Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Blackroom: Doom-Macher John Romero zeigt neuen Ego-Shooter - Finanzierung über Kickstarter

    Blackroom heißt das neue Spiel von John Romero und Adrian Carmack. Quelle: Night Work Games

    Mit Blackroom arbeiten die Entwicklerlegenden John Romero und Adrian Carmack an einem neuen Ego-Shooter für PC. Neben einer zehnstündigen Einzelspielerkampagne sind Koop-Missionen, 1-on-1-Deathmatches und Arena-Modi geplant. Zudem versprechen sie eine vollständige Unterstützung der Mod-Community: Blackroom soll sich komplett modifizieren lassen. Um das ambitionierte Projekt umsetzen zu können, sollen 700.000 US-Dollar über Crowdfunding gesammelt werden.

    John Romero und id-Software-Mitgründer Adrian Carmack arbeiten mit Blackroom an einem neuen Ego-Shooter, der im Winter 2018 für PC erscheinen soll. "Der abwechslungsreiche und rabiate Shooter kehrt zu den Wurzeln klassischer FPS-Spiele zurück und setzt auf eine Mischung aus Erforschung, Geschwindigkeit sowie intensive Kämpfe", schreiben die Entwickler auf der Kickstarter-Seite zu Blackroom. Die Entwicklung des ambitionierten Projekts soll über Crowdfunding finanziert werden - in den nächsten Wochen sollen 700.000 US-Dollar zusammenkommen.

    Für den Ego-Shooter mit futuristischem Setting versprechen die Entwickler eine zehnstündige Singleplayer-Kampagne und umfangreiche Mehrspieler-Modi, darunter Koop-Missionen, 1-on-1-Deathmatches und Free-for-All-Arena-Varianten auf sechs Karten mit abstraktem Level-Design aus der Feder von John Romero. Zu einem klassischen Arena-Gameplay dürften die aus diesem Shooter-Genre bekannten Rocket und Strafe Jumps sowie Circle Strafings beitragen.

    Die Entwickler wollen bei Blackroom bewusst auf Inhalte aus der Community setzen: Der Ego-Shooter soll sich vollständig modifizieren lassen. Hobby-Programmierer erhalten damit beispielsweise die Möglichkeit, eigene Karten für den Mehrspieler-Modus zu erstellen. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Maps steigt damit ins Grenzenlose. Zusätzlich sollen sich dedizierte Server einrichten lassen.

    04:21
    Blackroom: Video zum neuen Ego-Shooter von John Romero

    Singleplayer-Kampagne mit abstraktem Level-Design

    John Romero und Adrian Carmack arbeiten mit Blackroom an einem Ego-Shooter mit klassischem FPS-Gameplay. John Romero und Adrian Carmack arbeiten mit Blackroom an einem Ego-Shooter mit klassischem FPS-Gameplay. Quelle: Night Work Games Die Singleplayer-Kampagne führt Spieler an Orte wie verfallene viktorianische Villen oder verlassene Städte im Wilden Westen. Blackroom spielt bei einem der weltweit führenden Technikunternehmen: Hoxar. Die Firma entwickelte eine Technologie, die es Menschen erlaubt, sich zu jeder Zeit an jedem Ort zu befinden. Hoxar erstellte vollständig realistische holografische Welten, die sich von der wahren Realität kaum unterscheiden lassen. Alles findet innerhalb des namensgebenden Titels ab: in einem riesigen schwarzen Raum. Im Einzelspielermodus schlüpfen Spieler in die Rolle von Dr. Santiago Sonora, Chief hNode Engineer bei Hoxar.

    Nach einem fehlgeschlagenen Experiment mit einer neuen Erinnerungstechnologie vermischen auftretende Anomalien die reale und virtuelle Welt. Als Dr. Santiago Sonora gilt es, Ursachenforschung zu betreiben. "Dass sich der 'Black Room' nicht nur um Spaß und Spiel dreht, wird schnell ersichtlich", schreiben die Entwickler auf ihrer Kickstarter-Seite. Auf die Spieler warten "abstrakte, teils surreale Levels". Die Entwickler versprechen plötzlich auftauchende Anomalien sowie geheime Passagen und Räume. Erkundet werden die Levels mit einer Waffe und dem proprietären Boxel, einem Gerät, das ausschließlich für die Hände von Hoxar-Ingenieuren bestimmt ist - es nimmt Einfluss auf die Umgebung, Waffen und Gegner. Für die musikalische Untermalung dient ein Soundtrack von Heavy-Metal-Gitarrist George Lynch.

