Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • CoD Advanced Warfare: Update: Jetzt mit Test und Wertung der PS4-Version

    Call of Duty: Advanced Warfare im Test - Screenshots aus der PC-Version. (5) Quelle: Activision

    Die Call of Duty-Reihe war bisher vor allem Shooter, weniger erzählerisches Epos. Doch in Advanced Warfare übernimmt Hollywood-Star Kevin Spacey eine tragende Rolle und so könnte die Handlung theoretisch auf ein neues Niveau gehoben werden. Ob es tatsächlich der Fall ist und wie gut insgesamt die Einzelspielerkampagne geworden ist, sagen wir im Call of Duty: Advanced Warfare-Test - jetzt inklusive Multiplayer-Test und finaler Wertung!

    Call of Duty: Advanced Warfare im Test: Neues Jahr, neues Call of Duty - wieder einmal lockt eine bombastisch inszenierte Kampagne die Ego-Shooter-Fans und wieder einmal dürften sich die Geister scheiden, ob die wenigen spielerischen Unterschiede und die mageren technischen Neuerungen für gewohnt grandiosen Ballerspaß sorgen oder einfach nur eine dreiste Wiederholung von altbekannten Elementen sind.

    Die Call-of-Duty-Serie: Alles zu den spannenden Action-Shootern!

    Wer nun wegen der prominenten Rolle des zweifachen Oscar-Preisträgers Kevin Spacey die Hoffnung hatte, dass Call of Duty: Advanced Warfare erstmals in der Seriengeschichte mit einer tiefgründigen und gar kontroversen Handlung auftrumpft, dürfte jedenfalls etwas enttäuscht sein. Trotz der fabelhaften schauspielerischen Leistung des Hollywood-Stars und dem ziemlich frischen futuristischen Setting bietet der neueste Ableger eine gewohnt packende, aber eben auch klischeehafte sowie vorhersehbare Story, die unsere Hirne kaum beansprucht - immerhin bleibt man aber von patriotischen Szenen voller US-Fahnen im aktuellsten CoD-Teil weitestgehend verschont. Wer jedoch einen Michael-Bay-Film zum selber Spielen erwartet, wird mit der Kampagne von Advanced Warfare bestens bedient - sowohl spielerisch als auch dramaturgisch.

    Drücke X, um dein Beileid zu bekunden

    In einer Szene müssen wir auf Knopfdruck unser Beileid bekunden. Zum Glück gibt es kaum weitere Peinlichkeiten in der Kampagne. (Xbox One) In einer Szene müssen wir auf Knopfdruck unser Beileid bekunden. Zum Glück gibt es kaum weitere Peinlichkeiten in der Kampagne. (Xbox One) Quelle: PC Games Doch der Reihe nach: Advanced Warfare ist rund 50 Jahre in der Zukunft angesiedelt. In der Zukunftsvision von Sledge Hammer Games werden Kriege von Soldaten in Exo-Anzügen ausgefochten, die den Kämpfern mehr Kraft und Geschwindigkeit verleihen,aber ansonsten ist fast alles beim Alten: Die Vereinigten Staaten sind weiterhin die Weltmacht Nummer 1 und böse Terroristen machen das, was sie nun mal am liebsten tun: die arme Zivilbevölkerung mit fiesen Anschlägen dezimieren.

    In der Kampagne schlüpfen wir in die Haut des US-Marines Jack Mitchell und erleben, wie er zu Beginn in der Schlacht um Seoul seinen besten Freund und auch seinen Arm verliert. Der mutige Draufgänger hat aber Glück im Unglück und so stellt es sich heraus, dass ausgerechnet der Vater (gespielt von Kevin Spacey) des besten Kumpels der Chef des Megakonzerns Atlas ist, bei dem es sich um eine mit den modernsten Militärtechnologien ausgestattete Privatarmee handelt. Mitchell bekommt neben einem Cyber-Arm einen neuen Exo-Anzug verpasst und wird in die Reihen der Elite-Truppen von Atlas aufgenommen. Nach einer kurzen Trainingsphase, in der wir unter anderem die Anwendung der neuen Smart- und EMP-Granaten erlernen und über die taktischen Vorzüge der EXO-Anzüge gelehrt werden, geht es in den nachfolgenden Missionen erst einmal darum, einen bösen Terroristen namens Hades zu stoppen.

