Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Quelle: Activision

    Call of Duty: Black Ops 3

    Packshot von Call of Duty: Black Ops 3
    Genre
    Action
    Release
    Publisher
    Activision Blizzard
    • PC
    • PS4
    • XBO
    • X360
    • PS3
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • zu den Tickern
    Updated

    CoD Black Ops 3: Beta, Release, Koop und Multiplayer - Alle Infos

    Treyarch arbeitet mit Call of Duty: Black Ops 3 an einem neuen Ableger der Shooter-Reihe, dessen Release im November 2015 erfolgt. Die zwei Jahre Entwicklungszeit sollen sich nicht nur in der Technik bemerkbar machen: Treyarch will auch spielerisch neue Akzente setzen. So zum Beispiel mit einem Zombie-Modus und einer im Koop spielbaren Kampagne. Im nachfolgenden Special haben alle bisherigen Fakten und Spekulationen zum nächsten Call of Duty für euch zusammengetragen. Den Artikel werden wir regelmäßig mit frischen Updates erweitern!

    Seit dem 26. April 2015 wissen wir: Call of Duty: Black Ops 3 ist das nächste Spiel der kommerziell erfolgreichen Shooter-Reihe. Am 6. November 2015 erfolgt der Release für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Wie schon bei Black Ops 1 und 2 ist Treyarch hauptverantwortlich für die Entstehung des Spiels. Durch einen veränderten Entwicklungszyklus konnte das Team mehr als zwei Jahre an Black Ops 3 arbeiten, was nicht nur der Technik zugute kommen soll. Treyarch will auch das Gameplay im neuen Call of Duty voranbringen und versucht sich an neuen Ideen. Eine der augenscheinlich größten Neuerungen stellt die kooperativ spielbare Kampagne dar. In Call of Duty: Black Ops 3 erlebt ihr die komplette Story auf Wunsch gemeinsam mit bis zu drei weiteren Mitspielern.

    Die häufig von Spielern und Medien kritisierten Schlauchlevel der Vorgänger möchte Treyarch aufbrechen, viele Areale in Call of Duty: Black Ops 3 sollen größer und weitläufiger ausfallen. Spezielle Fähigkeiten der Charaktere lassen sich nun auch an beliebigen Orten verwenden und nicht nur an von Entwicklern vorgegebenen Stellen. Der beliebte Zombie-Modus aus den Vorgängern wird auch in Black Ops 3 nicht fehlen. Treyarch hat zudem vor, Multiplayer-Gefechte auf die nächste Stufe zu hieven. Nachfolgend haben wir viele bisher bekannten Fakten, Eindrücke und Spekulationen zum kommenden Call of Duty: Black Ops 3 für euch zusammengefasst. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit; das Special soll aber kontinuierlich um neue Informationen erweitert werden.

    Erweiterte oder neue Kapitel kennzeichnen wir folgendermaßen: #Update beziehungsweise #Neu

    Call of Duty: Black Ops 3 - Koop-Kampagne

          

    Gemeinsam in die Schlacht: Alle Story-Missionen in Black Ops 3 können im Koop gespielt werden.Gemeinsam in die Schlacht: Alle Story-Missionen in Black Ops 3 können im Koop gespielt werden.Quelle: ActivisionWie bereits erwähnt, bietet Call of Duty: Black Ops 3 eine kooperativ spielbare Kampagne Ihr erlebt die Handlung auf Wunsch mit bis zu drei weiteren Mitspielern. Diese Design-Entscheidung hat Einfluss auf die Art, wie die Story vermittelt wird. Anders als etwa in Call of Duty: Advanced Warfare schlüpft ihr nicht in die Rolle eines bestimmten Charakters. Stattdessen erstellt ihr euch zu Beginn einen männlichen oder weiblichen Avatar. Treyarch verspricht, dass der Koop mehr ist als ein Gimmick. Echtes Teamplay ist gefragt, denn der Schwierigkeitsgrad einzelner Missionen ist auch von der Anzahl der Mitspieler abhängig. Um das Spielen in Gruppen zu fördern, will Treyarch das lineare und Rail-Shooter-artige Konzept der Vorgänger über Bord werfen. Level-Areale in Call of Duty: Black Ops 3 sind offener und weitläufiger.

