatischen Anführer verfolgen bevorzugte Strategien. Das geht sogar soweit, dass Vorliebe des indischen Staatsoberhauptes Mahatma Ghandi für Angriffe mit Atombomben in Civilization 5 inzwischen zu einem eigenen Internet-Meme geworden ist.

    Die Zivilisationen-Übersicht

          

    Auch im kommenden Civilization 6 wird es wieder diverse Völker geben. Bisher ist nicht bekannt, wie viele Zivilisationen zum Start im Spiel enthalten sein werden. Der Vorgänger verfügte zu Release über 18 Nationen. Das Angebot wurde durch DLCs und die Erweiterung dann jedoch auf beachtliche 43 Zivilisationen ausgebaut. Offiziell haben die Entwickler von Firaxis bisher vier Völker für Civ 6 vorgestellt, drei weitere sind immerhin schon bekannt. Wir wollen euch an dieser Stelle einen Überblick zu allen Zivilisationen geben und werden den Artikel stetig erweitern.

    Amerika

          

    Bereits vor der E3 2016 wurden die Amerikaner als erstes Volk vorgestellt. Diese werden diesmal von Theodore "Teddy" Roosevelt und nicht mehr George Washington angeführt. Roosevelt war von 1901 bis 1909 der 26. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und erhielt 1906 als erster Angeführt wird die amerikanische Nation diesmal von Teddy Roosevelt. Das Verhalten der KI-Anführer soll sich in Civ 6 übrigens mehr ihren historischen Vorbildern orientieren. Theodore Roosevelt, Amerika Quelle: 2K Games / Firaxis Amerikaner den Friedensnobelpreis, nachdem er mit seiner diplomatischen Politik maßgeblich für das Ende des Russisch-Japanischen Kriegs gesorgt hatte. Staatsgründer Washington ist jedoch nicht gänzlich vergessen. Die Amerikaner verfügen über die Spezial-Fähigkeit "Gründerväter", die die Zeit verkürzt, die benötigt wird, um Regierungs-Boni zu verdienen. Als Anführer gewährt Roosevelt seinem Volk außerdem einen Bonus für Kämpfe auf eigenem Staatsgebiet.

    Die Amerikaner verfügen in Civilization 6 über zwei einzigartige Einheiten. Da wären zum einen die Rough Rider, die 1st United States Volunteer Cavalry, die 1898 von Teddy Roosevelt für Kämpfe im Spanisch-Amerikanischen Krieg gegründet wurden. Die Reiter sind besonders auf Hügeln effektiv und verdienen Kultur für besiegte Gegner im eigenen Staatsgebiet. Zum anderen stehen den Amerikanern der P-51 Mustang Jagdflieger zur Verfügung, der im zweiten Weltkrieg an allen amerikanischen Fronten für Lufthoheit sorgte. Darüber hinaus kann diese Zivilisation das Filmstudio als einzigartiges Gebäude bauen. Das kommt besonders dem Kultursieg zu gute, bei dem der Tourismus für die Amerikaner von größter Bedeutung ist. Zusätzlich gibt Anführer Roosevelt einen Tourismus-Bonus auf Nationalparks.

    02:02
    Civilization 6: Amerika im Gameplay-Trailer vorgestellt
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    England

          

    Natürlich darf auch England, Mutterland des britischen Empire, nicht fehlen. Denn wenn es in der Geschichte jemand verstanden hat ein weltumspannendes Reich zu schaffen, dann waren es die Briten. Durfte im Vorgänger noch Königin Elizabeth ihr Zepter schwingen, übernimmt in Königin Victoria, England Königin Victoria, England Quelle: Take-Two Civilization 6 nun Königin Victoria die Regierungsgeschäfte. Die Regentin nach der das viktorianische Zeitalter benannt ist, herrschte von 1837 bis 1901 über ein Weltreich, das ein Fünftel der Erde und ein Drittel der Weltbevölkerung umfasste. Sie ist nach der derzeitigen Königin Elizabeth II. die am längsten amtierende Herrscherin Großbritanniens.

    Mit "British Museum" haben die Engländer eine Spezialfähigkeit, die ihnen zusätzliche Slots für Artefakte und mehr Archäologen durch Museen verschafft. Zu den einzigartigen Einheiten gehört mit dem Sea Dog natürlich auch ein Schiff, um die Seemacht des Empire zu demonstrieren. An Land stehen den Briten ihre typischen Rotröcke als einzigartige Einheit zur Verfügung, die stärker Kämpfen, wenn sie weit von der Heimat entfernt sind. Außerdem können sie an einer Küste landen, ohne einen Bewegungspunkt zu verbrauchen. Das "Royal Navy Dockyard" ist ein einzigartiger Distrikt von England. Dort gebaute Schiffe erhalten zusätzliche Bewegungspunkte. Außerdem erzeugt der Distrikt zusätzliches Gold für Dockyards auf anderen Kontinenten und liefert Punkte für Große Admiräle.