    Mit den neuen Smart-Granaten werden Feinde rot markiert und ihr könnt sie auch durch Wände beschießen. (Xbox One) Mit den neuen Smart-Granaten werden Feinde rot markiert und ihr könnt sie auch durch Wände beschießen. (Xbox One) Quelle: PC Games Der Schurke hat es - Überraschung! - auf die Vereinigten Staaten abgesehen und plant einen nuklearen Anschlag auf die Stadt Detroit. Wie man es bereits aus den Vorgängern kennt, gibt es nach dem ersten Drittel der Kampagne eine leicht vorhersehbare Wendung in der Handlung und so müssen wir die letzten drei bis vier Stunden gegen einen anderen Fiesling und seine Schergen kämpfen. Insgesamt ist die Story im Gegensatz zu einigen Vorgängern von Anfang bis Ende logisch und man weiß in den Missionen stets, warum man an ausgerechnet dem Ort kämpft und was dort zu tun ist. Schön ist auch, dass man in Advanced Warfare nur in die Rolle von Mitchell schlüpft und sich deshalb bei manchen Levels nicht wie in so manchen Serienablegern fragen muss, wer man überhaupt ist. Zudem muss man es im Anbetracht der Vorgänger fast schon als positiv ansehen, dass es bis auf eine Szene auf einem Friedhof, in der wir unsere Trauer per Tastendruck zum Ausdruck bringen, wenige ungewollt lächerliche Abschnitte in der Kampagne gibt. Wie aber bereits erwähnt, sollte man trotz Kevin Spacey keine Geschichte mit der Klasse von Filmen wie Die üblichen Verdächtigen oder L.A. Confidential erwarten, die zum Nachdenken anregt oder mit einem sehr überraschendem Ende aufwartet - alles in allem ist die Story von Call of Duty: Advanced Warfare gewohnte Popcorn-Kino-Kost, die hervorragend zu einem brachialen Action-Spiel passt und sich in den aufwendigen Zwischensequenzen optisch kaum von einem echten Hollywood-Blockbuster unterscheidet.

    Call of Duty: Advanced Warfare im Video-Review

    05:45
    Call of Duty - Advanced Warfare: Testvideo der Einzelspieler-Kampagne
    Spielecover zu Call of Duty: Advanced Warfare
    Call of Duty: Advanced Warfare

    Ungewohnt abwechslungsreich

    Vielen Szenen merkt man die Entwicklungszeit von drei Jahren an. So fällt der Kampf in der Antarktik sehr atmosphärisch aus. (Xbox One) Vielen Szenen merkt man die Entwicklungszeit von drei Jahren an. So fällt der Kampf in der Antarktik sehr atmosphärisch aus. (Xbox One) Quelle: PC Games Während das Gameplay von so manchen Call of Duty-Teilen ziemlich monoton ausfällt und wir uns sozusagen von einer Schießbude zur nächsten bewegen, punktet Advanced Warfare mit ungewohnt viel Abwechslung. Natürlich ist man wieder mehr als die Hälfte der fünf bis sechs Stunden langen Kampagne nur damit beschäftigt, Abertausende relativ dummer KI-Gegner mit den unterschiedlichsten Waffen umzunieten, doch müssen wir zum Beispiel in einem Level lautlos durch eine gut bewachte Villa schleichen. Dabei ist der Nervenkitzel hoch, denn obwohl die in Asien angesiedelte Mission in der Nacht stattfindet, bewachen an die zwanzig Söldner das Areal. Neben der Hilfe einer Kameradin per Funk steht uns auch ein Tool zur Verfügung, mit dessen Hilfe wir sehen, ob die Wachen uns hören und obendrein haben wir noch einen Enterhaken, mit dem wir uns von Dach zu Dach bewegen können. Wir haben eine Weile gebraucht, bis wir uns die Wege der einzelnen Wachen verinnerlicht hatten uns so einen optimalen Weg in die Villa fanden - zudem ließ es sich kaum vermeiden, dass wir einige Male gestorben sind. Als wir aber den Abschnitt erfolgreich beendet hatten, waren wir zum einen nicht so genervt wie etwa in den Schleichpassagen von Assassin's Creed und zum anderen auch ziemlich überrascht, dass es auch mal solche Herausforderungen in einem Call of Duty gibt.

    Woran es dem neuen Teil aber etwas fehlt, sind Missionen, die länger in Erinnerung bleiben. Zwar hat Sledge Hammer Games einen rasanten Flug durch einen Canyon zu bieten, aber im Vergleich zur Weltraumszene von Ghosts wirkt das Ganze dann doch eher bemüht. Das lag vor allem an der Hektik, da wir von allen Seiten beschossen wurden, zwischendurch auf feindliche Jäger achten mussten und obendrein dabei aber noch den Kampfjet gekonnt steuern mussten. Für eine nette Abwechslung - wie schon die Schleichpassage - sorgte der Abschnitt auf alle Fälle, nur als echtes Highlight taugte der Canyon-Level eher nicht.

