Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rückkehr der Rätsel

    Messetermin: Charles Cecil und PC-Games-Redakteur Daniel Kreiss im Gespräch Messetermin: Charles Cecil und PC-Games-Redakteur Daniel Kreiss im Gespräch Mit Baphomets Fluch 3 will Charles Cecil eine neue Art von Adventure zustande bringen, schnell und unterhaltsam. Der Chef von Revolution Software im Gespräch mit PC Games.
    PC Games: Charles Cecil, 2D-Adventures sind tot. Warum? Haben die Menschen ihre Lust auf Geschichten verloren?
    Charles Cecil: Nein, nein, diese Lust gibt es noch. Sehr sicher sogar. Es ist nur so, dass uns die Technik ganz neue Spiele-Formen ermöglicht hat. Für den technischen Stand von vor zehn Jahren waren die traditionellen Adventures wunderbar, aber inzwischen sind sie einfach überholt und abgehängt worden. Ehrlich gesagt, mich hat der Frust schon gepackt, als ich mit Baphomets Fluch 2 beschäftigt war - in 2D sind die Optionen beim Spielkonzept fürchterlich begrenzt.
    PC Games: Sind sich darin alle Designer einig? Wie sprecht ihr hinter den Kulissen über Adventures?
    Charles Cecil: Keine Ahnung, ich werde nie eingeladen. Nein, ernsthaft - da wird schon diskutiert. Und der Punkt, in dem ich mit den meisten uneinig bin, ist eben, dass ich sage: "Vergesst 2D, schmeißt alle Konzepte weg, die wir bisher hatten und erfindet das Ding neu.' Nur der Kern darf und muss bleiben.
    PC Games: Viele Spieler blicken wehmütig auf die Klassiker zurück. Du also nicht?
    Charles Cecil: Überhaupt nicht. Ich bin wirklich froh, dass dieses Kapitel vorbei ist. Point-&-Klick ist tot - Adventures sind es aber nicht. In 3D eröffnen sich aufregende Möglichkeiten. Wir haben doch so viele neue Instrumente. Unser Ziel ist es jetzt, eine neue Generation von Adventures zu entwickeln, ohne mit dem zu brechen, was das Genre früher ausgezeichnet hat.
    PC Games: Waren Grim Fandango, Monkey Island 4 oder Gabriel Knight 3 nicht schon Versuche, Adventures in 3D zu beleben?
    Charles Cecil: Das waren doch 2D-Adventures, die nur für 3D-Kulissen umgebaut wurden. Das war nicht mutig genug. Man muss einen Neustart machen, sich anschauen, was in 3D alles machbar ist, und dann überlegen, was davon in einem Adventure Sinn ergibt.
    PC Games: Ihr arbeitet gerade an Baphomets Fluch 3. Konkret, was wollt ihr besser machen?
    Charles Cecil: In Baphomets Fluch 3 wollen wir immer noch viel Detektivarbeit haben - dass der Spieler also recherchieren, beobachten, Leute ausfragen und kombinieren muss. Doch darüber hinaus können wir ihn auch Schränke hochklettern, um Ecken schleichen und in Actionszenen geraten lassen. Nichts mit Pistolen oder so, das würde das Spielgefühl verändern. Aber es sind Szenen vorstellbar, die direkt der Dramaturgie nützen. Und selbst Rätsel können ja mal etwas mit Reaktionsgeschwindigkeit zu tun haben. Baphomets Fluch 3 wird den Adventure-Geist in sich tragen, dabei aber viel dynamischer und schneller wirken.
    PC Games: Welchen Erfolg versprichst du dir davon?
    Charles Cecil: Ich will jeden, der 2D-Adventures mochte und der sie sich zurück wünscht, neu locken. Ich will, dass die Leute eines sagen, wenn Baphomets Fluch 3 erscheint: "Wie konnten wir so naiv sein? War doch klar, dass es weiter geht!'
    PC Games: Welche Pläne habt ihr für die Steuerung in 3D?
    Charles Cecil: Gerade haben wir Baphomets Fluch 1 für den Gameboy Advance überarbeitet und dabei gemerkt, wie simpel eine direkte Steuerung funktionieren kann. Ich dachte immer, es würde die Identifikation mit der Hauptfigur behindern, wenn man sie mit den Cursortasten bewegt und alle anderen Aktionen ebenfalls per Tastatur auslöst. Wenn es richtig gemacht ist, trifft das aber nicht zu. Wir werden das Bedienungsproblem so lösen, dass interessante Objekte einerseits aufleuchten, wenn man daran vorbei läuft. Andererseits wird man sie durch Tastendruck auch einfach der Reihe nach anwählen können.
    PC Games: Ein anderer Stolperstein bei 3D-Titeln ist die Kameraführung.
    Charles Cecil: Sicher - wenn der Spieler die Orientierung verliert, verliert er auch die Verbindung zu seinem Charakter. Das ist vom Film her bekannt; zu harte Schnitte verwirren. Auf der andere Seite muss die Kamera in einem Adventure nicht immer nur in der dritten Person hängen, wie es bei Actionspielen der Fall ist. Das braucht niemand, das will niemand. Wir werden die Perspektiven sehr sorgfältig wählen.