    01:37
    Civilization 6: Das englische Volk im Video vorgestellt
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Ägypten

          

    Mit Ägypten ist auch eine der ältesten Zivilisationen der Erde wieder mit dabei. Und auch das Volk vom Nil bekommt nach Ramses II. in Civilization 5 einen neuen Herrscher spendiert. Die Pharaonen-Krone übernimmt diesmal keine geringere als Kleopatra VII. Die Frau mit der schönen Nase Kleopatra VII., Ägypten Kleopatra VII., Ägypten Quelle: Firaxis ging vor allem als Geliebte von Gaius Iulius Caesar und Marcus Antionius sowie als letzte Pharaonin Ägyptens in die Geschichte ein. Als sie die Macht übernahm, stand das antike Reich schon lange unter starkem Druck aus Rom, das die reiche Region für sich gewinnen wollte. Nach dem Tod Kleopatras endete die Herrschaft der Pharaonen und Kaiser Augustus gliederte Ägypten als neue Provinz in das römische Reich ein.

    Doch in Civilization 6 könnt ihr die Geschichte neu schreiben und Ägypten unter Kleopatra zu Weltherrschaft führen. Dabei helfen soll euch die Spezialfähigkeit "Iteru", durch die Distrikte und Wunder schneller gebaut werden, wenn sie an Flüssen liegen. Die Königin sorgt außerdem für Verbesserungen bei Handelsrouten, die mehr Gold produzieren, wenn sie zu Orten außerhalb des Reiches unterwegs sind. Die einzigartige Einheit der Ägypter ist der berühmte Streitwagen mit Bogenschütze, genannt "Maryannu Chariot Archer". Diese Kämpfer erhalten zusätzliche Bewegungspunkte, wenn sie auf offenem Gelände starten. Mit der Sphinx bekommt das Nilvolk außerdem eine einzigartige Feldmodernisierung. Entsprechend ausgebaute Felder erzeugen Glaube und Kultur und erhalten einen Bonus, wenn sie neben einem Wunder gebaut werden.

    01:55
    Civilization 6: Ägypten im Trailer vorgestellt
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Japan

          

    Auch Japan gehörte im Vorgänger bereits zu den Zivilisationen aus dem Basisspiel. Das Inselreich der Samurai und Ninja wurde damals vom mächtigen Feldherren Oda Nobunaga angeführt. In Civilization 6 wird das stolze Volk der Japaner nun von Hojo Tokimune regiert, dem achten Hojo Tokimune, Japan Hojo Tokimune, Japan Quelle: Firaxis Shikken (Regent) des Kamakura-Shogunates. In seiner Regierungszeit von 1268 bis 1284 gelang es im vor allem als Anführer der Streitkräfte gleich zwei Invasionen der Mongolen zurück zu schlagen. Außerdem sei Tokimune entscheidend dafür verantwortlich gewesen, dass sich der Zen-Buddhismus in Japan etabliert hat.

    Mit "Meiji-Restauration" erhalten die Japaner eine Spezialfähigkeit, die mit Boni auf aneinandergrenzende Bezirke besonders kompakte Städte begünstigt. Zusätzlich verfügt Hojo Tokimune über die Fähigkeit "Divine Wind", die Landeinheiten einen Vorteil verschafft, wenn sie an einer Küste kämpfen und Seeeinheiten beim Einsatz in flachen Gewässern. Die einzigartige Einheit Japans sind natürlich die berühmten Samurai. Diese meisterhaften Schwertkämpfer kämpfen bis zum bitteren Ende und verlieren entsprechend keine Kampfstärke, wenn sie Schaden nehmen. Als spezielles Gebäude dient den Japanern die Elektronikfabrik, die zusätzliche Produktion und Kultur liefert.

    01:57
    Civilization 6: Japan und Anführer Hojo Tokimune im Video vorgestellt
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    China

          

    Wo Japan ist, da ist China nicht weit. Die beiden asiatischen Großmächte stehen sich seit Jahrhunderten vor allem als Rivalen gegenüber. Das Reich der Mitte bekommt in Civilization 6 einen neuen Anführer. Nach Wu Zeitan im Vorgänger übernimmt nun Qin Shi Huang die Macht. Bei Qin Shi Huang, China Qin Shi Huang, China Quelle: Firaxis diesem antiken Staatsoberhaupt handelt es sich um den ersten erhabenen Gottkaiser und Gründer des chinesischen Kaiserreiches. Er regierte von 247 bis 210 v. Chr. und vereinte in dieser Zeit durch Feldzüge alle verfeindeten Nationen Chinas. Heute ist er vor allem durch die gewaltige Terrakottaarmee bekannt, die in den 70er Jahren vor seinem Mausoleum entdeckt wurde.

