Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Borderlands 2: Vorschau mit Gameplay-Video - mehr Abwechslung, mehr Waffen, mehr Spielspaß

    2k Games hat uns Borderlands 2 bereits auf der E3 im Koopmodus gezeigt. Jetzt, nur einige Wochen nach der Spielemesse, offenbarte man uns den wahren Kern des Spiels: den coolen Storymodus des Shooter-RPGs. Gearbox-Präsident Randy Pitchford war persönlich gekommen, um sein Werk vorzustellen. Mehr lest ihr in unserer Vorschau.

    Wir haben Borderlands 2 in der Vorschau: Die Handlung spielt fünf Jahre nach den Ereignissen aus dem ersten Spiel. Vier neue Helden werden darin entweder allein oder kooperativ auf die Welt von Pandora losgelassen, man kann sich aber in einem Charakter-Editor auch einen eigenen Kämpfer zusammenschustern. Die Vier stehen erneut für die Charakterklassen: Der Gunzerker Salvador ist ein rauer Mexikaner, der dank Spezialfähigkeit kurzzeitig mit zwei Knarren rumballern kann. Die Siren Maya hingegen kann Gegner lähmen und sie dann genüsslich und ohne Wiederrede ausschalten. Auf solche Tricks verzichtet der Commando Axton. Er ist ein ziemlich gradliniger Typ, der mit Selbstschussanlagen und Raketentürmen sogar kleine Atomexplosionen herbeiführt. Zer0 kann sich als Assassine unsichtbar machen und sich an Gegner anschleichen. Die Protagonisten des Vorgängers sind noch am Leben und kommen in der Geschichte mehrfach vor, sind aber nicht spielbar.

    Bei unserer Demo werden wir in Sanctuary ausgesetzt, einer Steampunk-Großstadt mitten in der Wüste. Sanctuary wird in Borderlands mehrfach erwähnt, ist nun aber erstmals als Reiseziel verfügbar und der Mittelpunkt der Erzählung von Borderlands 2. In der pulsierenden Stadt nehmen wir haufenweise Quests an und treffen NPCs, die uns vom Widerstand gegen Hyperion erzählen. An allen Ecken und Enden können wir Gesprächen lauschen und hören zu unserer Verwunderung bereits in dieser frühen Entwicklerversion die deutsche Synchronisation. Die Übersetzung ist erstaunlich gut gelungen und der Voicecast haut uns von den Socken. Die Sprecher sind begeistert bei der Sache und liefern eine grandiose Arbeit ab. Als wir in einer dunklen Ecke Claptrap finden und den Controller einige Minuten zur Seite legen, meldet sich der quirlige Roboter beim Spieler und sagt "Manche finden es unheimlich, wenn man sie minutenlang anstarrt. Aber ich freu mich total dich wiederzusehen!" Solcher, mit Inbrunst vorgetragener Humor ist es, der uns an den Monitor fesselt.

    Borderlands 2-Vorschau: Charakter-Unikate und universelles Badass-Level ohne Level-Cap

    Borderlands 2-Vorschau: Hier sehen wir den Skilltree zum Gunzerker. Borderlands 2-Vorschau: Hier sehen wir den Skilltree zum Gunzerker. Quelle: 2k Games Dass die Charaktere in Borderlands 2 allesamt Unikate sind, wissen wir. Noch in Sanctuary lernen wir einen verschrobenen Waffenhändler kennen, der einen Kunden mit Sonderwünschen einfach elektroschockt. Aber alles bisher Gesehene wird übertroffen von der kleinen Bombenbastlerin, die wir im Zuge unserer Hauptmission treffen sollen. Mit ihrer Hilfe müssen wir einen Zug lahmlegen, der quer durch die Wüste fährt. Doch als wir sie treffen, kommt es, wie es immer kommt: Bevor uns die kleine, höchstens 12-jährige helfen will, müssen wir noch schnell etwas für sie erledigen. Die Aufträge gehen schnell von der Hand und haben teilweise optionale Komponenten, die das Spiel mit Extra-Cutscenes belohnt. An manchen Stellen kann man auch Entscheidungen treffen und Aufträge auf unterschiedliche Arten beenden. Wir werden von dem rotzfrechen und ziemlich verrückten Bombenbalg ausgeschickt, um zwei ihrer Puppen zu suchen. Sie sind gleichzeitig Zünder für riesige Bomben und die Anweisungen per Funk wie wir sie retten sollen sind durchsetzt von richtig schwarzem Humor!

    Während wir uns also für die Göre durch die Wüste ballern und allerhand Skags, Banditen und eben solche Monster erschießen, die man in einer Wüste erwartet, steigen wir natürlich auch im Level auf. Hier unterteilt Gearbox nun in zwei unterschiedliche Ränge. Der Spielerlevel basiert auf den Werten eines Charakters und gesammelte Punkte lassen sich in Fertigkeiten eintauschen. Gleichzeitig levelt aber jeder Spieler auch im "Badass Rank" auf. Der Badass-Rang gilt für alle Charaktere eines Spielers und hat keinen Level-Cap. Wer also gerade keine Lust auf einen Gunzerker hat, verbessert seinen Helden auch, indem er einfach mit einem anderen weiterspielt – und das ohne Ende! Badass-Punkte können dann für passive Fähigkeiten und Charakterwerte eingetauscht werden, die für alle Charaktere eines Spieleraccounts gelten.

