Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Cabal Online: Die 10 wichtigsten Infos zum Crafting

    Habt ihr in Cabal Online schon mal eine Feuerscheibe oder einen Formbehälter als Beute erhalten und wolltet wissen, was man mit diesen Items machen kann? Was Crafting bedeutet und wozu es gut ist, erklären wir euch in zehn einfachen Schritten.

    In Cabal könnt ihr nicht nur gegen Monster oder andere Spieler kämpfen, sondern auch friedlichen Tätigkeiten nachgehen, indem ihr zum Beispiel verschiedene Tränke, Rüstungen oder Schmuckstücke herstellt. Wenn ihr einige Besonderheiten des Crafting-Systems des Online-Rollenspiels beachtet, steigt euer Charakter schnell zum Handwerksmeister auf.

    1. Was ist Crafting?
    „Crafting“ (vom Englischen: „to craft“ = „fertigen“, „anfertigen“) ist der Oberbegriff für alle herstellenden Berufe, die in den meisten Online-Rollenspielen ein fester Bestandteil des virtuellen Alltags sind. Cabal stellt hierbei keine Ausnahme dar. In diesem MMOG kann euer Charakter ein Handwerk erlernen und seine Fertigkeit im gewählten Beruf durch die Herstellung von Gegenständen verbessern. In Cabal gibt es zwei Arten von herstellenden Tätigkeiten: das sogenannte „normale“ Crafting (oder einfach nur „Crafting“) und das spezialisierte, „professionelle“ Crafting.

    2. Welche Gegenstände stelle ich mit dem „normalen“ Crafting her?
    Mit diesem Handwerk stellt euer Charakter Gebrauchswaren her. In diese Kategorie fallen HP- und MP-Tränke, Epauletten und Wunderschlüssel für die verschiedenen Dungeons. Die Rezepte heißen „Formelkarten“ und ihr könnt diese beim Alchemisten in Port Lux oder im Auktionshaus kaufen sowie als Beute von besiegten Monstern erhalten. Insgesamt teilt sich das normale Crafting in neun Stufen auf. Durch die Herstellung von Items bekommt ihr einen bestimmten Prozentsatz, und sobald ihr 100 Prozent erreicht, steigt ihr um einen Level auf.

    3. Welche Gegenstände stelle ich mit dem professionellen Crafting her?
    Das professionelle Crafting (im Spiel als „Prof. Crafting“ bezeichnet) ist in fünf Zweige unterteilt: Beim ersten stellt ihr Schwerter her (Katanas, Daikatanas, Schwerter und Zweihänder), beim zweiten Artefakte (Ringe, Amulette, Orbs und Prismen). Bei den restlichen drei Spezialisierungen lernt euer virtuelles Ich, jeweils eine der drei Rüstungsarten zu produzieren: Schutz-, Kampf- oder Plattenrüstung. Wenn ihr einen dieser fünf Berufe erlernt, verfügt euer Charakter sofort über alle erlernbaren Rezepte. Die von euch hergestellten Items haben besondere Attribute, die sie von den Ausgangsgegenständen der Herstellung (siehe Frage 10: Zutaten) unterscheiden. Die verbesserten Rüstungen, Waffen oder Schmuckstücke erkennt ihr an dem Namenszusatz, zum Beispiel Mithrilorb des Adepten. Was diese Zusätze jeweils bedeuten, lest ihr in unserem Extra-Kasten auf der nächsten Seite. Im Gegensatz zum normalen Crafting ist das professionelle in nur sieben Stufen unterteilt, je nach Herstellungsmaterial. So stellt ihr auf Stufe 1 beim Artefakt-Crafting Zitrinorbs und -prismen, beim Rüstungs-Crafting Aramidkleidung und beim Waffen-Crafting Schwerter aus Schattenstahl her. Auf der höchsten Stufe 7 produziert ihr bei jedem Zweig Mithril-Gegenstände.