    Die spezielle Fähigkeit der Chinesen in Civilization 6 wird "Dynastic Cycles" genannt. Diese verleiht dem Volk einen größeren Vorteil durch Inspirationen und Heurekas. Darüber hinaus verfügen die Bautrupps der Chinesen über eine zusätzlich Aufladung, können also viermal zur Verbesserung eines Geländefelds eingesetzt werden. Außerdem können die Bautrupps auch zur Beschleunigung der Bauzeit bei klassischen und antiken Wundern verbraucht werden. Die einzigartige Einheit aus dem Reich der Mitte ist die "Crouching Tiger Canon". Die große Mauer ist diesmal kein Weltwunder, sondern eine einzigartige Geländefeldverbesserung für die Chinesen. Zunächst versorgt euch das Upgrade mit Gold und Verteidigung, in späteren Zeitaltern dann auch Kultur und Tourismus.

    01:52
    Civilization 6: China & Anführer Qin Shihuangdi im Vorstellungsvideo
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Azteken

          

    Im Vorgänger gehörte das mächtige Volk aus Mittelamerika zur Ausstattung des Grundspiels. In Civilization 6 erhalten zunächst nur Vorbesteller Zugang zu dieser Zivilisation. 90 Tage nach dem Release des Spiels soll das Volk aber auch allen anderen Spielern kostenfrei zugänglich Montezuma, Azteken Montezuma, Azteken Quelle: Take 2 gemacht werden. Angeführt werden die Azteken erneut von Montezuma, der von 1502 bis zu seinem Tod 1520 über die prächtige Stadt Tenochtitlan und das Reich der Azteken herrschte. Mit einer rigiden Expansionspolitik weitete er sein Staatsgebiet immer weiter aus. Weltweite Bekanntheit erlangte Montezuma durch den Kampf gegen die spanischen Invasoren unter Hernán Cortés in den letzten beiden Jahren seines Lebens.

    Die spezielle Anführerfähigkeit von Montezuma wird "Gift for the Tlatoani" genannt. Diese bewirkt, dass Luxusgüter unter anderem Kampfboni für Militäreinheiten liefern. Als einzigartiges Gebäude können die Azteken im Entertainment-Bezirk das Tlachtli errichten. Dabei handelt es sich um einer Art Sportstätte, die Glaube, Punkte für große Generäle und Vergnügen liefert. Als einzigartige Einheit für das Volk die Adler-Krieger in den Kampf. Dabei handelt es sich um eine mächtigere Variante des normalen Kriegers, der besiegte Gegner in Bautruppen verwandeln kann. Das kommt auch der einzigartigen Fähigkeit der Azteken zu gute, die ihre Bautruppen zur Beschleunigung beim Bau von Bezirken verwenden können. Natürlich darf eine typische Azteken-Pyramide nicht fehlen, die in Form eines speziellen Wunders gebaut werden kann.

    02:02
    Civilization 6: Azteken-Fraktion im Trailer vorgestellt
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Brasilien

          

    Im Vorgänger schaffte es Brasilien erst mit der Erweiterung Brave New World ins Spiel, in Civilization 6 gehören die Südamerikaner bereits zur Grundausstattung. Die Regierungsgeschäfte Pedro II., Brasilien Pedro II., Brasilien Quelle: Firaxis übernimmt erneut Kaiser Pedro II., der sein Land im 19. Jahrhundert in die Moderne führte. Unter seiner Leitung erlebte Brasilien einen starken Zuwachs an Bevölkerung und wirtschaftlicher Stärke. Der Kaiser setzte auf moderne Infrastruktur und ließ Eisenbahnen sowie Telegraphen- und Telefonnetze errichten. Pedro II. war allerdings auch der letzte Kaiser von Brasilien, der zwei Jahre vor seinem Tod von einem Militärputch gestürzt wurde.

    In Civilization 6 verfügt Pedro II. über die Spezialfähigkeit "Magnanimous". Dadurch erhaltet ihr einige der Kosten beim Kauf einer großen Persönlichkeit zurückerstattet. Statt dem Entertainment-Komplex errichten die Brasilianer den einzigartigen Karneval-Distrikt. Als einzigartige Einheit verfügt Brasilien über die "Minas Geraes", ein Kriegsschiff mit verbesserter Verteidigung und Fernkampf-Werten. Für die Südamerikaner lohnt es sich Stadtbezirken angrenzend an Regenwälder zu bauen, was ihnen zusätzliche Boni verschafft.

    02:13
    Civilization 6: Kaiserreich Brasilien im nächsten Fraktionen-Trailer
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Frankreich

          

    Die Franzosen sind ebenfalls wieder mit an Bord. Der kleine Korse Napoleon Bonaparte aus dem Vorgänger hat allerdings ausgedient. Stattdessen sitzt diesmal Caterina de' Medici auf dem französischen Thron. Sie wird 1547 durch die Krönung ihres Mannes Heinrich II. zur Caterina de' Medici, Frankreich Caterina de' Medici, Frankreich Quelle: Firaxis mächtigsten Frau in Frankreich. Zwei Jahre später übernimmt sie die Regierungsgeschäfte, als der König unerwartet starb und ihre Söhne noch zu Jung waren. Sie gilt als mächtigste Königin des 16. Jahrhunderts. Als Mitglied der italienischen Medici-Dynastie hatte Caterina auch großen kulturellen Einfluss in Frankreich und gilt als Mutter der französischen Kochkunst.