    Wer mehrere Helden erstellt, profitiert darüber hinaus von einem weiteren Feature. Claptrap bietet uns in Sanctuary nämlich sein "Geheimversteck" an, in dem wir Items zwischenlagern können. Das funktioniert dann mit allen Klassen und Charakteren. Man legt eine coole Wumme als Gunzerker in das Versteck, beendet das Spiel, kehrt als Assassine zu Claptrap zurück und holt sich dann einfach die Knarre, die man ursprünglich im anderen Spielstand gefunden hat. Twinken wird dadurch extrem erleichtert.

    Borderlands 2-Vorschau: Gazillionen Waffen und die Cel-Shading Grafik

    Borderlands 2 kommt mit einem bunten Cel-Shading-Look. Borderlands 2 kommt mit einem bunten Cel-Shading-Look. Quelle: 2k Games Das Prinzip Shoot and Loot werfen die Entwickler natürlich nicht von Bord. Wie im ersten Spiel begräbt das Spiel einen förmlich unter Millionen automatisch generierter Waffen, die sich allesamt in Werten, Funktion und Zusatzgimmicks unterscheiden. Sniper-Bazookas sind ebenso möglich, wie Säure versprühende Revolver. Bei unserer Anspielsession haben wir das Gefühl, dass die Kategorien dieses Mal wichtiger sind. Als mehrere gepanzerte Helikopter auftauchen, bekommen wir sie erst mit Hilfe von korrosiven Waffen vom Himmel. Dass man nun tatsächlich mehr als nur eine "Superwaffe" brauchen wird, finden wir gut. Denn in Borderlands wurde die unvorstellbar hohe Zahl von Waffen schnell entwertet, indem man früh an richtig starke Wummen kam. Nun muss man mehr denn je den Blick auf eine ausgeglichene Vielfalt an Waffen behalten, um jede Situation zu meistern. Gefallen hat uns auch die bunte und effektreiche Cel-Shading-Grafik von Borderlands 2. Während zu Beginn des ersten Teils noch Wüste vorherrschte, sehen wir nun innerhalb von wenigen Stunden Hügel- und Berglandschaften, giftgrüne Säureseen, Höhlen, Banditenverstecke und fett gepanzerte Roboter-Militärbasen. Das ist deutlich schöner anzusehen, als das trostlose Gelb des Wüstensands. Ein farbenfroher und kontrastreicher Mix aus hell und dunkel hat uns jedenfalls schnell in seinen Bann gezogen. Auch ein Hit ist der coole Western-Soundtrack, der uns oft an Joss Whedons Meisterwerk Firefly erinnert. Da stimmen Setting, Stimmung und Tonalität überein und schaffen ein wohliges Nerd-Nostalgiegefühl in dieser neuen, ungewohnten Welt

    04:47
    Borderlands 2: Preview zum Rollenspiel-Shooter-Mix
    Spielecover zu Borderlands 2
    Borderlands 2
  • Borderlands 2
    Borderlands 2
    Publisher
    2K Games
    Developer
    Gearbox Software
    Release
    21.09.2012
    Es gibt 18 Kommentare zum Artikel
    Von Mothman
    Hab mir damals bei Fallout die AT-Version geholt und bei Steam aktiviert und das war UNCUT.
    Von Texer
    Nur blöd das man es per Steam aktivieren muß, d.h. selbst AT-Versionen sind dann geschnitten (evtl. Proxys benutzen?).
    Von Texer
    Das Problem ist das Borderlands ne Steam-Aktivierung vorraussetzt. D.h. Steam weiß das Du aus Germany bist und damit…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 18 Kommentare zum Artikel

      • Von Mothman Erfahrener Benutzer
        Zitat von Texer
        Nur blöd das man es per Steam aktivieren muß, d.h. selbst AT-Versionen sind dann geschnitten (evtl. Proxys benutzen?).
        Hab mir damals bei Fallout die AT-Version geholt und bei Steam aktiviert und das war UNCUT.
      • Von Texer Erfahrener Benutzer
        Nur blöd das man es per Steam aktivieren muß, d.h. selbst AT-Versionen sind dann geschnitten (evtl. Proxys benutzen?).
      • Von Texer Erfahrener Benutzer
        Das Problem ist das Borderlands ne Steam-Aktivierung vorraussetzt. D.h. Steam weiß das Du aus Germany bist und damit is es wieder Cut. Muß man halt wieder die Spezialproggies benutzen (Proxys etc.). Zum kosten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
988986
Borderlands 2
Borderlands 2: Vorschau mit Gameplay-Video - mehr Abwechslung, mehr Waffen, mehr Spielspaß
2k Games hat uns Borderlands 2 bereits auf der E3 im Koopmodus gezeigt. Jetzt, nur einige Wochen nach der Spielemesse, offenbarte man uns den wahren Kern des Spiels: den coolen Storymodus des Shooter-RPGs. Gearbox-Präsident Randy Pitchford war persönlich gekommen, um sein Werk vorzustellen. Mehr lest ihr in unserer Vorschau.
http://www.pcgames.de/Borderlands-2-Spiel-19285/News/Borderlands-2-Vorschau-Preview-988986/
15.07.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/07/Borderlands_2_Koop_Vorschau_Preview_BL2_RoadRage.jpg
borderlands,action,2k games
news