    Die Items, die Yerte in Port Lux verkauft: Ganz unten seht ihr die Formelkarten für das normale Crafting, darüber die verschiedenen Scheiben. Die Items, die Yerte in Port Lux verkauft: Ganz unten seht ihr die Formelkarten für das normale Crafting, darüber die verschiedenen Scheiben. Quelle: PC Games 4. Wie viele Berufe kann ich erlernen und kann ich meine Wahl rückgängig machen?
    Ihr könnt nur einen der fünf Prof.-Crafting-Zweige erlernen und diesen später nicht mehr löschen beziehungsweise verlernen. Ihr habt also keine Möglichkeit, nach einiger Zeit auf ein anderes Handwerk umzuschwenken, falls ihr merken solltet, dass eure Wahl nicht die Beste war. Daher solltet ihr euch bereits im Vorfeld eine Frage stellen: „Von welchem Beruf profitiert mein Charakter am stärksten?“ Das Schwert-Handwerk eignet sich dabei für Klingenstürmer, Krieger und Aethralritter, Magier und Aethralschützen ziehen mehrere Vorteile vom Artefakt-Crafting. Mehr zum Thema „Klassen und Berufe“ lest ihr in unseren Klassenguides, jeweils im Abschnitt „20 Fragen“. Beim Erlernen des Prof. Craftings bekommt ihr automatisch auch das „normale“ Crafting.

    5. Was brauche ich, um ein Handwerker zu werden?
    Ihr benötigt einen Alchemistischen Umwandler in eurem Inventar, um Gegenstände herstellen zu können. Es gibt fünf verschiedene Umwandler – einen für jeden Handwerkszweig des Prof. Craftings. Jeder einzelne davon ist an euren Charakter gebunden und kann weder zerstört noch verkauft, noch auf irgendeine andere Weise aus eurem Inventar entfernt werden. Der Alchemistische Umwandler ist jedoch kein unnützes Item, das nur Platz wegnimmt und sich einfach nur im Inventar befinden muss, damit ihr craften könnt: Mit dem kleinen Gerät lassen sich nicht nur Gegenstände herstellen, sondern auch zerstören. Dazu müssen sich diese ebenfalls in eurem Inventar befinden. Warum solltet ihr eure Items zerstören? Weil ihr dadurch Alz und Crafting-Materialien bekommt. Doch nicht alle Gegenstände lassen sich in Einzelteile zerlegen: Stapelbare Items wie Tränke oder Handwerkszutaten könnt ihr nicht mit dem Umwandler bearbeiten.

    6. Wie bekomme ich einen Alchemistischen Umwandler?
    Mit Stufe 50 könnt ihr nach Port Lux reisen. Dazu müsst ihr den Teleportierer Karter solltet ihr die alte Alchemie-Meisterin Yerte aufsuchen, die ihr auf der linken Straßenseite in Richtung nördlicher Stadtausgang findet. Die alte Frau hat eine Aufgabe für euch, die ihr abschließen müsst, bevor Yerte eurem Charakter einen Alchemistischen Umwandler in die Hand drückt. Die Alchemistin schickt euch zu ihrer Kollegin in Green Despair, Nodaka. Von dort aus müsst ihr weiterreisen, und zwar zu den Alchemisten Sullivan in Desert Scream und Keller in Bloody Ice. Letzterer überträgt euch die Aufgabe, zu Yerte in Port Lux zurückzukehren. Dort angekommen, bekommt ihr eure Belohnung: einen Alchemistischen Umwandler. Dabei müsst ihr euch für eine der unter Punkt 5 angeführten Varianten entscheiden. Diese Wahl kann nicht rückgängig gemacht werden. Achtet also darauf, die richtige Version anzuklicken. Mit dem Umwandler in eurem Inventar ist euer Charakter nun offiziell ein Handwerker.