    In Civilization 6 setzen die Franzosen auf ihre Spezialfähigkeit "Grand Tour", die ihnen Boni bei der Konstruktion von Wundern des Mittelalters, der Renaissance und des Industriellen Zeitalters verschafft. Als einzigartige Einheit schickt Frankreich die Imperiale Garde in den Kampf. Die Musketenschützen erhalten einen Bonus, wenn sie auf dem Kontinent ihrer Hauptstadt kämpfen, und generieren Punkte für einen großen General durch besiegte Feinde. Mit dem Chateau verfügt das Volk außerdem über eine einzigartige Geländfeldverbesserung, die nur an Flüssen gebaut werden kann und zusätzliche Kultur liefert. Mit "Catherine's Flying Squadron" verfügt die französische Herrscherin über eine Anführerfähigkeit, die zusätzliche Informationen über fremde Zivilisationen liefert.

    02:03
    Civilization 6: Frankreich im Video vorgestellt
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Scythen

          

    Mit dem antiken Volk der Scythen ist in Civilization 6 auch ein Volk dabei, dass es im Vorgänger nicht zu sehen gab. Angeführt wird das Tomyris, Scythen Tomyris, Scythen Quelle: Firaxis nomadische Reitervolk von Königin Tomyris, die eine der mächtigsten Kriegerherrscher der Antike gewesen sein soll. Trotz ihres legendären Status ist der Geschichtsschreibung jedoch relativ wenig über sie bekannt. Aber bereits im Altertum erzählten sich die Menschen von einem legendären Feldzug des großen Perserkönigs Kyros II. dem sich Tomyris mit ihren Mannen entgegenstellte und gewann.

    Scythische Einheiten erhalten einen Bonus, wenn sie verwundete Gegner angreifen. Außerdem werden sie leicht geheilt, wenn sie einen Gegner besiegt haben. Als Reitervolk erhalten die Scythen automatisch zwei Einheiten, wenn sie leichte Kavallerie oder ihre einzigartigen "Saka Horse Archer" herstellen. Die speziellen berittenen Bogenschützen benötigen keine Pferderessource, um hergestellt zu werden, und sind äußerst mobil. Als einzigartige Geländefeldverbessrung bauen die Scythen den Kurgan, der Glaube und Gold liefert.

    01:51
    Civilization 6: Trailer - Tomyris führt Skythien an
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Deutschland

          

    Auch die Deutschen ist natürlich wieder mit dabei. Diesmal werden die stolzen Teutonen vom legendären Friedrich Barabarossa angeführt, der von 1155 bis 1190 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches war. Er hatte während seiner Regentschaft vor allem mit internen Konflikten im Reich Friedrich I. Barbarossa, Deutschland Friedrich I. Barbarossa, Deutschland Quelle: Firaxis zu kämpfen, die vor allem von den mächtigen Städten im nördlichen Italien ausgingen. Außenpolitisch wollte er sich mit dem dritten Kreuzzug einen Namen machen, fand jedoch kurz vor seinem Ziel ein unrühmliches Ende, als er in einem Fluss ertrank. Im 19. Jahrhundert wurde er dann von der deutschen Nationalbewegung zum sagenhaften Kaiser, der im Kyffhäuser schläft hochstilisiert.

    Die Auseinandersetzungen mit den Städten Italiens spiegeln sich auch in Barbarossas Fähigkeiten in Civilization 6 wieder. So bekommen seine Truppen einen Bonus beim Kampf gegen Stadtstaaten. Außerdem verfügt Deutschland über einen zusätzlichen Militärpolitik-Slot in der Regierung. Mit dem "Free Imperial Cities"-Bonus, können deutsche Städte einen Bezirk mehr bauen, als ihr Bevölkerungslimit eigentlich erlaubt. Passend dazu können die Deutschen mit der Hanse auch einen einzigartigen Distrikt errichten. Als einzigartige Einheit steht Deutschland das U-Boot zur Verfügung. Es hat niedrige Herstellungskosten und bekommt ein Bonus beim Kampf in tiefen Gewässern.

