Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bobby

    Geschäftiges Treiben im Wahlkampf Quelle: Kinowelt

    Geschäftiges Treiben im Wahlkampf Geschäftiges Treiben im Wahlkampf Quelle: Kinowelt Demi Moore lässt sich von Sharon Stone die Dauerwellen legen. Anthony Hopkins trifft sich zum Plausch mit Harry Belafonte. Ashton Kutcher philosophiert über die Heilkraft von LSD. Und Lindsay Lohan schreitet mit Elijah Wood zum Traualtar. Sehenswerte Szenen und großartige Star-Power - so zu bewundern in Emilio Estevez' Ensemble-Drama Bobby.

    Was auf den ersten Blick nach heiterer Promi-Parade klingen mag, hat in Wahrheit richtig Wucht. Denn Bobby handelt von der Ermordung des Präsidentschaftskandidaten Robert Kennedy in der Nacht vom 4. auf den 5. Juni 1968. Wie viele US-kritische Filme benutzt auch Estevez den Kunstgriff, anhand eines historischen Stoffes die Gegenwart anzuprangern. Man bedenke das politische Klima jener Zeit: 1968 kämpften US-Soldaten in Vietnam. Farbige und Immigranten standen im gesellschaftlichen Abseits. Und die großen Hoffnungsträger Martin Luther King und John F. Kennedy waren bereits ermordet worden. Die Hoffnung der Menschen lag nun auf Robert Kennedy, dem charismatischen Führer mit Weitsicht und Sozialbewusstsein - und sein Tod ließ die Nation in Resignation versinken.

    Emilio Estevez spiegelt die Stimmung dieser politisch so brisanten Ära in den Schicksalen ganz unterschiedlicher Personen wider. Sie alle halten sich am Tag des 4. Juni im Hotel Ambassador auf - jenem Ort, an dem Kennedy abends erschossen werden würde. So treffen in der Nobelherberge eine frustrierte Friseurin (Stone) und eine versoffene Sängerin (Moore) aufeinander. Zwei naive Wahlhelfer geraten in die Hände eines Drogendealers (Kutcher). Ein rassistischer Küchenchef (Christian Slater) schikaniert seine Untergebenen. Ein schwarzer Maître (Laurence Fishburne) gibt seinem mexikanischen Kollegen (Freddie Rodriguez) Nachhilfe in Sachen Bürgerrecht. Und eine junge Frau (Lohan) versucht, ihren Kumpel (Wood) durch Heirat vor dem Vietnamkrieg zu retten.

    Jede einzelne der Episoden berührt auf ihre Weise. Als Zeitporträt einer gesamten Ära aber vereinen sie sich zu einem inspirierenden Appell für ein neues Amerika. Aufbruchstimmung pur, die am allerdeutlichsten wird, wenn Robert "Bobby" Kennedy in geschickt montierten Archivbildern zu Frieden, Gleichheit und Gerechtigkeit ermahnt.

    Widescreen-Wertung
     

    Action
     
    Spannung
     
    Emotion
     
    Humor
     
    Erotik
     
    Anspruch
     
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Bobby
    Bobby
    Kinostart
    08.03.2007
    Film-Wertung:
     
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
612644
Bobby
Bobby
http://www.pcgames.de/Bobby-Film-206843/Tests/Bobby-612644/
11.09.2007
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2007/09/1109_WIDESCREEN_Bobby_Kinowelt_01_b2teaser_169.jpg
tests