    Das Crafting-Menü: Da unser Charakter nicht alle Materialien im Inventar hat, wird das Rezept für das Zitrinorb in Orange ausgeschrieben. Das Crafting-Menü: Da unser Charakter nicht alle Materialien im Inventar hat, wird das Rezept für das Zitrinorb in Orange ausgeschrieben. Quelle: PC Games 7. Wie öffne ich das Crafting-Menü?
    In der rechten Ecke eurer Aktionsleiste findet ihr das Cabal-Zeichen (C). Mit einem Linksklick darauf öffnet ihr die Optionsübersicht, in der ihr auch den Punkt „Crafting“ entdeckt. Durch einen weiteren Linksklick gelangt ihr in das Crafting-Fenster. Falls euch diese Variante zu umständlich ist, könnt ihr auch einfach die Taste „F“ drücken. Dadurch öffnet ihr das Handwerksmenü direkt. In diesem findet ihr zwei Reiter: „Prof. Crafting“ und „Crafting“. Ihr könnt jederzeit von einem zum anderen wechseln, je nachdem, ob ihr eine Rüstung, Waffe oder eine Gebrauchsware herstellen wollt.

    8. Was bedeuten die Farben der einzelnen Rezepte?
    Sämtliche Rezepte, die ihr in eurem Crafting-Menü seht, werden in drei unterschiedlichen Farben ausgeschrieben: Weiß, Orange und Rot. Weiß kennzeichnet dabei die für euch beste Variante: Diese Farbe zeigt, dass euer Crafting-Level hoch genug ist und dass sich alle benötigten Materialien in eurem Inventar befinden. Orange bedeutet, dass ihr das Item zwar vom Level her erstellen könntet, jedoch nicht alle Zutaten gesammelt habt. Die roten Rezepte haben einen höheren als euren aktuellen Crafting-Level und können daher noch nicht angewendet werden.

    9. Kann die Herstellung fehlschlagen?
    Ja, die Gefahr eines Fehlschlags der Herstellung besteht immer. In diesem Fall bekommt ihr nicht nur keinen Gegenstand, sondern verliert auch die zur Herstellung benötigten Materialien. In den niedrigen Handwerkslevels ist dies nicht tragisch, da das Crafting in diesem Bereich mit keinen hohen Kosten verbunden ist. In den höheren Stufen solltet ihr euch jedoch auf erhöhte Ausgaben gefasst machen, wenn ihr euch mit einem herstellenden Beruf beschäftigen wollt.

    10. Welche Zutaten benötige ich und wo finde ich diese?
    Die Zutaten für eine Waffe/Rüstung/ein Schmuckstück sind in der Regel ähnlich. Ihr braucht einen Ausgangsgegenstand, bei dem es sich dementsprechend auch um eine Waffe, Rüstung oder um ein Artefakt handelt. Außerdem benötigt ihr einen Formbehälter sowie einen speziellen Kristall, zum Beispiel einen Materialkristall zur Herstellung von Waffen oder einen Quarzkristall für Artefakte. Die letzte Zutat, die nicht bei allen Rezepten benötigt wird, ist eine Scheibe. Es gibt neun verschiedene Varianten: Flammen-, Dämmer-, Weihe-, Luft-, Donner-, Blut-, Erd-, Aqua- und Seelenscheibe. Welche Scheibe und wie viele davon ihr für einen Gegenstand benötigt, steht in der Auflistung der Zutaten für die jeweiligen Rezepte im Crafting-Menü. Die Ausgangswaffen, -rüstungen und -schmuckstücke könnt ihr bei den entsprechenden Verkäufern in Nevareths Stützpunkten kaufen. Die verschiedenen Scheiben gibt es bei der Alchemie-Lehrerin Yerte in Port Lux, außerdem bekommt ihr diese als Beute von diversen Monstern überall in Nevareth. Formbehälter findet ihr ebenfalls bei besiegten Gegnern. Die Materialkristalle stellt ihr selbst her, indem ihr Gegenstände mithilfe des Umwandlers zerstört. Eine weitere „Zutat der etwas anderen Art“ benötigt ihr, um Gegenstände herzustellen: Ehrenpunkte. Für jedes produzierte Item des Prof. Craftings verbraucht ihr in den höheren Stufen eine gewisse Anzahl an Ehrenpunkten. Nur die Items der ersten Stufe kosten euch keine Punkte. Loggt euch ab und zu auf den Kriegschannel (Channel 20) ein, um euer Konto durch einige Kämpfe wieder aufzufüllen.