    01:42
    Civilization 6: Deutschland im Trailer - Barbarossa und U-Boote
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Spanien

          

    Im Vorgänger waren die Spanier noch ein per DLC hinzugefügtes Volk. Diesmal dürfen die Iberer von Anfang an mitmischen. Nach Königin Isabella übernehmt ihr nun die Leitung des spanischen Reichs in Person von König Philip II.. Der Sohn des heiligen Römischen Kaisers Karl V. herrschte von 1556 bis zu seinem Tode 1598 über Spanien, dessen amerikanische Kolonien, die Niederlande, Burgund, Sizilien, Neapel, Sardinien und das Herzogtum Mailand. Später übernahm er auch noch die Krone Philip II., Spanien Philip II., Spanien Quelle: Firaxis von Portugal. Philip war spanischer König, als das Land auf dem Höhepunkt seiner weltweiten Macht stand. Gegen Ende seiner Regierungszeit, begann jedoch schnell Bedeutungslos zu werden. In seine Zeit fällt auch die berühmte Niederlage der spanischen Armada vor der Küste Englands, die die Briten endgültig als größte Seemacht zementierte.

    Als Spezialfähigkeit setzten die Spanier in Civilization 6 auf ihre Schatzflotte. Sie bewirkt, dass Handelsrouten zwischen Kontinenten zusätzliche Gewinne abwerfen. Außerdem können die Spanier zeitiger als andere Zivilisationen ihre Schiffe zu Flotten zusammenfügen. König Philip II. bringt als streng gläubiger Katholik sein Fähigkeit "El Escorial" ein. Damit bekommen seine Einheiten einen Bonus im Kampf gegen Einheiten anderer Religionen und seine Inquisitoren haben eine zusätzliche Aufladung. Als einzigartige Einheit dienen den Spaniern ihre berühmten Konquistadoren. Diese Einheit bekommt einen deutlichen Kampfbonus, wenn sich auf ihrem Feld ein spanischer Missionar, Inquisitor oder Apostel befindet. Wenn ein Konquistador neben einer Stadt steht, die gerade eingenommen wurde, konvertiert diese automatisch zu Spaniens Religion. Als einzigartige Geländefeldmodernisierung liefert die Mission zusätzlichen Glaube.

    02:04
    Civilization 6: Die Spanier im nächsten Fraktionen-Trailer
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Indien

          

    Auch Indien gehört zu den wenigen Zivilisationen von Civilization 6,die erneut den gleichen Herrscher ins Feld führt wie im Vorgänger. Um genauer zu sein ist Mahatma Gandhi der Dauerbrenner unter den Anführern. Seit dem ersten Teil lenkt der Glatzkopf ohne Unterbrechung die Geschicke Mahatma Gandhi, Indien Mahatma Gandhi, Indien Quelle: Steam des Subkontinents. Anders als sein virtuelles Gegenstück in Civ 5 war Gandhi ein Pazifist und Widerstandskämpfer, der mit friedlichen Mitteln versuchte gegen die britische Kolonialherrschaft über Indien zu kämpfen. Ein Ziel, dass er 1947 schließlich erreichte, was aber auch die Aufspaltung in Indien und Pakistan zur Folge hatte. Er wurde mehrmals für den Friedensnobelpreis nominiert, hat den Preis jedoch nie erhalten.

    Die Anführer-Fähigkeit von Gandhi heißt "Satyagraha" und gewährt einen deutlichen Bonus auf Glauben für jede Zivilisation, die Indien getroffen hat, die eine Religion gegründet hat. Außerdem leiden gegnerische Völker an einem zusätzlichen Malus auf Zufriedenheit, wenn sie Krieg gegen Indien führen. Dabei weiß sich das indische Volk auch militärisch zu verteidigen und setzt unter anderem auf seine einzigartige Einheit Varu. Dabei handelt es sich um mächtige Kriegselefanten, die die Kampfstärke benachbarter feindlicher Einheiten reduzieren. Mit dem Stufenbrunnen bauen die Inder eine einzigartige Geländefeldverbesserung, die unter anderem Nahrung oder Glaube produziert. Damit ist Indien vor allem für Spieler, die sich auf Glaube ausrichten wollen, eine sehr gute Wahl.

    01:46
    Civilization 6: Trailer zur Nation Indien
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Kongo

          

    Erstmals in einem Civilization dabei ist das Königreich Kongo. Angeführt wird das afrikanische Volk von Mvemba a Nzinga, auch bekannt als König Afonso I., der von 1502 bis 1543 über Mvemba a Nzinga, Kongo Mvemba a Nzinga, Kongo Quelle: Firaxis das kongolesische Reich herrschte. Sein Vater hatte als erster König Kontakt zu den Portugiesen. In der Folge versuchte Afonso I. sein Land zu modernisieren und dem Vorbild von Portugal folgen zu lassen. Dazu baute er auch einen kongolesischen Klerus auf, um das Christentum zu verbreiten. So wollte er sein Land und seine Herrschaft gleichwertig mit den europäischen Königshäusern etablieren.

