Cave Story+ (PC)

Release:
22.11.2011
Genre:
Action
Publisher:
k.A.
Übersicht News Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Cave Story+ im Test: Ein Indie-Klassiker kehrt erfolgreich zurück

29.12.2011 18:01 Uhr
|
Neu
|
Ein Klassiker der Indie-Szene ist endlich zurück - und hat sich trotz HD-Behandlung kaum verändert. Cave Story+ kostet nicht viel und bietet gute Spielbarkeit, eine gelungene Story und somit PC-Spielern eine Metroid-Variante, für die man keine Nintendo-Konsole braucht.

Besiegte Monster hinterlassen solche gelben Dreiecke. Sammelt der Held genügend davon ein, verbessert sich der Level seiner ausgewählten Waffe. Besiegte Monster hinterlassen solche gelben Dreiecke. Sammelt der Held genügend davon ein, verbessert sich der Level seiner ausgewählten Waffe. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Fast fünf Jahre lang hatte der Japaner Daisuke Amaya an Cave Story gearbeitet. Das Action-Adventure, das der junge Spiele-Fan im Alleingang programmierte, erschien im Jahr 2004 für PC - schon kurz darauf avancierte es zum Indie-Hit, bis heute hat es zahllose Fans gefunden. Amaya bleibt seinem Baby treu: Nach Portierungen für Nintendo Wii und 3DS hat er sich nun wieder dem PC zugewandt und mit Cave Story+ eine kommerzielle, leicht überarbeitete HD-Version seines Klassikers veröffentlicht. Die Verbesserungen dieser Fassung sind überschaubar: drei wählbare Speicherstände, schärfere 2D-Grafiken, überarbeitete Musik, ordentliche Gamepad-Unterstützung und ein paar neue Spielmodi wie zum Beispiel Boss Rush. Ansonsten bleibt aber alles beim Alten, und das ist in Ordnung so, denn das Spiel hat nichts von seinem Reiz verloren.

Cave Story+ ist eine gelungene Hommage an Konsolenklassiker wie Metroid oder Castlevania. Die Story handelt von einem kleinen Männlein, das eine unterirdische Höhlenwelt voll hasenartiger Wesen erforscht, die - da ist man um kein Klischee verlegen - von einem bösen Wissenschaftler bedroht werden. Der Held hüpft, rennt und ballert sich nun durch eine Vielzahl von Levels, klaubt neue Ausrüstung auf, erschließt damit weitere Bereiche der Spielwelt und meistert mehr als 20 Bosskämpfe. Gute Spielbarkeit, viele Geheimnisse und ein fairer Schwierigkeitsgrad halten die Motivation aufrecht. Geübte Spieler sind zwar in sechs bis acht Stunden durch, doch dank unterschiedlicher Enden und vieler Extras lässt sich deutlich mehr Zeit mit Cave Story+ verbringen. Auch der Retro-Stil ist gelungen: Die Musik dudelt im Geiste ehrwürdiger 8-Bit-Klassiker, auf Sprachausgabe wird gleich ganz verzichtet. Die farbenfrohe Grafik erinnert im positiven Sinn an Konsolenspiele der (sehr) frühen 90er-Jahre, ist also bewusst detailarm und schlicht gehalten. Wer mag, darf außerdem mit der pixeligen Grafi k und dem Sound des Freeware-Originals spielen.

Cave Story+ (PC)
Spielspaß-Wertung

81 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
Motivierender Mix aus Erkundung, Geschicklichkeit und Kämpfen
Relativ wenige Items und Secrets
Sympathischer Retro-Grafikstil
Gelegentliche Orientierungslosigkeit
Präzise Steuerung per Gamepad
3D-Remake (erschien nur für Nintendo 3DS) ist nicht enthalten
   
Felix Schütz
„Schönes Comeback eines Indie-Klassikers“
Schon das Original von 2004 habe ich seinerzeit gerne gespielt und nun habe ich auch meinen zweiten Durchgang mit der Plus-Version hinter mir. Ein schönes Spiel! Ich liebe ja alles, was nur entfernt nach Nintendos Metroid riecht, und Cave Story+ kommt seinem großen Vorbild immerhin recht nahe. Ein hübscher Retro-Stil, gute Spiel barkeit und eine nette Story – das ist mir die zehn Euro allemal wert. Nur schade, dass Amaya-san nicht auch das grafisch aufgemotzte 3D-Remake des Spiels anbietet, das zuletzt für den Nintendo 3DS erschien – damit hätte er auf dem PC sicher noch mehr neue Fans gefunden.
   
Print-Redakteur
Moderation
29.12.2011 18:01 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
29.12.2011 17:01 Uhr
Sieht aus wie die Vergangenheit, ist aber m.M.n. die Zukunft des PC-Spiels 
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
29.12.2011 15:34 Uhr
Find es einfach respektabel wenn Leute sowas alleine auf die Beine stellen... Vor allem wenn man die Entwicklungszeit von 5 Jahren bedenkt...