    Für mehr Dynamik soll auch das Fähigkeitensystem sorgen. Im Spielverlauf schaltet ihr aktive ("Cyber Cores") und passive Fertigkeiten ("Cyber Rigs") frei, die Freizeit-Soldaten jederzeit auf dem virtuellen Schlachtfeld zum Einsatz bringen können und sollten. Denn einige dieser Fähigkeiten haben Vorteile für das gesamte Team. So lassen sich beispielsweise Gegner für alle Mitspieler markieren oder eine Drohne in die Luft befördern, mit der sich die Kampfzone besser überblicken lässt. Alle Missionen in Call of Duty: Black Ops 3 können auf Wunsch mit allen bisher freigeschalteten Power-ups beliebig oft neu absolviert werden.

    Wichtige News zu CoD: Black Ops 3 Call of Duty: Ego-Shooter dient als Vorbild für Sex-Parodie Call of Cock; Porno-Netzwerk Brazzers zeigt Trailer (jugendfrei) (2) PC PS4 XBO 7

    Call of Duty als Porno: Brazzers veröffentlicht Sex-Filmchen Cock of Duty

      Hier wird mit dicken Wummen scharf geschossen - in mehr als einem Sinn. Brazzers macht nach Oversnatch mal wieder mit einem Spiele-Porno von sich reden.
    Call of Duty: Black Ops 3 -Modding-Tools offiziell veröffentlicht (1) PC PS4 XBO X360 PS3 0

    Call of Duty: Black Ops 3 - Modding-Tools offiziell veröffentlicht

      Treyarch hat die offene Betaphase der Modding- und Mappingtools für Call of Duty: Black Ops 3 gestartet - die Tools können ab sofort über Steam geladen werden.
    Activision kündigt den Salvation-DLC für Black Ops 3 an. PC PS4 XBO X360 PS3 0

    Call of Duty: Black Ops 3 - DLC-Finale Salvation am 6. September für PS4

      Activision kündigt mit Salvation den finalen DLC für Call of Duty: Black Ops 3 an. Der Zusatzinhalt erscheint am 6. September für PlayStation 4.

    Auf der gamescom 2015 präsentierte uns Treyarch das sogenannte Safe House. Hier findet ihr euch vor jeder Mission ein und erhaltet auf Wunsch konkrete Informationen zum kommenden Auftrag. Außerdem legt ihr im Safe House eure Ausrüstung fest, kleidet euren Avatar individuell ein und könnt Trainingsprogramme starten. Auf der Spielemesse in Köln gab es in diesem Zusammenhang ein kurzes Video zu sehen. Uns selbst im Safe House frei bewegen, konnten wir nicht. Die GC-Präsentation war ausgesprochen kurz. Abgesehen von einer längeren Zwischensequenz gab es während der Kampagnendemo kein Gameplay aus Black Ops 3 Einzelspielermodus zu sehen.

    Treyarchs eigener Anspruch ist es, die Shooter-Reihe mit Black Ops 3 von fest vorgegebenen Schienen herunterzuholen. Das sagten uns die Entwickler wortwörtlich während der Präsentation. Bleibt abzuwarten, wie das fertige Spiel aussieht.