    Die Spezialfähigkeit der Kongolesen in Civilization 6 wird "Nkisi" genannt. Dadurch erhält das Volk Nahrung, Produktion und Gold von jedem Artefakt und Kunstwerk. Also bekommt der Kongo zusätzliche Punkte für große Künstler und Händler in jeder Runde. Als einzigartige Einheit führen die Afrikaner die "Ngao Mbeba" ins Feld. Die mit Schilden ausgerüsteten Krieger haben zusätzliche Verteidigung gegen Fernangriffe und können sich ohne Malus durch Wälder und Dschungel fortbewegen. Mit dem M'banza errichten die Kongolesen einen einzigartigen Bezirk, der Unterkunft, Nahrung und Gold liefert.

    01:55
    Civilization 6: Königreich Kongo im Fraktionen-Trailer
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Norwegen

          

    Zwar gab es im Vorgänger ein Szenario mit Wikingern, aber so richtig als Volk waren sie nicht dabei. In Civilization 6 ist dafür Norwegen unter der Leitung von König Harald III. der Harte, auch Harald Hardrada genannt, dabei. Nachdem der als Harald Sigurdsson geborene Sohn eines Harald Hardrada, Norwegen Harald Hardrada, Norwegen Quelle: Firaxis Unterkönigs mit 15 aus Norwegen fliehen musste, diente er lange Zeit am Hof der Kaiser von Byzanz in Konstantinopel. 1042 kehrte er dann in seine Heimat zurück, um seinen Thronanspruch durchzusetzen. Während seiner Herrschaft über Norwegen verstrickte er sich immer wieder in Kriege mit Dänemark und seinem Rivalen Sven Estridsson. Im Jahre 1066 griff er außerdem in den Thronfolge-Krieg von England ein, da er selbst einen Anspruch auf den englischen Königstitel erhob. Harald und seine Verbündeten unterlagen jedoch.

    Wie es sich für einen echten Wikinger gehört, steht auch Harald mit Donnergott Thor im Bunde. So nutzt er in Civilization 6 seinen Anführerfähigkeit "Thunderball of the North", um mit allen Nahkampf-Marineeinheiten Raubzüge an der Küste durchzuführen. Gut dafür geeignet ist zum Beispiel die einzigartige Einheit, das Langschiff, das sich in neutralen Gebieten selbstständig heilen kann. Für Kämpfe an Land verfügen die Norweger außerdem über die Berserker, die weniger Bewegungspunkt fürs Plündern opfern müssen und einen Bonus auf Angriffe erhalten. Als einzigartiges Gebäude errichten die Nordmänner die "Stave Church". Das Gebäude hat die gleichen Vorteile wie ein Tempel, erhält aber ein Glaubensbonus durch angrenzende Wälder. Die größte Stärke der Norweger liegt in der Seefahrt. So kostet das wassern von Landeinheiten keine Bewegungspunkte und schon früh kann das Volk die Ozeane befahren.

    01:39
    Civilization 6: Der Trailer zur Nation Norwegen
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Griechenland

          

    Ebenfalls wieder von Anfang an dabei sind die Griechen, den Begründern der Demokratie. Nach Alexander dem Großen im Vorgänger übernimmt diesmal Perikles die Regierungsgeschäfte in Athen. Als einer der bedeutendsten Staatsmänner des antiken Griechenland sorgte Perikles für den Perikles, Griechenland Perikles, Griechenland Quelle: Firaxis Ausbau der Demokratie und die Neubebauung der Akropolis. Er war ein großer Redner, der mit seinem rhetorischen Fähigkeiten die Volksversammlung von seinen Plänen überzeugen konnte. Er war der führende Stratege des Landes und musste in dieser Funktion auch den Konflikt mit den Spartanern auskämpfen. Der Peloponnesische Krieg endete mit einer Niederlage und dem Verlust der vorherrschenden Stellung Athens.

    In Civilization 6 setzen die Griechen auf die einzigartige Fähigkeit "Platos Republik". Egal mit welcher Regierungsform, Griechenland hat immer einen zusätzlichen Slot für Wildcard-Politiken. Die einzigartige Einheit ist natürlich der berühmte Hoplit mit Speer und Schild. Diese Kämpfer erhalten ein Bonus, wenn andere Hoplit-Einheiten auf benachbarten Feldern stehen. Anstatt des Theater-Bezirks bauen die Griechen die Akropolis, die höhere Kulturboni für angrenzende Bezirke bekommt. Dafür muss die Akropolis zwingend auf einem Hügel gebaut werden. Die Spezialfähigkeit von Perikles wird "Surrounded by Glory" genannt. Damit bekommt Griechenland für jeden Stadtstaat unter ihrer Kontrolle zusätzliche Kultur.