    PC Games: An eine frei dirigierbare Kamera denkt ihr dabei nicht?
    Charles Cecil: Dagegen sprechen zwei Gründe. Der erste: Jeder kleine Winkel müsste als Grafik vorliegen. Insgesamt würde das die Qualität reduzieren. Der zweite: Der Wunsch nach einer frei beweglichen Kamera kommt doch erst dann überhaupt auf, wenn das Spiel nicht automatisch die idealen Einstellungen zeigt. Wir denken da ganz pragmatisch und sagen: "Hey, lasst uns sicherstellen, dass wir das im Vorfeld richtig hinkriegen.'
    PC Games: Um das auch atmosphärisch gut zu machen - benötigt man da nicht Regisseure, die sich mit Filminszenierung auskennen?
    Charles Cecil: Oh ja, doch. Wir haben immer eng mit Leuten außerhalb unserer eigenen Branche zusammengearbeitet. Zum Beispiel mit einem Team aus den Pinewood Studios, wo ständig Szenen für Hollywood-Filme gedreht werden. Wenn wir ein wirklich kinoartiges Erlebnis erzeugen wollen, müssen wir natürlich die Profis fragen. Aber wir behalten dabei die Kontrolle. Denn die spielerischen Belange haben Priorität. Wohin andere Ansätze führen, haben wir ja bei diesen unsäglichen "interaktiven Spielfilmen' gesehen.
    PC Games: Siehst Du in der Verschmelzung von Spiel und Film ein Ziel?
    Charles Cecil: So lange die alten Fehler vermieden werden, ja. Bei den interaktiven Filmen hieß es: "Wir bewundern euch in Hollywood so - macht doch bitte unsere Spiele.' Das war ein Desaster. Heute beziehen wir die Fähigkeiten der Filmleute mit ein, statt den Platz für sie zu räumen. Unser Ziel muss natürlich sein, etwas zu schaffen, das einen so eintauchen lässt und so fesselt wie ein Film und das dazu noch dieses mächtige Element der Interaktivität enthält. Darin steckt ein riesiges Potenzial.
    PC Games: Dann plant ihr mit Baphomets Fluch 3 also wirklich die Rückkehr der Adventures, nicht nur die eurer eigenen Serie?
    Charles Cecil: Genau darauf zielt unser Ehrgeiz. Wir sind eine kleine Firma, ohne große Rücklagen auf der Bank. Wir müssen Spiele schreiben, die sich verkaufen. Und an Baphomets Fluch 3 glauben wir in jeder Hinsicht.
    PC Games: Die jungen Helden von Baphomets Fluch heißen George und Nico. Kannst du verraten, wie es den beiden im nächsten Teil ergeht?
    Charles Cecil: Reden wir von der spielerischen Seite. Wegen der schnelleren Szenen werden beide Charaktere natürlich aktiver und athletischer sein. Was das andere angeht - hm. Wir wollen auf jeden Fall die Beziehung zwischen George und Nico lebendig halten. Sie wortgewandt und sexy. Er schon irgendwie cool, aber auch tollpatschig.
    PC Games: George wird athletisch? So wie Indiana Jones?
    Charles Cecil: Nein, nein, nein! Er wird nicht wie Indiana Jones auftreten. Trotzdem kann er ab und an ähnliche Dinge tun. Stellen wir uns vor, George würde von einem Hund verfolgt und müsste schnell über eine Mauer klettern. Wie das rüberkommt, hat viel mit der Grafik, mit den Animationen zu tun. George würde das Hindernis natürlich im Leben nicht so elegant überwinden wie Indiana Jones - aber auch er würde auf die andere Seite gelangen, halt mit Ach und Krach.
    PC Games: Noch ein Versuch, mehr über die Story von Baphomets Fluch 3 zu erfahren. Kannst Du gar keine Details enthüllen?
    Charles Cecil: Nun, der Untertitel wird lauten "The Sleeping Dragon'.
    PC Games: Das ist bekannt.
    Charles Cecil: So behandeln wir die Mythologie der Drachen.
    PC Games: Und weiter?
    Charles Cecil: Das verbinden wir dann mit den Tempelrittern. Baphomets Fluch war immer als Trilogie gedacht, deshalb wird dieser Teile auch Ideen aus den Vorgängern weiter entwickeln und lose Enden verknüpfen. Mehr kann ich zur Zeit nicht sagen.
    PC Games: Wann wird Baphomets Fluch 3 erscheinen?
    Charles Cecil: Oh, das dauert noch mindestens anderthalb Jahre.

    Bildergalerie: Charles Cecil
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (3 Bilder)
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
36291
Charles Cecil
Rückkehr der Rätsel
http://www.pcgames.de/Charles-Cecil-Person-19681/Specials/Rueckkehr-der-Raetsel-36291/
12.03.2002
specials