    Call of Duty: Black Ops 3 - Kompetitiver Multiplayer

          

    Treyarch hält im Multiplayer von Call of Duty: Black Ops 3 am bekannten Pick-10-System fest, erweitert das Gameplay jedoch mit einem größeren Fokus auf das Bewegungsrepertoire (Movement) der eigenen Spielfigur um neue Facetten. Soldaten können in Call of Duty: Black Ops 3 unbegrenzt lange sprinten und gleichzeitig auch noch ihre Waffe abfeuern. Das Weiterschießen funktioniert übrigens auch während Rutschmanövern. Vertikalität ist ein weiteres Stichwort; dank des Doppelsprungs, der im Vergleich zu Advanced Warfare weniger wuchtig ist, erreicht ihr schnell höhere Positionen. Netter Nebeneffekt: Lästige Leiter-Klettereien auf den Mehrspieler-Karten entfallen. Neu ist der Wandlauf, der das Abspringen von einer Wand zur nächsten ermöglicht - Titanfall lässt grüßen. Call of Duty: Black Ops 3 erlaubt im Übrigen auch das Schwimmen und Tauchen im Wasser. Auch das Mitführen der Waffe im kühlen Nass ist möglich.

    Ruin ist einer von insgesamt neun wählbaren Multiplayer-Charakteren in Call of Duty: Black Ops 3.Ruin ist einer von insgesamt neun wählbaren Multiplayer-Charakteren in Call of Duty: Black Ops 3.Quelle: ActivisionAnders als in der Kampagne könnt ihr im Multiplayer keinen eigenen Charakter kreieren, sondern wählt aus neun vorgegebenen Figuren einen Kämpfer aus, der am ehesten eurem persönlichen Spielstil entspricht. Die Helden stellen quasi einen Ersatz für Klassen dar und unterscheiden sich hinsichtlich Spezialbewaffnung und ihren Fähigkeiten. Ruin (siehe Screenshot links) kann etwa eine mächtige Bodenattacke einsetzen und hat eine Stachelkanone. Die speziellen Power-ups laden sich nach ihrem Einsatz automatisch wieder auf. Abschüsse und andere Mehrspieleraktionen füllen die Leiste schneller wieder auf. Neu in Call of Duty: Black Ops 3 ist der sogenannte Gunsmith-Modus. Waffen lassen sich mit Zielfernrohren, Magazinen, Laseraufsätzen und anderen Spielereien aufmöbeln und auf Wunsch auch mit Camos individualisieren. Letztere können dank praktischer Paintjob-Funktion selbst anfertigt werden.

    Spielmodi wie Team Deathmatch und Hard Point haben wir bereits in Aktion gesehen. Auf der gamescom 2015 konnten wir Call of Duty: Black Ops 3 im Multiplayer ausgiebig spielen und waren besonders von "Kill Confirmed" angetan. Hier lassen getötete Feinde Hundemarken fallen. Nur für das Aufsammeln der Marken wandern Punkte auf das Teamkonto. Das sorge beim Anspielen für reichlich Nervenkitzeln, muss man doch häufig seine Deckung aufgeben, um die Hundemarken zu bergen. Selbst ein Bild von dem Black Ops 3 Multiplayer können sich interessierte Fans anhand einer Beta machen. Die Mehrspieler-Beta zu Call of Duty: Black Ops 3 startet am 19. August 2015 zunächst auf der PS4. Ab 26. August folgen schließlich PC-Spieler und Besitzer einer Xbox One. Die Testphase ist auf insgesamt vier Tage begrenzt. Auf der PlayStation 4 endet der Test am 23. August, auf PC und Xbox One aufgrund der späteren Startzeit am 30. August.