    Eine weitere Schwäche der Kampagne ist, dass die offensichtlichen taktischen Vorteile des Exo-Suits selten wirklich benötigt werden - es sei denn, man entscheidet sich für den schwersten von vier Schwierigkeitsgraden. Leider dürfen wir uns auch nicht aussuchen, ob wir mit einem Specialist- oder Assault-Anzug einen Level bestreiten wollen, und auch die Spezialfähigkeiten der unterschiedlichen Suits wie etwa Zeitverlangsamen oder die Boost-Jumps sind für die Kämpfe eigentlich kaum von Belang. Zudem tragen die neuen Granaten und Waffen in der Kampagne mehr zur Zukunftsatmosphäre bei, als dass sie tatsächlich das Gameplay im Vergleich zu den Vorgängern verändern würden. Eigentlich schade, denn der Einsatz der hochmodernen Gadgets sieht spektakulär aus, insbesondere in einem Level, in dem wir uns durch eine Reaktoranlage durchballern. Dort gilt es Horden von Feinden auszuschalten. Wenn man etwa eine der Smart-Granaten in Richtung der Feinde wirft und sie selbständig den Weg zu den Gegnern findet, fragt man sich, ob Kriege in Zukunft vielleicht mit solchen Technologien ausgefochten werden. Laut den Entwicklern könnte das übrigens tatsächlich der Fall sein, denn alle Waffen und Gadgets im Spiel basieren auf Prototypen, die in frühen Formen bereits heute existieren.

    Call of Duty: Advanced Warfare - Grafikvergleich PC vs. PS4 vs. Xbox One

    01:47
    Call of Duty - Advanced Warfare: Video-Grafikvergleich PC vs. Next Gen
    Spielecover zu Call of Duty: Advanced Warfare
    Call of Duty: Advanced Warfare
  • Call of Duty: Advanced Warfare
    Call of Duty: Advanced Warfare
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Sledgehammer Games
    Release
    03.11.2014
    Es gibt 35 Kommentare zum Artikel
    Von USA911
    Naja, also wenn ich das so lese, dann müsste schon eine Abwertung rein, denn kein Schutz vor Cheater, dann das die…
    Von thisisnotagame
    Immer diese Grafik-vergleiche mit den Konsolen...schämt euch!!!Wenn ein Spiel für Konsolen entwickelt wurde und es…
    Von Raubhamster
    Ähmm..."Pay respects" heißt ja wohl eher "Ehre erweisen". Einem Toten wünscht man kein Beleid (condolences). 

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 35 Kommentare zum Artikel

      • Von USA911 Erfahrener Benutzer
        Naja, also wenn ich das so lese, dann müsste schon eine Abwertung rein, denn kein Schutz vor Cheater, dann das die schnellen auf die langsamen ausgebremst werden, sollte schon mit als negativ Punkt aufgenommen werden. Denn die Technik dafür wäre verfügbar, gäbe es diese nicht, so ist es in Ordnung das nicht abgewertet wird.
      • Von thisisnotagame Erfahrener Benutzer
        Immer diese Grafik-vergleiche mit den Konsolen...schämt euch!!!
        Wenn ein Spiel für Konsolen entwickelt wurde und es zusätzlich dann auch noch ein schlechter Port ist sieht es natürlich nicht viel besser auf dem PC aus. Wie sollte es auch?
        Das Spiel selbst hat gut gerenderte Zwischensequenzen jedoch sieht…
      • Von Raubhamster
        Ähmm..."Pay respects" heißt ja wohl eher "Ehre erweisen". Einem Toten wünscht man kein Beleid (condolences). 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1141096
Call of Duty: Advanced Warfare
Update: Jetzt mit Test und Wertung der PS4-Version
Die Call of Duty-Reihe war bisher vor allem Shooter, weniger erzählerisches Epos. Doch in Advanced Warfare übernimmt Hollywood-Star Kevin Spacey eine tragende Rolle und so könnte die Handlung theoretisch auf ein neues Niveau gehoben werden. Ob es tatsächlich der Fall ist und wie gut insgesamt die Einzelspielerkampagne geworden ist, sagen wir im Call of Duty: Advanced Warfare-Test - jetzt inklusive Multiplayer-Test und finaler Wertung!
http://www.pcgames.de/Call-of-Duty-Advanced-Warfare-Spiel-54257/Tests/Update-Jetzt-mit-Test-und-Wertung-der-PS4-Version-1141096/
07.11.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/11/wallpaper_call_of_duty_advanced_warfare_02_2560x1600-pc-games_b2teaser_169.jpg
call of duty,ego-shooter
tests