    01:37
    Civilization 6: Die Griechen im nächsten Fraktionen-Trailer
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Alternativer Anführer: Gorgo *Neu

          

    Für die Griechen haben die Entwickler von Firaxis mit Gorgo einen alternativen Anführer vorgestellt. Damit kehrt in Civ 6 ein Feature zurück, dass Gorgo, Griechenland Gorgo, Griechenland Quelle: Firaxis es zuletzt im vierten Teil der Reihe gab. Mit Gorgo haben sich die Macher für die Tochter des spartanischen Königs Kleomenes I. entschieden. Nach dem Tod ihres Vaters heiratete sie ihren Onkel König Leonidas I.. Mit ihm brachte sie den späteren König Pleistarchos zur Welt. Mit ihrer Klugheit hat Gorgo angeblich die Hellenen vor dem Angriff der Perser unter Xerxes I. gewarnt.

    Genau wie bei Perikles steht euch auch mit Gorgo in Civ 6 der Akropolis-Bezirk, der Hoplit und die Fähigkeit "Platos Republik" zur Verfügung. Dafür hat die Spartanerin eine andere Anfürherfähigkeit, durch die eure Nation beim Sieg über eine feindliche Einheit Kulturpunkte erhält. Auf diese Weise kann mit Gorgo ein noch aggressiveres Streben nach Kultur verwirklicht werden. Vor allem auch mit militärischen Mitteln.

    01:49
    Civ 6: Trailer zur Nation Griechenland und der Anführerin Gorgo
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Römisches Reich

          

    Als Gegenspieler der Ägypter darf natürlich das römische Reich nicht fehlen. Als Anführer dient diesmal Kaiser Trajan. Er war der erste Kaiser, der aus einer Provinz stammte und er wurde von den Senatoren des Reiches als bester römischer Principes ("erster Bürger") beschrieben. Während Kaiser Trajan, Rom Kaiser Trajan, Rom Quelle: Firaxis der Herrschaft von Trajan, die von 98 bis 117 dauerte, wurden Armenien, Mesopotamien und das Dakerreich erobert. Damit erreichte das römische Reich die größte Ausdehnung, die es jemals hatte. In Italien setzte sich der Kaiser für umfangreiche Bau- und Sozialmaßnamen ein, während er in den anderen Provinzen die Romanisierung vorantrieb.

    "Alle Wege führen nach Rom" ist nicht nur ein bekanntes Sprichwort, sondern auch der Name der Spezialfähigkeit der Römer in Civilization 6. Damit starten alle Städte mit einer Handelsstation und jede Stadt in Handelsreichweite zur Hauptstadt haben eine automatische Straßenverbindung nach Rom. Als einzigartige Einheit führen die Römer natürlich ihre Legionen in den Kampf. Die Einheit ersetzt den normalen Schwertkämpfer, kostet mehr als dieser, ist aber auch stärker. Außerdem fungieren die Legionen als Militäringenieure, die Straßen und Forts errichten können. Mit seiner Anführerfähigkeit bewirkt Kaiser Trajan, dass alle neuen Städte mit einem kostenlosen Gebäude im Stadtzentrum starten.

    01:54
    Civilization 6: Das Römische Reich unter Trajan im Trailer
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Sumerer

          

    Die Sumerer hatten in Civilization 5 keinen Auftritt. Im neusten Teil der Strategiereihe ist das antike Volk aber wieder dabei und wird von Gilgamesch angeführt. Der Herrscher, der Anfang des 3. Jahrtausends vor Christus lebte, ist vor allem durch das nach ihm benannte Gilgamesh, Sumerien Gilgamesh, Sumerien Quelle: Firaxis Gilgamesch-Epos bekannt. Darin wird Gilgamesch unter anderem als Erbauer der ersten Stadtmauer beschrieben. Außerdem geht es in dem Werk darum, wie Gilgamesch versucht der Sterblichkeit der Menschen zu entrinnen. Laut einer antiken Schrift, die auch als die Königsliste der Sumerer bekannt ist, herrschte Gilgamesch angeblich 126 Jahre über sein Reich.

    Mit der "Epic Quest"-Fähigkeit des Volkes, erhaltet ihr bei der Eroberung eines Barbarenlagers eine Stammesdorf-Belohnung. Als einzigartige Einheit kommandieren die Sumerer den Kriegswagen. Das ist eine sehr starke Einheit für das frühe Spiel, die keine Nachteile gegen Anti-Kavallerie-Einheiten hat. Mit dem Ziggurat errichten die Sumerer eine einzigartige Geländefeldverbesserung, die Wissenschaft und Kultur liefert, wenn sie an einen Fluss angrenzt. Bei einem gemeinsamen Krieg mit einem Verbündeten bekommen durch die Anführerfähigkeit auch alliierte Einheiten in Reichweite von fünf Feldern Erfahrungspunkte und Plündergut von sumerischen Einheiten.