    Die Namenszusätze Beim Crafting
    Zitrinorb des Adepten, Schattenstahl-Schwert der Zerstörung … Jedes von euch hergestellte Item zeichnet sich durch einen Namenszusatz aus, der auf die besonderen Boni des Gegenstandes hinweist. Ihr seht im Crafting-Menü allerdings nicht, welche Werte zu dem jeweiligen Namen gehören. Wir schaffen Abhilfe und lüften das Geheimnis der einzelnen Zusätze.

    ADEPT- Erhöhte Skill-Erfahrungspunkte pro Fähigkeit
    GENESUNG - Erhöhte Lebenspunkte-Regeneration
    GLÜCK - Erhöhte Drop-Rate (bezogen auf Items, Alz oder Skill-Slots auf der Ausrüstung)
    STÄRKE - Erhöhter Kampfskillschaden
    TODESHAUCH - Erhöhter kritischer Schaden
    VAMPIR - Erhöhter maximaler Lebenspunkte-Entzug
    WÄCHTER - Erhöhte Verteidigung oder Verteidigungsrate
    WILLE - Erhöhte maximale Lebenspunkte
    ZERSTÖRUNG - Erhöhter Angriff oder erhöhte Angriffsrate

  • Cabal Online
    Cabal Online
    Publisher
    Gameforge AG
    Developer
    ESTsoft Corp.
    Release
    15.07.2010
    Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von Ray-X
    Wenn ich nen sinnlosen und langweiligen Zeitvertreib haben will, setz ich mich draußen hin und sehe dem Gras beim…
    Von Cromox
    lvl 12 ??? des war doch wohl n witz oder ???alter manchmal muss man geduld aufweisen und bis lvl 30-50 zocken.... und…
    Von Daribusch
    lvl 12 ??? des war doch wohl n witz oder ???alter manchmal muss man geduld aufweisen und bis lvl 30-50 zocken.... und…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von Ray-X Erfahrener Benutzer
        Wenn ich nen sinnlosen und langweiligen Zeitvertreib haben will, setz ich mich draußen hin und sehe dem Gras beim wachsen zu.

        Bei kostenlosen MMOs sind Begriffe wie Qualiät, Spass oder Inhalt genauso Fremd
        wie chinesisch...

        Lieber lass ich mich von Blizzard abzocken, als dass ich mir bei Billiggames graue Haare herbeilangweile 
      • Von Cromox Erfahrener Benutzer
        Es gibt sicherlich Leute dennen so etwas Spaß macht. Ich habe nach 2 oder 3 Stunden Spielzeit halt festgestellt, dass so etwas nichts für mich ist. Warum sollte ich mich in einem kostenlosen Spiel rumquälen nur um dann irgendwann einmal Spaß zu haben?
      • Von Daribusch Neuer Benutzer
        Zitat von Cromox
        Cabal Online ist ja so langweilig. Habs bis Level 12 gespielt und danach wurds mir zu doof, mit den immer wieder gleichen Questtexten.
        lvl 12 ??? des war doch wohl n witz oder ???

        alter manchmal muss man geduld aufweisen und bis lvl 30-50 zocken.... und ab lvl 20 geht des eh alles schneller ^^

        nehm dir 2 mins zeit und schaut dir auf youtube nen 150lvl video an, und sag mir dann nochmal obs langweilig ist 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
769590
Cabal Online
Cabal Online: Die 10 wichtigsten Infos zum Crafting
Habt ihr in Cabal Online schon mal eine Feuerscheibe oder einen Formbehälter als Beute erhalten und wolltet wissen, was man mit diesen Items machen kann? Was Crafting bedeutet und wozu es gut ist, erklären wir euch in zehn einfachen Schritten.
http://www.pcgames.de/Cabal-Online-Spiel-19594/Specials/Cabal-Online-Die-10-wichtigsten-Infos-zum-Crafting-769590/
26.08.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/08/Crafting1.jpg
cabal online,browser,tricks,tipps,pc
specials