Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Call of Duty 2

    Infinity Wards Call of Duty 2: Haben wir schon genug vom Zweiten Weltkrieg, oder können wir uns noch einmal für eine Offensive mit Call of Duty 2 aufraffen? Stalingrad, Moskau, Nordafrika, Normandie und Deutschland sind die Schauplätze unseres Tests.

    Zum zweiten Mal ruft die Pflicht: Vor buchstäblich kriegsentscheidenden Kulissen liefern Sie sich die bis dato intensivsten Shooter-Gefechte.

    Als britischer Soldat kämpfen Sie sich durch Ägypten, Libyen und Tunesien. Als britischer Soldat kämpfen Sie sich durch Ägypten, Libyen und Tunesien. Quelle: PC Games Alles begann damals mit Medal of Honor: Allied Assault. Es folgten Call of Duty und populäre Mehrspielerableger wie Battlefield 1942. Zuletzt versuchte noch Brothers in Arms im Frühjahr dieses Jahres, die Gunst der anspruchsvollen Action-Spieler zu gewinnen. Langsam könnte man meinen, die Welt hat genug Ego-Shooter mit der Thematik Zweiter Weltkrieg gesehen.

    Aber nun kommt Infinity Wards Call of Duty 2. Was kann das Teil denn bitte schön noch bieten? Sämtliche relevanten Schlachten und historischen Ereignisse kennen wir doch schon aus den letzten Jahren. Und alles andere haben wir im Fernsehen miterleben dürfen, wie beispielsweise bei der Miniserie Band of Brothers oder in Der Soldat James Ryan. Doch wie im wahren Leben kommt es nie so, wie man es erwartet.

    Erfahrungsbericht

    In Stalingrad steht fast kein unbeschädigtes Gebäude mehr. An der Seite der Soldatin Lena Leonora attackieren Sie aus sicherer Entfernung den Feind. In Stalingrad steht fast kein unbeschädigtes Gebäude mehr. An der Seite der Soldatin Lena Leonora attackieren Sie aus sicherer Entfernung den Feind. Quelle: PC Games 8. Dezember 1944, 07:30 Uhr. Bergstein, Deutschland. Wetter: bedeckt, 7° Celsius. "Ich habe nicht mehr geschlafen, seit wir Bergstein am 6. eingenommen haben. Wir haben uns oben auf dem Hügel eingegraben und Befestigungen aus allem gebaut, was wir nur in der Gegend finden konnten. Unsere einfachen Verteidigungen sollen den Feind in bestimmte Trefferbereiche lenken.

    Das Problem ist, dass wir so viele Verluste in den letzten 24 Stunden erleiden mussten, dass fast niemand mehr da ist, der sie dann auch treffen und ausschalten könnte. Gezeichnet: Corporal Bill Taylor, D-Kompanie, 2. Ranger-Bataillon." Die Lage ist ernst für den Ranger und seine Kameraden. Jeden Moment könnte der Angriff der Deutschen erfolgen. Der Hügel, um den es sich hier handelt, ist eine Kuppe im östlichen Teil des Burgbergs in der Eifel.

    Hitler benutzte ihn als Stellung für seinen wahnwitzigen Westwall. Die Eroberung der Anhöhe war nicht einfach und von großen Verlusten gezeichnet. Die Deutschen verschanzten sich in den massiven Bunkern und hatten eine bessere Ausgangsposition als die heranstürmenden US-Elite-Soldaten, die sich nur mit Rauchgranaten vor dem MG-Feuer und den feindlichen Scharfschützen absichern konnten. Die alliierten Streitkräfte suchten hinter Panzersperren und Bäumen Deckung - meistens ohne Erfolg.

    Die, die übrig blieben, müssen sich jetzt auf der Hügelspitze behaupten. Dumpfes Knattern aus nicht allzu weiter Ferne ist zu hören, dann ein heftiges Donnern. Deutsches Artilleriefeuer! Ihre Kameraden schreien wild umher: "Verschanzen Sie sich im Schützengraben, Corporal! Es wird vielleicht nicht viel bringen, aber besser als hier draußen ist es auf alle Fälle!"

    Sie rennen los, es herrscht unerträglicher Lärm. Sie werden durch die Wucht aufschlagender Geschosse zu Boden geworfen, retten sich aber in den Graben und harren wenige Momente aus. Plötzlich tauchen rund um die Stellung graue Rauchschwaden auf. "Woher kommt der Feind? Ich kann nichts sehen!", schreit Ihnen ein Kamerad panisch entgegen. Sie bleiben ganz ruhig und legen Ihren Karabiner an. Sie warten. Dann erscheinen sie - schwarze Gestalten. Sie eröffnen sofort das Feuer und kämpfen um Ihr Leben.

  • Call of Duty 2
    Call of Duty 2
    Developer
    Infinity Ward
    Release
    15.02.2008

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
429280
Call of Duty 2
Call of Duty 2
Infinity Wards Call of Duty 2: Haben wir schon genug vom Zweiten Weltkrieg, oder können wir uns noch einmal für eine Offensive mit Call of Duty 2 aufraffen? Stalingrad, Moskau, Nordafrika, Normandie und Deutschland sind die Schauplätze unseres Tests.
http://www.pcgames.de/Call-of-Duty-2-Spiel-19642/Tests/Call-of-Duty-2-429280/
28.11.2005
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2005/11/PCG0106_Call_of_Duty_2_20_b2teaser_169.jpg
tests