    01:53
    Civilization 6: Die Sumerer mit Gilgamesh im Trailer
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Araber

          

    Auch im Vorgänger waren die Araber von, Anfang an dabei, wurden damals aber von Harun al-Rashid angeführt. In Civilization 6 übernimmt dieses Amt der berühmte Sultan Saladin. Ab 1171 herrschte er als erster Sultan über Ägypten und zusätzlich ab 1174 als Sultan über Syrien. In den folgenden Jahren baute er seine Macht weiter aus, bis er die militärische Stärke hatte das Königreich Jerusalem anzugreifen. 1187 eroberte er die Sultan Saladin, Arabien Sultan Saladin, Arabien Quelle: Firaxis heilige Stadt und beendete damit vorerst die Herrschaft der Christen nach 88 Jahren. Als Reaktion auf weitere Eroberungen durch Saladin begann der dritte Kreuzzug, der eine völlige Vernichtung der Kreuzfahrerstaaten verhinderte. Berühmt wurde die Auseinandersetzung zwischen Saladin und Richard Löwenherz, mit dem er kurz vor seinem Tod einen Waffenstillstand aushandelte.

    In Civ 6 verfügt Arabien über die Spezialfähigkeit "Der letzte Prophet". Sobald eine Zivilisation den vorletzten der Großen Propheten für sich rekrutiert, bekommt Arabien automatisch den letzten, wenn sie bis dahin noch keinen erhalten haben. Dadurch ist sichergestellt, das Arabien in jedem Spiel eine Religion gründen kann. Als einzigartige Einheit setzt Saladin die Mameluken ein. Sie ersetzt den Ritter und heilt sich am Ende jeder Runde, auch wenn die Einheit sich bewegt oder angegriffen hat. In ihren Wissenschaftsbezirken errichten die Araber die Madrasa, die mehr Wissenschaft erzeugt als die Universität. Mit der Anführerfähigkeit können Gebetshäuser mit deutlich weniger Glauben gekauft werden. Außerdem produzieren diese zusätzliche Wissenschafts-, Glaubens- und Kulturpunkte.

    01:54
    Civilization 6: Arabien mit Saladin im Trailer
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6

    Russland *Update

          

    Das größte Land der Erde ist auch wieder mit dabei. Diesmal unter der Führung von Zar Peter I., auch als Peter der Große bekannt. Er herrschte von 1682 bis 1725 über das riesige Reich, die letzten vier Jahre davon als erster Kaiser von Russland. Unter seiner Regentschaft versuchte sich Zar Peter I., Russland Zar Peter I., Russland Quelle: Firaxis Russland unter anderem Zugang zum Schwarzen Meer und zur Ostsee zu verschaffen. Im zweiten Nordischen Krieg gegen Schweden eroberte Peter unter anderem Teile des Baltikums. 1703 gründete er die Stadt Sankt Petersburg, die wenig später zur neuen Hauptstadt des Russischen Reiches wurde.

    Die Spezialfähigkeit Russlands gewährt der Nation bei der Gründung einer neuen Stadt die Inbesitznahme zusätzlicher Geländefelder. Außerdem erzeugen die Städte des Landes zusätzlichen Glauben und Produktion, wenn sie auf Tundrafeldern errichtet werden. Als einzigartige Einheit verfügt das Volk über die Kosaken. Sie sind stärker als die normale Kavallerie und können sich auch nach einen Angriff noch bewegen. Anstatt der Heiligen Städte errichten die Russen den Lavra-Bezirk. Die Anführerfähigkeit von Zar Peter wird "Große Botschaft" genannt. Damit erhält die Zivilisation Wissenschafts- und Kulturpunkte durch Handelsrouten zu weiter entwickelten Nationen.

    01:39
    Civilization 6: Russland mit Zar Peter I. im Trailer
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6
    04:35
    Civ 6: Vorschau-Video - Das steckt im neuen Civilization
    Spielecover zu Civilization 6
    Civilization 6
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von michinebel Erfahrener Benutzer
        Gabs schon bei Battlefleet Gothic: Armada kommt wohl schon in Mode. Ach ne da wars anders sorry da bekam man den Pre-Order Bonus auch noch 1 Monat nach dem kauf umsonst.
      • Von TheBobnextDoor Erfahrener Benutzer
        Aztec Civilization Pack
        Azteken als Vorbestellerbonus.
        Mal ein netter Vertriebsweg eines Pre-Order Bonus. Von der Veröffentlichung an verfügbar für Erstkäufer, aber nach 90 Tagen frei für jeden weiteren Käufer.
        Sowas kann gerne in Mode kommen. 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1201460
Civilization 6
Civilization 6: Die Zivilisationen im Überblick
Die Zivilisationen waren schon immer das Herzstück eines guten Civilization-Spiels. Die zahlreichen Gandhi-Memes zu Civ 5 zeugen davon. Wir sammeln alle Zivilisationen von Civilization 6 in diesem Artikel zusammen und ergänzen ihn immer weiter, sobald weitere Völker vorgestellt werden.
http://www.pcgames.de/Civilization-6-Spiel-56986/Specials/Die-Zivilisationen-im-Ueberblick-1201460/
17.10.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/05/Civ-6-pc-games_b2teaser_169.jpg
civilization,strategie,firaxis
specials