    Gameplay-Videos und Trailer

           BO3 Beta - Deutscher Trailer zur Multiplayer-Beta von CoD Black Op 3 in 60 Fps 1:22 BO3 Beta - Deutscher Trailer zur Multiplayer-Beta von CoD Black Op 3 in 60 Fps Call of Duty: Black Ops 3: 6 Minuten Team Deathmatch von der PS4 6:01 Call of Duty: Black Ops 3: 6 Minuten Team Deathmatch von der PS4 Call of Duty: Black Ops 3 - Prophet und Battery im Trailer 1:58 Call of Duty: Black Ops 3 - Prophet und Battery im Trailer Call of Duty: Black Ops 3 - Seraph und Nomad im Trailer 1:51 Call of Duty: Black Ops 3 - Seraph und Nomad im Trailer Call of Duty: Black Ops 3 - 'Combat Movement Tutorial' 3:08 Call of Duty: Black Ops 3 - 'Combat Movement Tutorial' Call of Duty: Black Ops 3 - Trailer zur Multiplayer-Beta 1:24 Call of Duty: Black Ops 3 - Trailer zur Multiplayer-Beta Call of Duty: Black Ops 3 - Gamescom-Bericht im Fazit-Video 2:37 Call of Duty: Black Ops 3 - Gamescom-Bericht im Fazit-Video Call of Duty: Black Ops 3 - Zombies-Bonus-Map The Giant im Trailer 2:48 Call of Duty: Black Ops 3 - Zombies-Bonus-Map The Giant im Trailer Call of Duty: Black Ops 3: Fast 15 Minuten Koop-Gameplay aus der PS4-Version 13:35 Call of Duty: Black Ops 3: Fast 15 Minuten Koop-Gameplay aus der PS4-Version

    Call of Duty: Black Ops 3 - Zombie-Modus

          

    In Black Ops 3 dürfen Zombies selbstverständlich nicht fehlen. Der entsprechende Modus ist vom Rest des Spiels abgekoppelt. Screenshot aus Black Ops 2.In Black Ops 3 dürfen Zombies selbstverständlich nicht fehlen. Der entsprechende Modus ist vom Rest des Spiels abgekoppelt. Screenshot aus Black Ops 2.Quelle: ActivisionBesonders beliebt bei Black Ops-Fans ist der Zombie-Modus. Dieser ist Teil der Verkaufsversion von Call of Duty: Black Ops 3, hört auf den Namen "Shadows of Evil" und erzählt eine düstere Film-Noir-Horror-Story. Die Geschichte ist losgelöst von den Ereignissen der regulären Solo-Kampagne, greift allerdings auf Spielideen wie das oben erwähnte XP-System zurück. Treyarch erhofft sich dadurch einen höheren Wiederspielwert. Für das Spiel konnten Activision und Treyarch abermals namhafte Schauspieler gewinnen. Jeff Goldblum, Heather Graham, Neal McDonough und Ron Perlman haben einen Auftritt in der Zombie-Kampagne.

    Konkrete Details zum Zombie-Modus hält Treyarch bisher noch unter Verschluss. Nur soviel: "Wir werden ein komplett einzigartiges, verblüffendes Spielerlebnis bieten. Es ist nicht vergleichbar mit der Kampagne oder etwas im Multiplayer. Es ist ein eigenes Spiel, das mit Black Ops 3 erscheint", heißt es von den Entwicklern.

    Screenshot-Galerie

          

    eSports mit höherem Stellenwert

          

    Treyarch möchte Call of Duty: Black Ops 3 auch für eSportler attraktiv machen. In diesem Zusammenhang hat das Entwicklerstudio spezielle Features erdacht. Mit Arena entsteht etwa ein Ligasystem für professionelle Spieler. Mit Siegen klettern Teams nach und nach die Rangliste hoch. Neu ist das sogenannte Bans-and-Protect-System. Spieler dürfen vor Partien darüber abstimmen, welche Ausrüstungsgegenstände, Scorestreaks und Spezialisten (Klassen) für den Feind gesperrt (Ban) und welche für das eigene Team gesichert werden dürfen (Protect). Nach Angaben von Treyarch bringt dies eine zusätzliche, strategische Komponente ins Spiel. Zugleich würde man Veranstalter von Turnieren unterstützen, die Inhalte gemäß individuellem Regelwerk einschränken können.