    Finanzierung über Kickstarter

    Die Finanzierung von Blackroom erfolgt über Kickstarter. Die Finanzierung von Blackroom erfolgt über Kickstarter. Quelle: Night Work Games Die Finanzierung von Blackroom erfolgt über Crowdfunding. In den nächsten Wochen wollen die Entwickler 700.000 US-Dollar einnehmen, um den Ego-Shooter entwickeln zu können. Wer sich an der Finanzierung etwa mit 5 US-Dollar beteiligt, darf an Umfragen nur für Backer teilnehmen und erhält ein spezielles Backer-Abzeichen im Forum zum Spiel. Zusätzlich erhalten 5-Dollar-Unterstützer Zugriff auf exklusive Streams und Videos. Wer 29 US-Dollar an die Entwickler überweist, erhält Blackroom als digitale Version, einen exklusiven Waffenskin sowie sämtliche Vorzüge, die auch 5-Dollar-Backer bekommen.

    Spieler, die sich mit 49 US-Dollar am Spiel beteiligen, dürfen sich zusätzlich über eine Erwähnung in den Credits von Blackroom und den Download des Soundtracks freuen. Ein digitales Artbook mit Konzepten von Carmack gibt's obendrauf. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten findet ihr auf der Kickstarter-Seite zu Blackroom. Wer 10.000 US-Dollar auf den Tisch legt, wird unter anderem zur Launch-Party eingeladen und darf an einer zweistündigen Entwicklersession mit John Romero teilnehmen. Zusätzlich winken Design-Mitarbeiten bei den HoloSims. Weitere Extras wollen die Entwickler bekanntgeben, sollten spezielle virale Achievements erreicht werden, darunter bestimmte Follower-Zahlen und YouTube-Abonnenten.

    02:03
    Doom-Schöpfer als Entwickler-Jedi: John Romeros kurioser Teaser-Trailer
  • Blackroom
    Blackroom
    Release
    4. Quartal 2018
    Es gibt 15 Kommentare zum Artikel
    Von TheBobnextDoor
    Da hat doch nicht wer den Stecker gezogen, im Blackroom ist es nun wirklich dunkel geworden. :BWenigstens hat man ein…
    Von TheBobnextDoor
    Das und irgendwie wirkt alles doch sehr seltsam.Der 4Players Kommentar: Kickstarter mit John Romero - aber der Motor…
    Von oldmichl
    Was mir bei Doom 1&2 so super gefallen hat, war die Levelarchitektur. Geheimräume finden, Fallen umgehen (oder noch…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 15 Kommentare zum Artikel

      • Von TheBobnextDoor Erfahrener Benutzer
        Da hat doch nicht wer den Stecker gezogen, im Blackroom ist es nun wirklich dunkel geworden. :B

        Wenigstens hat man ein Einsehen und versucht eine neue Kampange mit einer vorzeigbaren Gameplaydemo zu starten.
        Aber warum macht man das nicht gleich so? 
      • Von TheBobnextDoor Erfahrener Benutzer
      • Von oldmichl Neuer Benutzer
        Was mir bei Doom 1&2 so super gefallen hat, war die Levelarchitektur. Geheimräume finden, Fallen umgehen (oder noch besser Monster hineintappen lassen). Den Ausgang verzweifelt suchen, obwohl man ihn bereits durch ein Fenster gesehen hat usw. Sowas hätt ich schon gern wieder, vielleicht packt er es ja. Leider konnte ich auf Kickstarter nichts von Early Access beim backen lesen...darum grübel ich noch über eine Unterstützung.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193391
Blackroom
Blackroom: Doom-Macher John Romero zeigt neuen Ego-Shooter - Finanzierung über Kickstarter
Mit Blackroom arbeiten die Entwicklerlegenden John Romero und Adrian Carmack an einem neuen Ego-Shooter für PC. Neben einer zehnstündigen Einzelspielerkampagne sind Koop-Missionen, 1-on-1-Deathmatches und Arena-Modi geplant. Zudem versprechen sie eine vollständige Unterstützung der Mod-Community: Blackroom soll sich komplett modifizieren lassen. Um das ambitionierte Projekt umsetzen zu können, sollen 700.000 US-Dollar über Crowdfunding gesammelt werden.
http://www.pcgames.de/Blackroom-Spiel-56952/News/Doom-Macher-John-Romero-zeigt-neuen-Ego-Shooter-1193391/
25.04.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/04/Blackroom_Screenshots-1--pc-games_b2teaser_169.png
news