    Treyarch hat für Black Ops 3 neue eSports-Tools konzipiert.Treyarch hat für Black Ops 3 neue eSports-Tools konzipiert.Quelle: ActivisionFür eSports entworfen wurde der Specialists Draft, wo jedes Team gezwungen wird, nicht mehr als eine Waffe oder Fähigkeit jedes Spezialisten auszuwählen. Treyarch will Teams dadurch ermutigen, die Rolle eines jeden Spielers im Vorfeld genau planen zu können. Kommentatoren freuen sich indes über ein Update des "CODcaster"-Modus in Call of Duty: Black Ops 3. Sie können die Einstellungen in den Lobbys und auch im laufenden Spiel verändern. Über ein spezielles Schnellmenü sollen Kommentatoren-Tools leichter erreichbar sein. Die Kommentatoren werden auch in der Lage sein, Team-Namen und Farben festzulegen. Auch werden sie mittels eines speziellen Widgets die Ausrüstungen (Loadouts) der Spieler für ihre Zuschauer visualisieren können.

    Systemanforderungen, Technik und PC-Version

          

    Die PC-Version von Call of Duty: Black Ops 3 soll laut Treyarch mehr Aufmerksamkeit bekommen. Was das konkret bedeutet, hat Treyarch im Rahmen der gamescom 2015 enthüllt. Fest steht zum Beispiel, dass der Ego-Shooter ausschließlich auf dem PC in 4K-Auflösung spielbar ist. Die Macher von Black Ops 3 versprechen zudem dedizierte Server, einen nahtlosen Wechsel zwischen Tastatur- und Controller-Steuerung, Zwei-Spieler-Splitscreen und vieles mehr. Die Liste an PC-exklusiven Features seht ihr nachfolgend:

    • Ranked Dedicated Servers
    • 2-Spieler-Splitscreen
    • Controller-Support
    • "Starke" GPU-Skalierung, SLI- und Crossfire-Optimierung
    • 4K-Support
    • FOV-Slider
    • Framerate Cap Slider
    • Verbesserter Text-Chat-Features im Spiel und in Lobbys
    • Steam Trading Cards
    • Trearchs Anti-Cheat-System (TAC)


    Auf PS4 und Xbox One wird Black Ops 3 maximal in 1080p aufgelöst werden können. Treyarch verspricht actionreiches Gameplay in butterweichen 60 fps. Mit potenter Hardware sind auf dem PC auch höhere Bildraten möglich. Nach Angaben von Firmenchef Mark Lamia musste das Team bei Treyarch die komplette Grafik-Engine überarbeiten, um 60 fps auf den Konsolen erreichen zu können. In Black Ops 3 sei nämlich "so viel Zeug" gleichzeitig zu sehen, dass es unmöglich wäre all das in der angestrebten Qualität mit 60 fps rendern zu können. Laut Aussage von Lamia wolle Treyarch "gewaltige Schlachten" auf den Bildschirm bringen, die so nur in Call of Duty möglich sind. Einen Eindruck davon vermitteln Screenshots und Trailer am Ende dieses Artikels. Weiter unten seht ihr auch die minimalen Systemanforderungen für Call of Duty: Black Ops 3.

    System Specs Minimum
    BetriebssystemWindows 7 64bit, Windows 8 64bit, Windows 8.1 64bit
    ProzessorIntel® Core™ i3-530 @ 2.93 GHz / AMD Phenom™ II X4 810 @ 2.60 GHz
    Arbeitsspeicher6 GB RAM
    GrafikkarteNVIDIA® GeForce® GTX 470 @ 1GB / ATI® Radeon™ HD 6970 @ 1GB
    DirectXVersion 11
    NetzwerkBroadband Internet connection
    SoundkarteDirectX Compatible
    02:07
    Call of Duty: Black Ops 3 - Offizieller Enthüllungstrailer mit ersten Gameplayszenen
    Spielecover zu Call of Duty: Black Ops 3
    Call of Duty: Black Ops 3
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run